Aktuelles

[Kaufberatung] Makro-Objektiv (Canon EF) und Einsteiger-Stativ

Kuzorra

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.335
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Iiyama XB3270QS, Crossover 27" WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Opt. Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
Logitech G402 Hyperion Fury
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
Moin,
auch wenn der Foto-Bereich im Luxx nur mäßig aktiv ist, versuche ich es trotzdem mal:

Welches möglichst nicht allzu teure Objektiv kann man für einen Einstieg in die Makrofotografie empfehlen - bzw. wovon ist abzuraten?

Idelaerweise suche ich was für die Nutzung an der 6D, aber wenn es einen super Tipp für APS-C gibt, dann würde ich auch auf meine 80D setzen. Ich schaue bisher hauptsächlich lokal und in den Kleinanzeigen nach 'nem gebrauchten 2.8er Tamron mit 90mm oder Sigma mit 105mm, möglichst mit Stabi und nicht gerade die Version von vor'm Krieg.
Das 100er L IS von Canon is preislich schon ein ganz schöner Klopper, da sind die anderen (mit z.T. deutlich unter 300€) wesentlich attraktiver.
Idealerweise sollte das Objektiv auch noch halbwegs Portrait-tauglich sein, was von der Brennweite ja hinkommen dürfte. Dann könnte ich mir das Canon 85 1.8 zukünftig sparen...


Über Erfahrungswerte und Ratschläge würde ich mich freuen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Moo Rhy

(:ᘌꇤ⁐ꃳ~
Mitglied seit
07.08.2008
Beiträge
8.162
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600
Mainboard
Gigabyte AB350N-Gamining WIFI-CF
Kühler
Thermalright Silver Arrow ITX-R
Speicher
Corsair CMR16GX4M2C3000C15, 16 GB, 3000 MHz
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 FTW Gaming ACX 3.0
Display
Dell 2518D
SSD
Samsung SSD 960 EVO 250GB
HDD
2x Western Digital WD80EFZX 8TB
Opt. Laufwerk
HLDS GTC0N
Gehäuse
Lian Li PC-Q36WX
Netzteil
Corsair RM650X
Keyboard
Corsair K90
Mouse
Logitech G502 SE
Internet
▼ 50 ▲ 10
Mit allen drei Objektiven machst du nichts falsch. Die sind alle auf einem sehr hohen Niveau und eigentlich auch die Standardempfehlung. Günstiger gibt es noch von Tamron und Canon ein 60mm Macro, aber die sind dafür ohne IS und auch nur für EF-S.

Alternativ kann man auch Vorsatzlinsen, Zwischenringe oder Retroadapter nutzen. Hat aber alles auch wieder Nachteile. Ein Retroadapter macht eigentlich nur mit manuellen Objektiven Sinn, weil man keine elektronische Kontrolle der Blende hat. Das Gleiche gilt für Zwischenringe, die die Kontakte nicht Durchschleifen. Außerdem ist der Fokusbereich bei Zwischenringen sehr begrenzt. Lichtstärke und Abbildungsqualität nehmen auch ab. Vorsatzlinsen reduzieren ebenfalls die Bildqualität, dafür funktioniert alles andere noch wie gewohnt.
 

B.XP

Urgestein
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.747
Ort
Bayern
Das Tamron 90mm 2.8 Macro war eins der ersten Objektive, die ich mir dazu gekauft habe. Im Nachhinein hätte ich wahrscheinlich eher in das EF 100 2.8L investiert, damals hab ich aber auch deutlich mehr auf den Preis geschaut. Die Farbdarstellung ist einfach nur brilliant, der Stabi super und an sich gibt es nur dadurch was zu meckern, dass es als Tamron-Objektiv eben nicht unbedingt die geilste Kompatibilität hat. An der 80D musste es z.B. erstmal zum Firmware-Update bevor es die Kamera im Live-View nicht abgeschossen hat. Auch wenn ich es mittlerweile nicht mehr so oft nutze, bin ich nach wie vor davon begeistert.

Der Grund, warum ich es nicht mehr so oft nutze heißt EF 85 1.8 USM. Das habe ich gebraucht gekauft und es ist kleiner, leichter, der AF ist deutlich schneller und es ist halt doch nochmal ein Unterschied zwischen F1.8 und F2.8. Mit dem 85mm 1.8 kannst du auf eine Distanz eine Freistellung erreichen, die mit F2.8 eben nicht möglich ist. Dazu ist 1:1 Macro bei 90mm und an Vollformat echt eine Sache für sich, die ich wirklich hart zu meistern finde. Im Tischaufbau ohne Frage super, in der freien Natur mit Wind ggf. sich bewegenden Objekten und ohne Stativ kommt man nicht unbedingt in den vollen Genuss des Objektivs. Und man kommt eben auch nicht näher als 1:1 - mit Zwischenringen hat man hier nochmal andere Möglichkeiten.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.736
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Gigabyte B550 Aorus Master
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
PowerColor RX 5500XT
Display
Viewsonic VP2768
SSD
Corsair MP600, Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Kubuntu
Webbrowser
Firefox
Dann könnte ich mir das Canon 85 1.8 zukünftig sparen...
Wenn du diesen Gedanken durchrechnest, bist du vielleicht mit dem 100L günstiger dran als zunächst angenommen. Ich hatte das Tamron 90/2.8 (non-VC), ein Sigma 150/2.8 OS, das 85/1.8 und habe das 100L. Mein ursprünglicher Gedanke war damals wie bei dir, beide Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Doch irgendwann kam das 85/1.8 doch dazu. Die Makros sind als Makros alle super. Ich hatte noch keines in der Hand, das nicht optisch eine erstklassige Wahl war. Spannend wird es erst bei den Features und Eigenschaften daneben. Der Bildstabilisator der Dritthersteller ist beispielsweise schwächer als der von Canon, der beim 100L als Hybrid-IS auch in Z-Richtung korrigiert. Wenn man wirklich den IS für Nahaufnahmen verwenden will, ist das ein klarer Vorteil. Vom Stativ freilich nicht.
Der nächste Punkt ist der AF, der dich im Nahbereich zumeist kaum interessieren dürfte. Vieles musst du zwangsweise manuell machen und die Genauigkeit passt idR auch sehr gut. Doch wenn es um die Geschwindigkeit insgesamt geht, weil du auch Bereiche außerhalb der unmittelbaren Nähe ablichten willst, ist der USM bei Canon meiner Meinung nach überlegen. Nicht falsch verstehen: die anderen sind nicht schlecht - nur das Canon halt besser. Und dann wenn es ein 85/1.8 ersetzen soll, kann das ein Argument sein.

Aber was eigentlich der wichtigste Aspekt ist: gerade beim Sigma musste ich feststellen, dass die unglaublich gute Schärfe (das Sigma war diesbezüglich mit das beste, was ich je genutzt habe) halt nur im Nahbereich zu erzielen ist. Auf Distanz war es immer schwächer. Das ist bei Makros nicht ganz unüblich, die Hersteller müssen diesen Bereich eben optimieren, um ihr Glas verkaufen zu können. Das Canon 100L kann ich auch als Tele für Landschaftsaufnahmen nutzen, wenn es auf Distanz abbaut, dann so, dass ich es nicht bemerke. Und das ist bei einem Objektiv, das du auch für andere Dinge als Makros verwenden magst, möglicherweise ein wichtiger Aspekt.

Wobei ich natürlich sagen muss: du machst mit keinem genannten Objektiv wirklich viel falsch. Die sind alle gut. Und wenn du jetzt günstig ein Tamron nimmst und in ein paar Monaten das 85/1.8 dazu, hast du vielleicht sogar die bessere Kombination überhaupt. Oder du bist mit deinem Makro auch bei Portraits (die ja ohnehin nicht das letzte Quäntchen Schärfe brauchen) so zufrieden, dass alles gut ist.
 

Kuzorra

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.335
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Iiyama XB3270QS, Crossover 27" WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Opt. Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
Logitech G402 Hyperion Fury
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
Danke für Euer Feedback!

Das "mit ohne 85er" ist nur so eine Überlegung gewesen, aber wahrscheinlich werde ich mir das dennoch für den Glas-Fuhrpark zulegen - und sei es nur um es mal zu probieren, das 85er wird ja eigentlich in allen Belangen immer wieder als Empfehlung genannt. Auch wenn es schon betagter ist, ist es dafür mit rund 200€ An/Verkauf keine Rieseninvestition....

Für die jeweligen Aufgaben einen Spezialisten zu haben ist nunmal auch schön - und ein 1:1 Makroobjektiv reizt mich halt schon länger.
In dem Punkt nehme ich mit, dass alle genannten Makros sehr tauglich sind und keines ein Fehlkauf wäre.
(Das Canon würde ich mir allerdings nur gönnen, falls es mir als echtes Schnäppchen übern Weg läuft.)
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.374
Ort
CH
Was möchtest du den "Makrosieren"? Ich verwende zur Arbeit ein Lupenobjektiv (Mitakon oder sowas). Mit 2:1 nochmal eine ganze Ecke näher dran. Allerdings ganz ohne Elektronik und mit einer Naheinstellgrenze von gefühlt 5 mm nur für 'tote' Dinge geeignet.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.053
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Für 2:1 braucht man nicht unbedingt schon ein Lupenobjektiv, das erreicht man auch mit einem kurzen Makro und Zwischenringen/Balgen.

Ich hab selbst die Sigmas nicht getestet und kann daher nichts zu diesen sagen, würde von den Tamrons nur die beiden neueren Modelle mit USD empfehlen... sofern du nicht ausschliesslich manuell fokussieren willst (dann tut es auch das Tamron 272EE oder Tokina T310001N). Man bekommt die USD Modelle gebraucht um/ab 200,- ebenso wie das Sigma 258954. Gerade wenn du in die Makrofotografie erst mal reinschnuppern willst, sind alle drei eine gute Wahl, weil du sie ohne großen Wertverlust verkaufen kannst, falls du dich doch irgendwann zu einem Canon 100L oder was anderem durchringen kannst.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.736
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Gigabyte B550 Aorus Master
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
PowerColor RX 5500XT
Display
Viewsonic VP2768
SSD
Corsair MP600, Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Kubuntu
Webbrowser
Firefox
Das "mit ohne 85er" ist nur so eine Überlegung gewesen, aber wahrscheinlich werde ich mir das dennoch für den Glas-Fuhrpark zulegen - und sei es nur um es mal zu probieren, das 85er wird ja eigentlich in allen Belangen immer wieder als Empfehlung genannt. Auch wenn es schon betagter ist, ist es dafür mit rund 200€ An/Verkauf keine Rieseninvestition....
Sehe ich genauso, deshalb bitte nicht falsch verstehen: das 85/1.8 ist richtig gut und macht Spaß.
Wenn du es dir sowieso anschaffen willst, kannst du am Ende günstig das beste aus beiden Welten nutzen. Vielleicht dann auch wirklich mit einem sehr günstigen Makro...
 

Kuzorra

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.335
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Iiyama XB3270QS, Crossover 27" WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Opt. Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
Logitech G402 Hyperion Fury
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
...würde von den Tamrons nur die beiden neueren Modelle mit USD empfehlen... Man bekommt die USD Modelle gebraucht um/ab 200,- ebenso wie das Sigma 258954.
Damit wäre ich sehr happy, aber momentan sehe ich die eher bei 280-300€, was nicht der Mega-Schnapp ist. Das Canon 100 mit IS liegt eher bei ~500€.

Was möchtest du den "Makrosieren"?
Hab nix konkretes im Sinn, habe aber Spaß an Details und Strukturen. Vermutlich hauptsächlich "totes Zeuch", zumindest zunächst - da kann sich man erstmal in Ruhe und mit Stativ rantasten. Hab gestern (wieder-)entdeckt, dass ich vor Jahren mal so einen Satz (+1,+2,+4,+10) Linsen gekauft hatte. Die passen an mein 2.8er Dii-Tamron, dass ich noch für die 80D habe. Ist natürlich nicht vergleichbar, aber für den Anfang, bis das richtige Schnäppchen daherkommt ....
 

Kuzorra

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.335
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Iiyama XB3270QS, Crossover 27" WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Opt. Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
Logitech G402 Hyperion Fury
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
So, das 80er 1.8 hab ich schon mal gekauft und bin nach ein paar wenigen Fotos schon ganz schwer zerliebt :love:

Bei den Makros gibt es das etwas ältere Sigma ohne OS tatsächlich für etwas unter 200€. (Das neuere mit OS is unter 250 quasi nicht zu bekommen, eher so Richtung 300€.)
Da ich Makros eh (erstmal) nur vom Stativ machen werde, ist das vermutlich zu verkraften - die Schärfe des "älteren" Sigma EX DG wird ja überall in den höchsten Tönen gelobt.

Ich habe allerdings schon bei der Spielerei mit den Marko-Linsen zum Anschrauben gemerkt, dass mein Einsteiger-NoName-Wackel-Stativ sich einfach nicht fein genug einstellen lässt und auch die Stabilität zu Wünschen übrig lässt. Bisher war ich damit eigentlich jahrelang sehr zufrieden (bei geringen Ansprüchen), aber ich glaube da muss was neues her....
Gibt's da Erfahrungen/Empfehlungen in der Einstiegsklasse, zum Beispiel das Rollei C5i, K&F TM2324 oder so?

- - - Updated - - -

....gerne Arca Swiss kompatibel, dafür gibt es ja jede Menge Zeuch - oder gibt es ein besseres/günstigeres/alternatives System?
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.053
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Gibt's da Erfahrungen/Empfehlungen in der Einstiegsklasse, zum Beispiel das Rollei C5i, K&F TM2324 oder so?
Beim Amazon gibt es hunderte Modelle mit vergleichbaren Werten, darunter auch direkte Kopien unter anderem Namen und auch ein paar ausgefallenere Modelle für eher spezielle Anforderungen. Mit den meisten Traveller Modellen wirst du aber gerade für Makros nur mit minimalem Auszug arbeiten wollen, da sie bauartbedingt nicht unbedingt für ihre gute Dämpfung bekannt sind. Wobei das Problem bei den Alu Modellen tendenziell noch größer ist als bei den Carbon Varianten.

....gerne Arca Swiss kompatibel, dafür gibt es ja jede Menge Zeuch - oder gibt es ein besseres/günstigeres/alternatives System?
Es gibt andere Systeme, aber keines welches einen vergleichbare Vielfalt an Zubehör bietet. Speziell von den Kunstoffklemm-Hebel-Lösungen würde ich dir gerade für Makro auch generell abraten. Was im Zusammenhang mit 2:1 Makros und generell größeren Abbildungsmaßstäben sehr praktisch sein kann, ist eine Rail/Slider/Schlitten - gibt es mit Doppel-Arca-Profil aus China auch für kleines Geld.
 

Kuzorra

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.335
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Iiyama XB3270QS, Crossover 27" WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Opt. Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
Logitech G402 Hyperion Fury
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
Danke!
Ein Kollege bringt mir nächste Woche mal testweise sein (Alu) C5i mit, dann schaue ich mal, wie sich das so anfühlt.
 

Vantim

Experte
Mitglied seit
29.01.2013
Beiträge
928
Ort
BaWü
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 9 3900x
Mainboard
Asus X570 Pro
Kühler
NZXT Kraken Z63
Speicher
G.skill Trident Z neo DDR4-3600 CL16 4x8GB
Grafikprozessor
EVGA 1080 SC
Display
HP Omen 27
Gehäuse
NZXT H510i Elite
Netzteil
Corsair HX850i
Keyboard
Ducky One 2 SF White MXRed
Mouse
Razer Viper Ultimate on Firefly V2
Sonstiges
Zum Arbeiten & Media Stuff: iMac 27'' 5k 2017
hab das c5i hier in der Aluversion - mich stören regelmäßig die recht schwergängigen fixierungen an den drei Beinchen
 

Kuzorra

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.335
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Iiyama XB3270QS, Crossover 27" WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Opt. Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
Logitech G402 Hyperion Fury
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
Hm, mag sein, dass das in der Handhabung tatsächlich so ist, vielleicht aber auch nur bei Deinem Exemplar?

Hab jetzt jedenfalls nach sehr gutem ersten Eindruck spontan ein C5i bestellt - allerdings in Carbon, da mir das geringere Gewicht den 10er Aufpreis wert ist
 

B.XP

Urgestein
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.747
Ort
Bayern
Also bei mir war das C5i Carbon mehr als doppelt so teuer?!
Schwergänging find ich die Verschlüsse nicht, Klapp/Schnappverschlüsse finde ich da deutlich schneller und angenehmer.

Gesendet von unterwegs.
 

Kuzorra

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
03.01.2009
Beiträge
3.335
Ort
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
System
Desktop System
i7mx
Laptop
E7470, E736, T904, Teclast F7
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I7 4790
Mainboard
Asrock H97M Pro4
Kühler
Cooler Master Arctic Freezer 13
Speicher
16GB DDR3 1600MHz - 2 Kits a 2x4GB
Grafikprozessor
Intel HD4600 + 7750
Display
Iiyama XB3270QS, Crossover 27" WQHD
SSD
3 x Samsung (Linux, Windows, Basteln) + Datengrabs (OCZ / Intenso)
HDD
nur noch extern für backups
Opt. Laufwerk
BluRay-Brenner-Kombi-Dingens
Soundkarte
onboard Intel HDA
Gehäuse
gedämmtes CoolerMaster
Netzteil
BeQuiet Pure Power 11
Keyboard
Fujitsu mit Smartcardreader
Mouse
Logitech G402 Hyperion Fury
Betriebssystem
MX Linux, Windows 7, Windows 10, Xubuntu 18.04, Fedora 31
Webbrowser
Firefox, Opera
Sonstiges
Wacom Tablet
Oben Unten