Gigabyte B650 Aorus Elite AX Probleme nach Biosupdate

Don Magic

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2006
Beiträge
162
Ort
Gütersloh
Hallo

Ich habe vor zwei Wochen was gemacht was ich besser nicht hätte machen sollen .... Ein Biosupdate .
Eigentlich keine große Sache .. Nichts was ich nicht schon an diversen anderen Board huntertemale gemacht habe aber dieses Board was schon beim Einbau vor knapp einen Jahr
ein wenig zickig war (wollte mich nicht ins Bios lassen was sich aber in laufte der Monate von allein "repariert" hat ) und welch ein Wunder nach dem ersten Biosupdate seit der Inbetriebnahme fängt das rumzicken wieder an .

Der genaue Fehler .
Wenn der Rechner vom Netz genommen war bzw 2 oder mehr Tage nicht angeschaltet war lässt er sich nicht auf Anhieb einschalten .
Er bootet hoch man hört das das Geräusch aus den Lautsprecher das kommt wenn er im Windows 11 Passworteingabebild kommt und selbt meine gute alte Logitech G15 Tastatur zeigt in seinen kleinen Bildschirm die von Afterburner erzeugten angaben an (CPU takt usw) aber es kommt kein Bild .
Selbst die RGB Beleuchtung der Grafikkarte ist dunkel .
einmal Reset und er bootet problemlos hoch und alles läuft unaufällig .
Auch wenn man im Menü nicht auf "Herunterfahren" oder "Neustart" sondern auf "Energiesparen" geht er wie gewohnt schlafen aber wenn man dann eine Taste drückt reagiert er zwar aber er ist nicht wieder binnen Sekunden auf Desktopbild sondern bootet von Biosbild hoch ins Windows.
All diese Probleme waren mir vor dem Biosupdate unbekannt .
Ich habe sowohl die interne wie die NVidia Grafikkarte angestöpselt . Für den Fall das trotz deaktiverten internen Grafik er trotzdem diese benutzten möchte .

Ich hab von Bios Version F5B auf F22B geupdatet .
Was mir aufgefallen ist das es die F22B nicht mehr gibt und seit 2 Tagen auf deren Website die F22 gibt . Vielleicht installiere ich die ja mal . Mal schauen was dann für eine neue Überraschung gibt .




Meine Komponenten :

  • Prozessor (CPU): 7900(non X)
  • Arbeitsspeicher (RAM): 2x 16GB G.Skill Trident Z5 DDR5-6000
  • Mainboard: Gigabyte B650 Aorus Elite AX (BIOS F22b)
  • Netzteil: Corsair HX1000i (2023)
  • Gehäuse: Corsair 600T
  • Grafikkarte: Palit 4070ti
  • HDD / SSD: Kingston SKC3000
  • Monitor ASUS VG27A

Hat jemand eine Idee ?

Nachtrag .
Was mir ganz neu aufgefallen ist das in dem Fall das mein Board sich entschließt doch beim ersten Mal hochzubooten er meine Soundkarte "vergisst" (Creative X-AE5)
Neustart und sie ist wieder da
 
Zuletzt bearbeitet:
Vllt ist die F22B fehlerhaft und wurde deswegen zurückgezogen? :unsure: Die Standards geladen haste aber nach dem Update, oder?
 
Was mir aufgefallen ist das es die F22B nicht mehr gibt und seit 2 Tagen auf deren Website die F22 gibt .
Wenn ein Buchstabe hinter den Zahlen ist, bedeutet dies das es eine Beta-Version ist.
 
Mainboard: Gigabyte B650 Aorus Elite AX
Welche revision des Boards hast du ? Hab hier privat das gleiche Board mit rev 1.2

Das B bei 1.0 / 1.1 oder das A für 1.2 hinter der Zahl ist für das jetzige aktuelleste BIOS nicht von Bedeutung.
Hier wurde nichts geändert nur die Bezeichnung Beta (b) b.z.w. Alpha (a) wurde entfernt

Könntest also das F22B Bios drauf lassen
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wenn der Rechner vom Netz genommen war bzw 2 oder mehr Tage nicht angeschaltet war lässt er sich nicht auf Anhieb einschalten .
im Bios
Memorycontext einschalten
Onboard Grafik ausschalten

Was passiert wenn du beim herunterfahren die Shifttaste gedrückt lässt, herunterfährst und wieder einschaltest?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Standards geladen haste aber nach dem Update, oder?
Selbstverständlich und CMOS Reset
Wenn ein Buchstabe hinter den Zahlen ist, bedeutet dies das es eine Beta-Version ist.
Ja von einer Beta zur anderen ... wobei sie jetzt höchstwahrscheinlich einfach bei Gigabyte umbenannt wurde und als Final angeboten wird
Welche revision des Boards hast du ? Hab hier privat das gleiche Board mit rev 1.2
1.0 ...Sozusagen die erste Version
im Bios
Memorycontext einschalten
Onboard Grafik ausschalten

Was passiert wenn du beim herunterfahren die Shifttaste gedrückt lässt, herunterfährst und wieder einschaltest?
Memorycontext hatte ich auf ein und weil ich keine Besserung bemerkt habe auf AUTO gestellt
Onboard Grafik ist aus

Das mit der Shifttaste probiere ich mal aus und sag bescheit
Ich glaube dass das nicht so einfach ist, wir haben in der Familie auch ein Gigabyte Brett, wo es mehr als a und b nach den Zahlen gibt...
Der Link ist für ein B550 (AM4) Board meins ist ein B650 (AM5)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Was passiert wenn du beim herunterfahren die Shifttaste gedrückt lässt, herunterfährst und wieder einschaltest?
Also wenn ich mit Shifttaste gedrückt runterfahre und dann wieder einschalte startet er nicht beim ersten Mal hoch also genauso als als würde ich ihn vom Strom nehmen
 
Zuletzt bearbeitet:
jo könnte man im Anfangspost ja erwähnen das noch eine Soundkarte verbaut ist, dann deaktivier mal im Bios onboard Sound und testen.
Eigentlich hab ich das Problem das die Soundkarte Ärger macht nicht seit dem Biosupdate sondern erst seit 2 Tagen.Onboardsound ist selbstverständlich deaktiviert .

Hab jetzt erstmal auf die neueste Firmware geupdatet .
Bislang hat sich nichts gebessert aber ich beobachte das mal weiter
 

Anhänge

  • BIOS.jpg
    BIOS.jpg
    586,1 KB · Aufrufe: 25
Wie ist das Startverhalten mit "Default"-Settings im UEFI?

Das mit der Soundkarte beim ersten Systemstart klingt nach Initialisierungsfehler. In welchem PCIe Steckplatz steckt das gute Stück?
Ggf. mal die Soundkarte ausbauen und das System Kalt starten.
 
Habe es nach dem aktuellen Biosupdate heute erstmal so hochgefahren und war auf Anhieb in Windows.
Nur der sonst extrem leise Rechner war ungewöhnlich laut .
Hab rausgefunden das er mit der onboard Grafik im Windows war und die Nvidia Grafikkarte ohne RGB Beleuchtung und auch nicht im System zu finden war aber die Lüfter auf Vollgas liefen.
Hab dann mal im BIOS von "Beide" auf externe Grafikkarte gestellt und dann ist er wieder mit der Nvidia Grafikkarte ins Windows hochgefahren.(Wenn auch erst nach einem Reset)

Die Soundkarte hab im untersten Slot montiert damit er nicht den Luftstrom der Grafikkarte beeinflusst.

Die letzten paar Versuche hat er problemlos hochgefahren ... Aber wie er sich die nächsten Tage verhält werde ich ja sehen .
 
Schalte dir EXPO wieder ein
onboard Grafik-Sound erstmal deaktiviert lassen,
Memory Context einschalten
Download Ryzenmaster deaktivieren

Schau das die Grafikkarte auch auf 4.0 läuft mit z.b. GPU-Z
1711998686750.png

Falls da nicht auf anhieb x16 4.0 steht klick mal auf das Fragezeichen dann sollte es durch den Test auf x16 4.0 springen

Die letzten paar Versuche hat er problemlos hochgefahren .
Sehr gut mach weiterhin das Herunterfahren mit der Shift Taste (y)

Die Soundkarte hab im untersten Slot montiert damit er nicht den Luftstrom der Grafikkarte beeinflusst.
Da gehört die auch hin:bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:
Zu früh gefreut heute durfte ich nach dem Einschalten wieder den Resetknopf bemühen um ins Windows zu kommen .

EXPO habe ich gleich wieder eingeschaltet als ich im Bios die Onboard-Graka ausgeschaltet habe .(lief ja 11 Monate auch im EXPO-Modus ohne Probleme)
Grafik hatte ich früher immer problemlos auf beides laufen lassen habe . Hatte früher nie Probleme gemacht (nuja irgendwie lief mit dem ein Jahr alten Betabios alles besser)
Memory Context habe ich eben mal eingeschaltet . Wobei ich eigentlich nie ein Problem mit dem Bootzeitdauer hatte .

Download Ryzenmaster ? Ich denke du meinst bestimmt den "Gigabyte Utilities Downloader"

Bus Interface ist auf x16 4.0 . Aber erst mit dem Furmark Test im Hintergrund bei dem GPU-Z eigenen hangelt er sich von 4.0 über 2.0 auf 1.1 runter .
 
Zuletzt bearbeitet:
Sehr gut mach weiterhin das Herunterfahren mit der Shift Taste (y)
Heute ist es egal ob ich mit oder ohne Shift Taste runterfahre er bootet nur nach einen Reset hoch .

Mir fällt jetzt nur noch ein mal Windows neu zu installieren (was bei mir immer viel Arbeit ist ) oder/und Mainboard zu tauschen .
Wäre das erste mal nach über 30 Jahren Computerbasteln das ich wegen eines Biosupdate ein Board mehr oder weniger Schrott ist aber einmal ist immer das erste mal .
 
Also bekommst du jetzt ein Bild wenn der PC beim ersten Problemstart kein Bild zeigt und du das Kabel von der 4070ti in das Mainboard für die Igpu steckst?
Falls es wiedermal passiert und du hast nur das Bild aus der IGPU schau mal auf wieviel Mhz der Arbeitsspeicher läuft. Also ob EXPO hier greift
Dann muss dein BIOS vor den Update aber sehr alt gewesen sein. Hast du dran gedacht, nach so einem Update mal die Chipsatztreiber zu aktualisieren?
Im welchen Slot ist die m2 ssd verbaut? Hast du viele USB Geräte wenn ja in welchen Slot stecken diese.
Deckt sich auch irgendwie, dass seit neuestem die Soundkarte ausfällt.

Im Handbuch ist alles bestens beschriftet

1712105292755.png


Windows brauchst du nicht neu nur die Installation der aktuellen AMD Chiptreiber mal drüber
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls es wiedermal passiert und du hast nur das Bild aus der IGPU schau mal auf wieviel Mhz der Arbeitsspeicher läuft.
Also nach dem Deaktivieren in IGPU im BIOS gibt es nur ein dunklen Bildschirm während Windows eigentlich hochgefahren ist (RGB der 4070er ist auch aus) .
Hast du dran gedacht, nach so einem Update mal die Chipsatztreiber zu aktualisieren?
Da ich den allerneusten Treiber drauf habe habe mir darüber keine Gedanken gemacht.
Ich könnte sie aber mal überinstallieren.
Dann muss dein BIOS vor den Update aber sehr alt gewesen sein.
Jo vor 12 Monaten gekauft und den damals aktuellsten (Beta)BIOS installiert (F5B)

Im welchen Slot ist die m2 ssd verbaut? Hast du viele USB Geräte wenn ja in welchen Slot stecken diese.
In allen 😬 Habe damals meine ganze Festplattensammlung (und Bluerrayplayer) aus dem Rechner gekickt und meine alte M2 mit einer schnellen und einer großen vervollständigt.
Bootplatte ist natürlich die die direkt unter der CPU verbaut wurde
Die beiden anderen sind unten montiert.

USB Geräte.
Uff eigentlich nicht so viele .
Maus, Tastatur und XBox Controller.
Ab und an ein USB-STICK und selten wird mal ein Scanner aktiviert.

Hab schon überlegt ob ich nicht einfach ein anderes Board bei Amazon bestelle einbaue und schaun wie das sich verhält.
Vielleicht hat das Board ja von Anfang an ein Schlag weg .
Hatte ja nach dem Einbau die Probleme gehabt überhaupt ins BIOS zu kommen weil er die Tastatur nicht rechtzeitig aktiviert hatte.Das hatte sich im laufe der Zeit von alleine wieder "repariert" und bis zu dem Tag wo ich das BIOS erneuert habe konnte ich den Rechner dann normal benutzen.
 
Du wirst irgendwo ein Problem in der Spannung haben sei es Mainboard oder Grafikkarte.
Keiner zieht sich aus den Fingern das die benannte m2 ssd 3x aus den Anfangstheard verbaut ist.
Da dies auch mit der Soundkarte passiert ist, wird es zu schwierig werden ein Ratespiel draus zu machen.
Ich meine, dir könnte ja sogar die Schraube bei der Befestigung der mittleren m2 ssd aufs Mainboard gefallen sein.
Tausch das Mainboard aus falls es den Fehler behebt ansonsten ist es die 4070ti.
Steht alles im Handbuch genaustens beschrieben auch mit deinen 30 Jahre bastel Erfahrung schaue
ich selbst auch da mindestens einmal rein außer man kennt es schon auswendig:d

So von meiner Seite aus viel Glück hast ja Garantie auf das Mainboard und die 4070ti oder ?
Könnte man auch so erwähnt haben das, dass MB 1 jahr alt ist.
Vielleicht mal im nächsten Theard mit dran denken.
:wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
Du wirst irgendwo ein Problem in der Spannung haben sei es Mainboard oder Grafikkarte.
Was ich auch nicht erwähnt habe ist das ich testweise das Netzteil getauscht habe .
Wenn dann ist es die Spannung vom Board die Probleme verursacht.
Keiner zieht sich aus den Fingern das die benannte m2 ssd 3x aus den Anfangstheard verbaut ist.
Eigentlich ist sie einmal verbaut und noch zwei weitere anderer Marke und Kapazität.Aber stimmt schon hätte ich erwähnen sollen 😬
Ich meine, dir könnte ja sogar die Schraube bei der Befestigung der mittleren m2 ssd aufs Mainboard gefallen sein.
Den Fehler kann ich zu 100 Prozent ausschließen.
Weil es ab den Zeitpunkt wo das BIOS neu geflascht war dieses Problem bestand und 11 Monate davor nicht und dazu haben moderne Mainboards nicht mehr diese umständlichen Miniaturschrauben sondern so Schnapper zum befestigen der M2.
So von meiner Seite aus viel Glück hast ja Garantie auf das Mainboard und die 4070ti oder ?
Könnte man auch so erwähnt haben das, dass MB 1 jahr alt ist.
Danke ... Werde nochmals was dazu schreiben wenn das neue Mainboard verbaut ist .
Dann weiß ich wahrscheinlich woran ich bin 😬
Naja da es die 4070ti und AM5 Board ja nicht allzuviel länger auf dem Markt gibt dachte ich es wäre nicht relevant bzw nur interessant für Garantie.
Hatte ja gehofft es es ohne Hardwaretausch hinzubekommen.
Und das ein Board nach einen Biosupdate zwar läuft aber nur Ärger macht ist mir so auch noch nicht passiert.
 
Ich würd auch einfach mal die Bios-Batterie überprüfen. Das Board ist zwar recht neu, aber wer weiss ob die Batterie nicht einen Schuss hat.
 
Hallo, ich habe das gleiche Mainboard B650 Aorus Elite AX V.1.0
Bei mir liegt genau das gleiche Problem vor wie bei DON Magic. Der Fehler war mit allen gängigen Bios Versionen vorhanden bei dem MB und ich habe jede einzelne Version getestet.

Erster start am Tag oder spätestens am zweiten Tag, bleibt der im Bootvorgang hängen.
Da leuchtet meist LED für BOOT aber manchmal auch CPU, DRAM ... Total undefinierbar ohne irgendein Fehlercode..
CPU Stromversorgung sind bei mir alle 12 Pin angeschlossen.
Der fehler liegt wohl nicht an den Komponenten selbst oder an zu wenig Spannung. Das Problem ist wohl eher beim BIOS, CPU in Kombination zu suchen oder Vielleicht zuviel Spannung auf der CPU beim start ?
Vom verhalten her ist es genau so wie bei ihn. Wichtig wäre zu erwähnen, das MB hat vier LED für DRAM, CPU, VGA, BOOT.
Es scheitert wohl am Bios selbst, wobei es zwischenversionen gab die besser liefen ... würde mal vermuten das irgendwo in der Erkennung der Hardware bzw im selben Zeitpunkt im Bootvorgang des Bios/Uefi falsch läuft oder hängen bleibt ... Zumindest ist die LED reihe auffällig beim aufleuchten wenn der Bootvorgang hängen bleibt.
Seltsam ist auch immer wieder das eine der LED weiterhin leuchtet wenn es doch mal zufällig der erste Start nach zwei Tagen klappt. Entweder leuchtet die LED für DRAM oder VGA. Wenn man neustartet nix mehr. Am RAM wird es wohl nicht liegen. hab da schon drei verschiedene Modelle getestet mit unterschiedlicher MHz und CL. Der Fehler tritt selbst ohne XMP und Expo bei allen auf.


System.jpg

Meine Komponenten :
  • Prozessor (CPU): 7900X
  • Arbeitsspeicher (RAM): 2x 16GB Corsair Vengeance DDR5-6000 CL30 1.4v
  • Mainboard: Gigabyte B650 Aorus Elite AX (BIOS Version F22)
  • seperaten TMP 2.0 Chip von Gigabyte ( Aktiviert )
  • Netzteil: Corsair RMX 1000w
  • Gehäuse: Lian Li Dynamic XL
  • Grafikkarte: XFX AMD RX6900XT
  • HDD / SSD: 1.LW: M2 - NVMe WDS500G3X0C-00SJ0 , 2.LW: M2 - NVMe GIGABYTE_GP-ASM2NE2512GTTDRECFM22.6 ,
  • 3.LW: SSD - GIGABYTE_GP-GSTFSBFM , 4.LW: SSD - CT1000BX500SSD1M6CR
  • Monitor Samsung 32Zoll

CPU Stromversorgung sind bei mir alle 12 Pin angeschlossen. Vielleicht liegt auch da der Fehler ? Nur kommt die CPU mit 8 Pin aus ?
 
Klar bin auf das Ergebnis gespannt (y)
Also zu Anfang war das neue Board (Gigabyte B650e EliteX AX Ice) auch recht zickig wie ich es von den ersten Installation meines alten Board im April 2023 kannte . Musste erst die Grafikkarte rauswerfen dann mittels Onboardgraka ins Bios und die interne deaktiveren .(vorher noch ein wenig mit der Onboard ins Windows)

Dannach wieder einbauen und nun bin ich auch mit der Nvidia Graka ins Windows gekommen .
Warum das so kompliziert ist weiss ich auch nicht
Habe jetzt das F3B Bios drauf was wohl identisch ist mit dem F22B vom alten Board (keine Ahnung warum zwar im Feb am gleichen Tag die beiden Beta Bios veröffentlicht wurde aber nur das "alte" Board später ein Final nachgeschoben bekam)

Zur Zeit komme ich stets auf Anhieb ins Windows egal ob vorher normal runtergefahren , mit Shift runtergefahren oder komplett eine Weile das Netzteil ausgeschaltet wurde .
Auch Memory Context Restore konnte ich problemlos aktiveren . Ich werde das weiter intensiv beobachen .
CPU Stromversorgung sind bei mir alle 12 Pin angeschlossen. Vielleicht liegt auch da der Fehler ? Nur kommt die CPU mit 8 Pin aus ?
Habe ich bei mir auch . Wobei sowohl mein 7900 (non-X) wie auch dein 7900X sollten locker mit dem 8er auskommen .
Aber denke nicht das das die Probleme verursacht
 

Anhänge

  • HWinfo.jpg
    HWinfo.jpg
    116 KB · Aufrufe: 9
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh