Aktuelles

[Kaufberatung] Fractal Desgin Nano S on Ice

Sn0Op4

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2018
Beiträge
17
Hallo Zusammen,

möchte gern mein aktuelles System komplett auf Wasserkühlung umstellen. Momentan wird nur die GPU über den Eiswolf von Alphacool mit Wasser gekühlt.

Leider bin ich mit dem Eiswolf nicht ganz zufrieden. Kühlung ist gut, nicht über 50° Grad bei Volllast. Dennoch stören mich die Geräusche da ich kein GPU Sensor am Mainboard habe um die Lüfter ordentlich zu steuern. Zusätzlich stört mich der CPU Kühler. Da ich hauptsächlich Videobearbeitung mache (ca. 70%) dreht der CPU Kühler ständig auf. Ist auch kein ordentlicher verbaut. Nur ein Cryorig C7.

Mein Rechner besteht momentan aus folgenden Komponenten:
  • CPU 8700K
  • MB Asus z370-i
  • RAM 2x16GB Corsair LPX
  • GPU MSI RX Vega 64
  • AiO GPU Eiswolf GPX-A Vega PRO M01 inkl. 240 Alphacool Radi
  • Gehäuse Fractal Desgin Nano S
  • viele Lüfter siehe Bild

Das System sieht momentan wie folgt aus:
System.jpg

Folgende Liste habe ich mir bei Geizhals zusammengestellt:
2 Arctic P14 PWM schwarz, 140mm (ACFAN00124A)
1 Alphacool Eisblock XPX, Schwarz (12565)
9 Alphacool HF Schraubanschluss 90°, schwarz (17081)
6 Alphacool HF Schraubanschluss 1/4", schwarz (17087)
1 EK Water Blocks EK-Tube ZMT Schlauch, 16/10mm, 3m mattschwarz
1 EK Water Blocks EK-XRES 100 DDC 3.2 PWM Elite, mit Pumpe, Acetal
1 EK Water Blocks EK-CoolStream CE 280
1 EK Water Blocks EK-CoolStream SE 120
1 EK Water Blocks EK-CryoFuel Solid Cloud White, Kühlflüssigkeit, 1l
Warenkorb => Water cooled Preisvergleich Geizhals Deutschland

Brauche etwas Beratung und Insider Input, da es sich um mein erstes komplett System handelt.

Danke im Voraus.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Sn0Op4

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2018
Beiträge
17
Danke für die Rückmeldung.

Beim 280 Radiator ist die Auswahl etwas eingeschränkt. Im Case passen laut Fractal nur Radiatoren mit max Länge 312 cm und max. Breit 147 cm => Quelle.
Im Netz existiert bereits eine Aufstellung passender Radis für das Gehäuse => googleDocs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sn0Op4

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2018
Beiträge
17
Von den Maßen her schon mal sehr gut. Aber dachte den EK Radi zu nehmen wegen der größeren Tiefe von 45cm um somit mehr Kühlleistung zu ermöglichen.

Ziel ist es den aktuellen 240 cm Radi von Alphacool mit der Tiefe von 30 cm an der Decke des Gehäuses zu befestigen. 280 cm Radi mit der Tiefe von 45 cm an der Front des Gehäuses und einem 120 cm Radi am Boden. Somit wären maximale mögliche Radiatoren Fläche fürs Gehäuse gegeben. Daher auch genug Kapazitäten für später bessere Hardware und einen leisen Betrieb.

Oder was meint Ihr?
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
51.203
Ort
der 1000 Waküteile
Dickere Radis lohnen sich - wenn überhaupt - erst ab höheren Lüfterdrehzahlen. Für leisen Betrieb ist man in den allermeisten Fällen im 30mm Slim Radi Regal am effektivsten bedient. Es gibt Ausnahmen wie z.B. den weitmaschigen XSPC RX3 Radi, aber so ein Radi kostet fast doppelt so viel wie ein guter Slimradi !

Gut sind auch die XSPC TX Radis, die derzeit dünnsten Custom Radis Suchergebnis auf Amazon.de für: xspc tx
 

genzo

Member
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
450
Ort
WW
Wenn du den EK ZMT Schlauch nutzen willst, dann tu dir und besonders deinen Fingern einen Gefallen und nimm Anschlüsse von EK oder Bykski (https://ezmodding.com/10x16-Softtube-Anschluss).

Bei Anschlüssen von Barrow würde ich den EPDM Schlauch von Watercool (Schlauch EPDM 16/10 (ID 3/8 OD) schwarz - Watercool Shop) nutzen.

Warum eigentlich so viele 90° Winkel?

Eine AGB-Pumpen-Kombination könntest du mit MagiCool DCP450 ab Preisvergleich Geizhals Deutschland auch deutlich billiger bekommen. Auch eine Kombination aus bspw. Aqua Computer Pumpenmodul D5 mit Tachosignal und PWM-Eingang ab Preisvergleich Geizhals Deutschland + Aqua Computer Aqualis D5 100ml mit Nanobeschichtung ab Preisvergleich Geizhals Deutschland wäre im gleiche Preisbereich und hätte bspw. einen Behälter aus Glas.

Zur Steuerung der Lüfter und der Pumpe(n) würde ich dann noch Aqua Computer Quadro f Preisvergleich Geizhals Deutschland + Aqua Computer Temperatursensor f Preisvergleich Geizhals Deutschland + ein paar 4-Pin Y-Kabel (+ Aqua Computer Durchflusssensor high flow ab Preisvergleich Geizhals Deutschland - den brauchst du nicht unbedingt) einplanen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sn0Op4

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.11.2018
Beiträge
17
Vielen Dank nochmal für die Zahlreiche Vorschläge.

Bezüglich der AGB-Pumpen-Kombination der MagiCool DCP450 ist der Preis echt unschlagbar. Habe aber etwas bedenken, da hier im Forum oft berichtet wird die Pumpe sei undicht. Eventuell müsste man direkt die Dichtung austauschen oder wie sind Eure Erfahrungen?

Habe in Partpicker mich umgeschaut und folgendem Build gefunden, was meiner Vorstellung sehr ähnlich ist => RiZeR187s Completed Build - Core i7-8700K 3.7 GHz 6-Core, GeForce GTX 1080 Ti 11 GB Mini, Define Nano S Mini ITX Desktop - PCPartPicker
Hardtubes wäre definitiv mein Favorit, leider habe ich keine Erfahrungen und Angst mein komplettes System zu schrotten.
Oder denkt Ihr als Anfänger ist dies relativ schnell zu bewerkstelligen? Habe jetzt nicht unbedingt zwei linke Hände, aber auf Jeden Fall Respekt vor der ganzen Sache.

Ich dachte ich könnte erst Mal Softtubes verwenden und nachträglich, wenn ein GPU Upgrade bevorsteht auf Hardtubes umsteigen. Leider hat mir der Beitrag von @genzo gezeigt, dass unterschiedliche Fittings / Anschlüsse für jeweilig Soft- und Hardrubes verwendet werden.

Übrigens eine PWM Lüftersteuerung habe ich bereits :)

Zusätzlich mache ich mir Gedanken ob bei so vielen Radiatoren (Front 280, Decke 240, Boden 120) überhaupt Hard- oder. Softtubes mit den Maßen 16/10 passen!?
In Partpicker habe ich ein Build gesehen, welche der ZMT Schlauch verwendet => freewill99s Completed Build - Core i7-8700K 3.7 GHz 6-Core, Titan Xp 12 GB, Define Nano S Mini ITX Desktop - PCPartPicker.
Das sieht relativ dick aus!? Meint Ihr alles passt da rein?! Wir reden hier immer noch von einem ITX-Case oder ist meine Vorstellung von Radiatoren Anzahl etwas überdimensioniert?

Eventuell könnte man auf die kleineren Tubes 11/8 zurückgreifen um noch mehr Flexibilität zu haben.

Aktuell würde mein Einkaufsliste wie folgt aussehen:

Water cooled Preisvergleich Geizhals Deutschland

2 Arctic P14 PWM schwarz, 140mm (ACFAN00124A)
1 Alphacool Eisblock XPX, satin klar (12847)
1 EK Water Blocks EK-Tube ZMT Schlauch, 16/10mm, 3m mattschwarz
1 MagiCool DCP450 (MC-DCP450)
1 XSPC TX240 ultrathin, weiß
1 XSPC EX280 low profile, schwarz
1 XSPC TX120 ultrathin, weiß
1 Aqua Computer Temperatursensor für aquaero, aquastream XT und aquaduct (53067)
1 Aqua Computer Double Protect Ultra 1000ml (53113)
Zusätzlich die Fittings / Anschlüsse sowie Hard- oder Softtubes.

Gesamtpreis ca. 450€ wobei hier kein GPU Block vorhergesehen ist, da ich bereits den Eisblock von Alphacool bis zum nächsten GPU Upgrade weiter verwende.

Also Option B dachte ich mir den CPU weiterhin mit Luft zu kühlen, aber mit etwas mehr Power eventuell ein Noctua NH-D15.
Um das Problem mit der Lüftersteuerung zu lösen würde ich in der aktuellen GPU Loop den vorgeschlagenen Wasser Temperatur Sensor mitintegrieren.
Dafür müsste ich den aktuellen Alpacool Eisblock Loop öffnen und bräuchte ein AGB um den Loop nachträglicher mit Wasser zu befüllen. Zusätzlich kommen noch die paar Fittings für den AGB sowie Kühlungsmittel auf der Einkaufsliste.

Die Einkaufsliste für Option B würde wie folgt aussehen:

Fractal Design Alphacool Preisvergleich Geizhals Deutschland

1 Noctua NH-D15 chromax.black
3 Bitspower Anschluss Winkel 1/4" auf 11/8mm glänzend schwarz (BP-BSWP-C41J)
1 Alphacool Cape Corp Coolplex HF Metall 10, Ausgleichsbehälter, verchromt (15266)
1 Phobya Temperatursensor G1/4" 2-Pin, schwarz (71227)
1 Aqua Computer Double Protect Ultra 1000ml (53113)

Wäre auf Jeden Fall günstiger und eventuell auch relativ leise zu realisieren. Das ganze ist natürlich ein Budget Frage. Oder für welche Option würdet Ihr euch entscheiden?
 

bimbo385

Active member
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
3.085
11/8 er Schlauch hat man früher gerne gemacht und funktioniert heute sicher immernoch, der 16/10er hat lässt sich afaik aber enger um eine Kurve verlegen, weil das Verhältniss Durchmesser zu Wandstärke besser ist, knickt also nicht so schnell.
Ich habe momentan Barrow Fittinge für 16/10 und Mayhems Schlauch zum Basteln da, die Kombi passt auch ganz gut, war ne Empfehlung von bundymania.

Ich würde die CPU schon mitkühlen wollen. Wenn du Geld sparen willst, gehe auf die Magicool Pumpe und schau mal, ob du einen gebrauchten CPU-Kühler und Radis bekommst, da lässt sich eingiges and Geld sparen.

Wird schon eng beim Basteln, aber reinbekommen sollte man das, wenn die Radis passen. Die Magicool Pumpe und dein SFX Netzteil sollte im Vergleich zu freewill99s auch etwas Platz sparen. Ein paar Winkel extra einplanen schadet nie und rechne als Anfänger mit ein paar Tagen Bauzeit und einer kleiner Nachbestellung von Kleinkram bei der ITX-Kiste.

Mfg Bimbo385
 

Chris2109

Member
Mitglied seit
30.05.2012
Beiträge
693
Ich für meinen Teil versuche Alphacool Produkte zu meiden. Gibt genügend andere Anbieter, die ihre Sache besser machen. Desweiteren würde ich dir raten, direkt auf Hardtubes zu bauen und nicht erst mit Softtubes rumzuspielen, wenn dir die Hardtubes sowieso besser gefallen und du jetzt schon einen Umbau planst ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten