Aktuelles

[Sammelthread] Intel RAM OC + Guides und Tipps

Sladen

Neuling
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
20
Kurzer Zwischenruf:
HCI MemTest: bis wieviel Prozent zum rantasten und testen laufen lassen (Einstellungen so wie in #1 beschrieben) ?
Danke!
Rantasten 150-200%
Stable 2000%

Hatte schon oft genug Fehler über 1000% durch zu niedrige Sa/io voltage
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Also ehrlich: Was soll ich damit anfangen? Ist das jetzt stabil oder nicht? :rolleyes2:

Anhang anzeigen 532671
Karhu sind 20000% ohne Fehler stable.
2std ist garnix :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

nilssohn

Enthusiast
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
356
Ort
Südpfalz
Ach, bei @Master Luke genügen 2000 und ich brauche 20000?

Und es waren zweieinhalb Stunden. 8-)
 

nilssohn

Enthusiast
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
356
Ort
Südpfalz
Dann mach ich das.
 

swdtechnik

Experte
Mitglied seit
03.02.2011
Beiträge
2.719
Ort
BW
stiffmeister schrieb:
vielen Dank, bist Du an sich zufrieden mit dem Board? ...

Bin mit dem MSI Z490 Unify Board sehr zufrieden aber Apex XII bleibt momentan N1 was Memory OC auf Z490 angeht.
Das Apex XII Board kostet schon n`Haufen aber 4600 zusammen mit 1T bei 1.5vDimm.... kein einziges Board kann es außer Apex XII.
 

nilssohn

Enthusiast
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
356
Ort
Südpfalz
Ups, übersehen.
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.755
Ort
Hannover
Hatte schon oft genug Fehler über 1000% durch zu niedrige Sa/io voltage

Das ist mal völliger Quatsch :fresse:
Wenn bei HCI nach 200% noch Fehler kommen liegt es an der Temperatur oder es ist ein 1 in a Million Fall.

Wenn du von DangWang (RunMemTesPro) redest, dann sind 1000% bei HCI in der Instanz nur 100% ;)
 

Sladen

Neuling
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
20
Das ist mal völliger Quatsch :fresse:
Wenn bei HCI nach 200% noch Fehler kommen liegt es an der Temperatur oder es ist ein 1 in a Million Fall.

Wenn du von DangWang (RunMemTesPro) redest, dann sind 1000% bei HCI in der Instanz nur 100% ;)
Ich rede von hci und da sind sich die Leute im overclock.net Forum einig.
Es treten oft genug Late errors auf wenn vdimm, Sa oder io zu low sind.
Hab ich selbst oft genug so erlebt.
Diese treten teils bei 900% und mehr auf.
Von temp Problemen kann auch nicht die Rede sein, da alle nen Monarch drauf haben und max 35C auf den Modulen.
Dort werden auch Teils 4800 oder 5000MHz gefahren 😂
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.755
Ort
Hannover
Und warum soll es heißen, dass 35°C kein Problem sind? Was meinst du warum RAM teilweise noch besser zu takten geht, wenn er bei um die 0°C rum ist?
Wenn der RAM am Ende ist und vielleicht gerade so mit 35°C stabil läuft, dann die Wassertemp wegen Raumaufheizung auf 1-2°C mehr klettert haste schon den Grund für den Error.

Ich kenne das OC.net die Amis da fahren teilweise IO/SA Spannungen von 1.5/1.6v 24/7. Ob man das machen sollte ist eine andere Sache. Du kannst mit Spannung eben Temperatur kompensieren. Und ein Error nach 1000% Karhu ist um Gottes Willen nicht auf 10mV zu wenig IO/SA zurückzuführen. Kompletter Quatsch.
 

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.149
@ even.de

Sag Mal , kann man deinen RAM Oc auf auf x299 verwenden ? Habe hier zwei Gskill Trindenz RGB 3600 cl16-16-16 36 mit Samsung B-dies und hänge Grad echt fest . Kann natürlich auch an meinem Imc (7980xe) liegen . Aber das glaube ich nicht . Aktuell laufen die Dinger CL 14-15-15-36 1t trfc 275 mit 1.65 Volt 4000 MHz . Problem ist nur das mein Apex Vi dann einfach nicht starten will wenn die Kiste länger aus war .
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.755
Ort
Hannover
Auf welchem Board denn?
 

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.202
Bin mit dem MSI Z490 Unify Board sehr zufrieden aber Apex XII bleibt momentan N1 was Memory OC auf Z490 angeht.
Das Apex XII Board kostet schon n`Haufen aber 4600 zusammen mit 1T bei 1.5vDimm.... kein einziges Board kann es außer Apex XII.

Ich eigentlich auch, wie weit bist Du mit 2x16GB gekommen? Ist deine 4533er Setting Rock stable?
 

MyNameHere

Experte
Mitglied seit
30.08.2014
Beiträge
594

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.149
Zuletzt bearbeitet:

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.755
Ort
Hannover
Ist das X299 Board :wink:

wenn du da bei leicht erhöhter IO/SA (bei X299 reicht schon 1,15-1,20v) und AUTO SUBS nicht auf 3800 kommst liegt's leider am IMC. Hatte ich auch beim 7820X da war auch bei 3600-3800 Schluss.
 

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.149
3800 macht er ohne prob. Auch wenn der Rechner Warm ist , ist ein neustart gar kein problem. Nur wenn er ein paar stunden aus war bootet er mit 4000 nicht .
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.755
Ort
Hannover
Die Post-Probleme bekommt man nur mit intensivster Arbeit weg. Da musst du dann an die Slopes und ODTs ran. Ist aber auch für mich kaum zu raffen weil man die IST-Werte nie auslesen kann. Man tappt da quasi im Dunkeln. Entweder mit 3800 abfinden oder Plattform wechseln.
 

ILoveTattoo

Experte
Mitglied seit
12.02.2015
Beiträge
1.149

nilssohn

Enthusiast
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
356
Ort
Südpfalz
Monarch-Kühler: Mindfactory schiebt den erwarteten Wareneingang der diversen Teile von Tag zu Tag nach hinten. Kein guter Stil, aber nicht zu ändern.

Ich möchte die "gewonnene" Zeit nutzen, um die optimale Reihenfolge der vier Module im Mainboard herauszufinden. Denn wenn der WaKü erst mal drauf ist, ändere ich das nicht mehr so schnell. Werde also morgen mal systematisch umstecken. Aktuell steckt das zuerst gekaufte 2x8 Kit in Slot 1 und 3, das später hinzugekaufte in 2 und 4.

Bin mir noch nicht im Klaren, wie ich am besten teste. Drei Möglichkeiten scheinen sich anzubieten:
  1. POST/BOOT: Nimm ein schwierig, aber möglich zu bootendes Setup und schau, in welcher Stick-Reihenfolge es regelmäßig posted.
  2. GSAT: Teste nach jedem Umstecken gsat und versuch zu erkennen, ob die Fehler unterschiedlich schnell und zahlreich kommen.
  3. KARHU: Lass karhu mit einem Setting laufen, das üblicherweise schnell einen Fehler verursacht.
Wie würdet ihr vorgehen? Bitte um Rat.

Edit:
Au weia, das sind ja 4 x 3 x 2 = 24 Möglichkeiten, die Module zu stecken! Wie lässt sich das sinnvoll einschränken?
 
Zuletzt bearbeitet:

Phoenix2000

Urgestein
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
5.684
Also vom Training her, scheint Slot 1 und 3 am wichtigsten, wenn du z.B. A1 und A2 PCB mischst dann kriegt er harte Probleme wenn du A1 z.B. in Slot 1 und 2 steckst.
Sprich den "Kanal" bestimmen 1 und 3.

Ansonsten einfach durchtesten, am besten bei ner Frequenz wo es sehr wackelig ist, oder garnicht bootet und jede Kombo solltest du wenigstens 10x testen.
Du kannst aber auch die einzelnen Module testen und steckst dann das beste in Slot 1, das 2. beste in 2 kann auch sein das das in 3 muss, dann wäre das 3. beste in 3 oder in 2 und das schlechteste in 4.
 

nilssohn

Enthusiast
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
356
Ort
Südpfalz
Also vom Training her, scheint Slot 1 und 3 am wichtigsten, wenn du z.B. A1 und A2 PCB mischst dann kriegt er harte Probleme wenn du A1 z.B. in Slot 1 und 2 steckst.
Sprich den "Kanal" bestimmen 1 und 3.
Hier sollte nur das A2 PCB verbaut sein, oder? 2x das gleiche 2x8GB Kit F4-3200C14D-16GTZR

Ansonsten einfach durchtesten, am besten bei ner Frequenz wo es sehr wackelig ist, oder garnicht bootet und jede Kombo solltest du wenigstens 10x testen.
Du kannst aber auch die einzelnen Module testen und steckst dann das beste in Slot 1, das 2. beste in 2 kann auch sein das das in 3 muss, dann wäre das 3. beste in 3 oder in 2 und das schlechteste in 4.
Du empfiehlst also die Testvariante "bootet oder nicht"?

So oder oder so: Das wird ein Riesenaufwand. Hand aufs Herz: Lohnt das überhaupt? Nach deiner/eurer Erfahrung?
 

the_patchelor

Urgestein
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
7.004
Ort
Sachsen
Ich würde jetzt nicht anfangen und die Module 837 Mal umstecken, irgendwann sind die Kontakte abgenutzt und ein vermeintlicher Gewinn dass ein Kit oder Modul "besser" geht ist dahin.
Ich würde die Module maximal kitweise testen, sprich welches Modul besser auf Kanal 1 will und welches nicht. Beim zweiten Kit genau so.
Wobei ich aktuell beim Apex XI keinen Unterscheid mehr zwischen den Modulen feststellen konnte und in der Regel mit der kleineren Seriennummer beginne (näher zur CPU).
 

Double Impact

Semiprofi
Mitglied seit
11.03.2018
Beiträge
134
Ort
Appenzell; Schweiz
Ich würde jetzt nicht anfangen und die Module 837 Mal umstecken, irgendwann sind die Kontakte abgenutzt und ein vermeintlicher Gewinn dass ein Kit oder Modul "besser" geht ist dahin.
Ich würde die Module maximal kitweise testen, sprich welches Modul besser auf Kanal 1 will und welches nicht. Beim zweiten Kit genau so.
Wobei ich aktuell beim Apex XI keinen Unterscheid mehr zwischen den Modulen feststellen konnte und in der Regel mit der kleineren Seriennummer beginne (näher zur CPU).
Das habe ich auch immer gemacht, schon aus Prinzip, als ich noch kein OC betrieben habe
 

even.de

Ram-Mogul
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
21.755
Ort
Hannover
Ich machs genau anders herum und hatte damit in Vergangenheit (vermutlich durch Zufall) immer auf Anhieb die richtige Kombo gefunden:

größere Seriennummer DIMM1, und das Modul. mit der kleineren Seriennummer DIMM2. Habe ich das Kit umgesteckt hats nicht mehr gebootet mit 4700+ MHz.
 

BigHilo

Semiprofi
Mitglied seit
05.06.2019
Beiträge
134
Ort
Haar
@nilssohn Falls es dir mit dem Monarch zu lange dauert und der dir auch passen würde, hätte ich noch einen XSPC Neo (Chrome) mit schwarzen Ramcovern für vier Module abzugeben. Zustand gut bis sehr gut. Wärmeleitpads habe ich allerdings keine passenden mehr dazu.


Bei Interesse gerne PM, dann such die Teile raus und schicke dir auch Bilder dazu.
 

Phoenix2000

Urgestein
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
5.684
Hier sollte nur das A2 PCB verbaut sein, oder? 2x das gleiche 2x8GB Kit F4-3200C14D-16GTZR


Du empfiehlst also die Testvariante "bootet oder nicht"?

So oder oder so: Das wird ein Riesenaufwand. Hand aufs Herz: Lohnt das überhaupt? Nach deiner/eurer Erfahrung?
Würde ich nur machen wenn du Probleme hast, du solltest die Module auf jeden Fall!!!! nummerieren.
Ich habe Kit weise gesteckt und die Kit´s noch untereinander, ich sehe das aber genauso wie patchelor.So wenig wie möglich hin und her stecken, das tut den Kontakten nicht gut.
Ich vermeide jegliche unnötigen Umbau Aktionen, das betrifft genauso auch den CPU Sockel.
 

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.202
4400 mit 1.48 vDimm und 4500 mit 1.5 vDimm war mit dem Kit möglich
Also ich bekomm meine 3200cl14 trident nicht stabil mit 4000cl15, bekomme noch ca 5min Karhu fehler RAM is bei 38Grad, mit 1,55vdimm auch nicht, cl16 läuft liegt normal an den sticks oder? Gibts es noch was einzustellen bei 2x16GB im Gegensatz zu deinem 2x8GB Setting? IO/SA hab ich auf 1,25 gehabt...
 
Oben Unten