Aktuelles

Mainboard durch Bios-Update zerstören - Wie und warum passiert das?

Alpha11

Legende
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
15.956
Das hat natürlich mit USB Bios Flashback absolut nix zu tun...
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.603
Ort
Oberbayern
Da könntest du recht haben. ;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 318100

Guest
Mein altes MSI Mainboard hat ein Multi Switch Bios mit 2x 128 Mbit.
Mein neues ASUS hat das leider nicht, dafür hat es TPM 2.0.
Das 2. Bios habe ich nie gebraucht, geflasht wurde per USB Stick aus dem Bios heraus.
 

Gaming Cat

Profi
Mitglied seit
07.10.2020
Beiträge
87
Das BIOS ist sozusagen das Betriebssystem vom Mainboard, unglücklicherweise fix verlötet, und bei fehlerhafter Installation (AUSSER es sind explizite Sicherheitsmechanismen wie BIOS-Backflash, Dual BIOS-Backup am Board vorhanden etc.) unter normalen Umständen nicht mehr löschbar und nicht mehr korrigierbar.

Stell Dir einen PC vor in den nichts austauschbar ist (ähnlich wie ein Konsolen oder Laptop Mainboards wo sogar der RAM fest verlötet ist, nicht nur CPU und GPU), und in den auch die Festplatte fix verschweisst mit allen Kabeln fest verlötet drin ist - und diese Festplatte ist nicht nur nicht austauschbar, sondern auch ständig auf "schreibgeschützt" gestellt, ausser in der kurzen Zeit wo geflashed wird. Und es gibt nur eine davon.
Wenn bei diesem angenommenen, hypothetischen PC bei der Windows Installation irgendwas schiefgeht, dann wird dieser PC niemals funktionieren niemals betriebsbereit sein. Niemals booten, niemals überhaupt irgendwie funktionieren, noch nichtmal ein Bild anzeigen mit seinen fehlerhaften Programmroutinen.
Du kannst ihn leider nur noch wegwerfen.....

Genauso verhält es sich beim BIOS, es ist die Grundbasis das Grundbetriebssystem, die dem Mainboard die Programmroutinen vorgibt. Geht das Aufspielen bzw. Draufspeichern des BIOS schief, war es das und das Board erkennt RAM CPU Computerteile nicht mehr, kann Lanes nicht mehr elektrisch ansteuern etc., und startet nichtmal mehr weil es gar nicht weiss wie starten geht und welche Schaltungen und Transistoren dabei betätigt werden müssen, da auch dies im BIOS vorgegeben ist.

Wär mir gestern Abend fast passiert, weil der Neustart nicht mehr funktionierte nach dem BIOS Update, aber die Backflash-Funktion mit USB Stick hat das Mainboard gerettet.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.968
Ort
Rhein-Main
Oh mei ich dachte es wäre alles erklärt... Und dann kommt die Elite des Forums aus den Löchern...

Bin Mal mit der Kehrmaschine durchgefahren.
 
Oben Unten