Aktuelles

[Hardwareluxx-Review] OCZ Vertex 3 - erste SSD mit SandForce SF-2000-Controller

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
Nach der erfolgreichen Vertex 2-Serie bringt OCZ nun die Vertex 3 auf den Markt, auf welcher die neuste Serie an SandForce-Controllern (SF-2000) zum Einsatz kommt. Auf unserem Sample werkelt dabei ein SF-2281-Controller, einer der kleinen Ableger aus der SF-2000-Familie. Wir schauen uns in diesem Artikel nun die neuen Features des Controllers an und schicken die Vertex 3 natürlich auch durch unseren üblichen Benchmark-Parcours. [weiterlesen...]
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Morpog

Enthusiast
Mitglied seit
04.06.2008
Beiträge
4.466
Schöner Test, aber leider wenig aussagekräftig wegen dem Marvell Controller....

Ich bin gespannt auf den Nachtest mit Final Hardware und Testsystem!

Mal so als Anregung: Mit dem neuen Testsystem könnte man auf die neuere IOMeter Version umsteigen, bei welcher man das Testdaten-Pattern einstellen kann (random statt 00000000).
 

gocu

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2005
Beiträge
2.007
Viel Mühe für wenig Aussagekraft, trotzdem danke für den Test.

Bin auf den Test mit Sandy und einer SF2x SSD als fertiges Endkundenprodukt gespannt.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
Die Alternative wäre gewesen, garkeinen Test zu veröffentlichen :(
Inzwischen läuft das Sandy-Bridge-System sogar schon, nur leider musste das Sample längst zurück...
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.395
wie kann man die neueste generation, auf die leute über 1 jahr warten mit einem unzureichenden system testen?! argh, absolut mieser test.
notfalls nimmt man da ein privatsystem oder sonstiges. kann ja wohl net wahr sein. professionell ist das nicht.

ansonsten nette benches und gut erklärte technik.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
Ich durfte das Sample leider nur zwei(!) Tage behalten. Und wie es im Test steht, ist das neue Testsystem eben leider gerade nicht rechtzeitig fertig geworden. Ein Tag nachdem ich das Sample zurückschicken musste, war auch das neue System fertig... Du kannst mir/uns glauben, dass das so nicht geplant war ;)
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.395
ja ist kein thema. unglücklich ist es trotzdem, da der test somit kein fazit erlaubt und sich somit für keine kaufentscheidung eignet.

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:37 ---------- Vorheriger Beitrag war um 14:30 ----------

ps: bei der alltagsleistung würde ich mir wünschen, win7 start und abschalten zu testen sowie ladezeit von 1-2 spielen.
 

AW312

Enthusiast
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.056
Eines zeigt es auf jeden Fall deutlich: Wer die neuen SSD auch wirklich ausnutzen will, kommt nicht um ein umfangreiches HW Update rum.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
ps: bei der alltagsleistung würde ich mir wünschen, win7 start und abschalten zu testen sowie ladezeit von 1-2 spielen.
Früher war das sogar mit drin. Nachdem sich aber rausgestellt hat, dass man kaum eine Aussage außerhalb der Messunsicherheit treffen kann, habe ich die Tests rausgenommen. Es gibt im Destkopbereich eben "leider" kaum Anwendungen, die durch den Massenspeicher limitiert werden. Im Alltag wird man die größten Unterschied beim Kopieren von Dateien merken, ein entspr. Benchmark ist ja auch mit dabei und dort lassen sich auch teilweise große Unterschiede erkennen. Wie klein die Unterschiede sonst sind, sieht man ja auch bei PCMark. Und das Teil führt wirklich viele, viele Tests durch.

Also wie gesagt, Bootzeit/Ladezeit messen bringt leider keine aussagekräftigen Informationen. Das kann man bei Festplatten machen, da diese das System wirklich noch limitieren - bei SSDs lohnen sich solche Tests allerdings nicht.

