Aktuelles

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.158
Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative Zusammenstellung mit einem Hauch von Extravaganz, den die Konkurrenz nicht fürchten muss.Dass es gleich zu Beginn einen mehr als deutlichen Hinweis auf die Bewertung gibt, liegt an der engen Verwandschaft mit Surface Pro und Surface Book. Nicht nur optisch hat Microsoft das...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scrush

Well-known member
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
35.200
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
1x usb. wahnsinn :d
 

DragonTear

Well-known member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.946
Ort
Im sonnigen Süden
Alles in allem jetzt keine großen Überraschungen.
Was Anschlüsse angeht könnte MS wirklich spendabler sein, allerdings hing ein USB hub an meinem Sp4 höchstens 3 mal in einem Jahr.

Alcantra zählt zu den besser wartbar/erhaltbaren stoffen. Darum wird es ja auch für Autos usw. eingesetzt.
 

Numrollen

Member
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
500
Ort
Schweinfurt
Denn so hochwertig der Stoffbezug auch sein mag, unterliegt er dennoch einem gewissen Verschleiß und ist zudem deutlich schlechter als eine Alumnium- oder Kunststoffoberfläche zu säubern. Wer sein Notebook häufig nutzt, dürfte früher oder später mit Schmutzablagerungen, Verfärbungen und anderem konfrontiert werden.
Falsch. Das ist kein Manko. Bei mir hält er an meinem Surface 2 (3,5 Jahre alt) wunderbar. Und ich finde es wirklich angenehm damit zu arbeiten da im Sommer nicht feucht ist und im Winter angenehm "warm" sich anfühlt. Genau das ist ja das was dieses Gerät mit ausmacht, kein 0815 glatte Oberfläche bei dem man keine Fettflecken & Kratzer sieht und doch edel aussieht, zumindest wie bei mir in Braun/Schwarz. Keine Flecken, keine Abrieb und sauber gemacht habe ich es mit der Hand (Schuppen, Staub). Wer will kann da gerne auch mal feucht wischen und mit weichem Besen das wieder "aufpolieren". Klar, wer sein Labby gerne in Cola taucht der ist mit Alu natürlich deutlich besser dran :rofl:

Was mich eher verwundert: Seit Surface 2 hat sich wirklich wenig getan. Naja ok 13,5 Zoll eben.
 
Zuletzt bearbeitet:

junkb00ster

Active member
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
1.592
Ort
NRW
1x usb und glare was will man meeeeeeeehr.
Einen Schmutzfänger aka Alcantara und einen um 1000€ zu hoch angesetzten Preis :d

Da hat MS einiges von Apple gelernt und noch einiges verschlimmbessert. Wenigstens gibt es einen Cardreader und der USB Anschluss ist Typ A.

Aber das dieser Laptop noch schlechter (=garnicht!) zu reparieren ist als ein MBP 2016 ist schon eine Meisterleistung. Daumen hoch für Microsoft, die Kinder in Afrika werden sich in 3-5 Jahren freuen wenn die Geräte nach Ablauf der Garantie bei ihnen auf offener Flamme geröstet werden können um an die wenigen Rohstoffe zu kommen.
Aber Bill Gates ist ja bekannt als Menschenfreund der alles für arme Kinder tut, da ist die Firma die er gegründet hat natürlich sehr darum bemüht denen ihre üppige Frezeit zu versüßen...

So ein (sorry) verfluchter Scheißdreck gehört in der EU verboten oder mit üppigen Strafzöllen im 4 stelligen Bereich belegt. Wie weit soll die geplante Obsoleszens denn noch gehen?
 

bimbo385

Active member
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
3.095
Also das Teil ist ja nur Verarsche, das schafft ja noch nicht mal Apple...

4GB RAM 128 GB SSD und ein i5 für über 1000€? Da hab ich ja vor 3,5 Jahren mehr Ausstattung für weniger Geld bekommen!

Das Upgrade von 8 auf 16 GB RAM und von 265 GB auf 512 soll 700 € zusätzlich kosten??? 16 GB SODIMMS (2x8GB) und ne 1 TB SSD kosten zusammen 370 €... Für 700 € bekomme ich ein gebrauchtes (Business) Notebook und kann das so aufrüsten.

1x USB ist ja für die Gehäusegröße ganz nice, aber Schwachsinn...

Wer das kauft hat zu viel Geld, und ist selber Schuld.

Mfg Bimbo385

Edit:
Stimmt nicht ganz, mein Dell E6410 hatte auch 4 GB RAM, i5 und dann zu Weihnachten 2011 ne 128 GB SSD, das war vor knapp 6 Jahren und lag preislich ähnlich...
 
Zuletzt bearbeitet:

SkizZlz

Active member
Mitglied seit
10.07.2013
Beiträge
5.204
Das Ding ist ein einziger Wegwerfartikel, nix reparierbar.
 

Splater

Active member
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
1.047
Ort
Franken
Geht in den Media Markt und lasst das Ding mal so auf euch wirken. Es liegt sehr gut in der Hand und hochwertig fühlt es sich auch an.

Das Alcantara bei diesem Surface hat nicht viel ähnlichkeit mit dem, was man so in Autos vorfindet - also nichts Schmutzfänger.

Klar kriegt man für 1K mehr. Dann kauft man sich eben einen Acer, HP, Lenovo usw.
 

TLLmeister

Active member
Mitglied seit
04.01.2007
Beiträge
1.671
Ort
Hessen
Keine Ahnung ob ihr ein spezielles Presse-Sample oder so hattet, aber eine SATA-SSD ist definitiv nicht verbaut wie bei euch im Artikel geschrieben.
Alle Surface Laptops setzen auch wie die Surface Books und das Pro 4 bzw. neue Pro auf NVMe-Laufwerke von Toshiba und Samsung, das wäre das erste Surface Laptop mit einer SATA-SSD.

So ist auch in meinem Surface Laptop eine Toshiba NVMe-SSD verbaut, die auf den Namen THNSN0256GTYA hört: Read max. 900MB/sek, Write max. 200MB/sek (PCIe Rev. 3.1 Gen3x2L, NVMe Rev. 1.2)
 
Oben Unten