Aktuelles

Guide: SSD-Cache nachrüsten - Corsair Accelerator im Test

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
<p><strong><img src="images/stories/galleries/reviews/corsair-accelerator/teaser.jpg" alt="teaser" style="float: left;" height="100" width="100" />Es gibt praktisch kein System, das nicht von einer SSD profitiert. Doch verglichen mit Festplatten sind SSDs immer noch sehr teuer, sodass es häufig nicht möglich ist, alle Festplatten in einem System durch schnelle Halbleiterspeicher zu ersetzen. Hier drängen sich SSD-Cache-Laufwerke in den Markt: Statt eine Festplatte zu ersetzen, wird sie durch eine SSD unterstützt. Wie man ein System mit solch einer Caching-Lösung ausstattet und mit welcher Performance man anschließend rechnen kann, untersuchen wir in diesem Artikel.</strong></p>
<p>Mit einem Preis pro Gigabyte im einstelligen Cent-Bereich sind Festplatten auch nach den letzten...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=23467&catid=77&Itemid=173" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Lebedev

&#8203;
Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
4.215
Hi Micha, könntest Du mal ein Vergleich bzw. ein paar Benchmarks machen? Nvelo Dataplex vs. Intel Smart Response?

Gruß
 

doublesnake99

Enthusiast
Mitglied seit
18.05.2010
Beiträge
7.012
Ort
Kreis Unna
Hört sich echt gut an, wenn man das system nicht ohne weiteres neu aufsetzen kann!
Wenn die auf dem Preisnievau von 50ct/gb sind, werde ich mir mal sowas zulegen und testen
 

ElGrande-CG

Enthusiast
Mitglied seit
13.05.2004
Beiträge
2.005
Ort
Hannover
Ich habe zusätzlich zu Win7 noch ein Xubuntu per Wubi installiert, dass aber in einem Container läuft. Funktioniert das damit problemlos oder greift auch hier die Einschränkung "nur ein Betriebssystem"?
 

bendor

Experte
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.381
Ich versteh die Systematik nicht ganz. Also unterstützt das Teil meine normale HDD und macht diese schneller? Quasi eine halbe SSD aber dafür mit bis zu 2TB speicher?
Wäre für mich dann eine perfekte zwichenlösung bis die SSD´s ein ordentliches P/L verhältnis haben
 

SaKuLification

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
1.381
[SUP][/SUP]
Ich versteh die Systematik nicht ganz. Also unterstützt das Teil meine normale HDD und macht diese schneller? Quasi eine halbe SSD aber dafür mit bis zu 2TB speicher?
Wäre für mich dann eine perfekte zwichenlösung bis die SSD´s ein ordentliches P/L verhältnis haben

Grundlegend trifft das den Nagel auf den Kopf;)
 

Fallwrrk

Enthusiast
Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
5.413
Ort
NRW
Ich versteh das aber auch noch nicht so ganz. Wenn auf der SSD meine Dateien gecacht werden, dann sind diese doch erst frühstens nach der zweiten Ausführung schneller geöffnet. Das ist ja verständlich und sollte ja klar sein. Aber ist die Festplatte dann im ungünstigsten Falle nicht fast doppelt so oft am ackern wie üblich? Und wird die SSD nicht auch durch die ganzen Schreibvorgänge, besonders in der Anfangszeit, gewaltig in Mitleidenschaft gezogen?Außerdem, wenn das Programm (Treiber?) eigentlich nur meist genutzten Dateien auf der HDD auf die SSD kopiert, wieso gibt es dann keine GPT-Unterstützung? Irgendwie verstehe ich die Thematik SSD-Cache nicht so wirklich und für ne große primäre SSD reicht das Geld momentan nicht wirklich.
 

bendor

Experte
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.381
klingt gut, und was hat das mit dem Cache auf sich bzw. reichen 30GB für eine 1TB HDD?
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.120
gibt es das nicht ohnehin von intel? mit jeder xbeliebigen ssd?
 

Fallwrrk

Enthusiast
Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
5.413
Ort
NRW
Wieso neu aufsetzen? Einfach clonen.

Bitte was? Du kannst keine HDD auf ne SSD clonen. Windows stellt bei der Installation viel ein. Beim Clonen funktioniert TRIM nicht, die automatische Defragmentation ist angeschaltet und und und... So hast du vom Geschwindigkeitsvorteil wenig und die SSD nutzt auch 10x schneller ab.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.037
Ort
127.0.0.1
Und das lässt sich natürlich alles nicht einstellen ... :rolleyes:

Mal davon abgesehen, dass ein einfaches laufen lassen des Windows Leistungsindexes normal dafür sorgen sollte, dass W7 die SSD erkennt und z.B. defrag selbstständig deaktiviert.
 

