Aktuelles

[Kaufberatung] Homeserver <1000€ exkl. HDDs

Quov

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.662
Hallo allerseits,

ich will nun das neue Jahr direkt mit einem größeren Hardwarekauf beginnen.

Für unsre WG steht daher ein Server an, welcher hauptsächlich als Datengrab dient.
Darüber hinaus werden noch ein paar kleinere Dienste benötigt:

- XBMC Datenbank
- Teamspeak Server (10 Slots)
- DLNA
- OwnCloud
- Webserver als Testmaschine
- HyperV zum rumspielen (Bei wirklicher Nutzung würd ich hierfür auch den Ram verdoppeln/-dreifachen, aber ich glaub das wird wirklich nur ne Spielerei)
- Automatisiertes BackUpen bestimmter Bereiche
- Packen/Entpacken größerer Archive

Als Betriebssystem dient Windows Server 2012 Essientals (Bekomm ich über die Firma für lau).
Auf einen Raidcontroller wird zunächst verzichtet, da ich mich näher mit den Storage Spaces des Betriebssystems auseinandersetzen will und der Ansicht bin, dass diese für die Anforderungen reichen.
Sollte ich andersweitige Erfahrungen machen, würde ich künftig auf den Adaptec RAID 6805 retail, PCIe 2.0 x8 (2271200-R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland - zurückgreifen und 1x Raid 6 mit 6 Festplatten und 1x Raid 1 mit 2 Festplatten fahren. Da die Anschaffung aber nicht ganz günstig ist, wird diese nur falls benötigt getätigt.

Nun hier meine Gedanken zu der Komplettlösung:

8 x Seagate NAS HDD 4TB, SATA 6Gb/s (ST4000VN000) - Leistungsstärker als die WD Red 4TBs, höhere Lautstärke spielt keine Rolle
1 x Crucial M500 SSD 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT120M500SSD1) - Für das Betriebssystem usw. usf.
1 x Intel Core i3-4330, 2x 3.50GHz, boxed (BX80646I34330) - Hat genug Performance für die Anforderungen mMn.
1 x GeIL Dragon RAM DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL11 (GD38GB1600C11DC) - sieht gut aus und ist billig. Meine Alternative wäre: G.Skill DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL11-11-11-28 (F3-1600C11D-8GNT) Preisvergleich | Geizhals Deutschland kommt aber nur in Frage wenn die _wirklich_ besser sind. Ich zahl gern 3€ fürs Aussehen drauf
1 x ASRock Z87 Extreme6 (90-MXGMK0-A0UAYZ) - I need those goddamn 10 Sata Ports
8 x Noiseblocker NB-BlackSilentPRO PK-1, 140x140x25mm, 700rpm, 49m³/h, 9dB(A) - Lüfterwunsch Nr. 2
8 x Noctua NF-A14 ULN 140mm - Mein Wunsch Lüfter, da er mir optisch am ehesten gefällt
8 x be quiet! Dark Wings DW1 140mm (BL017) - Lüfterwunsch Nr. 3
1 x Prolimatech Black Genesis Kühlkörper - Er ist einer der besten CPU Kühler, dazu schwarz gefärbt und eine Augenweide. Passt gerade so ins Gehäuse. Towerkühler kommen aufgrund ihrer unschönen Optik nicht in Frage.
1 x Fractal Design Define R4 Arctic White mit Sichtfenster, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-WH-W) 8 3,5" Slots zzgl. zu 2 2,5" Slots. Kabelführung, meine Erfahrungen mit dem R3 und der Eleganz für einen Preis von unter 100€. Perfekte Kombination :)
1 x Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W ATX 2.3 (SS-400FL2) (passiv) Vollmodular, Gold Effizienz - Perfekt zum Sleeven, nicht ganz so perfekt für Dauerbetrieb. Aber es sind ja auch nur 3% geringere Effizienz im Vergleich zum Platinium und ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit der SS-X Series gemacht. Daher meine Wahl :)

Hier die komplette Liste bei GH:

Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Ich würde mich über jede Kritik/Anregung und auch gerne Bestätigung der Komponenten freuen :wink:




P.s. Um den optischen Ansprüchen gerecht zu werden kommen ontop noch folgende Sleeves :)

http://1.2.3.12/bmi/de.mdpc-x.com/c...ge/product/Sleeve_SATA___CO_4d8cde2fb2e68.jpg
http://1.2.3.11/bmi/de.mdpc-x.com/c...ge/product/Sleeve_SATA___VA_4e25ad797cbfb.jpg
http://1.2.3.9/bmi/de.mdpc-x.com/co...ized/Sleeve_SATA___WH_4a55033f5f7c7_75x75.jpg
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

davidof2001

Enthusiast
Mitglied seit
03.01.2010
Beiträge
235
Ort
Potsdam
Soll die Maschine im Dauerbetrieb laufen?
Warum sollen alles Komponenten aus dem Desktop Umfeld sein?
 

Quov

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.662
Der Server wird im 24/7 Modus laufen und allenfalls nach Backups für Updates heruntergefahren.
Festplatten werden nach 2 Minuten Nicht-Benutzung in den StandBy Mode gefahren.

Warum das Komponenten aus dem Desktop Umfeld sind?

Weil ich mich nur in dem einigermaßen auskenne :d Wobei hier ja eh eigentlich nur RAM, CPU und MB reinfallen. Die HDDs sind die NAS Variante, Gehäuse und Lüfter sind dem nicht vorhandenen Rack geschuldet und dem Wunsch, dass das Ganze auch optisch nen bissl was hermacht.

Edit: Die wahl des 4330 ist übrigens überwiegend der Leistung und des niedrigen Verbrauchs geschuldet.
 
Zuletzt bearbeitet:

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
ich finde das System etwas sehr überzogen und für das Budget zu sehr consumerlastig.

SuperMicro Board 1150 mit LSi 2308 ca 220€ (inkl dual Lan + IMPI/KVM)
Pentium oder I3 ... kannste ruhig den boxed nehmen oder mit Towercooler semipassiv laufen lassen ... Pentium reicht, i3 wäre Luxus, dann lieber gleich nen Xeon 4 Core für 170€ / 4+4HT für 200€
2*4 GB DDR3 1600 ECC (ja Pentium und I3 unterstützen ECC) , 2*8 Gb lägen auch im Budget (2* 1600 ECC Elpi 1,35 von Kingston)
NT und Case sind "ok"
Seagate NAS wären auch mein Tipp
 
Zuletzt bearbeitet:

Quov

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.662
ich finde das System etwas sehr überzogen und für das Budget zu sehr consumerlastig.

SuperMicro Board 1150 mit LSi 2308 ca 220€ (inkl dual Lan + IMPI/KVM)
Pentium oder I3 ... kannste ruhig den boxed nehmen oder mit Towercooler semipassiv laufen lassen ... Pentium reicht, i3 wäre Luxus, dann lieber gleich nen Xeon 4 Core für 170€ / 4+4HT für 200€
2*4 GB DDR3 1600 ECC (ja Pentium und I3 unterstützen ECC) , 2*8 Gb lägen auch im Budget (2* 1600 ECC Elpi 1,35 von Kingston)
NT und Case sind "ok"
Seagate NAS wären auch mein Tipp
Zu sehr "überzogen"?
Das Board kostet das doppelte, der RaidChip von LSI kann nur Raid 0,1,1E und Raid 10. Benötigt werden würde aber Raid6. --> LSISAS2308 I/O Controller
Welcher Pentium schwebt dir den vor? Nen 3220? -> Intel Pentium G3220, 2x 3.00GHz, boxed (BX80646G3220) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Der Xeon frisst direkt ordentlich mehr Strom, kostet auch gleich das doppelte und wäre nochmals deutlich mehr Leistung als der 4330.

Bzgl. ECC: Ich glaube aktuell nicht, dass ECC wirklich benötigt werden würde. Wenns zum Fehler kommt, gibts haltn Up des Backups und ne Downtime von 6-12 Stunden. Ist dann halt so.

Wäre nett, wenn du mir deinen Gedankengang näher erläutern könntest :)
 

ko

Neuling
Mitglied seit
05.07.2013
Beiträge
46
Ich glaube aktuell nicht, dass ECC wirklich benötigt werden würde. Wenns zum Fehler kommt, gibts haltn Up des Backups und ne Downtime von 6-12 Stunden.
"Wenns zum Fehler kommt" bekommst du das aber ohne ECC möglicherweise gar nicht mit; ein Speicherfehler kann ja auch zu fehlerhafter Datenübertragung führen ohne sich z.B. durch OS-Abstürze bemerkbar zu machen.
 

grobinger

Experte
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
3.688
Ort
Muc
Der Xeon frisst direkt ordentlich mehr Strom, kostet auch gleich das doppelte und wäre nochmals deutlich mehr Leistung als der 4330.
Im idle frisst der Xeon auch nicht mehr als ein i3. Auch dürfte der Xeon in performance/watt vor nem i3 liegen.

Und wieso ein teures passives netzteil bei 8 Platten und 8 Gehäuselüftern? Da dürfte der Netzteillüfter auch überhaupt nicht ins gewicht fallen...
 

ott

Neuling
Mitglied seit
03.02.2009
Beiträge
252
Kleine Info am Rande:
Server 2012 Essentials unterstützt kein Hyper-V

//
Achja:
Das Asrock Board hat zwar 10 Sata Anschlüsse, aber die setzen sich zusammen aus 1x6 (Intel) und 1x4 (Asmedia Zusatzchip).
Die hängen nicht zusammen, du kannst also das RAID nicht größer als 6 Platten machen. Wenn du über die Windows Storage Pools gehst, ist das allerdings Wurscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quov

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.662
Im idle frisst der Xeon auch nicht mehr als ein i3. Auch dürfte der Xeon in performance/watt vor nem i3 liegen.

Und wieso ein teures passives netzteil bei 8 Platten und 8 Gehäuselüftern? Da dürfte der Netzteillüfter auch überhaupt nicht ins gewicht fallen...
Das ding ist so teuer weil es vollmodular ist. Pflicht für das sleeven :)

Für ECC RAM bräuchte ich dann wohl in der tat das servermb. Stellt sich die frage , ob ich wirklich die Sicherheit benötige. Sollte ein Schreibfehler auftreten bemerkte ich das ja spätestens beim oeffnen/abspielen der Datei. Im Zweifelsfall müsste die dann einfach neu drauf kopiert werden. Ich glaub das ist mir die Ersparnis von 200 Euro durchaus wert, da es sich um alles andere als kritische Daten handelt.

Aktuell lagert der kram ja auch auf meinem gaming Rechner (8tb) ohne ECC :)
 
Zuletzt bearbeitet:

amila

Neuling
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
847
Interesannt, also Essentials R2 hat den Hyper V als Rolle drin, bei dem ohne R2 weiss ich es nicht. Ich würde auch gerne wissen warum man hier ständig versucht den Läuten teurer und für solche Anwendungen überzogener Hardware anzudrehen. Klar ist das Zeug "Besser" aber auch Lauter und deutlich Teurer. Vorallem nicht jeder ist gewillt aus seinem Homeserver gleich eine Hochverfügbarkeitsumgebung zu machen.

Was den Ram angeht würde ich aug 16GB gehen 2x8 da fängt es an Win Server Spass zu machen. Aktuell habe ich ein Versuchskanienchen mit nur 3GB und das ist die Hölle.

Schau mal nach dem der hat zwar nur 6 Sata´s aber deutlich billiger und dazu kann er VT-D,hinzu kommt noch eine günstige Erweiterungskarte ohne Raid wenn du bei Storage Spaces beliben willst.

Du solltest ehe überlegen ob du die SSD auf eine 256-er aufbohrst, denn VM´s machen erst Spaß wenn die auf einer -ssd liegen.

Bei den NT sollte eine 300er Enermax oder so völlig langen.
 

Quov

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.662
Laut folgendem link: VT-d Verification on ASRock Z87 Extreme6 with ESXi 5.5 | Kihltech

Hat auch das extreme 6 vt-d und die benötigten 9 oder mehr SATA ports. Ne Erweiterungskarte für unter 130€ konnte ich bislang nicht finden.

Das NT muss wie gesagt vollmodular sein, der Rest ist zweitrangig. Das genannte SS find ich für ein vollmodulares günstig.

Bei der SSD werd ich nochmal uebwrlegen, aber da das wie gesagt eh eigtl nur Spielerei ist und mach dem Betriebssystem noch gute 70gb frei sind sollte das wohl reichen
 

amila

Neuling
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
847
Mal hier geschaut? Stimmt das mit dem Vollmodular habe ich übersehen. Wenn es dir Wert ist ok.
 

amila

Neuling
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
847
Laut dem Hersteller ist das eine sata 3 Karte: SATA III PCI Express Karte, 4-Port-DS-30104-1 | DIGITUS
alle 4 Ports müssen sich den Anschluß teilen: "Jeder PCI-Express 2.0-Kanal bietet bis zu 500 MB/s Durchsatz. " Aus der BDA der verlinkten Karte, was dich vermutlich verwirrt sind 2 externen Ports die sind mit an die internen 4 gekoppelt.

Nachtrag: Ich würde auf allen unötigen zusatz gerade beim Server verzichten. Einerseitz kostet es unnötig Strom, anderseits wenn es dumm läuft können zusäzliche Komponenten auch noch für ärger sorgen. Wo wird denn das ding stehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Quov

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.662
Das Teil steht bei uns im Keller. Allerdings ist in der Nähe unser Spielezimmer und unser Partyzimmer d.h. das Teil wird schon manchmal begutachtet ^.^

Was siehst du den als unnötigen Zusatz?
MMn wäre das nur die Erweiterungskarte, was ja dann wieder fürn MB mit 10 Sata Ports sprechen würde. Die Andere Frage ist, wie lang es dauert den Mehrverbrauch zu konsumieren, bis sich die 20€ mehrkosten fürs Mb rentieren würden ;)

Von der Perfomance her wäre das auf jedenfall kein Problem, 1000 Mb last ich niemals mit maximal 6 Hdds aus.
 

amila

Neuling
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
847
Unnötig ist zb. die ganzen zugaben bei Gamerboard´s(alle unbenötigten Anschlüße - du baruchst sie nicht und ziehen auch noch Strom), ansonsten nimm den Boxedkühler - der soll garnicht schlecht sein. Wenn Lautstärke kein thema ist gerade alte Lüfter aus der kiste rein und fertig ist. Außen kanst ja das Gehäuse lassen, oder willst du das Teil als Deko haben? Also kurtz und bündig mach das Gehäuse so schick wie nötig aber der Innere braucht bestimmt keine "kosmetik" dann lieber das Geld in besser inwestieren :coffee: ;)
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
Warum hab ich das Supermicroboard mit ECC Ram und "nur" nem Pentium empfohlen ?

Antwort:

die Combi kostet nicht mehr als ein Desktopboard mit I3 (dessen Hauptkaufgrund, die bessere IGP du eh nicht nutzt) und normalem Ram + 0815 SATA Controller, ist jedoch:

7/24 tauglich
ECC bieten zusätzlichen Schutz gegen Bitfehler (willst ja auch Raid 6 und nicht 5 *g* wegen dessen zusätzlicher "Sicherheit")
mit KVM haste eine sehr komfortable Lösung den Server ohne Moni. Tast und Maus zu managen
Der LSI 2308 drauf ist KEIN Raidchip (wenn dann nur SW Raid) , aber du wolltest ja eh Storagespaces und dafür ist er optimal
das Duallan kann später auch nützlich werden - den richtigen Switch vorausgesetzt

wird später mal mehr gemacht nimmste den 40€ Pentium raus und baust nen Xeon quad ein + mehr Ram ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Quov

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.662
So, dann hätten wir hier die aktualisierte Fassung:

KomplettLink: Preisvergleich | Geizhals Deutschland

8 x Seagate NAS HDD 4TB, SATA 6Gb/s (ST4000VN000) - Wie bereits beschrieben, ist mir die höhere Lautstärke im vgl. zu den WD Reds egal, die zusätzliche Performance nehm ich gerne mit
1 x Crucial M500 SSD 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT120M500SSD1) 120GB Reichen erstmal.
1 x Intel Pentium G3420, 2x 3.20GHz, boxed (BX80646G3420) - hat ne deutlich bessere Performance/€ als der G3430 - wirklich viele Tests als Vergleich konnt ich hierfür allerdings nicht heranziehen. Reicht der 3420?
2 x Kingston ValueRAM Elpida DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11, ECC (KVR16E11S8/4EF) 2x 1 Modul kosten mich weniger als 1x4 bzw. 2x2 ...
1 x ASRock C226 WS (90-SXG160-A0UAYZ) Hat OnBoard 10 Sataports, ist nur 30€ teurer, als das günstigste SuperMicro Board, wo noch nen Sata Controller dazugekauft werden müsste, um auf 10 Ports zu erhöhen. Abgesehen davon ist es optisch eher mein Fall, und mit aller Liebe - die Anordnung der SataPorts und des NT Anschlusses beim Supermicroboard ist nicht für normale Gehäuse gedacht. Beim AsRock passt das aber perfekt und ist mir nen Aufpreis von 10€ (abzgl. des Sata Controllers) wert. KVM wird eh nicht benutzt - gewartet wird der Server über Remote, und sollte was größeres im argen sein, über nen ausgemusterten Monior, der dauerhaft am Server hängen wird. Spricht was größeres gegen das MB? Auch hierzu hab ich leider nichts gefunden.
8 x Noctua NF-A14 ULN 140mm mMn. der schönste aller Lüfter :>
1 x Prolimatech Black Genesis Kühlkörper Luxus, den ich mir aufgrund der Optik leiste
1 x Fractal Design Define R4 Arctic White mit Sichtfenster, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R4-WH-W) Luxus, den ich mir aufgrund der Optik leiste
1 x Sea Sonic Platinum Series Fanless 400W ATX 2.3 (SS-400FL2) (passiv) Luxus, den ich mir aufgrund der Optik leiste - Vollmodular, Leistung ausreichend wenn alle 9 Platten zeitgleich anlaufen?!
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
was du letztlich kaufst ist deine Endscheidung,

ich link dir hier nochmal meinen Tipp als Board, danach haste ruhe vor mir :)

Supermicro X10SL7-F retail (MBD-X10SL7-F-O) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

btw.. der CPU Kühler ist sowas von überdimensioniert .... der Boxed ist mehr als ausreichend, ansonsten nimm den Silvretta für 16€
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/ekl-alpenfoehn-silvretta-84000000096-a949432.html

und als CPU wird erstmal auch der
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/intel-pentium-g3220-bx80646g3220-a993710.html
reichen
 
Zuletzt bearbeitet:

Quov

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2010
Beiträge
3.662
was du letztlich kaufst ist deine Endscheidung,

ich link dir hier nochmal meinen Tipp als Board, danach haste ruhe vor mir :)

Supermicro X10SL7-F retail (MBD-X10SL7-F-O) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

btw.. der CPU Kühler ist sowas von überdimensioniert .... der Boxed ist mehr als ausreichend, ansonsten nimm den Silvretta für 16€
EKL Alpenföhn Silvretta (84000000096) Preisvergleich | Deutschland - Hardwareluxx - Preisvergleich

und als CPU wird erstmal auch der
Intel Pentium G3220, 2x 3.00GHz, boxed (BX80646G3220) Preisvergleich | Deutschland - Hardwareluxx - Preisvergleich
reichen
CPU ist getauscht!