Eines zeigt es auf jeden Fall deutlich: Wer die neuen SSD auch wirklich ausnutzen will, kommt nicht um ein umfangreiches HW Update rum.
Ich dachte ehrlich gesagt auch, dass der Marvell-Controller wenigstens ein bisschen mehr hergibt. Sogar sequenziell macht er ja bei ~ 380 MB/s dicht :shake:
 
Zuletzt bearbeitet:

gocu

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2005
Beiträge
2.007
Die Alternative wäre gewesen, garkeinen Test zu veröffentlichen
Inzwischen läuft das Sandy-Bridge-System sogar schon, nur leider musste das Sample längst zurück...
Ist halt unglücklich gelaufen dass die Platte nur kurz da war. Sicher habt ihr nochmal die Chance auf einen Nachtest ;)

@Hardtech
Kann man meiner Meinung nach auch anders rüber bringen. :hmm:
War sicher ne Menge Aufwand und er hat sich trotz suboptimaler Platform dazu durchgerungen Infos rüberzubringen die uns! weiter helfen sollen. Auch wenn es aus angesprochenen Gründen nicht wirklich Aussagekräftig sein könnte.
 

pinki

Urgestein
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
und da stellt sich dann schon wieder die frage... ists das wert?
Da gibst dann insgesamt inkl SSD 500 € und mehr aus und gefühlt isses genauso fix wie mit ner SF1222 usw.

Davon abgesehen kapier ich immernoch nicht wie die ergebnisse der Samsung 470 in den tabellen zusande gekommen sind, vorallem die AS SSD vergleiche, da liegen die ergebnisse die angegeben sind, gerade im Kopier test, teilweise um 50% hinter dem was andere User mit dieser SSD erreichen.
Mir zwängt sich da die vermutung auf das hier was nicht stimmte und da frag ich mich dann auch bei welchen anderen SSD´s evtl die ergebnisse zb auch nicht hin hauen (zb der 40 GB Phönix Pro ;) da hauen die ergebnisse nämlich auch nicht hin im vergleich zu anderen SF1222 SSD´s die sogar größer sind und und dennoch teilweise schlechter abschneiden... sorry das passt halt nicht.

Nur als beispiel weil ich eben in besitz mehrerer SSD´s bin.
Ein kopier test bzw ein test bei dem mittels winrar gepackt wurde zeigt das bei einem 13,3 GB großen HD film eine single Samung den job über 2 minuten schneller erledigt hatte als eine Single Sandforce, selbst im Raid0 war das Sandforce gespann dann nur wenige sekunden schneller als ne SIngle Samsung.
In eurem vergleich kommt das genau anders herum raus... verkehrte welt

Ja ich weiß komprimierbarkeit usw aber wir wissen ja das auch der AS SSD den Worst Case wiederspiegelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.395
@gocu
jeder drückt seine enttäuschung anders aus. vielleicht gelingt mir mit deutlichen worten, dass in zukunft so ein szenario nicht mehr passiert. wer weiß?! ;)

@double
im umkehrschluss heisst es, dass sich ein upgrade von einer vertex2 auf eine vertex3 kaum lohnt, da man den unterschied in der praxis nicht einmal messen kann. wie soll man ihn dann spüren?
die wenigsten - einige spezialfälle ausgenommen - werden täglich mehrere dutzend gigabyte täglich auf der systemplatte hin und herschieben.

persönlich erhofft habe ich mit den preisrutsch bei 25nm, wie er damals beim wechsel auf 34nm gekommen ist. dazu sagt der test noch nichts aus. kann er viell. auch nicht?!
ich werde mich mal auf der cebit nach verbraucherpreisen für die neue generation der ssds umhören.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
Mir zwängt sich da die vermutung auf das hier was nicht stimmte und da frag ich mich dann auch bei welchen anderen SSD´s evtl die ergebnisse zb auch nicht hin hauen (zb der 40 GB Phönix Pro ;) da hauen die ergebnisse nämlich auch nicht hin im vergleich zu anderen SF1222 SSD´s die sogar größer sind und und dennoch teilweise schlechter abschneiden...
Was stimmt da nicht? Innerhalb der Mess(un)genauigkeit liegen die 40 und 120 GB SandForce-Modelle doch jeweils auf einer Linie. Wo schneidet eine 40er besser als eine 120er ab?

im umkehrschluss heisst es, dass sich ein upgrade von einer vertex2 auf eine vertex3 kaum lohnt
Richtig. Für fast alle Leute, die schon eine SSD haben, wir sich ein Upgrade nicht lohnen (zumindest nicht von einem rationalen Standpunkt aus gesehen - aber darum geht es ja selten ;) )

persönlich erhofft habe ich mit den preisrutsch bei 25nm, wie er damals beim wechsel auf 34nm gekommen ist. dazu sagt der test noch nichts aus. kann er viell. auch nicht?!
Das ist Glaskugellesen und wäre selbst mit dem besten System der Welt nicht möglich ;) Ob und wie der Preis fällt, muss einfach die Zeit zeigen. Solange der NAND-Markt allerdings nicht gesättigt wird, hätte ich da keine großen Hoffnungen. Aber wer weiß...
 