Madnex

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
12.233
Ort
Forumdeluxx
Bitte was? Du kannst keine HDD auf ne SSD clonen. Windows stellt bei der Installation viel ein. Beim Clonen funktioniert TRIM nicht, die automatische Defragmentation ist angeschaltet und und und... So hast du vom Geschwindigkeitsvorteil wenig und die SSD nutzt auch 10x schneller ab.
Da muss ich dir widersprechen. Klar kann man von HDD auf SSD klonen. Man sollte allerdings darauf achten, dass von dem Cloning-Programm das Alignment korrekt übernommen wird. Die gesamten Optimierungen, die Win7 bei der Installation durchführt, kann man durch das Laufen lassen des Leistungsindex nachholen. Dabei werden ebenfalls alle Optimierungen durchgeführt.
 

hellsfoul

Neuling
Mitglied seit
29.10.2005
Beiträge
113
Hört sich für mich irgendwie nach ReadyBoost an, nur mit besserer Software. Hat eigentlich schon mal jemand ReadyBoost mit einer SSD getestet?
 

DoubleJ

Redakteur , Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
02.01.2004
Beiträge
10.100
Ort
Südhessen
Ich versteh das aber auch noch nicht so ganz. Wenn auf der SSD meine Dateien gecacht werden, dann sind diese doch erst frühstens nach der zweiten Ausführung schneller geöffnet. Das ist ja verständlich und sollte ja klar sein. Aber ist die Festplatte dann im ungünstigsten Falle nicht fast doppelt so oft am ackern wie üblich?
Nein. Wenn die Daten im Cache liegen, ist die HDD außen vor.
Und wird die SSD nicht auch durch die ganzen Schreibvorgänge, besonders in der Anfangszeit, gewaltig in Mitleidenschaft gezogen?
Nein.
Außerdem, wenn das Programm (Treiber?) eigentlich nur meist genutzten Dateien auf der HDD auf die SSD kopiert, wieso gibt es dann keine GPT-Unterstützung?
Das Caching funktioniert auf Blockebene, NICHT auf Dateiebene. D.h. es können auch nur Teile einer Datei gecached werden.
klingt gut, und was hat das mit dem Cache auf sich bzw. reichen 30GB für eine 1TB HDD?
Was heißt "reichen"? Sobald Daten häufiger verwendet werden, wird das System beschleunigt.
gibt es das nicht ohnehin von intel? mit jeder xbeliebigen ssd?
Nicht jeder hat ein Mainboard mit Intel-Chipsatz.
Bitte was? Du kannst keine HDD auf ne SSD clonen. Windows stellt bei der Installation viel ein. Beim Clonen funktioniert TRIM nicht, die automatische Defragmentation ist angeschaltet und und und... So hast du vom Geschwindigkeitsvorteil wenig und die SSD nutzt auch 10x schneller ab.
Das ist nicht richtig. Madnex hat es schon geschrieben. Und selbst wenn Windows die SSD komplett wie eine HDD behandeln würde, würde sie sich bei weitem nicht "10x schneller" abnutzen. (Der Unterschied dürfte marginal sein.)
 

Der Moloch

Enthusiast
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
200
gibt es das nicht ohnehin von intel? mit jeder xbeliebigen ssd?

Ja, aber dazu musst du im BIOS den Controller auf RAID umstellen, was bei einer nachträglichen Änderung zur Folge hat, dass das System neu aufgesetzt werden muss.
 

Lebedev

&#8203;
Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
4.215
gibt es das nicht ohnehin von intel? mit jeder xbeliebigen ssd?

Ja, aber dazu musst du im BIOS den Controller auf RAID umstellen, was bei einer nachträglichen Änderung zur Folge hat, dass das System neu aufgesetzt werden muss.

Nein, das geht auch ohne Neuinstallation. Gigabyte hat sogar nen tool dafür bereit gestellt. Das einzig erwähnenswerte hierzu ist das nicht jeder Intel Chipsatz dieses Feature unterstützt (Intel Z75 z.B. nicht), oder anders gesagt; bislang unterstützen nur die folgenden Chipsätze ISRT: Z68/Z77/H77/Q77
 

glx

Enthusiast
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
621
Ort
Deutschland
Hm mich würde mal ein Vergleich von Caching-Software interessieren .. Intel-SRT im Vergleich zu den Dataplex-Lösungen und Velo-SSD.
Gibts eigentlich einen praktischen Unterschied zwischen den speziellen Caching-SSDs und einer ganz normalen, ausser dass bei den Cache-SSDs eine Software dabei ist und manchmal bis zur Hälfte des Speichers nicht wirklich verfügbar ist?
 
Oben Unten