Lüfter im Lesertest: Testet die P12 PWM PST A-RGB von Arctic!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.506
In Zusammenarbeit mit Arctic suchen wir im Rahmen eines Lesertests drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die einmal selbst zum Hardware-Tester werden und einen umfangreichen Testbericht für unser Forum testen möchten. Getestet werden dürfen beliebig viele Lüfter einer ganz besonderen Serie des Herstellers. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich habe bereits 140er/120er von denen, möchte also nicht teilnehmen. Für mich die derzeit besten und v.A. leisesten RGB-Lüfter am Markt. (y)
 
Da ich mein Gehäuse und Wasserkühlung auf 140mm Lüfter ausgelegt habe wird ein Regulärer Test leider nichts.

Aber wenn ich die etwas anders "Testen" darf dann würde ich einen Test der anderen Art abliefern 😉, ich habe schon einige Lüfter getestet und habe noch einige Ideen.....

Dafür bräuchte ich 2-3 Stück, wobei einer komplett zerlegt wird.

Wenn das Okay ist dann ergänze ich diesen Post mit meiner Bewerbung.
 
..."Zur Verfügung gestellt werden beliebig viele Exemplare"...
..."maximal für ein Testgehäuse der späteren Teilnehmer gilt. Es können also drei, vier oder auch sechs Lüfter als Testpaket angefordert werden."...

Wasn nu?
Erst redet ihr von beliebig viele und dann von max 6...
Die meisten Stadard-Gehäuse haben 8-9 Lüfterplätze...

mfg
Hattori1000
 
Hallo,

ich heiße Georg, bin 42 Jahre alt, Vater von drei Kindern und arbeite als Administrator im öffentlichen Dienst. Ich arbeite seit vielen Jahren im IT-Bereich, was auch ebenfalls eines meiner Haupthobbies ist. Hobby also zum Beruf gemacht - mit all seinen Vor- und Nachteilen :sneaky: Einige Erfahrungen bei Produkttests konnte ich bereits bei AiOs, Monitoren, Druckern, Gehäusen usw. sammeln.

Aktuell verwende ich die original Lüfter des MSI-Gehäuses und der AiO. Gerne würde ich hier alle acht Lüfter austauschen und dabei die Arctic Lüfter ausgiebig testen.

acht benötigte Lüfter:
3x oben
3x Front
1x Back
1x Netzteilkasten

Testumfang:
- Unboxing (Lieferumfang, Dokumentation)
- Einbau (nötige Arbeitsschritte, Platzbedarf, Einfachheit)
- RGB (sichtbar?)
- Performance
- Temperaturen

Testsystem:
AMD Ryzen 9 5900X
MSI CoreLiquid E360
MSI MPG B550 Gaming Carbon Wifi
G.Skill Trident Z RGB 3600 32GB
XFX Speedster MERC 310 Radeon RX 7900 XT Black Edition
Crucial T700 2TB
Crucial MX500 2TB
SanDisk Ultra 3D 2TB
SanDisk SSD Plus 1TB
MSI Gungnir 300R Airflow

Das Ganze würde ich natürlich mit passenden Fotos und Screenshots dokumentieren.

Liebe Grüße
Georg
 
Zuletzt bearbeitet:
..."Zur Verfügung gestellt werden beliebig viele Exemplare"...
..."maximal für ein Testgehäuse der späteren Teilnehmer gilt. Es können also drei, vier oder auch sechs Lüfter als Testpaket angefordert werden."...

Wasn nu?
Erst redet ihr von beliebig viele und dann von max 6...
Die meisten Stadard-Gehäuse haben 8-9 Lüfterplätze...

mfg
Hattori1000
Da steht kein max davor, somit ist es eine beispielhafte Aufzählung in meinen Augen.
 
Ich habe mein Gehäuse (und AIO) auch komplett mit den P14 A-RGB ausgestattet. Bin sehr zufrieden, auch was den Support von Arctic angeht. Im Gegensatz zu den normalen P14 haben die A-RGB Lüfter auch kein Humming bei bestimmten Frequenzen, was mich verrückt gemacht hatte bei den P14. Daher empfehle ich immer die A-RGB Version, für mich unschlagbar was Preis/Leistung angeht.
 
Hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest..

0c7dc1c1c9ca4dd6d5608b3ec508ff20.jpg


:p
 
..willst noch ein paar für die passende Mauspad Belüftung?

