Aktuelles

INNO3D kündigt GeForce RTX 3080 und 3090 mit vorinstalliertem Wasserkühler an

pleinx

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2009
Beiträge
611
Ort
Bayern
Ich habe kein problem. Ich weis nur nicht warum du hier das Zeug gepostet hast. Es sagt einfach garnichts aus. Das Fazit ist komplett wertlos. Das ist alles :)
Scheinbar ja schon. Schafft deine RTX 3080 (welche du brav aus deiner Signatur entfernt hast) es nicht deine Befehle entgegen zunehmen und einfach weiter zu scrollen wenn es DIR nichts nützt?

Ein Admin darf gerne die unrelevanten Posts löschen. Sorry für OT.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

NeKro-

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
2.503
Ort
schönste Stadt am Rhein
Finde die Frostbite auch nice, wenn ich die 6800XT nicht bekommen hätte, hätte ich die mir auch geholt 929€ mit Block ist fair
 

tim_s007

Enthusiast
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
502
Ort
Essen
So, heute mal eingebaut (dauerte etwas ich musste/wollte mir noch einen Halter für den vertikalen Einbau basteln :-)). Läuft ohne Auffälligkeiten, leisen Spulenheulen zu hören, wenn der Furmark (bei 800x600 Desktop)
läuft. Die Temperaturen bei Belastung mit Furmark (laut GPUZ im Powermlimit, was 340 Watt) wie folgt:

Inno3D Frostbite RTX 3080

ca 46-47 °C GPU Temperatur (ist doch Top)

ca. 34 °C Wassertemperatur
ca. 65 l/h Durchfluss
Kühlung mit Mora extern für 10920x und 3080 in einem Kreislauf
Netzteil beQuiet Dark Power P9 750Watt




2020-11-23 13_41_06-.pngFrostbite 3080.gifIMG_20201123_133544_resized_20201123_014224057.jpgIMG_20201123_133557_resized_20201123_014223892.jpgIMG_20201123_133648_1_resized_20201123_014223648.jpg
 

tim_s007

Enthusiast
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
502
Ort
Essen
Geht gar nicht mal so schlecht. Bin bei +150 Mhz GPU +500Mhz Ram. Für ein "billiges" Standard Layout echt o.k.
 

Blackman2106

Enthusiast
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.350
Ort
Zwickau
Wenn jetzt mal irgendwo noch welche zu kaufen wären, dann würde ich auch mal eine testen :(
 

Youngtimer

Experte
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
795
Danke für den Link, mein 5800X kam schon sehr günstig von CSV. Zeit habe ich genug, der Preis ist wirklich gut, wenn man eh vorhat auf Wakü umzubauen.
Natürlich kann man auch eine Monster 3080 (Suprim, Strix usw.) besorgen und Wasserkühlen, aber wieviel bringts denn extra?
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
32.734
Ort
Porzellanthron
Wenn Du Glück hast eine eine gute GPU erwischt kanns schon was bringen eine Karte mit besserem VRM zu holen.

Ob dann Mehrkosten und Mehrleistung in einem gesunden Verhältnis zueinander stehen steht auf einem anderen Blatt.

Für ~850€ gibt es die Karte sonst nirgends, bei Alternate kannst dann über 1000€ dafür anlegen.

Steht allerdings zu befürchten, dass hier vielleicht Netto mit Brutto verwechselt wurde, und es sich einfach um einen Preisfehler handelt.

Aber vielleicht merkt es ja Niemand. ;)
 

Raynman

Semiprofi
Mitglied seit
26.05.2018
Beiträge
27
So, heute mal eingebaut (dauerte etwas ich musste/wollte mir noch einen Halter für den vertikalen Einbau basteln :-)). Läuft ohne Auffälligkeiten, leisen Spulenheulen zu hören, wenn der Furmark (bei 800x600 Desktop)
läuft. Die Temperaturen bei Belastung mit Furmark (laut GPUZ im Powermlimit, was 340 Watt) wie folgt:

Inno3D Frostbite RTX 3080

ca 46-47 °C GPU Temperatur (ist doch Top)

ca. 34 °C Wassertemperatur
ca. 65 l/h Durchfluss
Kühlung mit Mora extern für 10920x und 3080 in einem Kreislauf
Netzteil beQuiet Dark Power P9 750Watt




Anhang anzeigen 552922Anhang anzeigen 552923Anhang anzeigen 552924Anhang anzeigen 552925Anhang anzeigen 552926
Hi tim_s007!
Meine ist leider noch nicht da. Die Neugierde steigt - ist die Backplate mit Wärmeleitpads gespickt? Aus Erfahrung mit meiner Radeon 7990 samt Wasserkühler lasse ich immer einen Lüfter auf die Karten "pusten" - daher sollte auch alles, was nicht am direkt am Wasserblock liegt noch ein wenig gekühlt werden, also auch die Backplate. Bei der 7990 sind mir beim übertrakten Bauelemente auf der karte abgeraucht - Fullcover heisst ja nicht, dass alles gekühlt wird (war ein EK-Kühler und maßlose Übertaktung). Wie hoch taktet die Karte unter Last in Spielen?
Danke, (purer Neid - haben wollen)
Rayman
...
 

Blackman2106

Enthusiast
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.350
Ort
Zwickau

tim_s007

Enthusiast
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
502
Ort
Essen
Ist der Standardkühler von Alphacool. Hat Igorslab auch getestet, da sind alle Details erklärt. Im Timespy Extreme im Schnitt 2160 Mhz. Ich kann gerne mal einige 3DMarks benchen oder Valley, Heaven usw. ...


Die Backplate kühlt aktiv mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Youngtimer

Experte
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
795
Wenn Du Glück hast eine eine gute GPU erwischt kanns schon was bringen eine Karte mit besserem VRM zu holen.

Ob dann Mehrkosten und Mehrleistung in einem gesunden Verhältnis zueinander stehen steht auf einem anderen Blatt.

Für ~850€ gibt es die Karte sonst nirgends, bei Alternate kannst dann über 1000€ dafür anlegen.

Steht allerdings zu befürchten, dass hier vielleicht Netto mit Brutto verwechselt wurde, und es sich einfach um einen Preisfehler handelt.

Aber vielleicht merkt es ja Niemand. ;)

Aus Wakü Sicht gibt es im Moment nur zwei gangbare Alternativen. Entweder all-in mit 3x8pin Stromversorung (Strix, FTW3 usw.) und Powertraget jenseits der 400W. Dann reden wir hier aber auch über eine 1000€ Karte plus Wasserblock. Oder halt das einfachste, günstigste Reference PCB was theoretisch ab 700€ zu haben sein sollte plus Wasserblock. Der Alphacool Block auf der Inno liegt irgenwo bei 130€, also daher würde der Preis schon hin kommen. Die Frage ist halt ob es sich lohnt die 100Watt extra in die 3080 rein zu pumpen? Nach meinem Kenntnisstand kommt da eher wenig bei rum. Daher finde ich 340 Watt + undervolten und kühlen Temperaturen die Ausrichtung auf Effizienz schon einen guten Weg.
 

Raynman

Semiprofi
Mitglied seit
26.05.2018
Beiträge
27
Moin Youngtimer!
Bei den 3x8PIN bezahlst Du den aufwendigen Luftkühler mit - und schmeißt ihn dann "weg". Mit der Aussicht auf kaum Mehrleistung bei extrem hohen Powertarget plus Kosten für einen etra Wasserblock ist die 3080 Frostbite IMHO im Preis/Leistungsverhältnis kaum zu schlagen (im Vergleich mit anderen RTX 3080).
Gruß Raynman
 

tim_s007

Enthusiast
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
502
Ort
Essen
Und nicht die Garantieleistung von Inno3d vergessen. Kaum einer gibt 3 Jahre auch für Zweitkäufer ... da kann man sie in 2 Jahren guten Gewissens wieder abgeben.
 

X909

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.148

Youngtimer

Experte
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
795
@Raynman : Sehe ich ganz ähnlich, dieses Wegwerfen des hochwertigen Luftkühlers passt mir ebenfalls nicht so gut. Schade das nicht mal ein einziger Herstelle einfach nur ein PCB, ohne Kühler verkauft. Bei den CPUs ist es doch schon lange Standard.

@X909 : Schau mal, der Kühler der Inno wird genau so aufgebaut bzw. montiert sein. Für mich ist das auch eher eine Passiv Kühlung evtl ein bisschen aktiv durch Luftzug im Gehäuse. Aber für eine 3080 scheinbar ein guter Weg. Siehe auch Igors Messwerte.


Bisher habe keine richtigen Reviews gesehen, aber hier im Video mit 4k Auflösung sehen Temperaturen und Boost Clocks ziemlich in Ordnung aus.
 

tim_s007

Enthusiast
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
502
Ort
Essen
Wie funktioniert das?
Sorry, aktiv ist das falsche Wort. Sie ist mit Wärmeleitpads ausgestattet und ja, hast recht, das ist dann passive Kühlung. Sorry, sollte einem Physiker
nun wirklich net passieren.
 

Raynman

Semiprofi
Mitglied seit
26.05.2018
Beiträge
27
Ha ein Physiker - schön.
Was sagst Du - als Physiker mit unendlichem Wissen zum Thema Thermodynamik - zu Igors Empfehlung nur die Spannungswandler auf der Rückseite mit der Backplate zu kühlen?
Gruß Raynman
 

X909

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.148
Ok, ich dachte schon... zumindest bei der 3090 würde ich die Rückseite aktiv kühlen. Entweder wie Aquacomputer mit ner Heatpipe zum Waterblock oder direkt nen RAM-Kühler auf die Backplate drauf :d
 

tim_s007

Enthusiast
Mitglied seit
24.06.2007
Beiträge
502
Ort
Essen
Ha ein Physiker - schön.
Was sagst Du - als Physiker mit unendlichem Wissen zum Thema Thermodynamik - zu Igors Empfehlung nur die Spannungswandler auf der Rückseite mit der Backplate zu kühlen?
Gruß Raynman
Er hat natürlich schon recht wenn er sagt, daß die Wandler die Backplate dermaßen aufheizen , daß die anderen Bauelemente, welche ebenfalls gekühlt werden sollen jedoch
bei weitem nicht die Temperatur der durch die Wandler aufgeheizten Backplate erreichen dann sogar erwärmt werden. Es stellt sich nur die Frage, will man lieber die Wandler noch zusätzlich über die Backplate kühlen oder doch lieber die anderen Baulemente, beides scheint tatsächlich kontraproduktiv zu sein.
Aber mal ehrlich, wir reden hier über Dinge, bei denen wir nicht annähernd nachweisen können, ob sie kritisch sind oder nicht. Ob ein Bauelement 10 Grad wärmer oder kälter
ist ist völlig latte solange man nicht an der max. Grenzen arbeitet. Wenn sich hier Leute aufregen, daß die GPU hier und da ein paar Grad mehr oder weniger hat spielt doch bei Temperaturen um 50 Grad wirklich keine Rolle. Aber das Basteln ist ja eigentlich die Triebfeder und weniger die Sinnhaftigkeit in dem was wir tun.

Aber ganz spaßig wird es wenn hier im Forum über Kühlkreisläufe, Deltatemperaturen oder Durchlußraten und deren Auswirkungen auf die Kühlung fachsimpeln. Ich arbeite zwar seit 20 Jahren nicht mehr als Physiker sondern als ITler aber es gibt schon zu denken. Thermodynamik ohje, mein Gebiet war Oberflächenbeschichtungen mit Diamanten 8-)
 

Raynman

Semiprofi
Mitglied seit
26.05.2018
Beiträge
27
Aha da bestätigt sich meine Vermutung - Thermodynamik macht keiner gerne oder freiwillig :ROFLMAO:
Ich bin der Meinung, wenn noch genug Luftzug über die Backplate herrscht, dann alles mit kühlen was geht. Ich baue keine Silent PCs - mein PC brummt wie Sau - ist dafür kühl. Derzeit 15 Lüfter 12 und 14cm auf 100% und weitere 6 x 14cm + 1x20cm liegen da mit einem zusätzlichen Radiator zum Einbau. Da sollte eine RTX 3080 keine Temps erhöhen, außer den Raum. Auch mit der 3080 werde ich wieder FAH betreiben - wenn ich zu Hause bin 24/7 - sollte ich aus dem Homeoffice entlassen werden - dann nur nachts. Daher brauche ich auch die Kühlung, die bei 100% Dauerlast auf allen Grakas noch mithält.
Mein Netzteil befeuert somit zur Zeit primär Lüfter und zwei Wasserpumpen ....
Gruß Raynman
 
Oben Unten