Aktuelles

Im wahrsten Sinne des Wortes: Beta von Amazons New World grillt NVIDIA-Grafikkarten

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.450
Ort
Großhabersdorf
Ich schaue mir ab und an was von ihm an, aber eher zufällig.
Sehe das mehr als Zusammenfassung oder ne Art react.
Ich glaube seine Zielgruppe sind auch primär keine Informatiker oder Enthusiasten, sondern eher Leute die sich für diese Themen interessieren aber kein fundiertes Wissen haben. Ist schon okay was der macht, aber ist halt nicht für jeden interessant :)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Schn!tzel

Enthusiast
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
1.337
Ort
Sachsen das reicht ^^
Wenn das der Grund wäre , würde EVGA doch nen offizielles Statement dazu abgeben - also ist seine "Insider EVGA Telefonquelle" erstmal reiner Unsinn.
Fakt ist aber auch, daß sich EVGA diese Gen nicht mit Rum bekleckert haben. Ich sage PCIE Slot der mehr als 75 Watt zieht oder das die sich nicht mehr als 450 ziehen konnten. Und das bei ner OC Karte..
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.700
Ort
Im sonnigen Süden
Und Amazon zieht jetzt den Hals aus der Schlinge indem sie wohl absichtlich die alte Version unzugänglich machen und somit keiner mehr nachweisen kann, das es irgendwie mit dem Spiel zusammenhing.
Jetzt nicht gleich übertreiben... Es ist recht normal dass nur die aktuellste Version eines games downloadbar ist. Besonders bei einer Beta.
Ausnahmen sind nur Games mit extrem viel versionsabhängigem User content ala Minecraft.

So schwer solltes es aber nicht sein eine ältere Installation zu finden.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.973
Jetzt nicht gleich übertreiben... Es ist recht normal dass nur die aktuellste Version eines games downloadbar ist. Besonders bei einer Beta.
Also wenn es schon so ein konkretes Problem gibt, würde ich von Amazon erwarten, das sie genau diese betroffene Version diversen Testern auch zur Verfügung stellen.
Ich meine ja nicht, das sie diese in ihrem laufenden Betatest komplett öffentlich verfügbar machen sollen. Ich glaube die wenigsten Privatanwender hätten Interesse daran zu testen, ob sie ihre GPU tatsächlich grillt. :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Fagus

Experte
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
225
Also wenn es schon so ein konkretes Problem gibt, würde ich von Amazon erwarten, das sie genau diese betroffene Version diversen Testern auch zur Verfügung stellen.
Wozu? Verstehe nicht worauf du hinaus willst. Weshalb sollen irgendwelche unabhängigen Tester eine Beta-Version zur Verfügung gestellt bekommen, die die GPU zum Abrauchen bringen kann? Die werden schon ihre eigenen Leute haben, die sich darum kümmern, anstatt sich noch mit unabhängigen Testern auseinanderzusetzen oder sogar noch "rumzuschlagen". Ich sehe keinen Mehrwert darin. Mal davon abgesehen, dass man die alte Beta-Version bestimmt auch ganz easy anderweitig herbekommt, wenn man das möchte.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.973
Wozu? Verstehe nicht worauf du hinaus willst.
Die Ursache eines Problems lässt sich einfacher finden, wenn man sie reproduzieren kann. Diese Software hat offensichtlich das Problem provoziert. Statt wie jetzt nur zu wissen das es irgendein Problem gibt und die jetzt anderweitig rumprobieren zu lassen, ist pure Verschwendung. Man könnte ihnen auch einfach diese Software geben.

Ich verstehe nicht, was daran nicht zu verstehen ist. Man hat ein Problem entdeckt, statt den entsprechenden Testern jetzt genau diese Version zur Verfügung zu stellen, lässt man sie im Dunkeln tappen.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.973
Korrekt, und das werden die Programmierer von Amazon schon machen.
Bullshit hoch drei. Die Programmierer von Amazon werden das Hardwareproblem von EVGA sicher nicht lösen.
GENAU DAS IST DAS PROBLEM an diesem egoistischen Verhalten von Amazon.

Die finden einen Workaround für das Hardwareproblem, bzw. haben sie ja schon indem einfach ein FPS-Limiter im Menü verwendet wird. Das eigentliche Problem ist dadurch nicht gelöst.

Verteilst du Schwimmflügel an Hochwasseropfer und siehst das Problem dann als gelöst?
 