03.jpg


@ P12 PWM-PST A-RGB Test: Teilnehmen möchte ich auch nicht aber einfach mal meine Erfahrungen damit berichten, da ich mit denen (ohne RGB) mal mein Corsair 5000 "fullsize" (12x) bestückt hatte. Subjektiv betrachtet fand ich die eher nicht so toll, da die gerade im unteren Drehzahlbereich sehr penetrante, niederfrequente Pfeif- und Klackgeräusche generierten. Vieleicht auch nur eine schlechte Marge erwischt.
 
Also ehrlich, @Stegan an dieser Bewerbung biste jetzt aber auch selber Schuld:

Tach zusammen, ich bin der Sinush. Wenn man die Buchstaben meines Forennicks austauscht und neu zusammensetzt, stehen sie für
  • Kindskopf
  • demnächst 51 Jahre alt
  • verheiratet
  • zwei gemeinsame Kinder
  • Ruhrpott-Junge
  • lebt im Großraum Köln
Beruflich hab ich nur am Rande mit IT zu tun: Ich bin Betreuer in der stationären Jugendhilfe, aktuell arbeite ich mit sogenannten "Systemsprengern".
Vielmehr bin ich zu PCs 1994 gekommen, als ich mir das erste System zusammengestellt und mit Freunden zusammengebaut habe. Davor weckten bereits ein Commodore C128D und später ein Amiga 500 meine Leidenschaft für's Zocken, diese habe ich mir bis heute bewahrt. Fällt mir ein interessantes Buch in die Hände, wird es verschlungen, außerdem interessiere ich mich allgemein für Naturwissenschaften (intrinsisch motiviert nachholen, wofür das Schulsystem seinerzeit mich nicht hat begeistern können 🤷‍♂️).

Erst kürzlich habe ich die Endorfy Navis F360 ARGB im Lesertest erhalten und testen dürfen. Seit dem ist nicht nur das Thema "WaKü" in meinen Fokus gerückt, sondern auch das hier in der Community gerne verunglimpfte Thema "Bling Bling". Tatsächlich habe ich mir seitdem Gedanken über die Ausgestaltung meines Einhorn-Stalles gemacht

IMG_20231220_130847.jpg


und auch beschlossen, dass Horny nun auch folgende Stall-Nachbarn bekommen soll:

IMG_20231231_082943.jpg


In diesem Zuge hatte ich mir auch über den Austausch meiner drei verbliebenen Gehäuselüfter (Arctic P12 PWM PST - ohne Beleuchtung) Gedanken gemacht. Tja, und nun also die Möglichkeit des Lesertestes "meiner" Lüfter in der A-RGB-Version.
Spannend wäre für mich dabei nicht nur die Frage des Austausches der Gehäuselüfter, sondern auch den Austausch der drei ARGB-Fluctus-120mm-Lüfter von Endorfy auf dem Radi.

Folgende Punkte würden also meine Testkriterien sein:
  • Unboxing - visueller Ersteindruck, Packungsinhalt, Haptik
  • Einbau - wie leicht oder kompliziert? Gab es entsprechende Packungsbeilagen und waren diese hilfreich? Kann ich die Lüfter in Reihe anschließen und nur einen Lüfteranschluss auf dem MoBo nutzen?
  • Einbindung RGB - Frage zur Reihenschaltung wie beim Lüfteranschluss
  • Lautstärke - als Gehäuselüfter und auch am Radi des Navis F360 ARGB
  • Temperaturen - EInmal nur nach Austausch der Gehäuselüfter und dann der Radi-Lüfter
Mit Blick auf die Datumsanzeige unten rechts wünsche ich allen hier schon einmal alles erdenklich Liebe und Gute für das neue Jahr, kommt gut rüber!
Sinush
 
Schöne Sache!

Ich hatte die RGB und ARGB bereits.

Spoiler: die beleuchteten Varianten haben weniger Probleme mit Humming.
 
..."Zur Verfügung gestellt werden beliebig viele Exemplare"...
..."maximal für ein Testgehäuse der späteren Teilnehmer gilt. Es können also drei, vier oder auch sechs Lüfter als Testpaket angefordert werden."...

Wasn nu?
Erst redet ihr von beliebig viele und dann von max 6...
Die meisten Stadard-Gehäuse haben 8-9 Lüfterplätze...

mfg
Hattori1000
Meine ganz ehrliche Meinung dazu: Wir wollen Euch einen tollen Test ohne Limitierungen für Eure Hardware ermöglichen. Wenn Ihr sieben Lüfter dafür benötigt, bekommt Ihr sie. Wenn es zwölf sind, bekommt Ihr die ebenso.
Die Einschränkung auf ein Gehäuse habe ich deswegen gemacht, um zu verhindern, dass Leute kommen, die diese gut gemeinte Intention für ihren eigenen Vorteil ausnutzen, um zusätzliche Lüfter abzugreifen, die sie später ungenutzt zu Geld machen. Ich bin gerne gutmütig, aber ausgenutzt werden will ich nicht. :)

Wir werden das so machen:
Werdet Ihr ausgewählt, nennt uns Euer Testgehäuse, die Zahl der Lüfterplätze, die ihr bestücken möchtet, und diese Anzahl bekommt Ihr. Eigentlich ganz einfach.


Nachtrag:
Wenn Ihr die Lüfter an Eurem Mining-Rig testen wollt, ist das für mich (!) nur dann okay, wenn Ihr ausschließlich Bitcoin-Hardware mit effizienten ASICs verwendet und keine unnützen Blockchains unterstützt. Sämtliche andere Miner werden ignoriert. :d
Aber der Hersteller hat am Ende auch immer ein Wörtchen mitzureden! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
@Stegan und was ist mit nem Test am Mora 360? 🙈🙈
 
Meine ganz ehrliche Meinung dazu: Wir wollen Euch einen tollen Test ohne Limitierungen für Eure Hardware ermöglichen. Wenn Ihr sieben Lüfter dafür benötigt, bekommt Ihr sie. Wenn es zwölf sind, bekommt Ihr die ebenso.
Die Einschränkung auf ein Gehäuse habe ich deswegen gemacht, um zu verhindern, dass Leute kommen, die diese gut gemeinte Intention für ihren eigenen Vorteil ausnutzen, um zusätzliche Lüfter abzugreifen, die sie später ungenutzt zu Geld machen. Ich bin gerne gutmütig, aber ausgenutzt werden will ich nicht. :)

Wir werden das so machen:
Werdet Ihr ausgewählt, nennt uns Euer Testgehäuse, die Zahl der Lüfterplätze, die ihr bestücken möchtet, und diese Anzahl bekommt Ihr. Eigentlich ganz einfach.


Nachtrag:
Wenn Ihr die Lüfter an Eurem Mining-Rig testen wollt, ist das für mich (!) nur dann okay, wenn Ihr ausschließlich Bitcoin-Hardware mit effizienten ASICs verwendet und keine unnützen Blockchains unterstützt. Sämtliche andere Miner werden ignoriert. :d
Aber der Hersteller hat am Ende auch immer ein Wörtchen mitzureden! ;)
War ja auch nicht böse gemeint ;)
Ich habs halt so gelesen, dass du erst unlimitierst und dann doch limitierst.
Die Begrenzung auf einen Tower ist natürlich richtig!
 
Wenn das so ist, mein Lüfter Haufen aus 183 Antec TwoCool 😉.

Man kann prima einen PC, Mauspad oder sich selbst darunter verstecken 😜😜


Aber für mein Test brauche ich nur 3 Stück 😁, habe schon etliche Lüfter getestet auf meinem Kanal.
 

Anhänge

  • 1000089809.jpg
    1000089809.jpg
    1 MB · Aufrufe: 86
Also ich habe hier auch noch 4 von den 120er A-RGB rumliegen. Artic hat ja einen recht guten Ruf in Bezug auf günstige und leise Lüfter. Bei meinen ist davon nichts zu merken. Die machen Lärm wie jeder andere 0815-Lüfter, da hatte ich bisher mit den günstigen Modellen von Scythe und Be Quiet deutlich mehr Erfolg.

Die Auslegung der Lüfter auf Druck, wäre perfekt für einen Test gegen meine 180er Phobya.
180er taugen allgemein recht wenig was statischen Druck angeht. GamersNexus hat mal einen Test dazu gemacht. Auf einem Radiator ist man mit mehr 120ern besser bedient. Wobei es bei so einem fetten Radi auf die paar % Kühlung wahrscheinlich eh nicht ankommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo liebe Community ,
ich heiße Gerrit und bin mit 43 Jahren alt und habe 2 Kinder (3 und 7 Jahre) daheim. Meine Brötchen verdiene ich als Konstrukteur im Anlagenbau und darf dann manchmal durch ganz Europa zu den Anlagen fahren, um dort diverse Teile auszumessen.

