Aktuelles

[Kaufberatung] M2 SSD für Asrock Z490 Pro4

DJDark

dauert halt länger
Thread Starter
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
6.396
Ort
Lübeck
Grüße euch,

meine SATA SSD soll gegen eine M2 ausgetauscht werden. Hier bräuchte ich eine Empfehlung mit folgenden Bedingungen:

2TB
TBW ab 1PB
5 Jahre Garantie

In der engeren Auswahl:

Crucial P5: https://geizhals.de/crucial-p5-ssd-2tb-ct2000p5ssd8-a2287919.html?hloc=de
Kingston KC2500: https://geizhals.de/kingston-kc2500-nvme-pcie-ssd-2tb-skc2500m8-2000g-a2279822.html?hloc=de
Samsung 970 EVO: https://geizhals.de/samsung-ssd-970-evo-plus-2tb-mz-v7s2t0bw-a1972736.html?hloc=de

Was könnt' ihr empfehlen ?

Desweiteren stellt sich mir die Frage, in welchen M2-Slot ich die bauen soll, ich habe zwei. Laut Handbuch sind die beide, bis auf die Baulänge, identisch:

1 x Ultra M.2 Socket (M2_1), supports M Key type 2260/2280 M.2 SATA3 6.0 Gb/s module and M.2 PCI Express module up to Gen3 x4 (32 Gb/s)**

1 x Ultra M.2 Socket (M2_2), supports M Key type 2260/2280/22110 M.2 SATA3 6.0 Gb/s module and M.2 PCI Express module up to Gen3 x4 (32 Gb/s)**

Ich bin auf euren Input gespannt :wink:

Viele Grüße,
DJ
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
739
Ort
fränkisches Seenland
Ganz ehrlich, habe grad total zufällig hier zu den HDDs reingeschaut. Warum nicht im SSD-Unterforum? Außerdem : was gefiel Dir an dem dafür dedizierten Thread nicht? - https://www.hardwareluxx.de/communi...rmationsthread-diskussion-bitte-lesen.666902/
Am besten die Infos zum Brett schreiben. Sind beide M.2-Slots frei? Warum "austauschen"? Kannst doch Deine SATA als Zweit-SSD weiter verwenden. Ohne dein Board zu kennen, schätze ich mal, dass nur der erste Slot direkt an der CPU angebunden ist. Kühlung ist am Brett integriert? Ansonsten geben sich all diese Kandidaten nicht wirklich viel. Wenn der Preis egal ist, dann würde ich davon die 970Evo Plus auswählen.
P.S.: OK, Thread ist verschoben, Board bekannt. An der Empfehlung ändert das aber nichts.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.679
Ort
Dortmund
Die 970 EVO ist zumindest ein Langstreckenläufer, heißt, bricht bei kopieren großer Datenmengen von mehreren 100GB on stock nicht so schnell ein.
Ansonsten geben sich die Samsung und Crucial aber nicht viel. Zu der Kingston kann ich nichts schreiben, hatte die noch nie.
 

DJDark

dauert halt länger
Thread Starter
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
6.396
Ort
Lübeck
Ganz ehrlich, habe grad total zufällig hier zu den HDDs reingeschaut. Warum nicht im SSD-Unterforum? Außerdem : was gefiel Dir an dem dafür dedizierten Thread nicht? - https://www.hardwareluxx.de/communi...rmationsthread-diskussion-bitte-lesen.666902/
Am besten die Infos zum Brett schreiben. Sind beide M.2-Slots frei? Warum "austauschen"? Kannst doch Deine SATA als Zweit-SSD weiter verwenden. Ohne dein Board zu kennen, schätze ich mal, dass nur der erste Slot direkt an der CPU angebunden ist. Kühlung ist am Brett integriert? Ansonsten geben sich all diese Kandidaten nicht wirklich viel. Wenn der Preis egal ist, dann würde ich davon die 970Evo Plus auswählen.
P.S.: OK, Thread ist verschoben, Board bekannt. An der Empfehlung ändert das aber nichts.
Mea Cupla, das ist meine altersbedingte Blödheit, das habe ich nicht gesehen, das es ein SSD-Unterforum gibt :rolleyes:

@MoD: Danke für das verschieben :wink:
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.052
Wenn der Preis egal ist, dann würde ich davon die 970Evo Plus auswählen.
Naja, die Crucial P5 ist nur bei zwei Händlern lagernd gelistet und dann jeweils für über 300€, die Kingston ist aber kaum günstiger als die Samsung, von daher würde ich auf jeden Fall die 970 Evo Plus empfehlen. Zumal die TBW nur eine zusätzliche Einschränkung der Garantie sind und einige Hersteller offenbar zu Werbezwecken besonders hohe TBW angeben / angegeben haben, denn beim Aufkommen von Chia diese Angaben korrigiert haben. Bei denen konnte man auch sehen, dass die TBW zu hoch angegeben waren, weil die spezifizierten P/E Zyklen der NANDs schon lange vor dem Erreichen der TBW aufgebraucht gewesen wären.

Da 1PB sowieso extrem viel sind, außer wenn man Chia mint braucht kein Heimanwender 200TB TBW pro Jahr, sondern eher so ein Zehntel davon und nach dem Anlauf der Garantie spielt die TBW dann sowieso keine Rolle mehr, denn es ist eben kein garantiertes Schreibvolumen, wie leider oft behauptet und geschrieben wird. Wäre es eines, dann müsste die Garantie in jedem Fall bis zum Erreichen der TBW dauern, also zeitlich unbegrenzt sein, aber mir ist keine SSD bekannt bei der es so ist, sondern da steht immer bis zum Ablauf der Zeit oder Erreichen der TBW, je nachdem was zuerst eintritt.
 

DJDark

dauert halt länger
Thread Starter
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
6.396
Ort
Lübeck
Danke schon mal für die Rückmeldung. Ich werde hier noch die WD SN550 in den Raum, hat da schon jemand Erfahrung mit ?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.052
Ich werde hier noch die WD SN550 in den Raum
Die ist DRAMless, auch wenn dieser Nachteil bei NVMe SSDs durch HMB etwas abgefedert wird, so würde ich keine DRAMless SSD empfehlen. Schon gar nicht als 2TB und wenn man sie auch als Systemlaufwerk nutzen möchte, denn der HMB kann auch nur einen kleinen Teil der Mappingtabelle aufnehmen und wenn der passende Teil der Mappingtabelle nicht im internen SRAM des Controllers oder HMB gepuffert ist, muss er immer erst aus dem NAND nachgeladen werden (SSDs nutzen den DRAM Cache nicht für Userdaten wie viele glauben, sondern cachen da ihre Verwaltungsdaten und da braucht vor allem die Mappingtabelle viel Platz, etwa 1GB pro 1TB Kapazität) und dies dauert verhältnismäßig lange.

Da gerade bei einer 2TB dann Zugriffe über weite Adressbereiche zu erwarten sind, dürfte das Fehlen des DRAM Caches zu spüren sein. Anandtech hat mal bei der Toshiba BG4 ermittelt welchen Adressraum der HMB abdeckt:

BG4_HMB.png


Wie man sieht, ohne HMB passt gerade mal ein Teil der Mappingtabelle in das interne SRAM des Controllers um einen Adressbereich von 1GB abzudecken, also genug um mit Benchmarks wie CDM oder AS-SSD tolle Werte fürs Datenblatt zu ermitteln, da diese ja in der Defaulteinstellung nur über einen Adressraum von 1GB benchen. Mit HMB reicht es für 32GB Adressraum, also genug für eine Windows Installation und den einen oder anderen Benchmark, die Reviewer wiederholen ja ihre Benchmarks meistens und geben dann einen Mittelwert aus und ab dem zweiten Durchlauf steht dann auch der passende Teil der Mappingtabelle im HMB, sofern insgesamt nicht über mehr als 32GB zugegriffen wird. Wenn Dir das reicht, nimm die SN550, aber ich würde gerade bei einer 2TB dann doch davon ausgehen, dass es zu wenig ist, wenn nur 32GB wirklich schnell und auf den Rest im Zweifel immer langsam zugegriffen werden kann.
 

DJDark

dauert halt länger
Thread Starter
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
6.396
Ort
Lübeck
So, ich habe mich für die Crucial P5 entschieden, gerade für 160€ gekauft. Frage: Welchen Slot nehme ich auf meinem Mobo (Asrock Z490 Pro4) ?

1645037944071.png


Wenn ich das richtig lese, ist es wohl egal ? Der M2_1 liegt neben der CPU, würde Luft vom Kühler bekommen. Der M2_2 liegt unten, hat aber ein Kühlblech.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.052
Der M2_1 liegt neben der CPU, würde Luft vom Kühler bekommen.
Dann nimm den, zumal dann kein SATA Port verloren geht, die P5 ist ja eine PCIe SSD (alle NVMe SSDs sind immer mit PCIe angebunden) und laut dem Hinweis ja SATA3_0 entfällt, wenn M2_2 mit einer PCIe SSD bestückt wird.
 
Oben Unten