Fagus

Experte
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
225
Bullshit hoch drei. Die Programmierer von Amazon werden das Hardwareproblem von EVGA sicher nicht lösen.
GENAU DAS IST DAS PROBLEM an diesem egoistischen Verhalten von Amazon.
Ok, du hast mich überzeugt. Amazon wird nichts daran ändern, sondern eine andere Beta einstellen, die auch EVGA-Karten abrauchen lässt, ohne das vorher nochmal getestet zu haben. Aber hey, moment! Dann haben die Tester ja doch eine Software, die das Problem beinhaltet. Also was jetzt? Puh, zu kompliziert für mich. Da bin ich raus. :coffee:
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.973
Du hast offensichtlich nur den letzten Beitrag gelesen. Ich bin damit auch raus.

Scroll mal zwei Beiträge weiter hoch, da wird dein Dummgeschwätz zeitmaschinenmäßig schon vor deiner Frage beantwortet. Ich habs nochmal editiert und den entsprechenden Teil ein klein wenig hervorgehoben.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.450
Ort
Großhabersdorf
Ihr habt doch alle kein Plan, ob das nicht schon längst hinter den Kulissen kommuniziert wird.
Spekulieren bringt doch nichts, nur weil es nicht sofort öffentlich gemacht wird, heißt es noch lange nicht das da nix im Austausch ist.

Ich kann mir auch gut vorstellen das da auch Nvidia daran interessiert ist, schließlich könnte das Problem eben ja auch andere Karten betreffen bei so einem Verhalten.
Sicherungssysteme sind wichtig und richtig, aber die sind für den Notfall da.

Die frage ist also was hat das New World Studio einprogrammiert das die Karte hops geht und was hätte man treiberseitig schon unterbinden bzw. limitieren können.
Das es nur an der Menü Framerate liegen soll, kann man fast nicht glauben :)
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.187
Den gleichen Misst machen übrigens Namenhafte Zeitschriften auf Youtube mit "....Games....", Klicks durch das zusammenfassen bereits vorhandener Informationen.
Ist das nicht genau die Aufgabe von Newsmagazinen? In diesem Fall speziell mit dem Fokus auf Games? Was sollen sie sonst tun? Sich News ausdenken? 😉
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Für mich ist EVGA einfach nur zu faul, sich an Amazon Games zu wenden, damit sie die ältere Version von New World testen können
Ich stelle mir das nicht so einfach vor: Das machen die nur wenn sie einen Vorteil sehen.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.700
Ort
Im sonnigen Süden
Was ist aus "das Internet vergisst nicht" geworden?
Kann doch nicht so schwer sein, eine Spielversion die an viele tausenden Spieler raus ging, zu beschaffen.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
3.018
Also wirklich verifiziert sind wohl nur die 3090 von EVGA.
Die anderen Berichte von Problemen sind "typische" Problemchen, die bei jedem Spiel auftauchen. Irgendwelche OC sind auf einmal instabil, Updates wurden nicht gemacht und irgendwas crashed usw.
Nichts, was ein Neustart / Update nicht beheben würde und ganz sicher keine "verbrannte GPU".

Das sind eigentlich gute Nachrichten, weil das suggeriert, dass es eben NICHT um ein bisher übersehenes Problem in Treibern / Hardwaresicherungen geht.
Hardwaresicherungen sind dafür gedacht, dass sich eine GPU nicht selber killen kann. Die greifen normal ganz gut, weil ein Hersteller eines Produktes (nicht nur GPUs!) am besten weiß, was zu einem echten Defekt führen könnte.
API / Treiber sorgen normal dafür, dass keine unverhältnismäßigen Parameter benutzt werden, damit eine Hardwaresicherung gar nicht erst greifen muss.

Wenn eine der zwei Sicherungsebenen versagt hätte, wären wirklich deutlich mehr Karten betroffen und nicht gezielt diese eine von dieser einen Firma.

Leider mal wieder "so ein Ding" von EVGA.
So gut Ihr Service ist (und ich sehe den als den Besten in dem Bereich!), aber wenn man den Service dann mit so hoher Chance auch benötigt, dann doch lieber von ner Firma kaufen, die zwar nen schwächeren Service hat, den aber normal auch nicht benötigt. Zwei so Schnitzer in nur 3 Generationen ist doch ne echt schlechte Quote. :-(
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.187
So gut Ihr Service ist (und ich sehe den als den Besten in dem Bereich!), aber wenn man den Service dann mit so hoher Chance auch benötigt, dann doch lieber von ner Firma kaufen, die zwar nen schwächeren Service hat, den aber normal auch nicht benötigt.
Also in einem Fall wird einem immer geholfen, on dem anderen wahrscheinlich nicht. Dann doch lieber mit Hilfe, oder?
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
3.018
Also in einem Fall wird einem immer geholfen, on dem anderen wahrscheinlich nicht. Dann doch lieber mit Hilfe, oder?
Es ist schon nicht so, dass eine andere Firma keinen Service hat und Garantien nicht einhält.

Darüber hinaus:
Wenn ich die Wahl habe zwischen top Service, aber hoher Defektchance... und normalem Service und geringer Defektchance, dann wähle ich die zweite Option.
So gut der Service ist, der PC wird ne Woche nicht nutzbar sein. Ein No-Go für mich. Evtl. ist der Service ja auch nur so gut, weil sie wissen, dass dieses Risiko besteht. ;-)
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.264
Ort
Winterlingen
Es gibt nur noch 2 Hersteller die Endkundensupport haben - ASUS und EVGA. Beim Rest muss man über Händler abwickeln. MSI, GigaByte, Zotac, ... katastrophal.
ASUS: werde kein Notebook oder Monitor von ASUS kaufen, aber GPU - jederzeit. ASUS hat den besten GPU Support. Bei EVGA ist es egal ob seit Jahren
die Produkte kaufst und zu welchen Preisen. 1 Tag aus der Garantie und Du hast nur noch Briefbeschwerer. Bei ASUS kann ich sogar eine Keplar / Maxwell
schicken. Zwar keine Garantie, aber innerhalb von paar Tagen ein Kostenvoranschlag und humane Preise :p
Ausserdem werde ich bei ASUS nicht genötigt, für RMA, ein fucking Account anzulegen :shot:
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
3.018
Mir ist der Händlersupport sogar lieber.
Kaufe nur noch über Amazon deswegen.
Kein Gequatsche, kein Gewarte. Rufst an, sagst das Ding ist kaputt... Geld ist am Folgetag wieder auf dem Konto, oder Ersatz unterwegs. Was dann mit der GPU wirklich war, muss einen nicht mehr jucken.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
33.200
Ort
Porzellanthron
@MENCHI

Ich habe vor ein paar Tagen eine RTX 3090 TUF aus einer RMA erhalten, direkte Abwickelung gibt es bei Asus nur bei schriftlicher Ablehnung bzw. Insolvenz des Händlers.

MM hatte um Einsendung der Karte mit OVP und Zubehör gebeten, zurück kam die Karte Bulk in einer neutralen Verpackung.

Ob die Karte jetzt geht werde ich dann später raus finden, die ursprünglich gekaufte Karte war DOA also von Anfang an defekt.

Dazu habe ich hier ein Audiofile von einer 2400€ Strix RTX 3090 OC White mit Spulen die sich wie ein Zahnarztbohrer anhören.

So viel zu Support und QC bei ach so toll Asus. :oops:

Komponenten-Support und Service für Displays/Mobiles laufen sowieso seit jeher grundsätzlich getrennt.

Solange du dich nur mit Hardware von Anno Dazumal beschäftigst kannst du hier sowieso nicht wirklich mitreden. :sneaky:

@Tech Enthusiast

Amazon wird spätestens dann "lustig" wenn die Gewährleistung abgelaufen ist.

Frage z.B. mal die Besitzer einer bei Amazon gekauften Sapphire GPU wie toll die Garantie abgewickelt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.264
Ort
Winterlingen
@IronAge: nix anno dazu mal. Einzig die Ampere kaufe ich grundsätzlich nicht... da Müll. Kepler / Maxwell war ein Beispiel. Hab einmal eine Titan eingeschickt.

Turing, Pascal... kein Problem. Und wenn Du
mit OVP verschickst und über Händler abwickelst, bist selbst schuld.

Der Rest ist bullshit.
 

Para27

Experte
Mitglied seit
13.08.2011
Beiträge
525
Ort
Dachau
Einmal das Video anschauen zum Thema Grillen

 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
33.200
Ort
Porzellanthron
Der IC/Controler für die Lüftersteuerung/ICX Sensoren/Leds hat AFAIK eine eigene Firmware, die via Precision-X bei Bedarf aktualisiert werden kann.


EVGARTXSMOKED.jpg


@Igor THG

Das Foto stammt aus dem EVGA Forum. Edit: könnte sein, dass die Karte einen Shunt Mod hatte. :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
5.787
Ort
Hochheim bei FFM
Oben Unten