Aktuelles

Microsoft wegen „Zwangsdownload“ von Windows-10-Dateien abgemahnt

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ExXoN

Active member
Mitglied seit
18.04.2004
Beiträge
6.423
Ort
Rodgau bei Ffm
Absolut richtig!
Ich habe noch Win7 und werde vor Juli sicherlich noch auf 10 upgraden. Trotzdem gingen mir diese Updates tierisch auf den Sack. Ich will verdammt nochmal selbst entscheiden wann ich mein Upgrade mache und wann ich mir dann was runterladen will.
Am besten wurde es ja dann vor 2 Monaten als ich bei jedem Hochfahren die Fehlermeldung " GWXUX.exe funktioniert nicht mehr " bekam. Hatte natülich anfangs keine Ahnung was das ist, bis ich rausgefunden hab das es mit dem Windows 10 Upgrade zu tun hat. Da darf man dann erstmal googeln wie man dieses " Problem " beheben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terrier

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
11.507
Ort
Bielefeld
ich bin ja eigentlich ein Microsoft Fan, aber einfach irgendwelche 3 bis 6 Gb Dateien in C: laden finde ich auch nicht OK.
Da muss einfach vorher gefragt werden und wenn einmal Nein dann muss es gut sein.
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Mein Laptop hats nicht heruntergeladen. Die Rechner von Eltern und Freundin aber schon.
Habe Eltern das Windows Update komplett deaktiviert bevor die was drücken (keinen Bock meine Besuchswochenenden damit zu verbringen wieder Windows 7 auf die Kisten zu machen) und bei Freundin alles runtergeworfen.
Alle hatten den Ordner bei sich drauf.

Wäre das bei mir der Fall gewesen und hätte mir während einer UMTS-Verbindung das Volumen aufgenudelt, hätte ich da aber nen Aufstand gemacht.
 

Copiegeil

Active member
Mitglied seit
14.09.2006
Beiträge
2.229
Ort
Raubling
@Hardwarekäufer
Genau so werde ich das bei allen Leuten handhaben, die ich hier betreue. Das Windows Update wird lahmgelegt. Windows 7 wird jetzt seit 6 Jahren geflickt und gepampert. Das sollte eigentlich reichen, um mit einer Firewall und einem aktuellen Virenscanner einigermaßen sicher zu sein. Zumindest, bis man Microsoft die faxen mit ausspionieren ausgetrieben hat und Windows 10 stabil läuft. Ich kann hier von den "Betreuten" keinen auf Linux umstellen, das packen die nicht, falls hier ein Leser meint, das wäre die richtige Antwort dazu.
Ich bin auch von den Redaktion der HWluxx Seite sehr enttäuscht. Die haben zum Thema Microsoft scheinbar keine Meinung mehr, nicht ein Beitrag zum aushorchen und auslesen der User von Windows 10. Ist wohl nur ein Hirngespinst anderer Computer Magazinen und deren Webseiten.....
 

Mounti

Active member
Mitglied seit
17.09.2008
Beiträge
1.186
Heißt ja auch Hardwareluxx und nicht Softwareluxx.:lol:
 

Tazmal29

Banned
Mitglied seit
26.10.2014
Beiträge
3.226
Ort
am Ende der Welt
Die haben zum Thema Microsoft scheinbar keine Meinung mehr, nicht ein Beitrag zum aushorchen und auslesen der User von Windows 10. Ist wohl nur ein Hirngespinst anderer Computer Magazinen und deren Webseiten.....
Man kann es auch übertreiben. Wieso soll man da groß drüber reden? Man weis es doch inzwischen und bestätigt ist nach wie vor überhaupt nichts. Die einen sagen man wird ausgelesen andere sagen das stimmt nicht, wieder andere sagen die Tools gegen das Auslesen helfen und wieder andere sagen die Tools bringen garnichts. Was willst du denn immer und immerwieder darüber hören? Am Ende ist es jedem selbst überlassen ob er glaubt das er ausspioniert wird oder nicht und ob er mit Windows 10 zufrieden ist.

Mir ist es z.b. total egal ob mich MS ausspioniert oder nicht, ich merk davon sowieso nichts. Das einzige was ein BS für mich tun muss ist funktionieren. Und so naiv wie manche sind und glauben das es unter 8 oder gar 7 weniger spionieren gibt, kann man schon garnichtmehr sein.

Ich weis garnicht warum das immer wieder erwähnt werden soll, das flacht wie alles andere auch immer weiter ab. Heute kräht auch keine Sau mehr danach ob eine GTX 970 nun effektiv nur 3,5 GB oder halt doch 4GB Grafikspeicher benutzen kann und der Abverkauf geht weiter in die Höhe. Das gleiche haben wir auch bei Windows 10, die Zahl der Umsteiger steigt immer weiter, es gab nur einen Monat eine Flaute. Muss halt eben doch jeder selbst wissen, wie alles im Leben.

