Aktuelles

[User-Review] GTX580 - OC, Tests, Benches, Verbrauch, Bios, Wakü Umbau - User Review

OliverM84

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Hallo liebe Luxxer ;)

Wichtig! ... NEUSTE Benches/Tests/Ergebnisse am Ende des ersten Posts!!!!!

Ich hab mich mal wieder dazu entschlossen, ein kleines Review zu schreiben.
Grundsätzlich will ich die GTX580 so ausführlich wie möglich testen, sowie die Leistung mit und ohne OC darzulegen.
Später werde ich noch Einfluss des CPU Taktes, Treibervergleiche und Stromverbrauch in den Test einfließen lassen.
Unteranderem werde ich auch noch kurz Vergleiche zur GTX 560 bei gleichem Takt in das Review aufnehmen.

==================================================

Zum System:
- Asus Rampage II Extreme, Bios 1406
- Intel W3520 4,2GHz (200x21)
- 6x2GB Corsair Dominator (1600MHz 8-9-8-24)
- POV GTX 580 @ 772/1544/2004 (default)
- POV GTX 580 @ 875/1750/2100
- POV GTX 580 @ 950/1900/2200
- POV GTX 580 @ 1000/2000/2400
- POV GTX 580 @ 1050/2100/2475
- OCZ Vertex 2 (120GB)
- Seasonic X-850 Semi passiv 850W
- CPU und GTX580 unter Wakü



In den Tests kommt jeweils ein absolut identisches System zum Einsatz, so dass keine externen Parameter die Ergebnisse beeinflussen.

Ich will noch im Vorraus sagen, dass ich erst mal nur ein paar Dinge testen konnte, sobald ich Zeit finde, kommen neue Tests hinzu!
Würde ich auch über Anregungen und Wünsche freuen, auf die ich, wenn ich die Möglichkeit habe, eingehen will!

So dann erst mal zu Beginn ein paar Bilder der Komponenten:

(alle Bilder zu Vergrößern anklicken (1920x1080))

Point of View GTX 580, ... schöne Karte ;)



==================================================

Erste Eindrücke

Erste Eindrücke der Karte, welche ich sammeln konnte, liste ich hier einfach mal stichpunktartig auf, um die Übersicht zu wahren:

- Die Karte ist sauber und ordentlich verarbeitet und macht einen soliden Eindruck.
- Idle ist die GTX580 sehr leise, fast nicht hörbar (Lüfter 40%, wer das anpasen will kann gern auf 30% gehen)
- Idle lässt sich die Lüfterdrehzahl problemlos auf 25% senken, dadurch wird die Karte unhörbar.
- Verbrauch Idle liegt bei Standardspannung bei ca. 30W (bei 0,962v).
- Bei 85% Lüfterdrehzahl ist die Karte schon recht laut, aber so hoch muss der Lüfter in der Regel nicht drehen.
- Umbau des Kühlers auf Wasserkühlung ist sehr einfach.
- Unter Last hängt sowohl Temperatur als auch Lautstärke stark von der verwendeten Spannung ab. Hier gibt es Unterschiede von Karte zu Karte, welche im folgenden Abschnitt dargelegt werden. Generell verbraucht die Karte recht viel unter 3D Last.


==================================================

Spannung 2D/3D / Lautstärke / Lüfterdrehzahl

Zur zeit lassen sich bereits die Spannungen der Karte per Software im laufenden Betrieb anpassen.
Nützliche Tools hierzu sind zur Zeit der "MSI Afterburner" oder der "Nvidia Inspector".
Mittels dieser Tools lassen sich zur Zeit Spannungen von 0,825v - 1,150v auf den Chip anlegen.

Liste der möglichen Spannungen:
Voltage level 0 : 825mv
Voltage level 1 : 838mv
Voltage level 2 : 850mv
Voltage level 3 : 863mv
Voltage level 4 : 875mv
Voltage level 5 : 888mv
Voltage level 6 : 900mv
Voltage level 7 : 913mv
Voltage level 8 : 925mv
Voltage level 9 : 938mv
Voltage level 10 : 950mv
Voltage level 11 : 963mv
Voltage level 12 : 975mv
Voltage level 13 : 988mv
Voltage level 14 : 1000mv
Voltage level 15 : 1013mv
Voltage level 16 : 1025mv
Voltage level 17 : 1038mv
Voltage level 18 : 1050mv
Voltage level 19 : 1063mv
Voltage level 20 : 1075mv
Voltage level 21 : 1088mv
Voltage level 22 : 1100mv
Voltage level 23 : 1113mv
Voltage level 24 : 1125mv
Voltage level 25 : 1138mv
Voltage level 26 : 1150mv


Bisher scheint es so zu sein, dass unter 2D alle 580er Karten mit 0,962v angesteuert werden.
3D hingegen gibt es da deutliche Unterschiede welche Standardspannung anliegt.
Hier wird wahrscheinlich nach Qualität der Chips unterschieden und entsprechende Spannung angelegt.
Die 3D Werte liegen bisher zw. 1,000v und 1,088v.

Per Biosflash und dem Anpassen der Spannungen lassen sich bis 1,213v "freigeben".

Daraus resultiet natürlich die Temperatur, der Verbrauch und somit auch die Lautstärke der Karte.
An dieser Stelle sei erwähnt, dass viele Karten mit einer deutlich verringerten, als die vorgegebene Spannung auskommen.
Hier ein kleines Beispiel:

772/1544/2004 (default) - 1,000v > 82°C > 56% Lüfter (Lautstärke: deutlich hörbar)
772/1544/2004 (default) - 0,900v > 78°C > 47% Lüfter (Lautstärke: recht angenehm)


Einstellungen sowie OC lassen sich einwandfrei mittels Nvidia Inspector vornehmen:



Genauere Tests dazu im Abschnitt "Leistungsaufnahme / vGPU"

==================================================

Umbau auf Wakü:

Da für mich klar war, dass die Karte zu etwas laut sein wird für einen Silent-PC, habe ich mich schon gleich dazu entschlossen auf Wakü um zurüsten.

Ich habe mich für den EK FC-580 entschieden.
Um die Karte optisch ist was schicker zu machen, habe ich der GTX 580 zusätzlich die EVGA Backplate spendiert.

Der Umbau ist sehr einfach und größtenteils problemlos.
Auf Wunsch kann ich den Vorgang aber gern genauer beschreiben.
Fürs ersten sollten hier einige Bilder genügen.

(alle Bilder zu Vergrößern anklicken (1920x1080))




Update 17.01.2012


So, ich hab mal die Wasserkühler gereinigt und neu zusammen gebaut. Sieht jetzt wie folgt aus.
Ist noch nicht ganz fertig, der PowerAmp für die 9 Lüfter fehlt z.B. noch, der sollte aber jeden Moment per DHL hier ankommen.







==================================================

Leistungsaufnahme / vGPU

Zum messen der Leistungsaufnahme dient mir ein Energy Check 3000,
Den direkten Verbrauch an der Karte kann ich leider nicht messen, somit sind alle angegebenen Werte jeweils die Verbrauchswerte des gesamten Systems.


Idle:

Idle verbrauche ich zur Zeit 193W, welche aber nicht optimiert sind, da die CPU z.B. immer mit voller Spannung läuft. Mit Optimierten Werten braucht obiges System ca. 180W wobei ca. 30W auf die Rechnung der GTX 580 gehen.

Unter Last:

Unter Last ist die GTX 580 recht stromhungrig. Aber auch hier ist wieder zu sagen, dass die sehr stark von der anliegenden GPU Spannung im 3D Modul anhängt, welche ja, wie bereits erwählt von Karte zu Karte unterschiedlich ist. Daher rühren auch die unterschiedlichen Ergebnissen in den Reviews.

Damit ihr euch ein Bild machen könnt, anbei drei Beispiele mit unterschiedlichen Konfigurationen bzgl. Takt und 3D Spannung.

Bei den folgenden Tests lief jeweils Furmark, CPU lag bei 4200MHz bei 1,28v, was ja sicherlich auch nicht unbedeutend ist.


Tests jeweils mit Furmark und CPU bei 4200MHz bei 1,28v.


