Aktuelles

Leises Spiele-Notebook

Evelknievel_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2021
Beiträge
10
Ich plane die Anschaffung eines Spiele-Notebooks und bin, wie wahrscheinlich alle :unsure:, auf der Suche nach dem Optimum, was bei mir zwischen Preis, Leistung und...Lautstärke liegt.

Also erst einmal den Fragebogen ausgefüllt:


1. Budget?
1.5 bis 2.5 kEUR​

2. Wann soll die Anschaffung erfolgen?
Bis Weihnachten, ggf. auch noch ein bisschen später​

3. Möchtest du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, was?
Ja, alle aktuellen Spiele (Open World, Shooter, Rennspiele)​

4. Möchtest du das Notebook für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Vielleicht mal ein bisschen Photoshop​

5. Wofür möchtest du dein Notebook nutzen, falls nicht oben genannt?
Nix weiter, will nur spielen :giggle:

6 Kannst du Rabattprogramme wahrnehmen? Bist du Studi, Lehrer, Schüler, Prof, Hochschulangestellte oder kennst du wen der das Notebook für dich kaufen kann?
Nein:cry:

7. Soll das Gerät mobil genutzt werden? Wenn ja: Außeneinsatz oder nur in geschlossenen Räumen?
Nein​

8. Gibt es irgendwelche Ausstattungsmerkmale die das Notebook unbedingt haben soll? Thunderbolt, Cardreader ...?
Nein​


Ins Auge gefasst habe ich schon einmal das Lenovo Legion 5 Pro 16. Lautstärketechnisch landet man laut Test unter Last bei 35.5-50.35 dB(A). Beim Asus ROG Strix G15 G513QR Laptop sind es 45 / 50 dB(A). Die Zahlen sind ja nicht ganz leicht zu interpretieren, aber ich würde davon ausgehen, dass ich Summe das Lenovo leiser ist.

Dank der Tipps von Inductor hier: Thread und hier: Sammelthread kann man das Ding ja noch ein bisschen leiser kriegen, aber wenn die Wärme einmal da ist, muss sie halt weg. Cooling Pad ist also ne Option.

Nach der ganzen Leserei wird es wohl momentan ein Lenovo werden. Um jetzt noch das Optium zu finden, frage ich mich allerdings noch welches Lenovo denn das Beste für meine Anforderungen ist
  • AMD vs. Intel Version
  • Legion 5 vs. Legion 7
  • ...
und ob es neben den Lenovos
  • noch andere Geräte gibt, welche auch unter Last noch wesentlicher leiser sind und ähnlich gute innere Werte liefern?
Herzlichen Dank für Eure Hinweise!
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
33.854
Ort
Rhein-Main
Bei 50dBa fallen dir die Ohren ab.
Verhältnismäßig leise ist bis 40dBa
 

Evelknievel_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2021
Beiträge
10
Das scheint ja doch bei allen Gaming Notebooks so zu sein:

Razer Blade 15 42 / 51.6 dB(A)
Aorus 15P XC Laptop 44 / 53 dB(A)
Schenker XMG Pro 15 51 / 57 dB(A)
Asus ROG Zephyrus M16 48 / 56 dB(A)
Lenovo Legion 7 16ACH 40 / 50 dB(A)

oder?
 

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
1.434
Ort
Münster/ Osnabrück
AMD vs. Intel Version
Wenn's rein um Spieleleistung geht, kann man diesen Punkt schon fast vernachlässigen. Tuen sich beide nicht viel. Gibt etliche Tests und Videos (5800H vs 11800H) die man sich anschauen kann.


Legion 5 vs. Legion 7
Wenn der Aufpreis für dich vertretbar ist und die Verfügbarkeit es zulässt, dann Legion 7. Aufgrund der VC-Heatsink ist die Kühlleistung hier etwas höher und eine bessere Kühlleistung ist immer eine gute Voraussetzung für ein leises Notebook. Ansonsten machst du mit dem 5 Pro aber auch nichts falsch, ist fast das gleiche Notebook. Beachte aber, dass das Legion 5 und 5 Pro zwei unterschiedliche Notebooks sind. Ich erwähne es nur, weil nicht jeder darauf achtet. Du hast es jetzt oben im Beispiel auch nicht explizit erwähnt.


Ins Auge gefasst habe ich schon einmal das Lenovo Legion 5 Pro 16. Lautstärketechnisch landet man laut Test unter Last bei 35.5-50.35 dB(A). Beim Asus ROG Strix G15 G513QR Laptop sind es 45 / 50 dB(A). Die Zahlen sind ja nicht ganz leicht zu interpretieren, aber ich würde davon ausgehen, dass ich Summe das Lenovo leiser ist.
Das Ding ist halt einfach, dass es mit der Lautstärke ähnlich ist wie mit Farben (persönliche Wahrnehmung). Der eine sagt 40DB ist deutlich zu laut, der andere meint das 40DB flüsterleise ist. Man kann Lautstärke zwar messen, aber das persönliche Empfinden entscheidet/ beurteilt hier letztendlich. Neben der Lautstärke ist der Ton, den die NB-Lüfter abgeben, aus meiner Sicht schon fast entscheidender. Dir bringt ein leises Notebook wenig, wenn du dauerhaft einen hochfrequenten Ton hörst. Aktuell findest du zu fast jedem flachen Gaming-Notebook unzählige Beiträge auf Reddit und Co. zu "hochfrequente Lüfter", "high pitched niose" etc.

Das Legion (5 Pro & 7) hat hier dahingehend aus meiner Sicht den entscheidenden Vorteil, dass es dafür eine Lüftersteuerung gibt, die jedes Setting zulässt, auch Lüfterkurven mit 0 rpm. Das bietet, soweit ich weiß, kein anderes Notebook.
 
Zuletzt bearbeitet:

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.441
WisperMode regelt

Beim Razer kannste btw auch die Lüfter steuern.

Das Blade 15 (adv) fand ich pers aber zu laut. Der 17“ hat mehr Potential. Lässt sich in der Regel auf alles übertragen. Wenn’s also leise sein soll und nicht unbedingt super mobil sein soll, ggf was großes nehmen.

Ggf. Intel nehmen, lassen sich ggf undervolten, ergo weniger Hitze, ergo weniger Lautstärke
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
15.537
"Leises Spiele-Notebook" ist ein Widerspruch mit sich selbst, spätestens beim "richtigen" zocken ist da absolut immer Schluß mit leise.

Und 10 dB(A) mehr bedeuten da natürlich immer ne Verdoppelung des Lärms, die Skala ist sowas von nicht linear.

"Eine Erhöhung des Schalldruckpegels um +10 dB wird subjektiv als Verdoppelung der
vorhergehenden Lautstärke wahrgenommen. Eine leise Unterhaltung mit 40 dB(A) ist somit
nicht viermal so laut wie das normale Atmen mit 10 dB(A), sondern achtmal lauter."

http://www.juwu.de/2db-laermtabelle.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.441
Wichtig ist vor allem wie man das Ding betreibt. Laptop Stand/Cooler und nicht flach auf dem Desk, Undervolting von CPU und GPU, Repaste, „silent“ GeràteProfil, CPU Boost drosseln, ggf FPS Limit etc etc

Wenn die Maschine nicht Lüfter hat die besonders heulen/pfeifen, kann man viel machen.

Ich habe zB ein OC/UV Profil für die 3070 das bis zu satten 25w weniger verbraucht, dabei aber nur ca 10% Leistung kostet. Ob 115w oder nur 90w macht für die Kühlung einen Unterschied, ob 77 oder 70 bzw ob 160 oder nur 145 FPS ist jedoch weniger von Bedeutung.

Wichtig ist trotzdem eine gute Basis, sprich eine Maschine die man entsprechend beeinflussen kann und ein gutes Kühlsystem mitbringt.

Bei einem Alienware ist ein Repaste zB absoluter Cancer. Eine VaporChamber hingegen ist was Feines. Solche Dinge sind zu beachten.

Für mich spielt aber zb auch die Optik der Maschine eine sehr wesentliche Rolle.

Wenn du es wirklich leise willst, würde ich mich aber schon mal mit 17“ anfreunden. Besonders dünn und klein ist physikalisch schwierig mit leise zu vereinen.
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
33.854
Ort
Rhein-Main
@Alpha11 Dann wäre mit dem Titel eher "möglichst leises Spiele-Notebook" gemeint.
Möglichst wenig nervig sind große Lüfter, da diese bauartbedingt eher rauschen als Pfeifen.
Die Tonfrequenz ist subjektiv für das menschliche Ohr angenehmer.

Was zusätzlich hilft ist möglichst wenig Abwärme bei möglichst viel Kühlleistung.
Also Geräte mit Potenzial für extrem viel Leistung in Minimalausstattung kaufen.

Problem ist:
Die Mode ist eher dünne Geräte zu bauen und die beiden obigen grundsätzlichen Themen komplett zu ignorieren.

Lenovo Legion 7 sind grundsätzlich gute Geräte.
 

Evelknievel_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2021
Beiträge
10
Danke! Das zieht mein Bild dann ein wenig gerader und die Lenovo Vorauswahl ist schon gar nicht so schlecht.

Dann schaue ich mal nach dem Legion Pro5 oder einem Legion 7 um. Verfügbarkeit ist ja die aktuell auch eine Herausforderung.
 

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
1.434
Ort
Münster/ Osnabrück
Was zusätzlich hilft ist möglichst wenig Abwärme bei möglichst viel Kühlleistung.
Also Geräte mit Potenzial für extrem viel Leistung in Minimalausstattung kaufen.
Je nach Gerät kannst du dann aber auf folgendes Problem stoßen: Weniger Rechenleistung = weniger Kühlleistung.