Horsi

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
1.610
Interessant wäre ja auch ein Test an Sata 2 (ICH10R). Die meisten Leute werden ja vermutlich immer noch Sata2 nutzen/haben.
 

pinki

Urgestein
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
ups... mit der phönix da bin ich irgendwie, oder was weiß ich, in der zeile verrutscht oder.. keine ahnung, sorry ich hab nochmal nachgesehen (mit brille) und nehm diesbezüglich meine aussage zurück.
was aber dennoch nicht passt sind die ergebnisse der Samsung 470.
Sicher das das ne 470er mit 128 GB war? ^^ Im test schreibt ihr übrigends Samsung 470 (120GB) was ja nicht stimmt, die hat 128 GB (119,24) nicht wie die SF nur 120 GB (111,8)
 
Zuletzt bearbeitet:

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
Naja, es war die OEM-Version der 470. Eigentlich soll sie die gleiche Leistung wie die Retail haben. Ich hab mal kurz geschaut, die Werte von Morpog fallen garnicht so viel höher aus (jedenfalls nicht das doppelte) - und das auch nur beim Kopiertest. Ansonsten kommen wir auf exakt die gleichen Werte. Außerdem hat er auf einem System mit Quadcore getestet, ich nur Dualcore. Werte von unterschiedlichen Systemen zu vergleichen ist außerdem immer etwas problematisch - zumal die Werte ja nun offenbar garnicht so unterschiedlich sind.
 

pinki

Urgestein
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
quad oder Dual macht bei der Samsung keinen großen unterschied habe bereits tests damit gemacht mit zuweisung auf nur einen kern usw, im gegenteil die Samsung verhält sich im AS SSD sehr eigenartig (aber auch nur im AS SSD) und gibt zb mit niedrigem CPU takt oder zuweisung auf nur einen kern bessere ergebnisse aus als mit hohem CPU takt und zuweisung auf alle kerne, warum das so ist haben wir noch nicht wirklich klären können und das ist auch nicht immer so... ab und an sind die ergebnisse passend auch mit hohem takt und allen kernen, aber das ist eher selten.

Vielleiht solltet ihr noch den CrystalDiskMark mir einbeziehen, der weißt zumindest bei den Samsung deutlich konstantere ergebnisse auf.
Weche SSD´s sonst noch etwas komisch beim AS SSD reagieren weiß man ja nicht, vorallem bei kommenden SSD´s könnte es da durchaus öfters zu komischen ergebnissen kommen.
Die Samsung schreibt im AS SSD 4k zb langsamer als im 64-4k, in deinem test wars anders rum, das lässt auf hohen takt während des 64-4k tests schließen.

Wie gesagt, so ganu dahinter gekommen sind wir dem problem auch noch nicht, mal kommen passende ergebnisse im AS SSD das andere mal sind se 30-50% daneben.

Einzigst der Kopier Test ist recht konstand, und gerade hier liegen deine ergebnisse soooo weit weg von dem was normal ist, schade, das vermittelt ein falsches bild, denn die Samung ist gerade eben in dieser disziplin (kopieren) sehr sehr schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:

dictamnus

Neuling
Mitglied seit
29.07.2008
Beiträge
907
Ort
Kaiserslautern
jeder drückt seine enttäuschung anders aus. vielleicht gelingt mir mit deutlichen worten, dass in zukunft so ein szenario nicht mehr passiert. wer weiß?!

ich kenn keinen moderator hier im forum, der kritik auch mit weniger drastischen worten nicht verstehen würde... und ich möchte zu deinem kommentar auch keine deutlicheren worte benutzen ...
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.395
@pinki
vielleicht sollte man sich generell auf ein oder zwei theor. benches einigen und diese dann unter möglichst selben bedinungen testen, als dass man als tester die ganze palette an benches an die leser loslässt mit wenig worten kommentiert...
ist so ein grundsätzliches problem der tester.
letztendlich sollte der bench möglichst praxisnah sein, denn nur das zählt am ende.
beispiel grakas: 3dmark vantage und seine vorgänger. super bench, um sich grob einen eindruck von dem potentiellen objekt zu verschaffen. wer näher in die details möchte, schaut sich eben praxisbenches zu den jeweiligen spielen an, wo es dann doch recht oft zu differenzen kommt und die entscheidung dann doch vielleicht umkehrt.