Gleicher Takt bei unterschiedlicher Spannung:

GTX 580 @ 772/1544/2004 @ x,xxv

GTX 580 default @ 0,900v - 328W
GTX 580 default @ 0,950v - 336W
GTX 580 default @ 1,000v - 348W
GTX 580 default @ 0,050v - 357W
GTX 580 default @ 1,100v - 367W
GTX 580 default @ 1,150v - 384W
GTX 580 default @ 1,200v - 401W

Gleiches hier grafisch dargestellt.





Gleiche Spannung bei unterschiedlichem Takt:

GTX 580 @ xxx/xxxx/2004 @ 1,150v

GTX 580 @ 1,150v - 650/1300/2004MHz - 370W
GTX 580 @ 1,150v - 700/1400/2004MHz - 376W
GTX 580 @ 1,150v - 750/1500/2004MHz - 381W
GTX 580 @ 1,150v - 800/1600/2004MHz - 388W
GTX 580 @ 1,150v - 850/1700/2004MHz - 394W
GTX 580 @ 1,150v - 900/1800/2004MHz - 401W
GTX 580 @ 1,150v - 950/1900/2004MHz - 409W
GTX 580 @ 1,150v - 1000/2000/2004MHz - 415W




==================================================

Overclocking

Overclocking

Zum übertakten der GTX 580 eigenen sich zur Zeit zwei Tools ganz gut.

Zum einen der Nvidia Inspector (z.Z. in der Version 1.9.5)



Und zum zweiten das von MSI bereitgestellte Tool "MSI Afterburner"



Beide sind denke ich inhaltlich selbsterklärend, wodurch ich nicht näher auf die Funktion der beiden Tools eingehen werde.
Beim MSI Afterburner ist vlt. zu sagen, dass das Verändern der Spannung (vGPU) erst in den Einstellungen aktiviert werden muss.

Taktraten:

Die GTX 580 benutzt standardmäßig drei Taktstufen, jeweils Core/Shader/Mem:


P12: 51/101/135
P8: 405/810/324
P0: 772/1544/2004


Core und Shader sind bisher fest im Verhältnis 1:2 verbunden.

Spannungen

Wie bereits erwähnt, lassen sich Spannungen zw. 0,825 und 1,150v (default Bios) wählen.
Das ist die Spannung, mit der die GPU versorgt wird.
Wie schon bei der GTX 480 ist aber auch die Spannung für den VRam unmittelbar an diese Einstellung gekoppelt. Mit höher eingestellter vGPU lässt sich also auch der Speicher höher übertakten.
Dieser wird offensichtlich von Nvidia aber mit deutlich weniger als der für den Speicher vorgesehenen Spannung versorgt. Somit sind Taktraten von 1250MHz und mehr, die der 0.4er Speicher erreichen sollte, kaum zu erreichen.

Stabilität testen

Furmark heizt nach wie vor die Karten richtig ein was Verbrauch und Temperatur angeht, ist allerdings für Stabilität nicht die beste Wahl.

Um sicher zustellen dass die Karte stabil arbeitet sollte man einige Heaven und Vantage oder 3DMark11 Runs laufen lassen, wobei 3D Mark Vantage oftmals noch etwas sensibler reagiert. Auch Crysis und Crysis Warhead sind zum testen eine gute Wahl.

2D Modus untervolten

Im 2D Modus taktet die Karte mit 51/100/135MHz und wird bei bisher allen Karten mit 0,962v befeuert.
Hier haben schon viele User die Erfahrung gemacht, dass auch die minimal einzustellenden 0,825v vollkommen ausreichend sind.
Hier muss aber jeder für sich mal testen, welche Spannungen für die eigene Karte ausreichend sind.

==================================================

Bios anpassen (2D/3D Taktraten, vGPU 2D/3D)

Nachdem man ausführlich getestet hat, welche OC Einstellungen auf die Karte passen, ist es durchaus sinnvoll, diese auch im Bios speichern zu können.

Hier erst mal ein großes Lob an den User Orbmu2k_, ohne ihn wäre es nicht so leicht die entsprechenden Änderungen vorzunehmen.

Mit dem Tool 'Fermi Bios Editor' ist es möglich, wie auf den beiden folgenden Bildern zu sehen, sämtliche Taktdomains und Spannungseinstellungen zu ändern. Zudem ist es möglich, die maximal einzustellende vGPU zu definieren.
Noch mals sei erwählt, dass es sehr wichtig ist, die drei Taktdomains vorher mit den gewünschten Spannungen durchzutesten und erst dann die Einstellungen im Bios anzupassen.

In meinem Beispiel habe ich dem entsprechend die Werte wie folgt geändert.

P12 - 51/101/135MHz bei 0.825v
P00 - 950/1900/2205 bei 1.075v
Max. vGPU auf 1.213v erhöht

Lüfterdrehzahl auf 30 - 100% abgeändert.






Nach dem Speichern und anschließendem Flashen (nächster Abschnitt) des Bios, spiegeln sich die geflashten Werte natürlich als Defaultwerte wieder.

==================================================

Bios flashen

Das Flashen des Bios ist eigentlich bei der GTX 580 nichts neues gegenüber den vorherigen Karten.
Zum Flashen nutzt mal z.B. das Tool "nvFlash" in der aktuellen Version.

Der Vorgang selbst ist sehr simpel:

- Bootfähige CD oder USB Stick erstellen
- NVFlash und das zu flashende Bios in der Form "Biosname.rom" auf die CD kopieren
- PC neustarten
- Von CD/USB booten
- Den Befehl 'NVFLASH -5 -6 Biosname.rom' ausführen
- Mit 'y' bestätigen
- FERTIG! PC neustarten.

Das ganze noch ein mal bebildert um es etwas anschaulicher zu machen.



==================================================

Video- /BluRaywiedergabe - Verbrauch

Hier kann ich erfreuliches berichten. Die Karte taktet zum wiedergeben von Blu-Rays / *.mkv Files auf 405/810/324MHz und nutzt die 2D Spannung und verbraucht so nur ca. 10W mehr als idle.

==================================================

Einfluss PCIe Takt


... Tests folgen ...

==================================================

VRam Auslastung

Die GTX 580 hat ja 1,5GB VRam, hier mal einige Beispiele wie stark der Speicher von verschiedenen Anwendungen ausgelastet wird.

Crysis Warhead

1920x1080, Enthusiast, 16xQ AA - 1215MB




F1 2010

1920x1080, 16xQ 16xAF 8xSS im Treiber - 1071MB




3D Mark 11

Performance Preset - 354MB





... auch hier folgen natürlich weitere Tests

==================================================

Vergleich GTX 560 / GTX 580 bei gleichem Takt

Hier ein kleiner Vergleich des kleineren Ablegers GTX 560.
Getestet wurde im gleichen System und bei gleichem Takt der Karten.

Jeweils bei 1000/2000/2400MHz

3DMark 11

Entry:
GTX 560 (E8088) - 100% / GTX 580 (E11251) - 139,1%



Performance:
GTX 560 (P5094) - 100% / GTX 580 (P7581) - 148,8%



Extreme:
GTX 560 (X1682) - 100% / GTX 580 (X2506) - 148,9%




Crysis Warhead

1920x1080, Ent. 16xQ GTX 560 (33,29FPS) - 100% / GTX 580 (49,33FPS) - 148,2%




Hier anbei noch ein paar Bilder einer EVGA GTX 560, auch recht schick wie ich finde:




==================================================

Frametimes

Da die Thematik der Mircoruckler immer noch ein leidiges Thema ist, werde ich auch hier kurz darauf eingehen.
Für die User, denen das kein Begriff ist, vielleicht eine kurze Erklärung.
Frametimes sind die Zeitabstände zwischen zweier Frames, sprich der Abstand zwischen Frame 1 und 2, ... und 2 und 3 ... usw.
Optimalerweise sollten diese natürlich immer möglichst gleich groß sein. Mit Single Karten ist das auch in der Regel so.
Sobald aber mehr als eine Karte zum Einsatz kommt, ist es offenbar seitens der Hersteller nicht einfach, diese Zeitabstände gleich zu halten.
Merklich störend wirken diese sog. Mircoruckler eigentlich nur ein Framebereichen von 0 bis ca. 40FPS.
Wenn ein Spiel mit mehr FPS läuft, sind diese nur schwer bis gar nicht wahrnehmbar.