Willst du dich vielleicht doch noch äußern, warum du mir das Board im Vergleich zum AsRock empfiehlst?
Das würde mir helfen, den Gedankengang zu verstehen, und mich von dem AsRock zu distanzieren. Glaube war als Atheist nämlich noch nie meine Stärke und es ist schließlich auch 20€ teurer :)

(Wobei ich zugeben muss, dass ich nicht verstehe, wieso es kein ATX mit mehr als 10 Sata Ports gibt, aber nen m-ATX schon).

CPU Kühler: Weiß ich, dafür sieht er aber sehr schön aus :> - Boxed ist keine Option, den Silvretta schau ich mir mal an. Obwohl da eigentlich kein Kühler drauf sollte.
 

Kampfwurst_Hugo

Neuling
Mitglied seit
10.09.2005
Beiträge
636
Ort
Vlbg/Österreich
in einen "Server" der 24/7 läuft würde ich nur Server Mainboards wie das Supermicro verbauen.

habe seit ca 7 Jahren einen Server zuhause am laufen und spreche aus Erfahrung. Auch im Bekannten Kreis gibt es genug die einen Server mit solchen "Spielzeug" Boards aufgebaut haben. Kann funktionieren muss aber nicht. Vorallem Raid Controller sind sehr wählerisch was das Mainboard angeht. Vorallem seit es UEFI gibt.

Teilweise erkennt es den Raid Controller nicht oder es läuft nicht stabil. Meist weil die Board Hersteller beim Interrupt 19 implementieren geschlampt haben.
Oder wieso gibt es fast immer ein richtige BIOS und nicht den UEFI "kack" auf den Server Mainboard.
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
Willst du dich vielleicht doch noch äußern, warum du mir das Board im Vergleich zum AsRock empfiehlst?
Das würde mir helfen, den Gedankengang zu verstehen, und mich von dem AsRock zu distanzieren. Glaube war als Atheist nämlich noch nie meine Stärke und es ist schließlich auch 20€ teurer :)
für die 20€ mehr bekommst du:

ein stabiles 7/24 Serverboard mit der Option es auch ohne den Uraltmonitor zu warten (selbst auf Bioslevel und inkl ISO Mount fürs installieren)
einen ordentlichen SAS/SATA Controller (zwar ohne HW Raid, aber du sagtest ja, du willst SS einsetzen) der später auchmal z.B. in ESXi/Proxmox etc erkannt wird

und ich will dich nicht "überzeugen" ... du hast hier gepostet um beraten zu werden, das habe ich getan und da ich nicht dafür bezahlt werde, fallen die Gründe auch nicht 2 Seitig aus :)

ich frag mich nur, warum du dir über die 20€ gedanken machst, wenn du 40 Euro mehr für die Optik des Kühlers ausgeben magst :)
 
Zuletzt bearbeitet:

amila

Neuling
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
847
@ pumuckel "ich frag mich nur, warum du dir über die 20€ gedanken machst, wenn du 40 Euro mehr für die Optik des Kühlers ausgeben magst" das ist nen Argument :haha:
Was mich interessiereun würde wie verhält ich die CPU Leistung vom G 32220 zu nen kleinen i3.

Im allgemeinen heißt es ja immer das die Serversachen wesentlich mehr Strom ziehen - ok das war hier nicht gerade gefragt, aber gerade bei 24/7 macht sich das bemerkbar.

@ Quov Das ist wirklich geschmacksache wie du was zusammenbaust. Es ist dein Geld und es muss dir gute Dienste leisten. Wie du es gesehen hast führen viele wege nach Rom ;)
 
Oben Unten