Aktuelles

[Kaufberatung] Highend Mainboard für i9-9900k und Custom Loop

GreenIT

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2008
Beiträge
125
Hallo und guten Abend Luxxer,

möchte meinen i5-3750k, MSI Z77 MPower und 16GB DDR3 RAM endlich in Rente schicken
und durch einen i9-9900k und einem passenden Mainboard ablösen. Es wird am Anfang noch
mit Luft gekühlt, später dann eine Custom Loop aufgebaut. Anmk. meine erste Loop.


Frage:
  • welches Mainboard würde eine gute Plattform dafür bieten?
  • sprich, welche Features der Boards machen wirklich Sinn für eine Loop?
  • und welche Features sind überflüssig, weil separate Komponenten das besser abdecken können?


folgende Boards stehen zur Wahl:
  • Gigabyte Aorus Master (ca. 280€)
  • ASUS ROG Maximus XI Hero (ca. 280€)
  • ASUS ROG Maximus XI Formula (ca. 450€)
  • ASUS ROG Maximus XI Extreme (ca. 500€)


ich habe mich in den letzten Tagen intensiv mit den ASUS Boards beschäftigt,
allerdings leider keine Auskünfte darüber gefunden.


beim Extreme sind z.B. folgende Features dabei:
- Wasserblock-Anschluss (ein spezieller Anschluss, der Informationen über Strömung, Temp. und Lecks von WK-Blöcken überträgt)
- Wasser-Ein-/Auslass (ermöglicht die Temperaturüberwachung am Ein-/Auslass für alle Komponenten)
- Wasserströmung (ermöglicht die konstante Überwachung der Strömungsrate im gesamten Kreislauf)
- Anschlüsse für Radiator-Lüfter (ein individ. Kreislauf aus zwei Lüfteranschlüssen, der bis zu 2 Radiator-Lüfter-Sets unterstützt)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Andy_20

Active member
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.298
Ich würde den Loop immer unabhängig vom Board aufbauen, macht es deutlich einfacher bei einem Hardwarewechsel.
Da dein Budget mit der Auswahl die du hast jetzt eher höher scheint würde ich als Zentrale das aquaero vorschlagen. Ein Quadro würde evtl. auch schon reichen.

Bei den Asus Boards, das Hero hat nur 4 VRM Phasen (mit moderaten OC noch ok beim 8 Kerner). Das Formula hat auch nur 4 Phasen und ist für das gebotene völlig überteuert. Das Extreme hat 5 Phasen und hat auch eine mächtige Ausstattung, die man wahrscheinlich nie im Leben komplett braucht, und du brauchst auch ein wenig mehr Platz da E-ATX.
 

Tommy_Hewitt

Active member
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
15.570
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Mir war einzig und alleine wichtig, dass das Mainboard einen Anschluss für handelsübliche Temperatursensoren bietet. Ich hab Dinge gern einfach, deshalb kam eine zusätzliche Steuerung gar nicht in Frage. Läuft so absolut perfekt. Da bist du bei Gigabyte und ASUS auch genau richtig, die sind nämlich die einzigen die das verbauen.

Formula und Extreme sind in meinen Augen allerdings zu teuer. Diesen proprietären Waterblock-Anschluss beim Extreme würd ich sowieso gleich mal vergessen, den unterstützt glaub ich nur Bitspower. Gleich wie die wassergekühlten VRMs beim Formula. Mit nem ordentlichen VRM-Kühler braucht's das nicht.

Ich hab das Aorus Master, von ASUS würde ich aktuell das Apex nehmen.
 

SuperSaiyaTim

Member
Mitglied seit
14.10.2018
Beiträge
228
Ort
München
Das Board spielt bei einem ordentlichen Loop eher keine Rolle. Was du da über´s Extreme rausgefunden hast, ist reines Marketinggewäsch. Der "Ströumungssensor" funktioniert nicht wirklich und selbst bei Asus ist man sich nicht sicher, was es damit eigentlich auf sich hat. Die Asus Bretter haben Pins für Temp - Sensoren, das ist richtig. Allerdings macht das ein AQ Quadro genauso gut wenn nicht sogar besser auf Grund der Software.
Hero und Formula sind im Grunde das gleiche Board. Nur dass das Formula mit einem unnötigen Wasserblock für die SpaWa´s daherkommt und mehr Anschlüsse hat. Das Hero reicht hier aber alle Male.
Wenn du OC betreiben willst, ist das Apex/Gene die richtige Anlaufstelle. Oder, wenn du bereit bist 500€ für das Extreme auszugeben, wäre das EVGA Dark auch noch eine Option.
 

GreenIT

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2008
Beiträge
125
vielen Dank für eure Antworten, haben sie mir doch eine besseres Verständnis dafür gegeben, was wichtig und was eher nebensächlich ist.
Gerade auch das Argument, die Loop vom Board zu trennen macht mehr als Sinn.

Die von den mir aufgezählten Boards sind alle brauchbar und werden keine gravierende Mängel aufweisen. Wir sprechen hier über Nuancen
und über P/L

Das ASUS Apex kann ich leider nicht nehmen, weil es nur 2 DIMM Plätze hat und ich brauche 64GB RAM...
2x32GB gibt es leider nicht zum P/L Verhältnis von 4x16 GB G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 64GB, DDR4-3600, CL16

Das Gene ist iTX und kommt somit leider nicht in Frage...

Daher werde ich entweder auf ASUS Hero (das gibt es derzeit im Bundle mit be quiet! Dark Rock 4) und 60€ Cashback,
Formula oder das Gigabyte Aorus Master satteln.
 
Zuletzt bearbeitet:

PayDay

Active member
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.166
was spricht eigentlich gegen das auros master? es hat doch die besten temperaturen am start durch die doch sehr gut gemachte kühlgeschichte.
weils kein asus ist oder wo liegt der hund begraben ?!
 

SuperSaiyaTim

Member
Mitglied seit
14.10.2018
Beiträge
228
Ort
München
Steht oben eigentlich schon. Das Hero gibt es im Bundle mit 60€ Cashback.
Da der TE nirgends etwas von OC erwähnt, ist die Kühlung wohl auch nicht interessant und die standard 5 GHz werden wohl beide ohne große Probleme packen, insofern der Chip es zulässt.

Und wie es dort steht, geht es bei meiner Aussage um eine Empfehlung. Persönliche Preferenzen sind dabei natürlich rein subjektiv.
 

PayDay

Active member
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.166
wozu braucht man ein 300€ mainboard, wenn man nicht oc will? die 5ghz packt doch quasi jedes etwas bessere board.

der cashback mit asus ist eigentlich sogar höher. 9900 mit hero müßte 110 sein oder?

man sieht schon, das asus wohl die käuferschafft abspringt, wenn die nun mit solchen tricks wieder marktanteile ranholen wollen.
der asus cashback genießt im übrigen kein allzuguten ruf. die auszahlungsmoral soll nicht so doll sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

PayDay

Active member
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.166
dann sollen die so ein kack sein lassen und die bretter gleich zum vernünftigen preis verkaufen. die gekoppelte cpu ist latte, da man mit einen z390 board eh nur intel draufbekommt.

für mich hat gigabyte asus in der z390 liga überholt, mindestens aber aufgeholt. asus nährt sich noch vom "marktführerbonus" und solchen rabattaktionen, um marktanteile zu halten.
 
Oben Unten