Hier einige Test dazu:

Frametimes mit aktivem SLI:



3DMark11


Im Spoiler die restlichen Tests:

3DMark11


Battlefield BC2


Crysis Warhead


Just Cause 2


Risen


UT 2003



Edit:

Hier noch die entsprechenden Tests ohne SLI





3DMark11


Im Spoiler die restlichen Tests:

3DMark11


Battlefield BC2


Crysis Warhead


Just Cause 2


Risen


UT 2003

Was festzustellen ist, ist dass die MRs nach wie vor bestehen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass diese kaum mehr wahrnehmbar sind.
Früher waren die schon deutlich störend, was nun nicht mehr der Fall ist.
Hinzuzufügen ist, dass in Games wie Crysis, bei denen man überhaupt mal in FPS Bereiche unter 40 kommen kann, die Microruckler deutlich vermindert wurden.
Da hat nVidia offenbar gute Arbeit geleistet.

==================================================

Treibervergleiche

... Tests folgen ...

==================================================

SLI Skalierung

Auch das Thema wollte ich etwas anreißen.
Früher war es leider oft so, dass es noch viele Anwendungen und Spiele gab, die SLI nicht ordentlich nutzen konnten. Mittlerweile sieht das schon ganz anders aus.
Zwar werden nicht in allen Games die unten zu sehenden Werte erreicht, aber dennoch sieht die Unterstützung der Spiele bzw. die Weiterentwicklung der Treiber sehr gut aus.

Hier drei Beispiele:

GTX580 einmal als Single Karte und einmal im SLI Verbund.

3DMark11 GPU Score: 6446 vs. 12742 >> + 97,7%




Crysis Warhead DX10, 16xQ: 43,40 FPS vs. 80,92 FPS >> + 86,5%




Unigine Heaven 2.1: 52,4 FPS vs. 97,7 FPS >> + 86,5%



==================================================

Gamebenchmarks und Leistungszuwachs bei OC

In deisem Test will ich testen die gut die GF110 Architektur mit dem Takt skaliert.

Crysis Warhead

Settings:
1920x1080, 16QxAA, Alles auf Enthusiast, DX10


GTX 580 @ 772/1544/2004 > 00,0% OC > 100,0% Leistung
GTX 580 @ 875/1750/2105 > 10,5% OC > 109,9% Leistung
GTX 580 @ 950/1900/2205 > 18,7% OC > 117,6% Leistung
GTX 580 @ 1000/2000/2410 > 26,4% OC > 124,9% Leistung




Unigine Heaven 2.1

Settings:
1920x1080, Exteme Tesslation, DX 11, Shaders high, 4xAF


GTX 580 @ 772/1544/2004 > 00,0% OC > 100,0% Leistung
GTX 580 @ 875/1750/2105 > 10,5% OC > 111,2% Leistung
GTX 580 @ 950/1900/2205 > 18,7% OC > 119,5% Leistung
GTX 580 @ 1000/2000/2410 > 26,4% OC > 125,7% Leistung




Just Cause 2


GTX 580 @ 772/1544/2004 > 00,0% OC > 100,0% Leistung
GTX 580 @ 875/1750/2105 > 10,5% OC > 110,5% Leistung
GTX 580 @ 950/1900/2205 > 18,7% OC > 118,6% Leistung
GTX 580 @ 1000/2000/2410 > 26,4% OC > 124,4% Leistung




F1 2010 Min. FPS


GTX 580 @ 772/1544/2004 > 00,0% OC > 100,0% Leistung
GTX 580 @ 875/1750/2105 > 10,5% OC > 107,8% Leistung
GTX 580 @ 950/1900/2205 > 18,7% OC > 115,6% Leistung
GTX 580 @ 1000/2000/2410 > 26,4% OC > 120,3% Leistung




==================================================

3D Marks

3D Mark Vantage Performance

GTX 580 @ 772/1544/2004 > 00,0% OC > 100,0% Leistung
GTX 580 @ 875/1750/2105 > 10,5% OC > 109,9% Leistung
GTX 580 @ 950/1900/2205 > 18,7% OC > 116,9% Leistung
GTX 580 @ 1000/2000/2410 > 26,4% OC > 121,8% Leistung




3D Mark 11 Performance

GTX 580 @ 772/1544/2004 > 00,0% OC > 100,0% Leistung
GTX 580 @ 875/1750/2105 > 10,5% OC > 110,3% Leistung
GTX 580 @ 950/1900/2205 > 18,7% OC > 117,7% Leistung
GTX 580 @ 1000/2000/2410 > 26,4% OC > 123,5% Leistung



==================================================

Verschiedenes und max. OC Ergebnisse


Update 28.02.2011

So Leute, hier mal ein paar OC Tests unter Wasser:

3DMark 11 @ 1060/2120/2475 .... leider ist die CPU nicht mehr die schnellste ...

Entry (E) Rangliste - Single GPU
OliverM84 - Microsoft Windows 7 x64 - Intel W3520 @ 4200Mhz - X58 - 6x 2GB DDR3-1600Mhz - GTX 580 @ 1055/2110/2450 - E11808

Performance (P) Rangliste - Single GPU
OliverM84 - Microsoft Windows 7 x64 - Intel W3520 @ 4200Mhz - X58 - 6x 2GB DDR3-1600Mhz - GTX 580 @ 1060/2120/2475 - P7961

Extreme(X) Rangliste - Single GPU
OliverM84 - Microsoft Windows 7 x64 - Intel W3520 @ 4200Mhz - X58 - 6x 2GB DDR3-1600Mhz - GTX 580 @ 1050/2100/2450 - X2634






Update 07.01.2012

kleines Update von mir mit aktuellen Treibern und etwas mehr CPU Takt..

Entry (E) Rangliste - Single GPU
OliverM84 - Microsoft Windows 7 x64 - Intel W3670 @ 4,6GHz - Asus Rampage III Extreme - 6x 2GiB DDR3-1600 - nVidia GTX 580 @ 1065/2450 - E13213

Performance (P) Rangliste - Single GPU
OliverM84 - Microsoft Windows 7 x64 - Intel W3670 @ 4,6GHz - Asus Rampage III Extreme - 6x 2GiB DDR3-1600 - nVidia GTX 580 @ 1070/2450 - P8876

Extreme(X) Rangliste - Single GPU
OliverM84 - Microsoft Windows 7 x64 - Intel W3670 @ 4,6GHz - Asus Rampage III Extreme - 6x 2GiB DDR3-1600 - nVidia GTX 580 @ 1065/2475 - X2884









Update 19.01.2012

kleines Update mit 1095/2450MHz auf der GPU. Die Punkte sind jetzt nicht soo doll, aber mit der etwas betagten CPU und ohne besondere Kühlung ganz OK, denke ich.

Performance (P) Rangliste - Single GPU
OliverM84 - Microsoft Windows 7 x64 - Intel W3670 @ 4,6GHz - Asus Rampage III Extreme - 6x 2GiB DDR3-1600 - nVidia GTX 580 @ 1095/2450 - P9021



......

Soweit erst mal, ... kommen natürlich wie gesagt noch weitere Tests hinzu, das ist erst mal das was ich bis gestern Abend hin bekommen habe!
Bei Wünschen, Anregungen, Fehlern, usw. .. meldet euch! ;)


Allgemeine Fragen zu der Karte, bitte im GTX 580 Sammthread stellen, danke :wink:


lg Olli :wink: :asthanos:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Kiy

Moderator, Freund der "Zone"
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
11.05.2004
Beiträge
5.874
Ort
Im Zentrum der Macht
wirklich schöner Artikel, fein gemacht :love:
 

scully1234

Banned
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
16.333
Ort
Thüringen
Saubere Sache Oli wie immer:)

Hatte ich schon in Verdacht das du wieder einen solchen Thread eröffnest:d
 

firlefanz

Enthusiast
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
1.781
Ganz tolle Arbeit!

Kann es sich hierbei um einen Fehler handeln, ich denke du willst dich auf die GTX 580 beziehen oder?
Zitat:
Taktraten:

Die GTX 480 benutzt standardmäßig drei Taktstufen, jeweils Core/Shader/Mem:
 

boxleitnerb

Semiprofi
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.539
:hail::hail::hail:

Wow! Sehr ausführlich, sehr professionell!

Hast du die Leistungsaufnahme schon unter Wasser gemessen? Hast du einen Vergleich mit Luft?
 

OliverM84

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Das ist unter Wasser.
Aber da sollte sich nicht viel ändern, bis auf das was der Lüfter verbraucht.
 

Edgecrusher86

Semiprofi
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
7.081
Ort
Homberg (Hessen)
Wie immer klasse Arbeit, Olli ! :bigok:

Mir ist hier noch was aufgefallen (beim Part mit dem FBE), hab es mal ergänzt:

P12 & P08 - 51/101/135MHz und 405/810/324 MHz bei 0.825v


Zum Einsatz kam wohl eine neuere Furmark-Version - sonst wär der Verbrauchsunterschied bei gleichen Taktraten zwischen 0,900V und 1,200V sicher um einiges höher ausgefallen (bei der 480er hattest du damals ja @ default Clocks von 0,950V bis 1,075V schon über 50W Unterschied fürs System gemessen).
Nun ja, so ist der Verbrauch wohl auch dort einigermaßen praxisnah. :d

Wie du sicher weißt, kann man den Current-Limiter ja per GPU-Z umgehen:

Disable GeForce GTX 580 Power Throttling using GPU-Z | techPowerUp

Dann würde die Karte wohl @ VID schon locker die 300W Marke knacken - dort hat W1zzard ~ 350W gemessen. ;)


E: Aber so wie es jetzt ist, ist es schon gut und sehr ausführlich - vor allem die Skalierungstests sind prima.
Du hast dich wieder mal richtig ins Zeug gelegt. :bigok:

MfG
Edge
 
Zuletzt bearbeitet:

OliverM84

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Wie immer klasse Arbeit, Olli ! :bigok:

Mir ist hier noch was aufgefallen (beim Part mit dem FBE), hab es mal ergänzt:

P12 & P08 - 51/101/135MHz und 405/810/324 MHz bei 0.825v


Zum Einsatz kam wohl eine neuere Furmark-Version - sonst wär der Verbrauchsunterschied bei gleichen Taktraten zwischen 0,900V und 1,200V sicher um einiges höher ausgefallen (bei der 480er hattest du damals ja @ default Clocks von 0,950V bis 1,075V schon über 50W Unterschied fürs System gemessen).
Nun ja, so ist der Verbrauch wohl auch dort einigermaßen praxisnah. :d

Wie du sicher weißt, kann man den Current-Limiter ja per GPU-Z umgehen:

Disable GeForce GTX 580 Power Throttling using GPU-Z | techPowerUp

Dann würde die Karte wohl @ VID schon locker die 300W Marke knacken - dort hat W1zzard ~ 350W gemessen. ;)


E: Aber so wie es jetzt ist, ist es schon gut und sehr ausführlich - vor allem die Skalierungstests sind prima.
Du hast dich wieder mal richtig ins Zeug gelegt. :bigok:

MfG
Edge


Danke für die Anmerkung.
Hatte ich eigentlich so vor, die Sperre mittels GPU-Z aufzuheben um die wirkliche Leistungsaufnahme zu messen.

Allerdings bekomme ich weder mit der aktuellen GPU-Z Version, noch mit der Test Build nur ein Watt mehr aus der Karte.

Kannst du mir evtl. erklären warum?

---------- Beitrag hinzugefügt um 23:03 ---------- Vorheriger Beitrag war um 23:02 ----------

Sogar gleich mit dem neuen Inspector. :hail:

Aber sicher doch!

Auch an dieser Stelle noch mal ein dickes Lob an dich! Klasse Software, kann man nicht oft genug sagen.

:wink:
 

Edgecrusher86

Semiprofi
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
7.081
Ort
Homberg (Hessen)
Ok, ich lag also falsch - bei GPU-Z 0.5.1 musste man /gtx500ocp anhängen, bei der Test-Build war es noch /GTX580OCP (etwa an eine Verknüpfung oder per Commandline ausführen).

E: Aha, NV hat die Sache wohl ab den 266.xxern erschwert, sodass es weder mit dem Test-Buid, noch 0.5.1 läuft, wie du schon sagtest.

W1zzard arbeitet derzeit an einem Update:

GPU-Z no longer disables GTX500 OCP on 266 drivers - techPowerUp! Forums

Das heißt im Umkehrschluss, wenn W1zzard so schnell keine Lösung finden sollte, du aber gerne die Messungen machen würdest, ein Treiber-Fallback, z.B. auf den 263.09 nötig wäre.

Oder alternativ auf einen 265.xx, wie den Quadro 265.90 WHQL - zumindest mit modded .inf.


E2: Wenn es gefixt wird, gibt es bestimmt erstmal eine entsprechende Test-Build:

http://forums.techpowerup.com/forumdisplay.php?f=56

MfG
Edge
 
Zuletzt bearbeitet:

Dampfkanes

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.857
Ort
In der Nähe von Nürnberg
Crysis Warhead

Settings:
1920x1080, 16QxAA, Alles auf Enthusiast, DX10


GTX 580 @ 772/1544/2004 > 00,0% OC > 100,0% Leistung
GTX 580 @ 875/1750/2105 > 10,5% OC > 109,9% Leistung
GTX 580 @ 950/1900/2205 > 18,7% OC > 117,6% Leistung
GTX 580 @ 1000/2000/2410 > 26,4% OC > 124,9% Leistung

als ich mir diese Werte angeschaut hab, war ich überrascht, wie gut die Leistung mit dem Takt skaliert.
Selbst kann ich das von meinen Tests leider nicht behaupten.
Allerdings hab ich die Steigerungen in % selbst mal ausgerechnet und komme auf etwas andere Ergebnisse:


Ich hab meine Excel-Datei mal angehängt.
Wie rechnest Du?

ciao Tom
 

Anhänge

  • Preview OliverM48.zip
    7,6 KB · Aufrufe: 55

OliverM84

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Na 100/772*OC GPU/1544*OC Shader/2004*OC VRam


Sent from my iPhone using Hardwareluxx
 

Dampfkanes

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.857
Ort
In der Nähe von Nürnberg
@OliverM84
ok
100 % entsprechen 772 MHz
x % entsprechen 1000 MHz
x = 100%/772*1000 = 129,5%

Das kann ich nachvollziehen und es deckt sich mit meiner Rechnung.
Oder soll das eine Gleichung sein, in der Du alle Taktänderungen zu einer Gesamtänderung zusammenrechnest?
Falls ja, mit welcher Begründung?
 
Zuletzt bearbeitet:

OliverM84

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Also warum sollte man das OC an Speicher oder Shader nicht mit einrechnen?
Deine Herangehensweise würde ja lediglich das OC des GPU Taktes berücksichtigen, was meiner Meinung nach nicht richtig ist.

Am Beispiel:

GPU: 100/772*1050 = 136 >> GPU OC = 36%
Shader: 100/1544*2100 = 136 >> Shader OC = 36%
VRam: 100/2004*2450 = 122 >> VRam OC = 22%

Daraus resutiert ein Gesamt OC der Karte um rund 31% ...
Am Beispiel von Crysis habe ich in dieser Konstellation eine Mehrleistung von 30,1%, was also einer Skalierung von fast 1:1 entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dampfkanes

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
4.857
Ort
In der Nähe von Nürnberg
@OliverM84
und wenn die Skalierung nur Zufall ist?
Nehmen wir mal an, die Speicherbandbreite limitiert tatsächlich.
Dann würde ich viel eher erwarten, wenn diese um nur 22 % erhöht wird (aus Deinem Beispiel), das dann die fps auch nur um höchstens 22 % ansteigen, obwohl ja der Rest um 36 % übertaktet wurde.
falls die Skalierung nicht zufällig so passt, dann müsste bei einer prozentuall gleichmäßig durchgeführten Übertaktung (z.B. +20 % beim Kern, +20 % bei den Shadern, +20 % beim RAM) die Spieleleistung um ebenfalls +20 % ansteigen.
Das konnte ich so bei Crysis noch nicht feststellen. Ich habs mir aber auch noch nicht explizit angeschaut.

ciao Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

OliverM84

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Es sagt ja keiner dass die Bandbreite limitiert, oder gar die Karte bremst. Das ist auf keinen Fall so.
Dennoch trägt das Übertakten des Speichers auch zur Mehrleitung bei, von daher denke ich dass es richtig ist, auch das prozentuale Übertakten das Speichers mit in die Rechnung aufzunehmen.
 

OliverM84

Legende
Thread Starter
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Soll ich die Geschickte der Mircoruckler mal wieder testen, oder ist das für die meisten von euch uninteressant?
 
Oben Unten