Aktuelles

Innovatek PCPS oder HPPS Plus Silent?

Lawitz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
1.258
meine jetzige pumpe ist:
-Laing ddc pro alte rev. (ur-alphacool deckel)
-geregelt auf minimalst möglichste spannung (weniger und die pumpe geht aus)
-entkoppelt

das betriebssirren und brummen wurde durch die regelung zwar reduziert aber ich kann das sirren immer noch raushören, obwohl 3 festplatten im system sind, eine Dämmung würde vieleicht etwas helfen, ganz verschwinden würde das geräusch aber wohl trotzdem nicht. ich will eine pumpe die ich gar nicht hören kann.

Innovatek soll leiser sein als laing. welche der beiden wäre denn empfelenswert?
HPPS Plus im silent mode oder die PCPS (silent 1 oder 2, wenn leise genug vieleicht auch normal modus). sind die pumpen leistungsmäßig überhaupt zu vergleichen mit meiner laing@minimum bei silent einstellungen?

sind die pumpen wirklich spürbar leiser als die laing?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Nickel020

Active member
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
2.081
Also ich hab die HPPS + und eine Aquastream XT und bei ca. 60Hz sind die zwar recht leise, aber dennoch hörbar. Ich werde deswegen mal wieder eine Laing Pro einbauen und die über mein mit einem Powerbooster upgegradetes Aquaero regeln.

Jeder empfindet Geräusche aber anders, und die Fertigungstoleranzen sind leider hoch genug, dass es schon Schwankungen in der Geräuschentwicklung innerhalb einer Serie gibt.

Eine HPPS + würde ich aber nicht kaufen, die Aquastrem XT Standard ist von der Mechanik mehr oder weniger dieselbe Pumpe (basieren ja beide auf der Eheim 1046) nur lässt sich die Aquastrean über den USB Anschluss regeln.

Die PCPS soll sehr leise sein, ist halt nur auch dementsprechend schwach. Ich würde sie nur in einem CPU-only Kreislauf verbauen, oder wenn Kühlleistung neben der Geräuschentwicklung klar sekundär ist (dann würde ich aber gleich LuKü verbauen...).
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
51.275
Ort
der 1000 Waküteile
sind die pumpen wirklich spürbar leiser als die laing?
Ja, auf jeden Fall, besonders die PCPS !

Die PCPS Pumpe würde auch für CPU- und Grakakühler ausreichen. Aufgrund des relativ niedrigen Durchflusses, kannst du die verbauten Kühler in ihrer Leistung nicht voll ausreizen. Wenn dich der Aspekt nicht stört, wäre die Pumpe eine Überlegung Wert.

Der Verschluss ist etwas unkomfortabel und schwergängig, hier wäre ein kleiner Zusatz AGB, wie der Swiftech MCRES eine gute Option.

Ebenfalls sehr leise und günstiger wäre eine XSPC 450 Pumpe. Entkoppelt aus 1m Entfernung bei geschlossenem Gehäuse kaum wahrnehmbar (hier: Corsair HX450, 1x SSD, 1x WD HDD im Server)
 

Lawitz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
1.258
die pumpe muss folgendes bewältigen: cpu kühler mit düsenplatte, gpu vollkühler, NB kühler, spawa kühler, 2x420er radis und ein 30cm AB.außerdem müsste die pumpe 0.5 meter oder etwas mehr hochpumpen können. da stößt die pcps vieleicht auf ihre grenzen?

kühleistung ist mir schon wichtig, ist da ein großer unterschied im vergleich zur laing@minimum?
 

neuli

Member
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
428
Das Problem mit 0,5 Metern hochpumpen ist kein Problem mehr, wenn der Kühlkreislauf geschlossen ist. Einfach Gehäuse auf die Seite beim Befüllen legen und es funktioniert.
Ich hatte erst einmal Probleme mit der Förderhöhe und das war bei einer Eheim Compact 300. Als der Kreislauf mal befüllt war hatte sie keine Probleme mehr und verrichtet munter ihren Dienst. (Immerhin 0,6 Liter die Minute ;) Zum Vergleich die Hpps+ schafft im selben Kreislauf 1,6 Liter die Minute)
Ich hab die pcps hier auch rumfliegen war aber bisher zu faul sie einzubauen. Aber ruhig ist sie, allerdings ist das die eheim compact 300 auch. Aber mein Kreislauf ist etwas kleiner, so dass ich hier nicht weiterhelfen kann. Nur Mobo, Graka, CPU, Dualradi und Passivradi.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lawitz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
1.258
weiß denn einer was eine normale laing die auf das minimum gedrosselt ist für eine leistung hat? die förderleistung der pcps ist ja etwas halb soviel wie die laing mit 12v.

ansonsten hab ich noch die idee gehabt etwas zu experimentieren mit verschiedenen materialien: laing@minimum in watercool dämmcase mit extra dämmmaterial ausgekleidet, dann einen styrodur würfel basteln, die laing im dämmcase da rein und mit silikon oder ähnlichem luftdicht ausfüllen. verträgt die laing das eigentlich luftdicht abgeschlossen zu sein? wie sehen die chancen aus das das nervige geräusch so verschwindet?
 

xandrus

Active member
Mitglied seit
06.02.2009
Beiträge
3.378
Am wärmsten wird die Laing am Boden bei der Elektronik.
Aber eine runter geregelte Laing wird nicht wirklich warm und die Energie die ans Wasser abgegeben wird sollte reichen.
Notfalls könntest du in dein Konstrukt noch ne Kupferplatte oder sowas in der Art einbauen auf der die Laing sitzt und die dann nach außen geht.
Eigentlich sollte man die Laing so ruhig bekommen wie viel es wirklich bringt keine Ahnung...
Eventuell bringt ja ein Deckeltausch was.
 

Turbostaat

Anlauf Alter, Anlauf!
Mitglied seit
18.10.2009
Beiträge
4.888
Ort
Braunschweig
Eine Kupferplatte sollte höchstens unter einer Laing Ultra angebracht werden, eine normale Laing gibt niemals soviel Wärme ab das es nötig wäre.
 

Nickel020

Active member
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
2.081
weiß denn einer was eine normale laing die auf das minimum gedrosselt ist für eine leistung hat? die förderleistung der pcps ist ja etwas halb soviel wie die laing mit 12v.
Ich hatte mal ein bisschen Pumpen verglichen, die Laing Pro geht bei Undervolting leistungstechnische doch recht stark in die Knie, bei 9V geht der Durchfluss um fast 40% runter.
Die Werte sind jedoch ein bisschen ungenau, da ich feststellen musste, dass der Thermochill trotz gründlichem Spülen noch Flussmittel in sich hatte, die sich dann im MIPS Filter abgesetzt hatten und das Ergebnis leicht verzerrt haben; deswegen auch der Unterschied zwischen Laing #1 und Laing #2.
Du kannst meine Aquastream XT / HPPS+ / Laing @ 12V Ergebnisse mit denen in den von Turbostaat verlinkten PCPS Tests vergleichen um eine Idee davon zu bekommen, wie die PCPS mit einer undervolteten Laing mithalten kann.
 

LD

Active member
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.930
Ich hatte mal ein bisschen Pumpen verglichen, die Laing Pro geht bei Undervolting leistungstechnische doch recht stark in die Knie, bei 9V geht der Durchfluss um fast 40% runter.
Die Werte sind jedoch ein bisschen ungenau, da ich feststellen musste, dass der Thermochill trotz gründlichem Spülen noch Flussmittel in sich hatte, die sich dann im MIPS Filter abgesetzt hatten und das Ergebnis leicht verzerrt haben; deswegen auch der Unterschied zwischen Laing #1 und Laing #2.
Du kannst meine Aquastream XT / HPPS+ / Laing @ 12V Ergebnisse mit denen in den von Turbostaat verlinkten PCPS Tests vergleichen um eine Idee davon zu bekommen, wie die PCPS mit einer undervolteten Laing mithalten kann.
Ich habe bei meiner Laing Plus statt 175L/h 142L/h auf 9v, bei 7v geht es auf 113L/h runter. Es muss also nicht so stark einbrechen.
 

Lawitz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
1.258
ist 7v das minimum was geht?
 

LD

Active member
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.930
Bei mir schon, dadrunter geht die Pumpe aus.
 

Lawitz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
1.258
wird bei meiner wohl auch der fall sein. ich regele die über ein miniNG und hab keine möglichkeit die spannung zu messen.
 

Nickel020

Active member
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
2.081
Das kannst du mit jedem 5€ Multimeter aus dem Baumarkt...

@LD

Kann gut sein, dass die Plus ganz einfach anders skaliert als die kleinere Pro. Die 12V / 9V Durchflusswerte sind aber genau bei mir, da sich innerhalb dieser Messungen nix mehr am Widerstand durch das Flussmittel im Filter geändert hat.
 

LD

Active member
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.930
Das kannst du mit jedem 5€ Multimeter aus dem Baumarkt...

@LD

Kann gut sein, dass die Plus ganz einfach anders skaliert als die kleinere Pro. Die 12V / 9V Durchflusswerte sind aber genau bei mir, da sich innerhalb dieser Messungen nix mehr am Widerstand durch das Flussmittel im Filter geändert hat.
Ja ich habe auch noch die ältere Revision mit roten Rotor, deswegen muss es nicht genauso Skalieren wie nicht pro und eventuell auch andere Revisionen.
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Also die PCPS kann ich wirklich empfehlen. Sie dürfte zwar mer Leistung haben, dafür aber sehr leise.
 

xandrus

Active member
Mitglied seit
06.02.2009
Beiträge
3.378
Ist diese Regelung über die Jumper eigentlich brauchbar oder macht es Sinn die direkt über das Aquaero zu regeln? Ein Tachosignal hat die Pumpe nicht oder?
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Die Jumperregelung ist nett, aber nicht brauchbar, da die Pumpe schon so sehr leise ist. Übers Aquaero geht es auch. ;)
 

Lawitz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
1.258
Also die PCPS kann ich wirklich empfehlen. Sie dürfte zwar mer Leistung haben, dafür aber sehr leise.
meinst du die leistung reicht aus? ich hab ja nicht gerade wenig komponenten die die pumpe meistern muss. wenn ich so werte vergleich mit 7V tests der laing: Durchfluss-Vergleichstest bzw. dem test von Nickel020 und diesem test: Tech-Review.de » Artikel » Reviews » Review: Innovatek PCPS Pumpe - kompakt und leise, aber auch leistungsstark? (hier eine laing+, also noch geringere werte als hier angegeben) dann scheint die 7V laing etwa auf gleichem stand wie die pcps zu sein? kann das stimmen? wenn ja dann hole ich mir die.

kann ich mir nicht einfach komponenten holen die wenig durchflusshämmend sind wie z.B. einen non-düsenkühler? oder ist ein düsenkühler mit weniger durchfluss effektiver als deutlich mehr durchfluss und ein normaler kühler? (laut dem test von tech-review halbiert sich die leistung durch düsenkühler)
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Der Tech-Review.de Test floss aus meiner Feder. ;) Die Pumpe kann ich bedenkenlos empfehlen.
 

Lawitz

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
1.258
gut dann werde ich die nehmen. was sagst du zu der frage: düsenkühler ja oder nein bei der pumpe?
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
58.759
Wieso nicht? Die Leistung sinkt erst ab 60l/h und das auch nur um 1-3° ca.
 

Matze71

Active member
Mitglied seit
14.07.2002
Beiträge
8.559
Ort
Jena
Wie schlägt sich die XSPC 450 im direkten vergleich mit einer HPPS+ in Punkto Lautstärke und Leistung?
 

boxleitnerb

Active member
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.539
Würde die PCPS einen kompletten Kühlkreislauf (HDD, CPU, GPU, MB) inkl. Mora 3 schaffen?
Ich hab die Aquastream, die ich nie komplett ruhig kriege (Brummen) und mit der hab ich beim Befüllen schon Probleme, alle Luft aus dem Kreislauf zu kriegen, wenn ich den Rechner nicht praktisch auf den Kopf stelle.

Die AS ist im Prinzip sehr leise, aber doch recht "zickig" was das Brummen angeht. Wie verhält sich da die PCPS?
 

soulreaver

Active member
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
2.498
System
Desktop System
BLOODSHED
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 7700k @ 5Ghz
Mainboard
Asus ROG MAXIMUS IX APEX Z270
Kühler
EK-Supremacy Evo Custom Watercooling - Mora 3 420
Speicher
G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16D-32GTZN)
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G @ EKWB
Display
Lenovo Legion Y27gq-25, 2x Dell UltraSharp U2717D
SSD
2x Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB, 1x Samsung SSD 860 PRO 4TB
HDD
14x Seagate Exos X X14 12TB @ Broadcom MegaRAID 9460-16i RAID 10
Optisches Laufwerk
LiteOn iHAS624
Soundkarte
RME Adi 2 Pro AE
Gehäuse
Lian-Li PC-P80N
Netzteil
Corsair AX1200
Keyboard
Ducky TKL PBT RGB Cherry MX Blue
Mouse
Razer Viper Ultimate @ Speedlink ATECS XXL
Betriebssystem
Windows 10 x64 1909
Sonstiges
2x Nubert NuPro A300, Beyerdynamic MMX300, Audeze LCD-XC
hab die pcps in meinem kleinen sugo verbaut (lan / htpc rechner) im gehäuse war das teil (unentkoppelt) irgendwie doch stark laut da de vibrationen doch arg auf das gehäuse übertragen wurden.

entkoppelt allerdings eine sehr leise pumpe :)
 

boxleitnerb

Active member
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.539
Was hörst du, wenn du eine leere Küchenrolle dranhälst und reinhorchst?
 

Dunkeltier

Member
Mitglied seit
25.04.2007
Beiträge
395
Ort
Kerpen
Würde die PCPS einen kompletten Kühlkreislauf (HDD, CPU, GPU, MB) inkl. Mora 3 schaffen?
Ich hab die Aquastream, die ich nie komplett ruhig kriege (Brummen) und mit der hab ich beim Befüllen schon Probleme, alle Luft aus dem Kreislauf zu kriegen, wenn ich den Rechner nicht praktisch auf den Kopf stelle.

Die AS ist im Prinzip sehr leise, aber doch recht "zickig" was das Brummen angeht. Wie verhält sich da die PCPS?

Ich hatte auch mal 2x Aquastreams gehabt, und diese haben immer gebrummt. Ich dachte, es läge an dem Pumpenflügelrad und baute die modifizierten ein, aber das half auch nicht weiter. Mittlerweile bin ich wieder bei der Innovatek HPPS+ gelandet, die ich davor hatte. Die ist (warum auch immer) leiser. Egal ob ich diese nun mit wenig oder viel Durchfluß betreibe. Mit der PCPS kenne ich mich nicht aus.
 

Klausn

Member
Mitglied seit
07.05.2003
Beiträge
428
ich hab noch nen bissel was zur Innovatek HPPS+ gelesen. Die scheint ja noch besser als die Aquastream zu sein !? ... Mehr laufruhe. Hmmm nun bin ich verwirrt.
 
Oben Unten