Aktuelles

[Hardwareluxx-Review] PhotoFast PowerDrive-LSI PCIe SSD, 4x SandForce im RAID

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
SSDs mit SandForce-Controller machen es ohne Weiteres möglich, ein RAID aufzubauen, ohne dass sich die fehlende TRIM-Unterstützung negativ auf die Leistung auswirkt. Wem der Eigenbau zu viel Arbeit ist, für den gibt es fertige Lösungen, wie z.B. das G-Monster-PowerDrive-LSI von Photofast, welches wir in diesem Artikel näher untersuchen. Mit einem performanten RAID-Controller samt eigenem Cache und vier SandForce-SSDs im RAID 0 ist der Grundstein für eine sehr hohe Leistung auf jeden Fall gelegt. [weiterlesen...]
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Horsi

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
1.611
Vielen Dank für den interessanten Test.

Das Produkt ist nicht uninteressant, aber der Controller vielleicht etwas unglücklich gewählt. Der LSI9260 ist ja anscheinend nicht gerade sonderlich stark mit SSD's. Es ist auch eigentlich ein SAS-Controller. Vielleicht liegt es daran.
 

pinki

Urgestein
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
nimmst ne Revodrive dann hast das selbe in gnstiger ohne dieses kitschige plaste gehäuse drum herum.

Grundsätzlich ist das ganze in meinen augen rausgeschmissenes geld weil man die selbe leistung weitaus günstiger mit 4 60 GB SF SSD´s am Onboard Raid Controller bekommt.

OK nicht ganz die selbe leistung weil hier ja die grenze in etwa bei 650-700 MB/s liegt
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
SSDs an einem potenten RAID-Controller sind nie uninteressant ;) Nur kann man sich für den Preis des PowerDrive etwas kaufen, was das PowerDrive ziemlich in den Schatten stellen dürfte. (4x Intel 510 oder was mit SF-2000, dazu z.B. ein Intel RS2BL040-Controller - das dürfte einiges mehr bieten! Und kostet wahrscheinlich gerade mal die Hälfte...)
 
Mitglied seit
29.01.2011
Beiträge
1.011
Meiner Meinung ein undurchsichtiger Test.
Wenn da ein 9260-4i drinne steckt, hat man dann auch vollen Zugriff auf die eigentlichen original einstellungen oder wird einem hier ein kastriertes photofast bios serviert? Sind andere Raid Level/Stripesize möglich? Welche Stripsize wurde verwendet bei den Benches etc. Wird eigentlich Null auf irgendwelche Datails eingegangen.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
@SlotkuehlerXXL Da hast du natürlich recht. Ich liefere hier mal die Antworten: Der RAID-Controller ist komplett "original", es gibt nicht mal ein Photofast-Branding o.ä.. Man kann also auch das RAID-Level und die Stripesize einstellen. Im Test war es ein RAID 0 (klar) mit 64K-Stripe - so wird das PowerDrive ausgeliefert.
 

Horsi

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
1.611
@DoubleJ
Der Intel RS2BL040-Controller hat den gleichen Chip wie der LSI9260.
Die Bandbreite ist enorm, aber bei Random - Zugriffen sind die nicht so toll.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
Ok, kann sein ;) Der ist mir nur gerade eingefallen, weil er auch bei Hardwareluxx zum Einsatz kommt. Mein Punkt war ja auch nur, dass man für vielleicht die Hälfte des Geldes etwas noch besseres haben kann - abgesehen davon, dass dann natürlich nicht alles in einem kompakten Gehäuse ist. Deswegen finde ich das PowerDrive nicht übermäßig interessant, außer man möchte es tatsächlich wegen der Optik haben.
 

DaReal

Semiprofi
Mitglied seit
07.04.2005
Beiträge
8.136
Ort
Greifswald
häßlicher kann man sowas nicht verpacken ... sorry :fresse:

Ich sage mal: Marketingtechnisch ne Meisterleistung, man nehme einen RAID-Controller, vier SSD-Platinen und bastle da nen komisches Teil aus Kunststoff drum und verkaufe es für einen Preis der sich gewachen hat.

Aber in den Tests nicht wirklich konkurenzfähig, wenn bei random eine normale SSD schneller ist dann gute Nacht :d
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
Es ist ein Metallgehäuse ;) Es dient ja auch als Kühlkörper für den RAID-Controller. Mit einem Plastikgehäuse würde der RAID-Controller wohl sofort sterben.
 
Mitglied seit
29.01.2011
Beiträge
1.011
Die benmark ergebnisse bei 4k (QS64) im AS test finde ich auch zu niedrig, ebenfalls die kopierbenchmarks bei ISO und Spiele.
aktuell hätte ich hier einen LSI9261 mit 4x intel g2 (prinzipiell gleicher controller nur mit anders angeordneten anschlüssen).
bin durch die bank min. doppelt so schnell und das komplett ohne eingeschalteten cache. habe zwar zusätzlich noch fastpath freigeschaltet aber bei den 4 alten intels braucht man das definitiv noch nicht. die handbremse schiebe ich hier mal den 60GB sandforce platten zu.
überhöhte zugriffszeiten kann man dem controller bei raid0 auch nicht zu schreiben. ich habe jedenfalls die gleichen wie im single betrieb am onboard.
bei dem also überteuerten preis der weit über einzelpreis liegt wirklich raus geworfenes geld, potenzial hätte der controller schade das man sich das hier durch die eingebauten SSD selbst so ausbremst.
 

Horsi

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
1.611
@SlotkuehlerXXL
Könntest Du mal bitte einen AS SSD Benchmark - Screen posten ?
 
Oben Unten