Wäre das bei mir der Fall gewesen und hätte mir während einer UMTS-Verbindung das Volumen aufgenudelt, hätte ich da aber nen Aufstand gemacht.
und nichts erreicht :)
 

Terrier

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
11.507
Ort
Bielefeld
und Merkwürdig, dass nur User Probleme haben die Windows 10 anscheinend ja beschneiden und vergewaltigen.
Sei es mit fummeln in der Registry oder mit Tools die Microsoft blockieren.

Fremd Anti Viren Progarmme brauch ich auch nicht und der Defender hat sogar einen Malwareschutz und war bei mir eh automatisch aktiviert.
Windows Defender auch mit Malware-Schutz | Deskmodder.de
Na klar wird Microsoft da nicht als Malware erkannt wie bei anderen Tools.

Router Firewall, Windows Firewall, Windows Defender mit Malwareschutz, Windows Tool zum entfernen Bösartige Software.
Gehirn einschalten im Web nicht zu vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 101197

Guest
So sehe ich das auch

10 läuft hier absolut Top seit Release. Habe hier in meiner Fsmily und Bekanntenkreis fast 40 Geräte geupgradet. Nicht einer mit Problemen. Alle super zufrieden.
 

DragonTear

Active member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.880
Ort
Im sonnigen Süden
So sehe ich das auch

10 läuft hier absolut Top seit Release. Habe hier in meiner Fsmily und Bekanntenkreis fast 40 Geräte geupgradet. Nicht einer mit Problemen. Alle super zufrieden.
Sind da auch Mobilgeräte dabei, also Windows Tablets?
Ich bin nämlich immer noch nicht grade zufrieden (im völligen Gegensatz zur Verwendung auf dem Desktop). Sobald mein Software projekt dieses Semesters wofür ich das Gerät brauche, abgeschlossen ist, gehe ich zurück auf Win 8.1...
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.561
Ort
Koblenz
Was die Zufriedenheit der Win10 Nutzer und das Spähverhalten von Win10 mit dem Umstand der heruntergeladenen Dateien zu tun hat verstehe ich nicht so recht...

Es ist einfach eine Frechheit, das M$ das KB30xxx83 einfach immer wieder (trotz wiederholter Ausblendung meinerseits!!!) herunterlädt, wenn ich es nicht bei jeder Aktualisierung manuell weghake.
So habe ich mittlerweile bestimmt 10 Mal die GWX.exe runtergeschmissen... Automatische Updates habe ich deshalb ebenfalls deaktiviert, sonst installiert sich der Mist ja immer wieder.

Vom unangekündigten Download der Installationsdateien mal abgesehen. Es gibt halt immernoch Nutzer mit beschränktem Datenvolumen oder schwacher Leitung, die das massiv beeinträchtigt.
 

DragonTear

Active member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.880
Ort
Im sonnigen Süden
@Tzk
Äh.. weil nunmal Zufriedenheit zählt und nichts anderes... Wobei man da natürlich die Win 7/8 Nutzer die von dem Download Problem betroffen sind, mit einbeziehen müsste.
Microsoft's Bestreben, alle Leute endlich mal auf ein einziges OS zu bringen ist aber durchaus verständlich.
 

hwl20140302

Member
Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
154
Ich habe den Eindruck, MS „torpediert“ alle Neuinstallationen < Windows 10. Ich „musste“ während der Feiertage 2x Windows 7 (in diesem Fall Home Premium 32- und 64 bit) neu aufsetzen. Eine Update-Suche ohne manuell eingespieltem KB3102810 blieb auch nach Stunden(!) ergebnislos.
Microsoft's kundenunfreundliches Geschäftsgebaren wird hoffentlich „gebührend“ „honoriert“! (Wunschdenken — Die Mehrzahl der Benutzer wird der geänderten EULA zustimmen und die damit einhergehende „gesteigerte Datensammelwut“ seitens Microsoft dulden.)
 

TARDIS

Active member
Mitglied seit
30.06.2013
Beiträge
2.643
IIch „musste“ während der Feiertage 2x Windows 7 (in diesem Fall Home Premium 32- und 64 bit) neu aufsetzen.
Vielleicht ist es an der Zeit, die Systeme auf Win 10 upzugraden? Win 7 ist halt schon sehr alt. Veraltet.

Die Datenschutzeinstellungen kann ein gebildeter Mensch ja selbst anpassen.
 

hansx2

Active member
Mitglied seit
11.08.2013
Beiträge
1.545
Ort
Tönisvorst
Vielleicht ist es an der Zeit, die Systeme auf Win 10 upzugraden? Win 7 ist halt schon sehr alt. Veraltet.

Die Datenschutzeinstellungen kann ein gebildeter Mensch ja selbst anpassen.
Und genau da ist der Haken, warum muss ich das denn überhaupt ?

Wenn Ms gar nicht erst schnüffelt dann muss ich rein gar nichts tue. Was ich eigentlich verlange von einem System was 100€ kostet und kannst ja gerne mal anfangen meine Oma sinnvoll erklären was man da machen muss ( da ist man einfach froh dass es geht und kann nicht noch extra alles richten "müssen")


Sent on the way
 

kaiser

Active member
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
12.324
Ort
Augsburg
Vielleicht ist es an der Zeit, die Systeme auf Win 10 upzugraden? Win 7 ist halt schon sehr alt. Veraltet.

Die Datenschutzeinstellungen kann ein gebildeter Mensch ja selbst anpassen.
Und wer garantiert, dass des Win10 überhaupt auf den 2 Notebooks geht? Besonders bei WLAN Treibern alter Chips kann es Probleme geben, da sich zwischen Win8 und 8.1 dort die Treiberstruktur geändert hat.
Somit muss vom Gerätehersteller ein mit 8.1/10 kompatibler Treiber erstellt werden!

Und was helfen Datenschutzeinstellungen, wenn man bei der Home und Pro nicht alles deaktivieren kann?

Und dann braucht man zuhause auch noch nen WSUS Server, damit man die automatischen Windows Updates deaktivieren kann...
 

hwl20140302

Member
Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
154
Vielleicht ist es an der Zeit, die Systeme auf Win 10 upzugraden? Win 7 ist halt schon sehr alt. Veraltet. ...“
Der erweiterte Support endet erst 2020. Wenn ich mich gegen Microsofts Windows 10-„Beglückung“ entscheide und dies bewusst durch das Abwählen/Ausblenden entsprechender KBs und einer Anpassung der Windows-Update-Funktion umsetze, erwarte ich, dass dies akzeptiert wird.

... Die Datenschutzeinstellungen kann ein gebildeter Mensch ja selbst anpassen.“
Zitat Heise-Artikel: „... Wer sich nach dieser Lektüre allzu beobachtet fühlt, hat auch nach der Installation noch die Chance, Windows 10 und seinen Komponenten das Weitergeben der meisten Daten zu untersagen. ...“

Diagose- und Nutzungsdaten lassen sich nicht komplett deaktivieren.

Das „Beste“ zum Schluss: Zitat Datenschutzbestimmungen von Microsoft: „... Wir teilen Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrer Zustimmung oder nach Bedarf ...“ — ohne Kommentar
 

th33xitus

Member
Mitglied seit
18.09.2015
Beiträge
176
Für alle die sich wegen dem Update noch Gedanken machen:
https://www.youtube.com/watch?v=zOWYYB0fMo4

Kurzer tweak in der regestry und das Update erscheint nicht mehr. Funktioniert wunderbar.
Es ist MEIN Betriebssystem und ICH entscheide was ich herunterlade... als verstecktes Update bereits Installationsdateien für Win10 auf meine Platte zu werfen geht einfach mal gar nicht.
Wer es geil findet... macht es. Bei mir am Rechner bin ICH jedoch Admin und wenn Admin sagt nein, dann ist auch einfach nein.

Der erweiterte Support für Win7 endet 2020?... ok dann bekommen wir also noch bis 2020 Updates für Win7 nehme ich an?
Schauen wir mal was sich bei Linux dann so getan hat ^^ Als Zocker ist man halt einfach nahezu an Windows gebunden...
 

Tazmal29

Banned
Mitglied seit
26.10.2014
Beiträge
3.226
Ort
am Ende der Welt
Es gibt halt immernoch Nutzer mit beschränktem Datenvolumen oder schwacher Leitung, die das massiv beeinträchtigt.
Gerüchten zufolge gibt es auch für diese Leute eine Lösung in den Einstellungen. Das die Updates abgefragt werden bevor man sie machen kann. Zumindest ich habe das so gesehen, ich hatte mal eine Einstellung mit der ich auf beschränktes Datenvolumen gehen konnte und dann wurde nicht ein einziges Update geladen ohne nachzufragen.

Zumal es in dieser Abmahnung darum geht das einer auf der Platte 6GB Speicherplatz verloren hat und sonst um Garnichts. Es sei jetzt mal dahingestellt ob diese 6GB an Updates wichtig sind oder nicht oder Windows 10 deswegen besser / schlechter läuft. Ich für meinen Teil hab keine Probleme mit Windows 10 bisher, außer das GTA 5 manchmal rumspinnt (tut es unter Windows 7 ebenfalls).
 

Sassicaia

Active member
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
3.619
Ort
Unterfranken
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i5 9600k
Mainboard
z390i Aorus Pro Wifi
Kühler
NH-L12S
Speicher
F4-3000C16D-32GISB
Grafikprozessor
Intel's UHD Graphics 630 IGP
Display
U2414H
SSD
970 EVO M.2
Gehäuse
SST-ML03B
Netzteil
SS-400FL²
ne richtige Seuche....

 

Terrier

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
11.507
Ort
Bielefeld
Bei mir am Rechner bin ICH jedoch Admin und wenn Admin sagt nein, dann ist auch einfach nein.
Dann bleib mal besser bei Windows 7
Denn bei Windows 10 bist du noch weniger Admin da nützt es auch nichts wenn du als Admin angemeldet bist.
Trustinstaller hat alle Rechte und Vollzugriff und wenn du erstmal anfängst alles zu ändern (was eh nicht mehr so einfach ist) dann ist auch Windows 10 schnell zerstört.
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Kann man nicht den Ordner für die Dateien faken, Schreibschutz drauf und fertig?

Oder ne txt als exe speichern, Schreibschutz und basta?
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.561
Ort
Koblenz
Microsoft's Bestreben, alle Leute endlich mal auf ein einziges OS zu bringen ist aber durchaus verständlich.
Gegen die generelle Idee alle Nutzer auf Win10 zu migrieren spricht ja auch erstmal nichts. Es geht mir einzig und allein um die Zwangsmigration...
Obwohl ich Software nutze die evtl. unter Win10 nicht läuft will Microsoft mich migrieren, auch wenn ich wiederholt versucht habe die Migration zu unterbinden.
Und es werden halt ungefragt Daten heruntergeladen, die NICHT zu meiner Sicherheit oder zum Bugfixing beitragen. Diese Daten haben auf meinem System nichts verloren.

Kann man nicht den Ordner für die Dateien faken, Schreibschutz drauf und fertig?

Oder ne txt als exe speichern, Schreibschutz und basta?
ES gibt mittlerweile Tools wie XP-Antispy, aber speziell für den GWX.exe Müll. Damit wird mans erstmal los...
Ich habe selbst das GWX Control Panel benutzt und seitdem Ruhe vor dem Schrott. Nicht verwirren lassen, das Tool stammt trotz des Namens nicht von MS.

Dann bleib mal besser bei Windows 7
Ich werde wohl auf Linux migrieren. Mir geht Windows mit jedem Tag mehr auf den Keks ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

th33xitus

Member
Mitglied seit
18.09.2015
Beiträge
176
Ich werde wohl auf Linux migrieren. Mir geht Windows mit jedem Tag mehr auf den Keks ;)
Eben. Wenn es nach mir ginge wäre ich sogar noch auf WinXP.
Bis 2020 bekommen wir ja noch Sicherheitsupdates.
Mit SteamOS ist ja bereits ein ernsthafter Versuch unternommen worden, Linux für Spieler interessant zu machen.
Das soll jetzt nicht heißen, dass SteamOS gut ist. Allerdings könnte es dazu beitragen, dass einige andere Linux-Distributionen in den kommenden Jahren ihr Augenmerk ebenfalls vermehrt darauf richten Spielerfreundlich zu werden. Durch SteamOS wird es vermutlich auch mehr Spiele geben die dann auch unter Linux laufen etc. Man wird es sehen.
Einen wirklich anderen Grund bei Windows zu bleiben gibt es eigentlich kaum. Jedenfalls für mich nicht...
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Wie steht es denn mit der zwangsumwandlung des Keys? Der ist ja nicht mehr für win 7 nutzbar wenn er einmal zu win 10 genutzt wurde oder?
 

Terrier

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
11.507
Ort
Bielefeld
Man kann immer wieder auf Windows 7 zurück.
Na klar nicht beides nutzen.
Zwangsumwandlung des Keys auch wieder so ein "Missverständnis"

Beim Zwangsupdate geht es auch nur um die höchstens 6 GB die Microsoft vorab schon mal draufläd.

Da gibt es ein paar User die mit Ihren Tablets über zu wenig Platz klagen.
4-6 Gb merken die meisten User gar nicht bei Ihren SSDs und HDDs

Grundsätzlich ist das na klar dennoch nicht optimal.
Fragen vorher könnte Microsoft ja.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten