Aktuelles

GTC17: NVIDIA präsentiert die nächste GPU-Architektur Volta - Tesla V100 mit 5.120 Shadereinheiten und 16 GB HBM2

G

Gelöschtes Mitglied 66241

Guest
also wenn da mal nicht noch ein max vega kommt mit satte 6000 shaders oder 4096shader@1,8ghz und 16/32gb, hbm2@4096bit@1ghz, dann hat amd für das jahr 2017 mal wieder total versagt und das seit 2015 :sick:

und nv kann mit volta den selben spiel spielen wie mit pascal, in dem die wieder ca 1 jahr lang tun und machen können was sie wollen, bis ende 2018 anfang 2019 der navi erscheint :(

wobei amd es hine machen muss, und alles raus hauen was sie mit vega nur zu bieten haben, um gegen titan xp bzw 1080ti ordentlich zu kontern.

es bleibt also weiterhin sehr spannend und ein aufregendes jahr was amd sich mit vega nur dabei gedacht hat für das jahr 2017/18 und mit den angeblichen poor volta aktion !!! :rolleyes:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
D

DivineLight

Guest
Meinte eher damit, das die sich winden, den Wertverlust zu akzeptieren. Sieht man ja immer wieder wenn es um den Preis zukünftiger Hardware geht (deren Preis dann natürlich im Verhältnis zur Mehrleistung steigen wird, damit man selber keinen Wertverlust erleidet ;) ). Gerade die Titanen der Pascal Serie wird es noch härter treffen als die vorherige X, weil nur 1 GB mehr vRam ist nicht so das Argument für einen Aufpreis wie 6 GB mehr ;).

PS: Ich hab mich schon mal mental von dem Wert meiner verabschiedet :P

Nicht wirklich. Wer eine Titan kauft weiß dass es in einem Jahr die gleiche Leistung für 500 € gibt. Die normale Titan XP kostet ja bereits jetzt ab 650 €, neu kann man sie glaube ich nicht mehr kaufen.

also wenn da mal nicht noch ein max vega kommt mit satte 6000 shaders oder 4096shader@1,8ghz und 16/32gb, hbm2@4096bit@1ghz, dann hat amd für das jahr 2017 mal wieder total versagt und das seit 2015 :sick:

und nv kann mit volta den selben spiel spielen wie mit pascal, in dem die wieder ca 1 jahr lang tun und machen können was sie wollen, bis ende 2018 anfang 2019 der navi erscheint :(

wobei amd es hine machen muss, und alles raus hauen was sie mit vega nur zu bieten haben, um gegen titan xp bzw 1080ti ordentlich zu kontern.

es bleibt also weiterhin sehr spannend und ein aufregendes jahr was amd sich mit vega nur dabei gedacht hat für das jahr 2017/18 und mit den angeblichen poor volta aktion !!! :rolleyes:

Ich habe AMD mittlerweile aufgegeben. Vielleicht hole ich mir eine RX 550, aber im High-End-Bereich haben sie versagt. Die Fury war für die Tonne und wenn jetzt ein Vega mit 1080-Leistung kommt bringt er mir auch nichts mehr. Ich befürchte dass Nvidia das gleiche wieder treibt weshalb das SLI wohl die beste Wahl fürs Erste ist. Sollte dann ein Spiel nicht laufen wird es aufgeschoben bis ich die Einzelkarte dafür habe. Die 1080 Ti ist auch nicht so das Wahre, vor allem ist sie nicht verfügbar. Bis das Modell dass ich kaufen würde raus ist steht Volta vermutlich direkt vor der Tür.
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.762
@DivineLight Hast du dir zufällig nen 4k Monitor zugelegt?
 

ssj3rd

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
2.180
Ort
Hannover / Seelze
Volta kommt für uns Anfang / Mitte 2018, korrekt ?

Vega kommt spätestens nächsten Monat

Wie kommen den jetzt hier einige drauf, dass NVIDIA erst mal den Markt beherrschen wird ? Ich verstehe die Logik hinter diesen Aussagen nicht ?

2017 wird das Jahr, im dem es für uns lukrativen Konkurrenzkampf gibt. Ich sehe hier keinen in der führenden Rolle. Und das ist auch gut so.
Und was Mitte 2018 abgehen wird, interessiert mich jetzt nicht die Bohne.

Ich freue mich auf Vega, ich freue mich auf Preiskämpfe.
Lasset die Spiele (endlich!) beginnen :-)
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.931
Vega muss erstmal liefern. Momentan Sieht zwar vieles danach aus dass der Chip deutlich höher Taktet als FuryX aber auf dem Blatt wirkt das Frontend gleich und das war ja der schwachpunkt von Fiji
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.290
Ort
Düsseldorf
Es wird halt darauf ankommen, wie stark Vega wirklich ist. Denn das Preisargument allein bringt gar nichts. Wenn Vega nur an die Leistung einer 1080 heran kommt, ist es völlig wurscht, ob AMD die Karten für 350€ anbietet. Wenn ich die Leistung einer 1080Ti will, bleibt mir dann trotzdem nichts anderes übrig, als bei NVidia zu bleiben.

Eigentlich "müsste" ich auch bis Vega warten, aber die Warterei nervt. Werde mir in Kürze eine Ti bestellen und dann einfach hoffen, dass Vega nicht gleich im Juli zu deren totalen Preisverfall führt. Aber selbst wenn, hab ich eben 1 1/2 Monate früher mit dem Kärtchen zocken können. Auch ok. :)
 

oooverclocker

Semiprofi
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
5.627
Am Ende ist das aber irgendwie alles HPC Stuff... Wie viel am Ende davon im GV104 oder GV102 über bleiben wird?
Eben. 4K Shader sind schon eher eine Zukunftsinvestition. Wird schwer sein, noch mehr zu verkaufen, wenn erst mal in den Benchmarks kaum was davon sichtbar ist.
 

andreef

Enthusiast
Mitglied seit
11.09.2008
Beiträge
5.210
Ort
Erfurt/ Thüringen
Und täglich grüßt das Murmeltier 😂

sry neues handy
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.762
Es wird halt darauf ankommen, wie stark Vega wirklich ist. Denn das Preisargument allein bringt gar nichts. Wenn Vega nur an die Leistung einer 1080 heran kommt, ist es völlig wurscht, ob AMD die Karten für 350€ anbietet. Wenn ich die Leistung einer 1080Ti will, bleibt mir dann trotzdem nichts anderes übrig, als bei NVidia zu bleiben.

Eigentlich "müsste" ich auch bis Vega warten, aber die Warterei nervt. Werde mir in Kürze eine Ti bestellen und dann einfach hoffen, dass Vega nicht gleich im Juli zu deren totalen Preisverfall führt. Aber selbst wenn, hab ich eben 1 1/2 Monate früher mit dem Kärtchen zocken können. Auch ok. :)

Die inoffiziellen Benchmarks zeigen den großen Vega Chip auf 1080 Ti Leistung. Aber hey, ich will dir nicht in deine Kaufentscheidungen hineinreden. :)
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.290
Ort
Düsseldorf
Na was würde das Worst Case Scenario sein? Die Ti's werden kaum auf 500€ fallen. AMD möchte ja auch was verdienen. Wahrscheinlich passen die sich eher den NVidia Preisen an.
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.762
Na was würde das Worst Case Scenario sein? Die Ti's werden kaum auf 500€ fallen. AMD möchte ja auch was verdienen. Wahrscheinlich passen die sich eher den NVidia Preisen an.

Anders rum: Wenn der große Vega Chip die 1080 Ti egalisiert, dann wird AMD im Preiskampf wahrscheinlich eher den Preis einer normalen 1080 ansetzen damit Vega sich gut verkauft und trotzdem noch ne ordentliche Marge drin ist. AMD hat ja den Ryzen auch nicht zu Intel-Preisen rausgehauen und bei den Grakas war es historisch auch immer so, dass AMD für die gleiche Leistung weniger verlangt hat - nur hatte AMD eben selten die "King-Graka" (mal von Nvidia Fails abgesehen)

Nur: Mit Platz 2 und mit etwas overclocking an Platz 1 kratzend für die Hälfte des Preises einer entsprechenden Nvidia-Karte + besserer Zukunftshaltbarkeit ist halt schon ne Ansage. Aber da muss jeder für sich selbst entscheiden, was er will und wie viel man dafür bereit ist zu zahlen. Ich nehme gerne big Vega zur 1080 Ti Leistung für den Preis einer 1080 (die ist zur Zeit auf 480 € runter)

Wenn das so weitergeht, hab ich mit meiner 500€ Schätzung, für die ich so viel Schelte bekommen habe sogar Recht. :d
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.290
Ort
Düsseldorf
Meine letzte AMD (ATI) Grafikkarte war eine X800XT PE. Und die war genau so bzw. teurer als eine 6800Ultra seiner Zeit. Ist aber auch schon 13 Jahre her. :fresse:

Naja schauen wir mal, was Vega wirklich bringt. Ist sowieso sinnlos, hier Vermutungen aufzustellen. Entscheiden muss jeder selber, und noch n Monat warten möchte ich nicht. Insofern muss ich mit den jetzigen NVidia Preisen leben.
 

fubuman05

Neuling
Mitglied seit
27.04.2017
Beiträge
411
Meine letzte AMD (ATI) Grafikkarte war eine X800XT PE. Und die war genau so bzw. teurer als eine 6800Ultra seiner Zeit. Ist aber auch schon 13 Jahre her. :fresse:

Naja schauen wir mal, was Vega wirklich bringt. Ist sowieso sinnlos, hier Vermutungen aufzustellen. Entscheiden muss jeder selber, und noch n Monat warten möchte ich nicht. Insofern muss ich mit den jetzigen NVidia Preisen leben.

Die karte liegt auch noch bei mir rum... Ist nach 6 Monaten verreckt... danach hab ich nur noch Grün gekauft... aber es soll sich mit Vega ändern...
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.186
HBM ist ein JEDEC-Standard, den kann jeder produzieren, der dazu in der Lage ist.
 

Naennon

AMD-Fanboy
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
27.074
Ort
Euskirchen, NRW
zerstör bitte nicht den Mythos Don ;)
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.186
Den Mythos das AMD HBM entwickelt hat? Da gibt es nichts zu zerstören, HBM war von Anfang an ein offen entwickelter Standard und AMD mag hier große Ambitionen haben und hat die Entwicklung vielleicht auch schneller vorangetrieben, als dies sonst der Fall gewesen werden, man hat HBM aber nicht erfunden.
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
15.033
Ort
Bayern
High Bandwidth Memory – Wikipedia

ist eine von AMD zusammen mit SK Hynix entwickelte Speicherschnittstelle

Wenn Samsung schon seit Anfang 2016 und SK Hynix wahrscheinlich noch früher HBM2 produziert, aber bisher nur Nvidia mit ihren Tesla Chips den Speicher nutzen (oder gibt es einen Dritten?) kann ich kaum an einen Engpass glauben.

Oh ich vergaß, wir reden ja von AMD die fast alles Open Source entwickeln/nutzen, Nvidia war ja die Firma die das Gegenteil macht, mein Fehler ;)

@Don WO hat hier jemand was von erfunden geschrieben?

erfinden ist nicht gleich entwickeln...

edit: jaja der heutige Journalismus

The development of High Bandwidth Memory began at AMD in 2008 to solve the problem of ever increasing power usage and form factor of computer memory. Amongst other things AMD developed procedures to solve the die stacking problems with a team led by Senior AMD Fellow Bryan Black. Partners from the memory industry (SK Hynix), interposer industry (UMC) and packaging industry (Amkor Technology and ASE) were obtained to help AMD realize their vision of HBM. High volume manufacturing began at a Hynix facility in Icheon, Korea in 2015.

HBM has been adopted as industry standard JESD235 by JEDEC as of October 2013 following a proposal by AMD and SK Hynix in 2010. The first chip utilizing HBM is AMD Fiji which was released in June 2015 powering the AMD Radeon R9 Fury X.

HBM2 was accepted by JEDEC as standard JESD235a in January 2016. The first GPU chip utilizing HBM2 is the Nvidia Tesla P100 which was officially announced in April 2016.

Worauf ich ursprünglich hinaus wollte, ich glaube einfach nicht an einen HBM 2 Engpass, wenn 2 der größten Speicherhersteller seit Anfang 2016 (SK Hynix wohl früher) produzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
5.135
Ort
Kärnten/Österreich
das werden wir dann ja sowie sehen wenn es den Vega endlich mal zu kaufen gibt - ich hoffe natürlich das genügend verfügbar ist für vega - aber da es gar so still ist um den release bin ich sketpisch geworden...
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.596
Ort
Augsburg
Nicht wirklich. Wer eine Titan kauft weiß dass es in einem Jahr die gleiche Leistung für 500 € gibt. Die normale Titan XP kostet ja bereits jetzt ab 650 €, neu kann man sie glaube ich nicht mehr kaufen.

Du hast noch nie wirklich versucht eine Titan zu kaufen (gebraucht) wie ich sehe (oder viel Glück gehabt) ;). Für jeden der den Wertverlust einsieht, gibt es 2 die auch nach der nächsten Generation noch fast Neupreis wollen.
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.762
Wie meinst du das? NVIDIA arbeitet derzeit ausschließlich mit Samsung zusammen in diesem Bereich und AMD bezieht HBM von SK Hynix.

Ja, das wollte ich wissen - danke. :)

btw - es gibt ja bei den RAM-Speichern schon gewisse Unterschiede zwischen Samsung und Hynix. Samsungs B-dies sind ja zur Zeit bevorzugt bei overclockern, weil die schön übertakten. Meine Frage ist jetzt, ob und wie man das vergleichen könnte. Kann man HBM überhaupt übertakten und falls ja, könnte man die vergleichen? Ist es möglich, dass die HBMs bei den Herstellern der custom Karten ausgetauscht werden, oder ist der bereits fest auf dem interposer?
 

besterino

Urgestein
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
5.969
Ort
Wo mein Daddel-PC steht
Naja, SK Hynix wird nicht nur aus Spaß einen eigenen Stand auf der GTC 2017 gehabt haben und Gold Sponsor sein... Hat mich allerdings auch gewundert, dass Jensen dann in der Keynote allein Samsung als aktuellen Speicher-Lieferanten für die Voltas genannt hat. Macht aber dann Sinn, wenn Hynix eben z.B. den Speicher für die zukünftigen Geforce liefert. Naja, auch nur Spekulation, wie zurzeit alles zu den Consumer- / Prosumer-Karten.

Laut Heise soll Volta bis zu 50% mehr Daddel-Performance als die 1080ti bieten. Leider habe ich diesen Teil aber nicht mehr vor Ort mitnehmen können. :(
 

ilovebytes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
5.135
Ort
Kärnten/Österreich
Ja, das wollte ich wissen - danke. :)

btw - es gibt ja bei den RAM-Speichern schon gewisse Unterschiede zwischen Samsung und Hynix. Samsungs B-dies sind ja zur Zeit bevorzugt bei overclockern, weil die schön übertakten. Meine Frage ist jetzt, ob und wie man das vergleichen könnte. Kann man HBM überhaupt übertakten und falls ja, könnte man die vergleichen? Ist es möglich, dass die HBMs bei den Herstellern der custom Karten ausgetauscht werden, oder ist der bereits fest auf dem interposer?

übertakten kann man Hbm definitv - geht auch bei der Fury/Fiji und brachte auch einige Fps weshalb man vermutet das da obwohl man nur den Speicher übertaktet hat noch einiges mehr mit dranhängt (wurde aber meines Wissens nie ganz geklärt - hab mich dann aber zugegebenermassen auch nicht weiter damit beschäftigt) - und zudem das ganze gleich mal recht instabil wurde also mehr als 50-100 Mhz waren nicht drin bei mir war bei knappen 50 Mhz schluss...
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.762
übertakten kann man Hbm definitv - geht auch bei der Fury/Fiji und brachte auch einige Fps weshalb man vermutet das da obwohl man nur den Speicher übertaktet hat noch einiges mehr mit dranhängt (wurde aber meines Wissens nie ganz geklärt - hab mich dann aber zugegebenermassen auch nicht weiter damit beschäftigt) - und zudem das ganze gleich mal recht instabil wurde also mehr als 50-100 Mhz waren nicht drin bei mir war bei knappen 50 Mhz schluss...

Ah - das ist gut zu wissen. (Hatte noch keine HBM-Karte)

Wenn der Speicher 50-100 MHz mehr mitmacht ist das ja schon mal besser als gar nix. Bei 4-Stacks erwarte ich aber auch eher enge Margen. Mal gucken, wie weit HBM2 da mitzieht und welchen Einfluss es auf die Performance hat. Gibt ja zum Glück einige Hardware-Reviewer auf Youtube, die sich mit sowas im Detail beschäftigen - denen werd ich das mal an den Kopf werfen. :)


Naja, SK Hynix wird nicht nur aus Spaß einen eigenen Stand auf der GTC 2017 gehabt haben und Gold Sponsor sein... Hat mich allerdings auch gewundert, dass Jensen dann in der Keynote allein Samsung als aktuellen Speicher-Lieferanten für die Voltas genannt hat. Macht aber dann Sinn, wenn Hynix eben z.B. den Speicher für die zukünftigen Geforce liefert. Naja, auch nur Spekulation, wie zurzeit alles zu den Consumer- / Prosumer-Karten.

Laut Heise soll Volta bis zu 50% mehr Daddel-Performance als die 1080ti bieten. Leider habe ich diesen Teil aber nicht mehr vor Ort mitnehmen können.
@besterino Relativ oder absolut? Die Shader-Anzahl wurde ja schon von 3.8k auf >5k erhöht - allein das kratzt ja schon an 50% mehr Leistung, selbst wenn wir sagen, dass die Arch absolut nix neues für Spieler bringen sollte.
 

BolekDo

Neuling
Mitglied seit
28.09.2015
Beiträge
61
Der Chip macht schon den Anschein als ob die Architektur nicht wirklich viel mehr zu bieten hat. Es ist einfach komplett in die Breite gegangen frei nach dem Motto viel hilft mehr.
Ist so weit auch richtig wenn man den Verbrauch, Praktikabilität, Rohstoffeverbrauch und somit die knecht ung unserer recht kleinen Erde aussen vor lässt.
Das ist quasi der fette v8 pick up Truck der Grafikkarten. 😤
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.762
Hab grad mal überschlagen. 5120 Shader vs. 3584 macht schon mal einen Faktor 1,42 - also 42% mehr Leistung nur durch die höhere Anzahl der Shader. Da noch marginal mehr Takt und wir sind schon bei 50%.

Ich denke ebenfalls, dass Volta hier einfach auf "mehr bringt mehr" bei der Spieleperformance geht - die Architektur an sich ist aber eindeutig Datacenter/Wissenschaftliche-Forschung/Computing und hat mit Spielen grad mal "kann auch spielen, ja" gemein.

Trotzdem: Es ist ne schöne Architektur für genau diese Anwendungen. :)
 

Richthofen

Neuling
Mitglied seit
22.02.2013
Beiträge
218
Den Mythos das AMD HBM entwickelt hat? Da gibt es nichts zu zerstören, HBM war von Anfang an ein offen entwickelter Standard und AMD mag hier große Ambitionen haben und hat die Entwicklung vielleicht auch schneller vorangetrieben, als dies sonst der Fall gewesen werden, man hat HBM aber nicht erfunden.

Und man hat vor allem, anders als es manche glauben wollen, keinen echten Vorsprung bzw. Vorteil gegenüber der Konkurrenz herausgearbeitet. Schön das man daran mitentwickelt hat aber so richtig monetarisiert hat man das bisher nicht. Die Konkurrenz war so dreist HBM links liegen zu lassen und gleich auf HBM2 zu setzen und zwar da wo es der Kunde auch hübsch in Form von üppigen Preisen bezahlt.

- - - Updated - - -

Wenn Samsung schon seit Anfang 2016 und SK Hynix wahrscheinlich noch früher HBM2 produziert, aber bisher nur Nvidia mit ihren Tesla Chips den Speicher nutzen (oder gibt es einen Dritten?) kann ich kaum an einen Engpass glauben.

Engpass nicht aber ein generelles Kostenthema wird es sein, denn das hängt von der Ausbeute und allgemeinen Verfügbarkeit bei den jeweiligen Herstellern ab.

- - - Updated - - -

Naja, SK Hynix wird nicht nur aus Spaß einen eigenen Stand auf der GTC 2017 gehabt haben und Gold Sponsor sein... Hat mich allerdings auch gewundert, dass Jensen dann in der Keynote allein Samsung als aktuellen Speicher-Lieferanten für die Voltas genannt hat. Macht aber dann Sinn, wenn Hynix eben z.B. den Speicher für die zukünftigen Geforce liefert. Naja, auch nur Spekulation, wie zurzeit alles zu den Consumer- / Prosumer-Karten.

Das macht deshalb Sinn, weil Nvidia den HBM2 Speicher derzeit einzig bei Samsung bezieht. Insofern ist Stand heute der Speicher auf GP100 und V100 tatsächlich ausschließlich von Samsung. GDDR5x ist von Micron und GDDR6 kann dann auch wieder von Hynix oder sogar mehreren sein.
 
Oben Unten