Alienware macht das beispielsweise. Hohlst du dir ein i7 mit ner 3070 hast du eine andere Heatsink/ Kühlkörper-Ausbaustufe drin als in der i9 + 3080 Konfiguration. Hier mal als Beispiel:

Heatsink-Vergleich.jpg

Ob das jetzt immer noch so bei den aktuellen Geräten ist, weiß ich nicht. Ich würde es jedenfalls nicht ausschließen und auch nicht, dass das auf andere Hersteller zutreffen kann. Das Legion 7 dagegen (das 5 Pro wahrscheinlich auch) verbaut immer die stärkste Ausbaustufe der Heatsink, egal was drin ist, wobei man anmerken muss, dass es das Legion 7 nicht unter der 3070 & i7/ Ryzen7-Konfiguration gibt.
 

Evelknievel_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2021
Beiträge
10
Somit wäre ja ein Legion 7 durch die VC-Heatsink mit einer 3070 und der Ryzen7 Konfiguration (Geizhals Link) das "leiseste" schnellste Notebook, mit dem man in den nächsten Jahren noch viel Freude haben kann.

Aber schon interessant wie sich die Märkte verschoben haben. Früher konnte man sowas einfach kaufen und hatte es am nächsten Tag zuhause, jetzt sind da mal min. 2 Wochen Lieferzeit, verrückt.
 

unleashed4790

Experte
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.506
Ich bin immer wieder mit meinem XMG Pro von 2020 zufrieden, wobei du mit Lenovo sicherlich nicht viel falsch machst. Die generellen Dinge wurden ja schon genannt, dazu aber nochmal etwas Senf von mir: Die Schenker/Clevos/wasauchimmergeradeimregallag haben ein Controlcenter, bei der du die Lüfter genau auf deine Bedürfnisse anpassen kannst.
Dadurch wird es dann je nach Spiel etwas bis sehr viel wärmer und sollte dann auch in der Austestphase überwacht werden. Die Temperatur wird nicht kritisch sein, da vorher die thermische Abschaltung/Throttling kommt, aber so kann man sich seinen eigenen Sweetspot basteln.

Was mir ungemein geholfen hat: Da ich den Laptop häufig auf dem Sofa auf dem Schoß nutze, hab ich mir ein Brett mit einer Erhöhung mit zwei Kunststoff-"Scheiben" gebaut. Dadurch hast du nicht nur diese wenigen Millimeter für die Lüftung, sondern über einen Centermeter. Das macht natürlich von der Temperatur schon einiges aus, aber hauptsächlich profitiiert die Geräuschkullisse davon.
Alternative und mit nochmal besser Kühlung wäre da natürlich der auch schon bereits erwähnte Laptopstand mit großen Lüftern drinne.

Meine generelle Empfehlung lautet aber, den Laptop so wenig wie möglich zum Zocken zu nehmen. Gerade wirklich fordernde Games, die alles von der Leistung abfordern, machen oftmals keinen Spaß. Auch nicht mit einem Kopfhöhrer auf (Ausnahme könnten komplett dichte sein), der Schlepptop ist immer laut.

Mittlerweile nutze ich den für kleine gemütliche Spiele, welche dann auch die Hardware nicht so massiv fordern. Die 2070 läuft dann etwas reduziert, der Laptop ist kaum hörbar und man kann sich nebenbei auch noch unterhalten und für Grafikkracher (oder mehr Komfort :) ) geht es dann an den Schreibtisch
 

Induktor

Experte
Mitglied seit
03.11.2019
Beiträge
1.434
Ort
Münster/ Osnabrück
5. Wofür möchtest du dein Notebook nutzen, falls nicht oben genannt?
Nix weiter, will nur spielen :giggle:

Meine generelle Empfehlung lautet aber, den Laptop so wenig wie möglich zum Zocken zu nehmen.

:LOL:

Der TS will sich ein Lappy zum Zocken holen und bevor er den Lappy überhaupt besitzt und ein Spiel damit gespielt hat, wurden im Vorfeld schon alle Entscheidungen und Erfahrungen abgenommen, was Spielspaß, Lautstärke usw. betrifft. Soll er doch erstmal selbst entscheiden und seine Erfahrung machen. Wenn er unzufrieden ist, kann er das Gerät immer noch zurückgeben.

Auch nicht mit einem Kopfhöhrer auf (Ausnahme könnten komplett dichte sein), der Schlepptop ist immer laut.
Glücklicherweise gibt es ja genug Stellschrauben, an den man drehen kann. Grundsätzlich spiele ich am Desktop-PC auch lieber, aber zwischendurch am Notebook finde ich auch absolut ok. Jedenfalls in dem Setup wie ich das Notebook betreibe.
 

x4ce

Enthusiast
Mitglied seit
20.06.2004
Beiträge
983
Ort
Oldenburg (NDS)
Moin,

gabs hier schon eine Entscheidung? Ich stehe vor ähnlicher Frage. Ich zocke zwar sehr selten, brauche die GPU aber für Davinci Resolve. Für mich ist Lautstärke absolut wichtig. Warum Laptop? Ich pendel gerne von Arbeitszimmer ins Wohnzimmer.
 
Oben Unten