Aktuelles

Gebrauchte Dual-Port-GBit-Netzwerkkarte (Intel)

flxmmr

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.580
Hallo zusammen, da ich das momentane Netzwerkproblem meiner Qemu/KVM-VM (Realtek, nach VM-Reboot nur "unidentifiziertes Netzwerk" in Win) nicht lösen kann/will, habe ich mich entschieden, das ganze einfach mit Hardware zu "erschlagen".
Da ich etwas ordentliches haben möchte, soll es Intel sein... und dann dachte ich mir (vllt. macht man ja mal was anderes damit): dürfen ja auch 2-Ports sein (heute braucht man Ethernet ja eher selten als Nachrüstkarte, daher auch für evtl. Eventualitäten) → 140€ sind mir auch etwas zu viel :fresse:. Also mal den Gebrauchtmarkt befragt (mit einem Namen, den Geizhals ausgespuckt) und unter anderem das gefunden: Intel PRO/1000 PT 2x RJ-45 Dual Gigabit PCIe x4 mit serieller Schnittstelle | eBay (etwa 10€ teurer als ohne Blende, aber die wäre auch noch mal fällig (und kostet auch wieder 3€ + VSK ;)) – ist das was (scheint schon recht alt), oder soll ich doch lieber einfach sowas oder sowas (letzteres kann man wohl guten Gewissens auch noch unter den Grafikkartenlüfter hängen ;)) kaufen? (und davon ausgehen, dass dann, wenn ich 2xGBit-Lan brauche auch 10GBit schon Standard ist)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

zenvy

Experte
Mitglied seit
28.07.2013
Beiträge
35
Die Dual-Port Karte ist schon recht alt, ja. Tut aber immer noch. Hab davon zwei Stück im Einsatz und bin voll zufrieden. Die erste verlinkte Single-Port Karte hat nen ähnlichen Chip wie die Dual-Port, ist also "genauso" alt. Die zweite Single-Port Karte ist dann aktuellere Generation.

Ob du Single oder Dual brauchst kannst du dir nur selbst beantworten. Lohnt sich definitiv wenn man nen Router bauen möchte (z.B. pfsense, Sophos UTM, ... in einer VM).
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.428
Die Intel Desktop Adapter können weniger als die Server Adapter. Und so uralt sind die Gebrauchten nun auch nicht - haben ja immerhin schon PCIe ;)
 

RSM72

Semiprofi
Mitglied seit
31.07.2009
Beiträge
1.157
Die Intel Desktop Adapter können weniger als die Server Adapter. Und so uralt sind die Gebrauchten nun auch nicht - haben ja immerhin schon PCIe ;)
Kommt immer drauf an was man davon braucht. Für ein einfaches Port Trunking reichen auch zwei Desktop Adapter (sofern genug PCIe Slots frei sind). Da muss man nicht das Dreifache für den 1000 PT auf den Tisch legen, egal ob gebraucht oder nicht.
 

michathe

Experte
Mitglied seit
18.02.2015
Beiträge
230
Binn soeben auf folgendes Angebot gestoßen: 4 Port Netzwerkkarte - Intel GIGABIT ET I340 SERVER ADAPTER E1G44HT | eBay

Ich denke da kannst du getrost zuschlagen. Die i340 habe ich selber im Einsatz. Das ist zwar eine Quad Port Karte aber mehr Ports schaden ja nicht. :bigok:

Die Oben erwähnten Pro1000 er Karten habe ich auch in betrieb die kannst du getrost kaufen. selbst karten die seit mehreren Jahren im Dauerbetrieb arbeiten machen keinen mux. Die Desktop Adapter würde ich allerdings außenvorlassen.
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
Passt etwas auf bei Intel von eBay. Da sind billige China Kopien im Umlauf, die nach kurzer Zeit den Geist aufgeben
 

besterino

Urgestein
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
5.169
Ort
Wo mein Daddel-PC steht

michathe

Experte
Mitglied seit
18.02.2015
Beiträge
230
Den Tipp nehme ich auch mal mit, da hatte ich bissher wohl glück:fresse2:
 

flxmmr

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.580
vielen Dank für das Feedback, werde dann wahrscheinlich (noch ein bisschen Preise beobachten, die schwanken ja bei Händlern (je nach Alter) schon enorm) eine gebrauchte Dual-Port-Karte besorgen, so eine Quadport-Karte von privat hätte ich jetzt bei dem Preis schon recht vorsichtig betrachtet (und ich scheine recht gehabt zu haben). Gibt's noch irgendwelche Schlagworte, um bei Ebay nicht gesuchte Schnäppchen zu finden? ("Pro 1000 dual" wird wohl gern gesucht), ansonsten würde ich einfach bei einem der Ebay-Seller in der Nähe kaufen (und mir kostenlos zuschicken lassen), da kann man dann auch, wenn es Probleme gibt, persönlich auftauchen ;).

EDIT: vllt. auch die http://geizhals.de/hp-e0x95aa-a1112135.html?hloc=at&hloc=de, da die wirklich schön klein ist ;) – das ist jetzt eh lustig mit HPE und HP... ob man da viel spart, wenn man jetzt zwei Teams zum Referenzdesign-Netzwerkkartendesign abstellt :?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gen8 Runner

Experte
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
584
Ich hab mir bei Ebay für den Gen8 die Intel 1000 PT Quad Port Karte bei einem Händler aus Deutschland gekauft.
55€, ein Jahr Gewährleistung, sonst super Teil. Läuft jetzt auf einem XEN mit PFSense als Firewall und bisher ohne jegliche Probleme und Ausfälle, stabil wie man Intel eben (original zumindest...) kennt.

Gerade beim deutschen Händler dürfte die Gefahr auf gefälschte Ware zu treffen geringer sein, insbesondere dann, wenn diese selber Server aufkaufen und deren Komponenten als Einzelteile anschließend verkaufen.
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.101
die Karten gibt es auch umgelabelt von HP als NC360T schaut mal in die Microserver Threads hatte soweit ich noch weiß immer dazu geschrieben welche baugleich sind.
Die gibt es dann auch meist für kleines Geld in der Bucht mit geringer Wahrscheinlichkeit für ein Fake.
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
Janero meint die hier : NC360T | eBay

jup, davon hab ich 4 hier und laufen .... die Fakes sind vermehrt die neuen Chipsätze (i350er)

p.s. die 4 Port (die älteren) laufen sind aber ungeeignet für z.B. Passthrough ... gibt probleme, aber die NC360T laufen ohne probs
 
Zuletzt bearbeitet:

Robocop1981

Enthusiast
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
1.621
^^ thema fake karten , habe selber eine i350-t4 im auge in ebay für ca 140 euro was macht die Karte schlechter als die Orginal intel i350t4 ?

können die alles was auch die Orginal kann also zb. RSS ,Offload berechnung , Stromverbrauch etc ?
 

morumbinas

Neuling
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
391
Janero meint die hier : NC360T | eBay

jup, davon hab ich 4 hier und laufen .... die Fakes sind vermehrt die neuen Chipsätze (i350er)

p.s. die 4 Port (die älteren) laufen sind aber ungeeignet für z.B. Passthrough ... gibt probleme, aber die NC360T laufen ohne probs

laufen die karte unter esxi 5.5? läuft die auch auf nem hp n36l? oder brauche ich da ne xeon cpu zum durchreichen?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.191
^^ thema fake karten , habe selber eine i350-t4 im auge in ebay für ca 140 euro was macht die Karte schlechter als die Orginal intel i350t4 ?
Überhaupt in Erwägung zu ziehen sich gefakte Karten zu kaufen halte ich für idiotisch. Keiner kann sagen was man da bekommt, was die Karten können und war nicht und vor allem ist am richtig gears*ht wenn die Karte das Board zerstört, weil der Mist wohl auch kaum einer vernünftige Qualitätskontroller durchläuft.
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
Der Nachteil der Fakes ist : Sie fallen nach wenigen Tagen/Wochen mit Glück einigen Monaten aus
 

Gohst_oc

Enthusiast
Mitglied seit
25.05.2007
Beiträge
2.149
Es gibt auch "China" Adapter mit guter Qualität...
Z.B die mit eigenem PCB Layout wie etwa von Winyao.

Ich habe mir letztens eine von LR-Link gegönnt:

WP_20151218_09_09_26_Pro.jpg

WP_20151218_09_09_39_Pro.jpg

WP_20151218_09_09_48_Pro.jpg

Die Firma hat einen seriöse Web-Auftritt, versendet per UPS und die Preise sind höher als bei den China-Klons.
Und das PCB ist auch ein eigenes.

Es handelt sich dennoch um einen i350-T4 Adapter.
Leider hatte ich noch keine Zeit zum Testen.
 
Oben Unten