Aktuelles

Festplatten am USB 3.0 Hub werden nicht eingebunden

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Hallo alle,

ich hoffe hier kann mir jemand mit meinem USB 3.0 7 Port Hub helfen. Es ist ein aktiver Hub und jeder Port kann sepperat ein- und ausgeschaltet werden. In meinem Win 7 Rechner habe ich eine USB 3.0, 2 Port Karte wo noch ein W-Lan Stick dran hängt und einwandfrei läuft.

Das merkwürdige ist, das der 3.0 Hub zwar erkannt wird und auch 2 USB 2.0 Platten (500GB) und USB Sticks erkannt und in Windows als Laufwerke eingebunden werden, doch mit den Terrabyte Platten nicht. Die werden zwar mit Strom versorgt aber nicht als Laufwerke eingebunden. Egal welcher Port. Wenn ich den 3.0 Hub mit dem Onboard USB 2. 0 Port verbinde, läuft alles so wie es sein soll. Zusätzlich habe ich es auch mit einem aktiven USB 2.0 Hub an der USB 3.0 Karte versucht und da Oh Wunder, alles wie es sein soll.

Selbst wenn ich die Platten mit extra Strom versorge ändert sich nichts an dem Problem. Die Platten sind alle 2.5er Platten
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hostile

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
6.833
Ort
im chaos
Hallo, welche Karte ist das und was für ein Mainboard hast du?
Windows 7 hat keinen nativen USB3.0-Support.

gruß
hostile
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Danke für die Antwort.

Die Karte ist von Inline mit Frescochip und aktuellster Treiberversion und das Mainboard Gigabyte GA-EP45-DS3R. USB 3.0 läuft doch über die Karte und daran geht der USB 2.0 Hub ohne Einschränkung auch mit den Terrabyte Festplatten. Mit dem dem USB 3.0 Hub an der Karte werden USB Sticks und die beiden 500 GB Platten von Windows ohne Probleme eingebunden. Somit versteh ich nicht wo das Problem liegen könnte. Würde Windows USB 3.0 nicht unterstützen würden die Sticks auch nicht als Laufwerk eingebunden. Die Terrabyte Laufwerke werden im Zusammenhang mit der Karte nicht als Laufwerke von Windows erkannt.
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Der 3.0 Hub ist von Meco "Meco Eleverde" und der 2.0 Hub ist von Easyline (aktiv auch mit Netzteil). Der 3.0 Hub liefert genug Strom das ich 2 Terrabyte Platten dranhänge und sie auch laufen. Nur in Windows werden sie nicht angemeldet. Die Terra Platten sins alle USB 3.0 und die GB Platten USB 2.0. Die Platten sind 2,5
Mit dem USB 2.0 Hub gab es bis jetrzt keine Einschränkungen. Ich kann verstehn wenn der USB 3.0 Hub defekt wäre aber am USB 2.0 Onboard läuft er ebenso ohne Problem mit Festplatten.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353
Das ist schon ziemlich antike Hardware und über 12 Jahre alt...


Das neueste Bios ist drauf?


Außerdem würde Ich da diesen Intel Chipsatztreiber installieren.

Die USB 3.0 Karte in nen anderen Slot zu stecken ist da auch noch ne Option.
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Ja es ist nicht das neuste Mainboard. Es läuft aber noch ohne Mucken. Es ist eine SSD drin und vielleicht stocke ich den Speicher auf 16GB auf. Für die Spiele die ich Spiele (bin kein Gamer) reicht die Performance masse. Selbst zum Filme scchauen. Das neuste Bios habe ich leider verschlafen aber nun upgedatet und Vielen Dank für den Link zum Intel Treiber. :-) Er ist neuer als den ich habe. Das mit dem Steckplatz ändern habe ich noch nicht gemacht. Was ich vergessen hatte zu erwähnen, wenn ich eine USB 3.0 Terabyte Platte an die Karte hänge läuft sie sofort an und wird gleich in Windows eingebunden. Auch habe ich nur noch 2 PCIx1 Steckplätze frei und die sind glaube ich langsamer als USB 2.0. Die 3.0 Karte ist in PCIx8. Auf der x16 läuft die Grafikkarte.
Somit stellt sich für mich die Frage weshalb der Hub nicht mit der Karte so recht will. Könnte es eine unkompatiblität sein. Kennt iht so etwas aus Erfahrungen?
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Ich habe hier mal ein paar Daten mit dem USB Drive Info (USBDLM)
in verschieden Konstellationen


(3.0 Festplatte) an USB Karte
Disk Size = 2 TB / 1,8 TiB / 2.000.398.931.968 Bytes
Disk Geometry = 243201 Cylinders, 255 Heads, 63 Sectors per Track, 512 Bytes per Sector
Host Controller = Fresco Logic xHCI (USB3) Controller FL1009 Series
USB Speed = SuperSpeed
KernelNames = \Device\Harddisk3\DR11, \Device\00000090
Win32 Device = \\.\PhysicalDrive3
Friendly Name = Intenso External USB 3.0 USB Device


(3.0 Festplatte) USB 3.0 Hub an USB2.0 Onboard
Disk Size = 2 TB / 1,8 TiB / 2.000.398.931.968 Bytes
Disk Geometry = 243201 Cylinders, 255 Heads, 63 Sectors per Track, 512 Bytes per Sector
Host Controller = Intel(R) ICH10 Family USB Enhanced Host Controller - 3A3A
USB Speed = High-Speed
USB Dev Max Speed = SuperSpeed
KernelNames = \Device\Harddisk3\DR14, \Device\00000097
Win32 Device = \\.\PhysicalDrive3
Friendly Name = Intenso External USB 3.0 USB Device

(3.0 Festplatte) USB 3.0 Hub an Karte
Disk Size = 2 TB / 1,8 TiB / 2.000.398.931.968 Bytes
Disk Geometry = 243201 Cylinders, 255 Heads, 63 Sectors per Track, 512 Bytes per Sector
Host Controller = Fresco Logic xHCI (USB3) Controller FL1009 Series
USB Speed = High-Speed
USB Dev Max Speed = SuperSpeed
KernelNames = \Device\Harddisk3\DR15, \Device\0000009c
Win32 Device = \\.\PhysicalDrive3
Friendly Name = Intenso External USB 3.0 USB Device


(2.0 Festplatte) an USB Karte
Disk Size = 500,1 GB / 465,8 GiB / 500.107.862.016 Bytes
Disk Geometry = 60801 Cylinders, 255 Heads, 63 Sectors per Track, 512 Bytes per Sector
Host Controller = Fresco Logic xHCI (USB3) Controller FL1009 Series
USB Speed = High-Speed
KernelNames = \Device\Harddisk3\DR12, \Device\00000093
Win32 Device = \\.\PhysicalDrive3
Friendly Name = Samsung S2 Portable USB Device


Die obige Terrabyte Platte, läuft am USB 3.0 Hub in Verbindung mit der Karte sporadisch. Nun ist mir ein neues Phänomen aufgefallen. Sie läuft am 3.0 Hub in Verbindung mit der Karte kurz an und geht wieder aus. Sie geht aber erst nach einer gewissen Zeit der Inaktivität in den Ruhemodus. Kann aber nicht sein, da der Hub am Netzteil hängt. Ich glaube fast der Hub ist mit der Karte nicht kompatibel oder umgekehrt.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353
Ich hätte da immer ne USB 3.0 Karte mit NEC (Renesas) Controller genommen.


Und wo du ne PCIe 1x Karte steckst ist von der Geschwindigkeit her natürlich sowas von total egal!
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Wie ist der Datendurchsatz von einer USB 3.0 Karte in einem PCIx1 im Vergleich zu einem USB 2.0 Port. Und dann zu einem PCIx8.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353

Hast du da ne PCIe 1x, 2x oder gar 4x Karte?

Ne nicht PCIe 1x Karte paßt schon rein physikalisch normalerweise nicht in nen PCIe 1x Slot und nur ne PCIe 1x Karte kann man ohne wenn und aber in alle PCIe Slots eines Mainboards stecken!

Wenns doch gehen sollte (Ich habe so nen Scheiß aus guten Gründen nie versucht), dann macht man das definitiv nicht und kommt normalerweise auch nicht auf die dume Idee es zu versuchen.



Was da pro Lane max. theoretisch rüber geschoben wird hängt natürlich von der PCIe Version des Mainboards ab und ne PCIe 1x Karte läuft auch in nem 16x Slot sowas von kein Stück schneller als in nem 1x Slot und das habe Ich dir auch schon gesagt und ist normalerweise auch selbsterkärend...

Allgemein schiebt in deiner Kiste jede! USB 3.0 Karte real sowas von weniger rüber als z.B. in ner Businesskiste mit Intel CPU der 4. Generation und da im Chipsatz integriertem USB 3.0 Controller und ne extra Grafikkarte braucht man da auch definitiv nicht bei deinen Anforderungen, die in der CPU integrierte iGPU reicht da sowas von dicke.



Sowas mit i5 ist da allgemein die bessere Wahl, auch wenn man die Zukunft betrachtet und sehr preisgünstig.

Und das man allgemein besser auf W10 umsteigen sollte (aus sehr vielen Gründen und nicht nur wegen Ende des MS Supports im Januar diesen Jahres), das sollte eigentlich auch klar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Die Karte entspricht von der Bauform die in deinem Link. Die Karte habe ich in den PCiex1 gesteckt aber keine Verbesserung. Auf meinem Board ist die Express Version 2.0

In verschiedenen Foren wurden diese USB 3.0 Karten empfohlen "Delock", "Intel", "Inline", Inatek und "Sharkoon".

O-Ton
"NEC/Renesas sind absolut unerreicht, wenn der Boarddesigner nicht gepennt hat. Quasi 100% am Standard, aber auch relativ "streng" bei Geräten, die sich nicht (immer) an Standards halten.
Fresco ist da etwas großzügiger und wird deshalb gelegentlich als "besser" empfunden. Insbesondere in der "Hackintosh"-Szene beliebt, denn die werden anders als NEC/Renesas oder VIA direkt von macOS unterstützt.
Karten damit unter dem Namen "Inateck" kann man recht zuverlässig überirgendwelche Amazon-Händler beziehen."

Meine ist von Inline mit Fresco Chip. da sollte ich mir dann eine andere mit NE oder Renesas Chip holen. Dachte der Freso wäre da etwas toleranter.

Das Problem wird sich nicht lösen lassen. Jede meiner USB 3.0 Terrabyte Festplatten laufen direkt an der Karte ohne Probleme. Nur über den Hub geht es nicht, es sei er hängt am USB 2.0. Die GB 2.0 Platten laufen am HUB in Verbindung mit der 3.0 Karte einwandfrei.

Ich war nie ein Freund von Onboardgrafik. Mal abgesehen davon, das sich der Arbeitsspeicher demenstprechend (Sharing) für die Grafik aufgeteilt wird.
Wegen USB 3.0 werde ich mir nicht gleich einen neuen Rechner zulegen. Daher ist so eine Erweiterungskarte nicht schlecht. Dann Windows wieder neu installieren und konfigurieren?
Windows 7 läuft gut und der fehlende Support den ich so wieso nie in Anspruch nahm ist mir egal. Und Microsoft Updates habe ich auch nie groß gemacht. SP1 oder das All-In-One Paket von Winfuture. ich werde mir Gedanken machen wenn immer mehr Firmen mit ihrer Softwareversionen nur noch Win 10 unterstützen.
Was genau sollte für mich Win 10 gegenüber Win 7 einen Mehrwert haben. das es stabiler laufen soll, lass ich nicht gelten. Genauso keine Treiber für Win 7. Win 10 ist für mich zu sehr Zwangsupdate und Telefonnitis als bei all den Windows davor. Auch muß ich mich nicht ständig von Win 10 errinnern lassen. Nicht jedes Update von denen ist, sagen wir mal ,eine Verbesserung.
 

hostile

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
6.833
Ort
im chaos
Lass dir von Alpha11 nichts einreden. Ich verwende an meinem "Hauptrechner" T440p auch noch Windows 7, genau wie an meinem "Daddelrechner", läuft absolut zuverlässig im Dauerbetrieb. Windows 10 ist da zickiger und macht ständig irgendwas im Hintergrund.

gruß
hostile
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353
Deine Entscheidung...

Übrigens wirds neue Geräte (Drucker z.B.) mit W7 Treibern sehr bald nicht mehr geben und auch bei vielen Progs wird die W7 Unterstützung eingestampft.
 
Zuletzt bearbeitet:

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Nein ich habe schon einen Kopf zum denken. :) Alpha hat seine Meinung und versucht mir zu helfen. Einiges finde ich gut anderes nicht so.
Mir ist klar wie ich schon schrieb es kommt der Zeitpunkt wo die Soft- und Hardwarefirmen die Unterstützung von Win 7, und 8 einstellen werden und am Ende nur WIn 10 das Windows Betriebsystem ist. Als Beispiel war ich jahrelang nach Supportende noch mit XP unterwegs. Aber da der Rechner so langsam seine Macken bekam bin ich mit neuen Rechner auf WIn 7 umgeschwenkt.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353
"Es ist eine SSD drin"

Die läuft bei dem Board natürlich nur mit angezogener Handbremse, weil die ICH10R SouthBridge des Intel P45 Chipsatz definitiv nur SATA2 unterstützt = normalerweise weniger als nur die Hälfte der für die SSD möglichen Geschwindigkeit...



Und bei USB 3.0 ist es da sehr ähnlich!
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Mir ist schon klar das ich aus meinem Rechner keinen Boliden machen kann. Die SSD ist Sata 330/600. Im Gegensatz zu einer Festpltte merke ich schon den Geschwindigkeitsunterschied und das rumrödeln und Defragmentierung einer Festplatte.. Sie ist eindeutig schneller beim booten und runterfahren. Auch bei dem einen und anderen Speicherzugriff.. Nicht ohne Grund gibt es die Möglichkeit ältere Rechner ein wenig auf Schnelligkeit zu trimmen. Ich mag SSD. Aber egal wie alles kostet eben Geld und die Frage ist wieviel bist du bereit auszugeben und hast du das nötige Kleingeld. Der ICH Chipsatz bringt es auf 3GB und die SSD Sata II/III Zwischen 2 - 5 GB, Mittelwert. Also alles besser als vorher. Und es gibt den Punkt da kan man einen alten Rechner nicht mehr aufrüsten oder beschleunigen. Ich werde mir wohl eine neue USB 3.0 Karte besorgen und hoffen das die kompatibler ist. Bei USB 3.0 mein Mainborad hat die PCI Express Version 2.0 was 500MB. USB 3.0 kann theoretsich bis 600MB. So paßt das schon. Aber am Ende spielt eine Rolle wie schnell ist eine Festplatte mit Lesen/Schreiben. ;-) Und ist es eine USB 2.0 oder USB 3.0 Platte. :-)
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353
"Daher ergibt sich eine maximale Brutto-Datentransferrate von 4 Gbit/s."


Das ist gleich 500MB/s und selbst das ist höchst theoretisch, USB 3.0 Karten schieben normalerweise nur max. 180MB/s rüber, definitiv die PCIe 1x Karten!


Zieh daraus deine Schlüße oder auch nicht!

Nur im Chipsatz des Mainboards befindliche USB 3.0 Controller schieben in aller Regel erheblich mehr rüber und es da absolut nicht egal ob da ne USB 3.0 Karte oder die native USB 3.0 Unterstützung des Chipsatz zum Einsatz kommt!

Übertragungsrate
(Burstrate in 10 hoch 9 Byte/s ohne Protokoll-Overhead)


Mindestens das hättest du lesen und verstehen müßen...



Und bei deinem uraltem Board = Chipsatz ist es zudem absolut nicht egal in welchen PCIe Slot man die Karte steckt, weil die PCIe Versionen der Slots nicht identisch sind...
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
PCI Express Version von Intel P45 bzw. Intel ICH10
Tag auch! Kann mir Jemand genaue Auskunft geben welche Version die PCI Express 1x Slots des Intel P45/ICH10 Chipsatz ist? Die PCI Express 16x Slots sind über die Northbridge angebunden und unterstützen Version 2.0, das ist mir bekannt, aber gilt das für die 1x Slots auch, die ja über die...
www.hardwareluxx.de

Seine Aussage stimmt nichtP45/ICH10 unterstützt sehr wohl Express 2.0. Steht im Handbuch und auf dem Mainboard.
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Ja PCI Express graphics doch nicht die PCIex1 die sind am ICH10 gebunden. 500Mb Datenübertragung. Auch ein Alpha kann sich irren und ich sage er sollte es sich genauer mal anschauen. Er ist auch ein Mensch und kann sich irren und vertun. Ist menschlich und nicht weiter scglimmm. ;-)
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353
A serial interface, PCI Express is organized into lanes. Each lane has an independent set of transmit and receive pins, and data can be sent in both directions simultaneously. And here’s where things get misleading. Bandwidth in a single direction for a single PCIe 1.0 lane (x1) is 250MB/s, but because you can send and receive 250MB/s at the same time Intel likes to state the bandwidth available to a PCIe 1.0 x1 slot as 500MB/s. While that is the total aggregate bandwidth available to a single slot, you can only reach that bandwidth figure if you’re reading and writing at the same time.

Intel's X58 Chipset. The only PCIe 2.0 lanes come from the IOH


Jenau so ist es beim P45 Chipsatz auch und die 500MB/s im P45 Diagramm bei der ICH10R sind da reine Intel PR Kacke!!!

Wer da auch diesem Artikel nicht traut ist ein...



Und wer da nicht weiß was SouthBridge und NorthBridge sind und machen und welche wirklichen Specs die haben und auch nicht lernen will, der läuft sowieso außerhalb jeder "Konkurrenz"...

"Der ICH Chipsatz bringt es auf 3GB"

Und das stimmt natürlich auch nicht, B steht irgendwie da immer! für Byte und es sind 3Gbit (mit Overhead) und auch nur höchst theoretisch und absolut nie real!



Selbst 2,4 Gbit/s = 300MB/s gibts da sowas von niemals real!

Real sind das da definitiv höchstens 270MB/s = 2,16Gbit/s oder und eher noch einiges weniger und HDDs und SSDs werden absolut immer in MB/s gemessen...


Du solltest deine SSD mal messen und natürlich auch deine USB-HDDs und beides läuft mit dem Tool!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Immer mit der Ruhe. Mir ist schon klar das Du hier im Forum einer bist der sehr gut in der Materie Bescheid weiß. Und es ist auch in Ordnung wenn jemand nicht mit allem was Du sagst einverstanden bist., Auch wenn du es mit vielen Links/Verweißen untermauerst. Ich für meinen Teil brauche nicht das perfekte System. Vieles was Festpatten, CPU, Mainborad, Lebensdauer, Arbeitsspeicher, Netzwerk u.sw. was die Geschwindigkeit angeht ist meist mit Brutto angegeben und Netto kommt oft dabei etwas anderes raus und dann spielen noch viele andere Faktoren eine Rolle, Wie z.b bei der W-Lan Geschwindigkeit/Reichweite Die Herrsteller machen das auch nicht anders und bei der Angabe zur Festplattenngröße bekommst Du auch nie, die, 500GB oder die, 1 TB. Es ist immer weniger Siehe https://www.schieb.de/588518/die-echte-kapazitaet-einer-festplatte
Du nimmst das aber echt sehr genau und zu, ernst.
Im Endergebnis traue ich nicht was vom Herrsteller im Handbuch des Mainboard steht und auch nicht der Angabe auf dem Mainboard. Da der Herrsteller da auch nur die Theorie-Fesplatten-Größe-Masche anwendet, damit es sich nur besser anhört. Verkauftrick.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353
Binär oder dezimal hat mit dem worum es hier im Thread geht sowas von absolut nix zu tun, außer dass alle Hersteller auch da schon immer getrickst haben, wie Intel und Gigabyte bei deinem Board...

Und besonders bei der realen WLAN-Geschwindigkeit gehörte tarnen und täuschen schon immer zum Geschäft.

Real willst du garnicht wissen was mit deinem Board wirklich los und machbar ist, im Gegensatz zu nem 5 Jahre jüngerem...
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
Ich werde mit dem nie die Geschwindigkeit von USB 3.0 erreichen es sei, ich kaufe mir einen neuen Rechner mit USB 3.0 Ports und rüste ihn mit Schnittstellenkarten USB 3.1 auf. Das heißt noch lange nicht, das mir nun, wegen 3.0 gleich einen neuen Rechner zu lege und mir dann Win 10 installiere. Dir wäre es das Wert, weil es deine Ansprüch sind und das einzigste richtige. Wie Du schon sagtest, das du mit dem Scheiß von Erweiiterungskarten erst gar nicht anfangen willst, weil Du genau weißt das das nur eine Krücke ist. Solche Hardware Foren sind nun mal dafür da das man unterschiedliche Meinung hört und sich mit dem jeweiligen Problem beschäftigt was man alleine nie so getan hat weil man nicht an alles denkt bzw darauf kommt. Vielleicht bist Du hier im Forum der Hardware Guru und viele haben auf dich gehört und es genauso gemacht wie angeraten.
Doch Du hast mir nicht erklärt weshalb der 3.0 Hub mit den Terrabyte Platten an der Karte nicht als Laufwerke eingebunden werden aber es mit 2.0 Platten 3.0 USB Sticke, SSD im USB 3.0 Case es keine Probleme gibt.
Wenn diese Terrabyte Platten diekt an der Karte hängen und der Hub mit diesen Platten am USB 2.0 Port hängen ist alles in Ordnung. Ich nenne es ein Kompatibltätsproblem zwischen Karte und HuB.
 

hostile

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
6.833
Ort
im chaos
@trimos
Hast du eine Modellnummer von den Festplatten? Ich hab gesehen, das sind welche von Intenso (alles andere als eine Premium-Marke).

gruß
hostile
 

trimos

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
15
1 Seagate TB
1 Transcend StoreJet 1TB
1 Intenso Memory Case 2TB,
1 Seagate 4TB
1 CN Memory 1TB
 
Zuletzt bearbeitet:

hostile

Enthusiast
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
6.833
Ort
im chaos
Und die machen alle Probleme? Oder welche machen Probleme? Und die müssen ja alle noch einen Adapter oder sowas haben oder zumindest ein Case. Dies bitte auch benennen.

gruß
hostile

PS: Die Seriennummern sind uninteressant. Irgendwie erkenne ich kein Modell aus den Nummern. Hast du noch andere Nummern/Namen? CrystalDiskInfo liefert eigentlich alles.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Diese "Intenso Memory Case 2TB"? https://geizhals.de/intenso-memory-case-schwarz-2tb-6021580-a924411.html
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.353
Und es geht "lustig" weiter...

"Die USB-3.0-Spezifikation ging in der USB-3.1-Spezifikation auf und heißt nun USB 3.1 Gen 1. Der schnellere SuperSpeed+-Standard wird auch USB 3.1 Gen 2 genannt"


USB 3.0 = USB 3.1 Gen 1 und mehr bringt bei ner USB-HDD jenau nix, weil AFAIK keine USB-HDD mehr rüberschieben kann als gutes USB 3.0 = USB 3.1 Gen 1 liefert!

USB 3.1 Gen 2 macht nur bei USB-SSDs Sinn (und für sehr wenige richtig schnelle USB-Sticks), da aber sehr und gibts als USB C und seltener als USB A Buchse...


 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten