Aktuelles

Kioxia CD7-E3.S: PCIe-5.0-SSD mit PCIe-4.0-Datendurchsatz

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
70.843
kioxia-2020.jpg
Während mit den Alder-Lake-Prozessoren (Test) PCI-Express 5.0 auf dem Desktop zumindest schon theoretisch Einzug gehalten hat, wird Intel erst im ersten Quartal 2022 die ersten Xeon-Prozessoren vorstellen, die PCI-Express 5.0 unterstützen werden. Irgendwann im nächsten Jahr kommt dann auch AMD mit der entsprechenden EPYC-Generation alias Genoa hinzu.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.458
Ort
München
Die Überschrift ist irreführend weil sie suggieriert dass der Einsatz von PCIe 5.0 an der Stelle Unsinn ist, aber stimmt ja so nicht. Wird im Artikel ja dann auch fest gestellt.
PCIe 5.0 x2 SSD wäre korrekt.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.665
Die Überschrift ist irreführend weil sie suggieriert dass der Einsatz von PCIe 5.0 an der Stelle Unsinn ist
Nein, wieso sollte sie dies suggerieren? Die sagt nur aus, dass der Datendurchsatz nicht besser als bei PCIe 4.0 x4 SSDs ist. Mal davon abgesehen, dass es Enterprise SSDs für OEMs sind, also sowieso nicht für Alder Lake Systeme gedacht sind, würde da die Aussage man könne mehr SSDs anschließen sowieso nicht zutreffen, da die 16 Lanes der Intel Mainstream CPUs den x2 Modus bisher gar nicht unterstützt haben, sondern nur x16, x8/x8 oder x8/x4/x4 und ich habe noch nichts gelesen was darauf hindeutet, dass sich dies mit Alder Lake geändert hätte.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.458
Ort
München
Nein, wieso sollte sie dies suggerieren? Die sagt nur aus, dass der Datendurchsatz nicht besser als bei PCIe 4.0 x4 SSDs ist.
Die Anzahl der Lanes wird nicht genannt. Insofern ist es Unsinn von PCIe 4.0 und PCIe 5.0 Durchsatz zu sprechen wenn gleichzeitig von einer unterschiedlichen Anzahl an Lanes spricht ohne das direkt kenntlich zu machen.

EDIT: Es ist ja auch nicht automatisch gesagt dass eine SSD über 4 Lanes angebunden sein muss, es gibt einige PCIe 3.0 SSDs mit nur 2 Lanes und technisch wären je nach Bauform auch eine bis 16 Lanes machbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.458
Ort
München
In der Überschrift nicht. Hat für mich was von Clickbait.
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.061
Die Einsparungen bei Hardware Komplexität und Energie sind eh deutlich wichtigere Punkte als theoretischer Maximaldurchsatz. Da zählt wieviele Laufwerke günstig auf begrenzten Raum passen.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.458
Ort
München
@Botcruscher Wenn das auf meine Kritik bezogen war hast du den Kern meiner Kritik nicht verstanden.
Natürlich macht es vor allem in Serversystemen mit zig SSDs Sinn Lanes zu sparen.
Genauso wie man dann auch z.B. 40Gb/s NICs etc. über weniger Lanes anbinden kann.
Die Energieersparnis ist gerade bei so dicht gepackten Systemen auch immer super interessant, gerade in RZs wo man etliche davon im Einsatz hat. Da summieren sich ein paar Watt pro Komponente gleich ganz massiv.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.665
Insofern ist es Unsinn von PCIe 4.0 und PCIe 5.0 Durchsatz zu sprechen wenn gleichzeitig von einer unterschiedlichen Anzahl an Lanes spricht ohne das direkt kenntlich zu machen.
Es ist vor allem Unsinn von der Bandbreite der Anbindung auf den Durchsatz zu schließen, nicht alle Geräte nutzen die Bandbreite ihrer Anbindung voll aus. SATA HDDs sind ein tolles Beispiel, die haben es gerade geschafft erst gut die Hälfte der Bandbreite der SATA 6Gb/s Schnittstelle auszulasten, die schon seit rund 10 Jahren Standard ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.458
Ort
München
Oben Unten