so ist das ein rumgehampel von einem bench zum anderen, wo teilweise wenig aussagekraft zu realen werten steckt. ähnlich memorybenches sandra o.ä. der größte durchsatz bringt mir nix, wenn am ende diese leistung auf diversen zwischenhälsen steckenbleibt.
 

pinki

Urgestein
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
10.579
Ort
Allgäu
das problem bei AS SSD ist, das sämtliche anderen Benches (zb CDM und IOMeter) ergebnisse bringen die nicht taktabhängig sind bei der Samsung 470, nur der AS SSD ist hier Takt abhängig und zudem absolut unkonstand ich habe nicht ein einziges mal mit der samsung 2 mal hintereinander ein zumindest halbwegs ähnliches ergebniss, nein von test durchlauf a zu testdurchlauf b sind die unterschiede meist enorm (enorm ist eben nicht lediglich 2-3 MB/s unterschied) unter selben vorraussetzungen.
Da is dann äpfel mit der aussagekraft... welches ergebniss stimmt denn dann? ;)

Stimmt durchlauf a wo ich im 64-4k Read 130 MB/s bekomme oder stimmt durchlauf b wo es plötzlich nurnoch 75 MB/s sind oder ists duchlauf c mit 107 MB/s oder gar testlauf d mit 95 MB/s ?
Ja... genau so sehen 4 tests in jeweiligen abständen von 10 minuten aus im AS SSD 64-4k Read mit der Samsung 470 128 GB ^^ (die reihenfolge ist übrigends beliebig, kann auch bei ersten test 75 sein beim nöchsten 130, dann 95 usw usw usw, wie AS SSD halt grad lustig ist... machnmal hab ich auch 5 mal hinter einander 120-130 oder 5 mal 75 MB/s, das scheint nach laune und abstand sonne zu mond abhängig zu sein)

Die besten ergebnisse hab ich im AS SSD übrigends wenn ich im hintergrund den Media Player laufen lass ^^
Kein witz ist echt so ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

crackett

Neuling
Mitglied seit
21.02.2009
Beiträge
927
Gut gemeint aber schlecht umgesetzt. Daß die neuen SF2xxx natives SATA3 zwingend voraussetzen ist seit dem Anandtech Test der Vertex3 Pro bekannt, den ASUS U3S6 hätte man sich deshalb gleich sparen können. Ein Test am ICH10R hätte dagegen für viele Sinn gemacht, auch wenn es mit der Vertex3 keinen Sinn macht....

Naja, dumm gelaufen. Der Folgetest bringt dann sicherlich die nötige Übersicht.
 

DragoMuseweni

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
1.169
Ort
Bayern
Danke für den Test aber dieser zeigt leider auch deutlich das die Angaben der Hersteller eher Wunschvorstellungen sind, vor allem wenn ich die Schreibraten so betrachte fehlt doch teils sehr viel zu den angeblichen biss zu 5XXMb/s, aber wenigstens schneller als die V2.
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.101
Ort
Südhessen
Wie im Test erwähnt ist das nicht-erreichen der Herstellerangaben eher auf den grottigen Marvell-Controller der U3S6 als auf eine absichtliche Täuschung zurückzuführen.
 

SSDfix

Semiprofi
Mitglied seit
21.07.2008
Beiträge
1.704
toller test, auch wenn manche rummosern.
ich finds toll wie schnell die jungs von HWL an ne neue SF2200 gekommen sind, und wie der test ja zeigt, kann man sich auf die neuen teile echt freuen.

bin mal auf den ersten 'echten' test gespannt.
 

Verata

Neuling
Mitglied seit
25.09.2009
Beiträge
208
Ich muss sagen, dass ich wahrscheinlich ein Sandforce 2000SSD kaufen werde, obwohl ich SATA 3 auf meinbem Brett nur mittels Marvell Chip habe. Die komprimierungsfeatures sind einfach sehr überzeugend. Im Übrigen finde ich es bemerkenswert, dass du in nur 2 Tagen einen so guten test hinbekommen hast. Ich frage mich lediglich, warum man der Redaktion das Ding nur für 2 Tage übverlassen hat.
mfg Verata
 

Spieluhr

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
7.843
Ort
Dortmund
Mal den limitierenden Marvell außen vor gelassen, aber sollte man nicht SSD gleicher Kapazität gegeneinander antreten lassen? Ich sehe in den Benches immer -> Vertex3 240GB vs. Vertex2 100GB
 
Oben Unten