Seit 1998 baue ich meine PC´s selber zusammen, dabei lege ich viel Wert auf hochwertige Komponente und einer leisen Geräuschkulisse.

Mein System:
CPU : AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard : ASUS Prime X-470 Pro
RAM : 2x 16GB Corsair Vengeance RGB Pro SL DDR4 3600
Kühlung : EVGA CLC 280
GPU : MSI Geforce RTX 2070 Super Gaming X
Display : DELL S2721DGFA
SSD 1 : Samsung 980 Pro 2TB NVMe M.2
SSD 2 : Samsung 970 EVO Plus 1TB NVMe M.2
SSD 3 : Samsung 860 EVO 1TB SATA 2,5"
Gehäuse : Fractal Design Define 7
Netzteil : Corsair RM750X
Gehäuselüfter vorne : 2x BE-QUIET! 140mm SilentWings 3 1000 U/min
Gehäuselüfter hinten : 1x BE-QUIET! 140mm SilentWings 3 1600 U/min

Ich habe schon einige Lüfter getestet und damit einiges schönes gebaut, siehe the-crazy-project bei YouTube.

Da mein PC auf 140mm Lüfter ausgelegt ist, würde ich die Lüfter anders testen nur für den RGB-Test ans Mainboard anschließen.

Mein Test würde folgendes enthalten:
- Unboxing
- Geschwindigkeit und Geräusche
- RGB-Anschluss
- Extrem Test (mehr seht ihr dann)
- Zerlegung
- Fazit

Ich wünsche allen Bewerben viel Glück in der Bewerbungsphase.
 
Kein Problem: Dein System, Dein Test. :)

Das nenn ich mal sehr geil :)

Dann möchte ich mich hiermit auch bewerben:

Ich heiße Richard, bin 89 gebohren und habe neben einer Frau ein Kind daheim. Beruflich bin ich umgesattelt, vom IT-Consultant zum Realschullehrer.
Mein Hobby liegt ganz klassisch beim Computer spielen, bzw. Hardware umbauen. Deshalb möchte ich die Lüfter auch auf meinem Nova 1080 60cm testen. Hauptteil des Tests wird also ein Temperatur und Lautstärkevergleich zu den Phobya 180.

Wenn gewünscht, könnte ich auch die beiden BeQuiet SW aus meinem H2O gegen die Arctic antreten lassen.

Meine Hardware besteht aktuell aus:

CPU: 5900x
Motherboard: Gigabyte B550i
RAM: 16 GB Crucial
SSD: 2 TB Wester Digital Black
GPU: Nvidia RTX 3090
NT: Asus Rog Loki 1000 Watt

Wassergekühlt wird die CPU und die GPU durch besagten Nova 1080.

Mein Test umfasst neben einem Lautstärken und Temperaturvergleich, ein Unboxing, ein Test der Maximalen und Minimalen Drehzahl und damit einhergehende Temperaturen, die Beleuchtungsmöglichkeiten (Optik) und die Anschlussmöglichkeiten (Auf dem Nova geht’s ja sehr eng her). Das abschließende Fazit rundet alles ab.

Frohes neues Jahr und einen guten Rutsch euch allen 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
Schade. Meine zwei habe ich vor ein paar Wochen ersetzt.
Hätte sonst tatsächlich gegen den A12x25 verglichen 🙈🙈
Das wäre definitiv interessant gewesen.

Hat mich grad erinnert, dass ich ja den dickeren der Nova habe. Da wird der Druck sicher ne große Rolle spielen :)
 
Hallo,

ich bin Tino, werde bald das halbe Jahrhundert erreichen und arbeite beruflich nicht in der IT. Privat wenn die Familie und die Zeit es zulässt, sitze ich gerne am PC und baue auch gerne.
Das Meshify 2 Compact steht immer noch im Keller und wartet auf den Umbau. Da wären die ARGB-Lüfter sicher auch optisch ansprechender als meine bisherige 140+120er- Kombi an Noctua Lüftern im NXZT 510 flow (allerdings Lüftkühlung mit Thermalright Assasin).

System wäre:
Fractal Meshify 2 Compact (2-3x 120er in Front, 2x120 an AiO im Deckel, 1x120 hinten)
Ryzen 7 7900
neue Endorfy 240, wobei die Arctic Lüfter dann genutzt werden.
2x32GB DDR5 5600
Asus TUF B650+
KFA2 RTX 4080
3xNVME SSD
1x2,5" SHDD
1x2,5" SanDisk SSD

Test würde auf subjektiver Einschätzungen basieren, da mir Messtechnik fehlt. Unboxing Erfahrung im Handling und das Aussehen im fertigen Zustand, wobei auch Leistung unter Einsatz AIDA64 als Datenquelle.
 
Hallo,
ich bin Niklas, ich habe gerade zum Dezember hin ein neues System in einem Fractal Pop Air aufgebaut in dem schon von Haus aus RGB Lüfter verbaut sind. Ich habe mich bis jetzt immer gegen bunte Lüfter gewehrt, aber meine Kinder sehen das anders und mittlerweile finde ich es sogar auch ganz hübsch.😁

Die Stock Lüfter von Fractal scheinen zwar nicht schlecht zu sein, ich bin aber sehr gespannt ob ich mit den Arctic Lüftern mehr rausholen kann, was Performance, Geräuschkulisse und auch die Optik angeht. Daher hätten ich und meine Söhne grosses Interesse bei einem Test mitzumachen.

Ein paar Erfahrungen im Review schreiben habe ich auch, da ich hier in der Vergangenheit schon häufiger mal ein User Review verfasst habe.
Wenn ihr also noch spots offen hättet, würde ich mich freuen...

Mfg
 
Guten Morgen, Guten Tag :),

wie immer freue ich mich sehr bei euch eine Bewerbung für die Hardware-Tests einzureichen.

Bevor wir jedoch zu meinem geplanten Test-Ablauf kommen, möchte ich wenige Worte über mich verlieren.
Aktuell bin ich 26 Jahre alt und komme aus Süddeutschland. Meine Freizeit verbringe ich auf dem Fußballplatz, am PC oder aber mit Freunden bei einer gemütlichen Brettspielrunde.

Seit knapp 4-5 Jahren beschäftige ich mich wieder intensiv mit Gaming / PC-Hardware und habe meine Schreib- & Testkünste schon in diversen Lesereviews unter Beweis stellen dürfen.

Da man seine Hobbys leider nicht nur mit Luft & Liebe bezahlen kann, verdiene ich meine Brötchen als Area Sales Manager.

Nun aber zum Test-Ablauf & Setup:
Mainboard: MSI B550 A-Pro
CPU: AMD Ryzen 5600x
AIO: Alpenföhn Gletscherwasser 280
GPU: XFX Speedster QICK 319 Radeon RX 6700 XT Black Gaming
RAM: 32 GB Corsair Dominater (3600 MHz - Cl18)
SSD: 1 TB Kingston Fury Renegade
Case: beQuiet! Silent Base 802

Folgende Lüfter sind verbaut:
Top: 3x 120mm Corsair LL120
Bottom: 2x 120mm beQuiet Silent Wings 2
Back: 1x 140mm beQuiet Pure Wing 2

Für den Fall, dass ich einer der Tester werde, sieht der Ablauf wie folgt aus:
Zuallererst wird natürlich die Optik und Verarbeitung unter die Lupe genommen - dies umfasst neben der Versandverpackung auch die allgemeine Haptik und Aufmachung der Lüfter.
Für die Benchmarks werde ich die gängigen Stresstestprogramme nutzen und dabei die Temperatur im System (GPU, CPU + Fühler am Mainboard), sowie die Lautstärke der Lüfter (via dB-Messgerät) dokumentieren.
Um eine Vergleichbarkeit herstellen zu können, wird das aktuelle Setup einmal durchgetestet. Diese Werte werden in Form einer Excel-Tabelle & Diagrammen der obligatorischen Fotostrecke beigefügt.

Besonders interessiere ich mich für die Leistung der Arctic-Lüfter im 0dB-Modus, sowie die Konnektivität über das Mainboard.

Aufgrund der diversen Lüfter, welche ich zur Verfügung habe, wird final alles noch kritisch betrachtet und auf Basis der Preis-Leistung ein Fazit ausgesprochen.

Im Optimalfall benötigte ich somit 6 Lüfter - das optionale Arctic RGB-Hub kann ich mir separat kaufen. Das aktuelle RGB-HUB wird nicht ohne Probleme laufen, da die LL120 mit 16 LED's ausgestattet sind und somit der Corsair-Hub z.T. Probleme verursacht.

Bis dahin, guten Start ins neue Jahr!

LG Yannick :)
 
Hallo und noch ein frohes neues Jahr!

Da ich seit einer Weile schon am überlegen bin ob und wie ich meine aktuell verbauten Lüfter ablöse und da per se schon auf Arctic gekommen bin, würde ein Test dieser natürlich perfekt passen. So könnte ich mein Gehäuse auch endlich in Vollausstückung kühlen.

Kurz zu mir:
Ich heiße Stefan, bin 36 Jahre alt, wohne in Hannover und arbeite seit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration als IT System Engineer in der IT (nunmehr knappe 15 Jahre) - spezialisiert auf die Administration von Microsoft SQL Server. Mit PCs - daran Schrauben als auch zocken - beschäftige ich mich seit Windows 95 Zeiten. Davon ab gehe ich in meiner Freizeit 2x die Woche Bouldern, spiele leidenschaftlich gern Co-Op Brettspiele und beschäftige mich mit 3D Druck.

Testen würde die Lüfter in meinem System im direkten Vergleich zu meinen aktuell verbauten be quiet Light Wings (2x140mm vorne, 3x120mm auf der AiO oben, 1x140mm hinten). Ich würde dann entsprechend in Vollausstattung fahren, sprich würde ich 10 Lüfter benötigen (3x vorn, 3x oben auf der AiO, 3x Seite und 1x hinten). Sofern man diese in weiß bekommen kann (da mein Gehäuse weiß ist und das Mainboard silber gehalten), würde ich diese bevorzugen - aber das wär natürlich mehr die Kirsche auf der Sahne, sollte man überhaupt testen dürfen :angel:

Mein für den Test relevantes System in der Übersicht (der Rest steht in meiner Info):
CPU: i7-13700k
Mainboard: MSI MPG Z790 Gaming Edge
CPU Kühler: be quiet! Pure Loop 2 FX 360mm
Gehäuse: Corsair 5000D
GPU: MSI RTX 3080 Gaming X Trio

Da ich kein technisches Messwerkzeug habe, kann ich die Lautstärke (unter Last) nur subjektiv testen. Davon ab würde ich natürlich das Unboxing dokumentieren, wie die Verkabelung von der Hand geht (ich freu mich sehr über daisy-chaining!) wie sie sich im Alltag schlagen und auch wie die Konfig der RGB Lichter abläuft bzw. ob das MSI Center da sauber mitspielt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Zusammen,

hiermit bewerbe ich mich für den Test der P12 PWM PST A-RGB von Arctic.

Mein Name ist Robin, bin 31 Jahre alt und seit ca. 11 Jahren in der IT tätig. Neben meinem Arbeits- und Freizeitalltag (Zocken, Fußball, an PCs rumschrauben)
beschäftigen mich noch meine drei Kinder und meine Frau. Im Moment nutze ich ein Phanteks P500A DRGB Gehäuse und non-LED Arctic 120mm und 140mm Lüfter.


Folgendes würde ich in meinen Test mit aufnehmen:
• Verpackung, Zubehör
• Optik und Verarbeitung der P12 PWM PST A-RGB
• Ausstattung und Besonderheiten
• Einbau der Hardware
• Einstellung der Beleuchtung
• Fazit

Diese Komponenten stehen für den Test zur Verfügung:
• CPU: AMD Ryzen 5800X
• Kühlung: Alphacool Eisbär Aurora 360 AiO
• RAM: G.Skill TridentZ RGB 3600 32GB
• GPU: XFX 7900XT Black Edition
• MB: MSI x570 Gaming Edge WIFI
• Netzteil: Corsair RM1000i PSU
• Gehäuse: Phanteks P500a DRGB in weiß
• 3 SSDs
• und weitere Lüfter

Für mein Gehäuse benötige ich sieben Lüfter (3x Front, 3x Oben, 1x Heck)


Viele Grüße,
Robin
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh