Aktuelles

Mainboard erkennt RAM Module nicht richtig

HazeBaze

New member
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
2
Moin Leute,

ich habe mir letzten ein neues System zusammen gekauft.

Neu gekauft:
Intel i7 9700K
Asus ROG Strix Z390-F Gaming
Corsair Vengeance RGB 4x8GB 3200MHz DDR4 (CMR32GX4M4C3200C16) (passend aus der QVL von der Asus HP)

Bestand:
Graka EVGA GTX 1080 FTW2
Sitzen natürlich auch in einem Großen beQuiet Dark Base Pro 900 rev.2 und werden mit einem beQuiet Straight Power E11 750W befeuert.


Nun zu meinem Problem:
Ich kann aus irgendeinem Grund nicht alle 4 Ram Riegel nutzen.
Ich kann nur von links gezählt, denn 1. und 2. Ram Platz mit RAM Riegeln befeuern, wenn ich alle 4 RAM's einsetzte dann startet das System nicht.

Auf dem Mainboard leuchtet dann die DRAM LED zusammen mit der MEMOK!_II und das System kommt nicht mal bis ins BIOS.

Laut Handbuch wäre ein Optimaler betrieb des Dual Channels mit Platz 2. und Platz 4. (Single Betrieb wäre dann Platz 4.), aber egal wie ich krieg das System nur mit RAM Platz 1. und/oder 2. zum laufen.



Was ich schon probiert habe:
Im Bios mit XMP Profile 1 und 2 und auch ohne (Profil 1 war das von Asus Optimalen Einstellungen, wenn mich gerade nicht alles täuscht.).
Ich hatte schon das ASUS ROG STRIX Z390-E Gaming in Betrieb, das wurde sogar schon mal auf Retoure geschickt, aber das funktioniert nicht. Deswegen hab ich mir das ROG Strix Z390-F gekauft, weil ich der Meinung wäre, dass wird am Mainboard liegen... Kein Erfolg.
Da ich davor noch denn Corsair Vengeance RGB Pro im Einsatz hatte mit 4x8GB 3600MHz hab ich mal auf denn aktuellen (wie oben Beschrieben) gewechselt. Leider auch kein Erfolg.

Somit habe ich 2 Verschiedene RAM Kits getestet und 2 Verschiedene Mainboards ...

Könnt Ihr mir vielleicht noch verraten was ich probieren kann, oder was unter Umständen noch das Problem sein kann?

Ich bin irgendwie leicht am verzweifeln, da ich zum ersten Mal so teure Hardware gekauft habe und es irgendwie doch nicht richtig funktionieren will. Aber an sich läuft das System Stabil und ohne Probleme. Die CPU hab ich noch nicht übertacktet, da ich mich in das Thema erst richtig einlesen will, wenn mal alles soweit funktioniert.

Ich hoffe das wir hier eine Lösung für mich finden können.

LG
HazeBaze
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mitglied seit
30.09.2019
Beiträge
162
Ort
Europäische Union - Südost Bayern
System
Desktop System
Privater PC: Für Spiele, VMs, Multimedia, Bürosoftware und Internet. Der PC ist sehr leise, die meiste Zeit (gefühlt 99,9%) ist er nicht einmal zu hören.
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X / Prozessorkühler: be quiet! Dark Rock Pro 4
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max (Lichtverschmutzung deaktiviert)
Kühler
LuKü, von WaKü bin ich abgekommen, wäre toll wenn mein nächstes System komplett passiv gekühlt wäre.
Speicher
G.Skill Trident Z, 2x8GB, 3600MHz, CL15-15-15-35-1T
Grafikprozessor
MSI GeForce GTX 1650 Gaming 4G, Übertaktet auf Chip:2025MHz/Vram:4750MHz (LED Deaktiviert)
Display
ViewSonic XG3240C, via DP angeschlossen
SSD
Samsung 970 PRO, 512GB, M.2 PCIe NVMe
HDD
HDDs sind anfälliger, langsam, klobig, laut und ineffizient, daher setze ich keine mehr ein.
Optisches Laufwerk
Externes via USB angeschlossenes CD/DVD/BluRay-Laufwerk
Soundkarte
Chip auf der Hauptplatine, Realtek ALC892
Gehäuse
be quiet! Pure Base 500, Weiß, Schallgedämmt, ohne Sichtfenster
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 450W, Vollmodular
Keyboard
SteelSeries Apex 300
Mouse
Razer Abyssus 2014
Betriebssystem
Windows 10 Pro 64bit
Webbrowser
Ich nutze keinen dem Datenschutz hinterrücks egal oder sogar ein Dorn im Auge ist.
Sonstiges
Gehäuselüfter: 2x, be quiet! Pure Wings 2, 140mm
Ich würde erst mal das BIOS auf die neueste Version aktualisieren, dabei nur die RAM einbauen wo das Board fehlerlos funktioniert, danach die Volt erhöhen (Testweise auf 1,4v) und erst danach mit Vollbestückung testen.
 

Supaman

Member
Mitglied seit
10.06.2007
Beiträge
637
Ort
Dortmund
Ich hatte die Tage einen solchen Fall: A1, B1 der A1 + B1 (=2x Singel Channel) kein Problem. Dual Channel Betrieb A1 + A2 oder B1 + B2 oder alle 4 = MemOk leuchtet, aber kein POST. Alles versucht: 5 verschiedene Ram Päarchen, 3 Netzteile, Bios Update, 2 CPUs getauscht, CPU raus und wieder rein, die Ram Spannung moderat erhöht - nix zu machen.

Ende vom Lied: es hatte sich eine kleine Wollfluse im Ninja Style im Sockel versteckt, hat man nur unter der Lupe gesehen. Wollfluse entfernt, und schon rennt alles wie es soll.

In deinem Fall: wenn du 2 Boards ausprobiert hast, würde ich mal auf eine Verschmutzung der Kontaktflächen oder defekt der CPU tippen.
 
Mitglied seit
30.09.2019
Beiträge
162
Ort
Europäische Union - Südost Bayern
System
Desktop System
Privater PC: Für Spiele, VMs, Multimedia, Bürosoftware und Internet. Der PC ist sehr leise, die meiste Zeit (gefühlt 99,9%) ist er nicht einmal zu hören.
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X / Prozessorkühler: be quiet! Dark Rock Pro 4
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max (Lichtverschmutzung deaktiviert)
Kühler
LuKü, von WaKü bin ich abgekommen, wäre toll wenn mein nächstes System komplett passiv gekühlt wäre.
Speicher
G.Skill Trident Z, 2x8GB, 3600MHz, CL15-15-15-35-1T
Grafikprozessor
MSI GeForce GTX 1650 Gaming 4G, Übertaktet auf Chip:2025MHz/Vram:4750MHz (LED Deaktiviert)
Display
ViewSonic XG3240C, via DP angeschlossen
SSD
Samsung 970 PRO, 512GB, M.2 PCIe NVMe
HDD
HDDs sind anfälliger, langsam, klobig, laut und ineffizient, daher setze ich keine mehr ein.
Optisches Laufwerk
Externes via USB angeschlossenes CD/DVD/BluRay-Laufwerk
Soundkarte
Chip auf der Hauptplatine, Realtek ALC892
Gehäuse
be quiet! Pure Base 500, Weiß, Schallgedämmt, ohne Sichtfenster
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 450W, Vollmodular
Keyboard
SteelSeries Apex 300
Mouse
Razer Abyssus 2014
Betriebssystem
Windows 10 Pro 64bit
Webbrowser
Ich nutze keinen dem Datenschutz hinterrücks egal oder sogar ein Dorn im Auge ist.
Sonstiges
Gehäuselüfter: 2x, be quiet! Pure Wings 2, 140mm
Oder ein zu großer Anpressdruck des Kühlers.
 

HazeBaze

New member
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
2
Update von meiner Seite. Defekt der CPU ist ausgeschlossen oder irgendein anderer Defekt von meiner Sicht.
Ich hab mir ein Gigabyte Aorus Pro Z390 Board gekauft.
MB Aorus Pro Z390

Seitdem funktioniert alles ohne Probleme.
Ich danke trotzdem an Alle!!

mfg
HazeBaze
 
Oben Unten