Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

[Sammelthread] Fitness & Muskelaufbau

hackintoshi

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2011
Beiträge
8
Ort
Süddeutschland
1. Ernährung umstellen
2. Abnehmen und mit Sport beginnen
3. Wunschgewicht und niedrigen KFA
4. Muskelmasse aufbauen

Aktuell bin ich schon bei Punkt 4 angekommen! Ich fühle mich schon jetzt unfassbar gut. Die Fitness ist ein Traum......
Guter Plan.
Ähnlich mach ich es . Inclusive totaler verzicht auf jegliche form von alkohol.
Laufe 3x wöchentlich seit 3monaten 6km. Tendenz steigend bis halbmarathon zum herbst hin ist geplant. Die spaziergänger schauen mich völlig irritiert an, wenn ich mit meinem running-dude bei schnee und regen daherkomme.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Olaf16

Urgestein
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
5.933
So siehts aus!
Letztendlich muss jeder sein eigenes Ziel haben. Jeder soll so aussehen wie er mag.

Ich persönlich habe mir eben ein Schema gesetzt nachdem ich vorgehe:

1. Ernährung umstellen
2. Abnehmen und mit Sport beginnen
3. Wunschgewicht und niedrigen KFA
4. Muskelmasse aufbauen

Aktuell bin ich schon bei Punkt 4 angekommen! Ich fühle mich schon jetzt unfassbar gut. Die Fitness ist ein Traum.
Wie schon gesagt, das ein oder andere Kilo Muskeln noch zusätzlich drauf, und das wäre mein Sahnehäubchen auf der Torte. Daran arbeite ich gerade. Und ich werde auch das schaffen!
Ist das wirklich so? Soll angeblich gut sein Fett mit Muskelmasse aufbauen anzufangen :fresse: Das aber bei mir über 10 Jahre her als ich Anfing, evtl. falsch in Erinnerung oder damals Müll gehört.
 

SilentFreak

Experte
Mitglied seit
16.06.2012
Beiträge
717
Ort
Stuttgart
Ich habe am 30.12 in meinem homegym!!endlich!! Die 100kg bankdrücken geknackt.
Ging auch relativ locker - bin Immerhin bei 90kg 4x6
Leider irgendwie dabei den Ellenbogen überlastet, weshalb trizeps trainieren momentan kaum möglich ist und dips/klimmzüge mit weniger Gewicht geht.
Egal, wars wert.
Hatte in 2020 relativ lange Probleme mit meinem linken Ellenbogen (laut mrt aber in Ordnung, ist nur Überlastung).
Weshalb ich jetzt etwas ruhiger das Ganze angehe und das was ich machen kann durchziehe und mit dem Rest mich gedulde.
Desweiteren hab ich einige upgrades im homegym gemacht:
20kg Gewichte (2x 5, 2x 2,5, 2x 1,25 und 4x 0,5kg)
Neue Bank, die 3x am Sitz und 5x an der Lehne verstellbar ist, 200kg belastbar.
Neuen Rudergriff für meinen Kabelzug

Auf Kleinanzeigen die Bank gebraucht inklusive einer 1.60m Langhantel, 8x 1kg und 4x 0.5kg Scheiben für 55€ gekauft.
Die Langhantel mit den 8 1kg Scheiben für 50 verkauft 🤪. Guter deal.
Alte Hantelbank, welche zwar 200kg Belastbarkeit angibt, aber nur 100kg auf die Ablage gehen, für 100 Euro verkauft.
Durch mein Power Rack benötige ich nur die Bank ohne Ablagen.
Jetzt geht auch endlich Schrägbankdrücken vernünftig.
Außerdem hab ich endlich wieder die 80kg Körpergewicht geknackt... Bei 1.78m Größe. Bauchmuskeln sind immernoch sichtbar. Noch nie so "schwer" mit sichtbaren Bauchmuskeln gewesen.
Bin zufrieden und bin trotz Corona auf einem guten Weg.

Sorry für die Rechtschreibung, Handy und so.
 

Anhänge

  • 8767AA43-7EDB-4D10-B7D4-618B8B090153.jpeg
    8767AA43-7EDB-4D10-B7D4-618B8B090153.jpeg
    100,1 KB · Aufrufe: 53
  • 722F91E8-6E84-4C04-8129-62A13C7E0FFE.jpeg
    722F91E8-6E84-4C04-8129-62A13C7E0FFE.jpeg
    504,1 KB · Aufrufe: 53

JoschiRS1

Experte
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
528
So, dann zeige ich mich auch mal hier.
Bin schon ein wenig Stolz auf mich selbst, daher traue ich mich das auch mal hier zu posten.

Ich bin mittlerweile 35 Jahre alt, vor über einem Jahr, und etwa 105 Kilo bei 1,85 Körpergröße habe ich "von jetzt auf gleich" mein Leben umgestellt.
Ich bin zum einen Vegetarier geworden (und immer noch). Seit nun einem Jahr esse ich kein Fleisch mehr.
Ich vermisse es auch so gut wie gar nicht. Gerade die Fleischersatz Produkte auf Basis von Erbsenprotein finde ich super!
Habe angefangen mit Regelmäßigem Sport. Die ersten Monate 3x pro Woche joggen.
Von Sauerstoffzelt nach 1 Kilometer, laufe ich mittlerweile einen Halbmarathon.
Nach nunmehr 1 Jahr bin ich bei 63 Kilo angekommen. Weniger sollen es auch definitiv nicht werden.
Seit 2-3 Monaten bin ich mit dem Krafttraining gestartet.
Kein Gym, einfach bei mir Zuhause 3x pro Woche Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und Kurzhanteln.
Ich tracke meine Kalorien, mache eine sehr Eiweißreiche Ernährung, auch Whey Protein.
Kurzum, ich fühle mich einfach nur mega gut.

Hier ein aktuelles Foto :d




Also du siehst echt nicht gut aus, richtig ungesund!! Da ist ja nichts an dir dran. Ernähre dich mal lieber anständig.
 

Neuer1

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2010
Beiträge
770
Nehme ich zur Kenntnis. ;)
Ist aber nicht so, leider wirkt ein perfektes Idealgewicht, oder leicht darunter heut zu tage auf Menschen so.

Das liegt i.d.r daran, mehr als jeder zweite, genauer gesagt fast 70% der Männer in Deutschland übergewichtig sind.
Jeder vierte, also 25% sogar sehr stark übergewichtig / Fettleibig. DAS ist ungesund ;)

Ernähren tue ich mich sowas von Gesund, gesünder gehts nicht das darfst du mir glauben.
 

plutoniumsulfat

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2015
Beiträge
2.810
Das kann man doch ausrechnen. Und es zählt ja nicht ausschließlich das Gewicht, sondern eben auch die Zusammensetzung. Du magst einen höheren Muskelanteil haben, dafür ist der Fettanteil gering. Das auf dem Bild sieht für mich auch schon nicht sehr gesund aus, obwohl ich grundsätzlich einen ähnlichen Körpertyp habe.
 

hackintoshi

Enthusiast
Mitglied seit
17.03.2011
Beiträge
8
Ort
Süddeutschland
Das ist ja fast der idealzustand. Die gelenke und sehnen werden nicht von fettrumschleppen belastet. Synapsen funktionieren normal, weil nicht verfettet.
 

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.010
Ort
Holzgerlingen
Man sollte ganz deutlich unterscheiden zwischen seinen eigenen Vorstellungen von einem Idealgewicht, das gibt es so nämlich nicht und ist reines persönliches Ding.
Es gibt eine Range Normalgewicht, dieses ist bei einer "durchschnittlichen" Körperzusammensetzung der bekannte BMI, darf aber nicht auf alle angewendet werden. Kraftsportler z.B. haben einen hohen BMI aber aufgrund ihrer Zusammensetzung sind sie nicht Übergewichtig. Da ist dann der WHR deutlich interessanter.

Das es in der Gesellschaft ein hohes Maß an Übergewichtige gibt ist auf jeden Fall richtig, nur darf man den Teil der Untergewichtig ist, wie in deinem Fall, nicht vergessen. Und du bist deutlcih im Untergewicht. Bist nicht der Erste der von einem Extrem ins Andere fällt. Ich sehe auch ein gesundes Gewicht bei dir eher im Bereich 70-75Kg.

Auch wenn du das nicht hören willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

seelenkrank

Experte
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
3.917
Ort
Irrenhaus...
Ich halte jetzt seit 3-4 Wochen mein Gewicht (~71 kg bei 1,86m) obwohl ich wieder mehr Kalorien einschmeisse pro Tag.
Mein Ziel ist aber eher zwischen 70-75 , Bauch noch weg/weniger und etwas Muskeln aufbauen.
Wenn ich auf 80 kg käme und immer noch schlank dabei bleibe wäre es mir aber auch egal.
Aber so wie in meiner Jugend mit ~55 kg muss echt nicht sein
 

P4LL3R

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.217
Ort
Österreich
Bin jetzt auch schon seit Jahren bei 72-75kg auf 1,82m, früher immer mindestens 10-20kg zu schwer. Mit 17 hab ich dann einmal mit Sport angefangen und innerhalb von 3 Monaten von 100kg auf ca. 75kg abgenommen. Seitdem, also seit 7 Jahren, steht so gut wie täglich mindestens eine Stunde Sport am Programm, hauptsächlich Radsport, hin und wieder aber auch Krafttraining, dass ich nicht zu "lauchig" werde.
Dafür, dass ich so viel Sport mach, bin ich gar nicht so dünn. Grund ist einfach, dass ich viel zu gerne esse :d Ich bin aber zufrieden und mir macht der Sport Spaß, daher passt das schon so.
 

Eric Cantona

Enthusiast
Mitglied seit
07.10.2010
Beiträge
1.527
Ort
Badner Land
Man sollte ganz deutlich unterscheiden zwischen seinen eigenen Vorstellungen von einem Idealgewicht, das gibt es so nämlich nicht und ist reines persönliches Ding.
Es gibt eine Range Normalgewicht, dieses ist bei einer "durchschnittlichen" Körperzusammensetzung der bekannte BMI, darf aber nicht auf alle angewendet werden. Kraftsportler z.B. haben einen hohen BMI aber aufgrund ihrer Zusammensetzung sind sie nicht Übergewichtig. Da ist dann der WHR deutlich interessanter.

Das es in der Gesellschaft ein hohes Maß an Übergewichtige gibt ist auf jeden Fall richtig, nur darf man den Teil der Untergewichtig ist, wie in deinem Fall, nicht vergessen. Und du bist deutlcih im Untergewicht. Bist nicht der Erste der von einem Extrem ins Andere fällt. Ich sehe auch ein gesundes Gewicht bei dir eher im Bereich 70-75Kg.

Auch wenn du das nicht hören willst.

Danke für deinen Beitrag, sehe ich auch so. Und immer dran denken: Schönheit liegt nicht zuletzt im Auge des Betrachters. Wichtig ist, dass man sich selbst in seiner eigenen Haut wohlfühlt. Trotzdem sollte man sich auch ein offenes Ohr für gut gemeinte Ratschläge bewahren. ;)
 

El Junior

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
521
Nach meiner Schulterverletzung habe ich letzte Woche wieder mit einem Ganzkörper-Workout bekommen, aber nur mit sehr niedrigen Gewichten und mehr Wiederholung (3x 20) um wieder rein zu kommen. Aber selbst damit bekomme ich wieder Muskelkater. Aber egal, zumindest bewegungsmäßig nicht eingeschränkt und nur bei endgradiger Elevation noch ein leicht dumpfes Gefühl in der Schulter, sonst ist alles in Ordnung. Einzig und allein der Bauchumfang hat in den knapp 2 Monaten gar nichts machen zugenommen, auf der Waage siehts auch nicht so gut aus, knapp 3kg mehr^^ Aber das wird wieder!
 

Neuer1

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2010
Beiträge
770
Man sollte ganz deutlich unterscheiden zwischen seinen eigenen Vorstellungen von einem Idealgewicht, das gibt es so nämlich nicht und ist reines persönliches Ding.
Es gibt eine Range Normalgewicht, dieses ist bei einer "durchschnittlichen" Körperzusammensetzung der bekannte BMI, darf aber nicht auf alle angewendet werden. Kraftsportler z.B. haben einen hohen BMI aber aufgrund ihrer Zusammensetzung sind sie nicht Übergewichtig. Da ist dann der WHR deutlich interessanter.

Das es in der Gesellschaft ein hohes Maß an Übergewichtige gibt ist auf jeden Fall richtig, nur darf man den Teil der Untergewichtig ist, wie in deinem Fall, nicht vergessen. Und du bist deutlcih im Untergewicht. Bist nicht der Erste der von einem Extrem ins Andere fällt. Ich sehe auch ein gesundes Gewicht bei dir eher im Bereich 70-75Kg.

Auch wenn du das nicht hören willst.

Das mag alles sein.
Hab aber alles absolut im Griff, da muss sich keiner sorgen.
Ich mache Idealgewicht auch nicht als Zahl fest. Idealgewicht hat man wenn man sich Nackt vor den Spiegel stellt und sagt „japp gefällt mir“

Das ist bei mir definitiv der Fall.
Es ist auch schon ein knappes Kilo Muskeln dazu gekommen seid letztem mal ;)

@ hackintoshi

Gelenke werden extrem belastet durch Übergewicht. Übergewicht im Allgemeinen ist das ungesündeste was man haben kann. Egal ob wir über Gelenke, Cholesterin, Blutdruck, Viszeralfett oder was auch immer reden. Übergewicht geht rapide auf die Lebenserwartung. Ist Fakt.
 

ClisClis

Experte
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
1.934
Ort
Nähe Bern
Ich glaub ich werde auch langsam etwas aktiver. Irgendwie wird wohl auch mir vom zu Hause rum sitzen mal langweilig.

Hab ja mit dem Lockdown letzten März angefangen nur noch einmal täglich zu essen.
Ich ziehe das eigentlich immer noch durch.
Bin jetzt aktuell in dem knappen Jahr rund 35kg los geworden und bin ca 45kg unter meinem Allzeit hoch.
Einfach schade wenn man dann eigentlich immer noch Übergewicht hat :d

Nun ich hab im Herbst angefangen mit zwei drei Freunden ab und zu wandern zu gehen.
Das mag jetzt nicht nach viel klingen, aber für einen der am PC arbeitet und als Hobby am PC zockt ist das halt schon was, wenn man dann stattdessen mal 4-5 Stunden durch die Berge watschelt.
Ich muss sagen das gefällt mir eigentlich auch gar nicht schlecht.

Und am Freitag hab ich mir von ner Freundin nen Hometrainer-Fahrrad ausleihen können.
Da ich eh in der Mittagspause oder am Feierabend ne Folge von irgendwas auf Netflix schaue, trample ich jetzt dazu meine 45min.
Nichts wildes, sicher nicht extrem schnell. Aber etwas Bewegung, ein wenig schwitzen.

Nun will ich halt im Rahmen von dem was geht zu Hause noch so ein paar Übungen machen. Bisschen Liegestützen, Rumpfbeugen und so n Quatsch. Irgendwo müssten noch so Fake-TRX Bänder rumliegen, damit kann ich sicher auch was anfangen.

War nie so recht mein Ding, Spass machte mir eher Training im Powerlifting Stil.
Aber ich muss sagen, dass es mir im Alltag halt schon etwas "leichter" fällt, bei was auch immer ich mache.

Ich werde sicher nicht ewig zu Hause so ein bisschen Sport machen, dafür gefällt mir das zu wenig. Aber wenn die Motivation grad da ist, nehm ich den Schwung natürlich gerne mit.
 

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.010
Ort
Holzgerlingen
Das mag alles sein.
Hab aber alles absolut im Griff, da muss sich keiner sorgen.
Ich mache Idealgewicht auch nicht als Zahl fest. Idealgewicht hat man wenn man sich Nackt vor den Spiegel stellt und sagt „japp gefällt mir“

Das ist bei mir definitiv der Fall.
Es ist auch schon ein knappes Kilo Muskeln dazu gekommen seid letztem mal ;)

@ hackintoshi

Gelenke werden extrem belastet durch Übergewicht. Übergewicht im Allgemeinen ist das ungesündeste was man haben kann. Egal ob wir über Gelenke, Cholesterin, Blutdruck, Viszeralfett oder was auch immer reden. Übergewicht geht rapide auf die Lebenserwartung. Ist Fakt.

Und das für dich festgelegte Idealgewicht ist nun mal Untergewichtig und damit nicht Gesund.
Nicht nur Übergewicht sorgt für gesundheitliche Probleme sondern auch Untergewicht, wird aber viel weniger angesprochen.
Unterschätze mal nicht die Auswirkungen bei Untergewicht, erhöhtes Schlaganfall Risiko, erhöhtes Risiko für Infarkte und Osteoporose zu Normalgewichtigen.
Eine dauerhafte Unterversorgung wird irgendwann seine Auswirkungen zeigen und eben das ist nicht Gesund, auch wenn du selber vorm Spiegel sagst "japp gefällt mir"

Ansonsten soll jeder wie er mag sein Leben führen, ich weise nur auf die möglichen Folgen hin.

@ClisClis

Habe auch letzten Frühjahr mit Wandern angefangen und wenn man ein ordentliches Tempo an den Tag legt bringt es auch ordentlich was.
Dazu sieht man einiges von seiner Umwelt und findet Orte die man vorher nie wahr genommen hätte.
Bei uns ist jetzt Fahrrad fahren in die Arbeit dazu gekommen, da hab ich meine tägliche Bewegung und kann so mein Gewicht sehr gut halten.

Beste Grüße
 

Neuer1

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2010
Beiträge
770
Mein Idealgewicht geht runter bis 70 Kilo.
Mit aktuell 64 Kilo und weiterem Muskelaufbau würde ich nicht von ungesund oder Risiko sprechen ;)
Das ist Blödsinn. Wenn jemand 5-6 Kilo übergewicht hat, ist das prinzipiell zwar ungesünder aber noch absolut im Rahmen
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
6.745
Ort
Ubi bene, ibi patria
Hab aber alles absolut im Griff, da muss sich keiner sorgen.
Ich mache Idealgewicht auch nicht als Zahl fest. Idealgewicht hat man wenn man sich Nackt vor den Spiegel stellt und sagt „japp gefällt mir
Sagte die Magersüchtige, und knickte ab.

Nur zur Info, die wenigsten Menschen haben "Kontrolle" über ihre Sucht/Krankheiten.

no offense. Ich will dazu auch gar nicht mehr schreiben, solltest du ja selbst am besten wissen, aber "sich wohl fühlen" geht vorrangig vom Kopf aus und wir Menschen sind verdammt gut darin, uns selbst zu beeinflussen (Suggestion etc.)
Nur so als Anmerkung

Edit: Das soll keine Bewertung deiner Bilder oder sonstiges sein, es ging mir tatsächlich nur um deinen Text, im Zusammenhang mit deinen Bildern.
 

ClisClis

Experte
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
1.934
Ort
Nähe Bern
Joa, ich habe auch immer gesagt, dass es mir ja gut geht. Mit über 130kg auf 1.79m

Heute geht es mir auch gut. Mit nun mehr gut 90kg, die grösse dürfte gleich geblieben sein.

Was stimmt nun mehr? :)
 

Neuer1

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2010
Beiträge
770
Sagte die Magersüchtige, und knickte ab.

Nur zur Info, die wenigsten Menschen haben "Kontrolle" über ihre Sucht/Krankheiten.

no offense. Ich will dazu auch gar nicht mehr schreiben, solltest du ja selbst am besten wissen, aber "sich wohl fühlen" geht vorrangig vom Kopf aus und wir Menschen sind verdammt gut darin, uns selbst zu beeinflussen (Suggestion etc.)
Nur so als Anmerkung

Edit: Das soll keine Bewertung deiner Bilder oder sonstiges sein, es ging mir tatsächlich nur um deinen Text, im Zusammenhang mit deinen Bildern.
Ist mir ehrlich gesagt auch völlig egal.
Ich bin weder Krank, noch irgendwas sonst. Ich kann mir auch 3 Stücke Torte und noch ne Tafel Schokolade rein donnern. Damit hab ich keinerlei Problem.
Magersucht sieht ganz anders aus.
Wenn du wüsstest, was ich mir gestern rein geballert habe, würdest du sagen dass das doch gar nicht sein kann. Das waren mit Cardio und Krafttraining fast 3000 Kalorien.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
6.745
Ort
Ubi bene, ibi patria
Ok, du verstehst die Aussagen einfach nur so, wie du sie verstehen möchtest.

Hättest du mein Posting gelesen und verstanden, würdest du dich nicht angegriffen fühlen. Aber macht ja nix, Hauptsache du bist gesund.
 

DragonClaVV

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
4.287
Bitte nicht am Begriff Magersüchtig aufhängen. Ich wollte vorhin eigentlich was ähnliches schreiben aber hab es doch gelassen. Denn bei dir passt es meiner Meinung nach aktuell da du ja auch noch zunehmen möchtest. Das ganze in Form von Muskeln ist natürlich das was man am liebsten hätte.

Das Problem was Magersüchtige haben ist u.a. eine gestörte Wahrnehmung ihres eigenen Körpers. Das gibts aber auch unabhängig der Magersucht. Magersucht war nur ein Beispiel denn auch diese fühlen sich zum Teil Wohl wenn sie sich im Spiegel betrachten. Gesund ist das aber trotzdem nicht.

Die Aussage "Idealgewicht hat man wenn man sich Nackt vor den Spiegel stellt und sagt „japp gefällt mir“" ist einfach nicht korrekt. Nicht mehr nicht weniger und wenn das Leute lesen die wirklich Probleme mit bspw. Magersucht haben, können damit noch weiter abdriften, wenn sie darin bestärkt werden.
 

Neuer1

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2010
Beiträge
770
@ Dragon

Ich gehe von normalen, nicht kranken Leuten aus. Die ihr Gewicht und ihre Gesundheit normal einschätzen können.
Nur weil ein BMI Rechner zb sagt, dass man das ein oder andere Kilo zu wenig hat, muss man nicht zunehmen. Fühlt man sich gut, achtet auf Nährstoffe und ausreichend essen, ist alles gut.

Generell verstehe ich natürlich was du sagst. Es gibt natürlich auch kranke Leute mit 40 Kilo die noch meinen sie wären zu dick.
 

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.010
Ort
Holzgerlingen
Mein Idealgewicht geht runter bis 70 Kilo.
Mit aktuell 64 Kilo und weiterem Muskelaufbau würde ich nicht von ungesund oder Risiko sprechen ;)
Das ist Blödsinn. Wenn jemand 5-6 Kilo übergewicht hat, ist das prinzipiell zwar ungesünder aber noch absolut im Rahmen

Du bist näher am kritischen Untergewicht als an einem Normalgewicht dran, klar Spreche ich dann von Risiko.
Und das hat auch nix mit BMI zu tun, alleine das der BMI eine so Große Range Normalgewicht hat verdeutlicht doch das alles darunter und darüber schon Auwirkungen haben wird und ein Risiko darstellt.

Und das du jetzt noch keine Auswirkungen merkst, liegt einfach daran das diese auch ihre Zeit benötigen wirklich zum Tragen zu kommen.
Probleme aufgrund von zu hohem Gewicht sind ja auch nicht direkt da sondern äußern sich im Laufe der Zeit.

Und noch mal, ich sage nur pass auf dich auf, denn ich kenne das Thema von meiner Frau und möchte nicht das dies jemand anderem passiert.

Nur mal als kleine Einschätzung, ich habe als Büroarbeiter um mein Gewicht zu halten schon 1930 kcal die ich brauche, da ist bei Aufbau und Gewichtzunahme 3000 kcal inkl. Cardio und Krafttraining nicht wirklich viel.
 

plutoniumsulfat

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2015
Beiträge
2.810
Wollt auch gerade sagen, 3000 ist nicht so wahnsinnig viel. Da komm ich selbst ohne Aufbau schnell hin, je nachdem, wie viel ich trainiere.
 

Neuer1

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2010
Beiträge
770
Da musst aber schon gewaltig trainieren um auf einen Bedarf von 3000 zu kommen.
Ich als it‘ler sitze von meinem 8 Stunden Arbeitstag über 7 Stunden vorm PC.
Ich komme auf knappe 2000 Kalorien (ohne Sport).

Wer also nicht gerade einen Körperlich anstrengenden Job hat, muss schon sehr ordentlich die trainieren.
 

P4LL3R

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.217
Ort
Österreich
Eine Stunde ordentlich am Rad trainieren sind schon etwa 1000kcal.
 

kmwteam

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4.010
Ort
Holzgerlingen
Mit dem Fahrrad ins Geschäft und wieder nach Hause sind 1100kcal. Zack 3000 kcal. Am Wochenende 3,5h Wandern 1600 kcal, Zack 3500 kcal. Finde ich jetzt auch nichts extremes. Und nach dem Wandern ist man noch nicht mal erledigt.

Beste Grüße
 

seelenkrank

Experte
Mitglied seit
21.06.2012
Beiträge
3.917
Ort
Irrenhaus...
siehste da fangen schon wieder die Probleme an ;)
Solange der Bauchumfang nicht wieder expandiert kann ich mehr essen und wenn das der Fall ist wird halt wieder moderat gekürzt.
Da ich im Moment Muse habe wenigstens etwas zu machen (also "Sport") nehme ich den Bonus mit.
Kein Hardcore Training strikt nach Plan aber ich sehe selbst mit dem Geplänkel Fortschritte (kein Wunder bei vorher komplett untrainiert eigentlich).
 

Slezer

Experte
Mitglied seit
09.01.2013
Beiträge
1.004
Da ich immer fetter werde (danke Corona :( ) bin ich am überlegen mir eine Flachbank / Multibank (?) Zu kaufen inkl langhantel, SZ Stange und halt ein paar Scheiben. Kurzhanteln habe ich.

Hat hier jemand auch sowas und kann was empfehlen? Im Keller habe ich Platz und würde es dort Aufbauen.

Gruß
 
Oben Unten