Aktuelles

Keine getestete Linux-Distrubition erkennt automatisch den PCIe-WLAN-Adapter

Qizzy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.024
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Es handelt sich um den ASUS PCE- AC56. Ich wollte bei meinen Eltern ein einsteigerfreundliches Linux installieren. Angefangen mit Linux Mint 19.2, dann Manjaro und zuletzt Debian 10.2. Bei allen wird der Netzwerkadapter nicht erkannt.

Jetzt kann ich nicht mal ebend ein Ethernetkabel ins 2. Stockwerk ziehen, um -falls vorhanden, Treiber manuell einzubinden. Gibts für das Problem mittlerweile eine Lösung? Vorzugsweise würde ich Linux Mint installieren wollen, weil es das einfachste Linux ist für Win10 Wechsler, meiner Meinung nach!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Murazor

Well-known member
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
2.405
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS Prime X470-Pro
Kühler
Noctua NH-D15 chromax.black
Speicher
Crucial Ballistix Elite 3600 CL16
Grafikprozessor
MSI GTX 1070 Gaming X
Display
Acer Nitro VG270UP
SSD
Samsung 970 EVO Plus, ADATA XPG SX8200 Pro
Gehäuse
Fractal Design Meshify C
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 550W
Naja Manjaro empfinge ich nicht als Einsteigerfreundlich und Debian ist als Stable nicht besonders modern, wenn ich mir die Karte anschaue, die du da versuchst zum Laufen zu bringen.

Asus Netzwerkkarte PCE-AC56
Vielleicht hilft dir das.

Würde ich meiner Mutter Linux nahe bringen wollen, würde ich mit Ubuntu anfangen. Ist in meinen Augen immernoch das Einsteigerfreundlichste und relativ modern.
Unter Ubuntu gibt es für die WLAN Karte Kernem module (bcmwl-kernel-source)
 

Qizzy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.024
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Auf dieser Seite war ich auch schon. Nützt nur nix, weil ich ich die Treiber irgendwie offline einbinden müsste. Hab jetzt mal die letzte Version von Kubuntu probiert, dort erscheint beim Bootvorgang irgendwas mit BCOM... unsupported. Und bei diesem PC hab ich nur die Möglichkeit über WLAN eine Verbindung herzustellen :(.
 

shinXdxd

New member
Mitglied seit
22.12.2019
Beiträge
6
Was spricht gegen einen WLAN-Stick (USB) als Alternative, wenn der PCIe-WLAN-Adapter gar nicht will? Die gibt es immerhin schon ab 5€.
Mögliche Lösung (Ubuntu): Internetverbindung z.B. via Kabel herstellen -> Software Center -> Zusätzliche Treiber -> STA Treiber https://ubuntuforums.org/showthread.php?t=2295170
 

Qizzy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.024
Ort
"L"and "O"hne "S"onne
Hab bei ihnen das neue Linux Mint 19.3 mit Cinnamon-Desktop installiert. Unter der Auswahl der proprietären Treiber nach der System-Installation, konnte ich dann einen Broadcom-Treiber installieren. Nach einem Neustart brauchte ich nur das WLAN-PW noch eintragen und alles aktuallisieren. Mit ein paar Anpassungen ist es kaum zu unterscheiden von Win10. Wie sie damit klar kommen wird sich zeigen:asthanos:.
 
Oben Unten