Aktuelles

Fax über LAN mitschleifen?

HLuxx

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
1.923
Moin Leute,

Ich habe mal eine Frage an diejenigen unter euch die sich mit Fax Geräten auskennen.
Mein Vater würde gerne seinen HP Officejet Pro 8620 nicht nur zum Kopieren, Drucken und Scannen nutzen, sondern auch zum faxen. Nur ist die FritzBox/Telefondose leider ein Stockwerk tiefer. Allerdings ist der Drucker bereits per LAN indirekt mit der Fritzbox verbunden (siehe Bild).

Office.PNG

Daher die Frage, kann ich über die DLAN Lösung das Signal welches der Drucker braucht irgendwie mit durchschleifen? Kann ich quasi vor der 7490 einen Splitter einbauen, der den DLAN Adapter einmal mit einer LAN Buchse und einmal dem Telefonanschluss verbindet und dann selbiges Signal im Büro vom Gigabit Switch wieder abgreifen?

Vielleicht ist der Gedanke totaler Müll, aber da die Stecker schon identisch sind (RJ45) dachte ich mir, dass es doch möglich sein muss das Signal da irgendwie auf der selben Leitung mit durch zu schleifen.

Wäre klasse wenn ihr mir sagen könntet ob das so klappen kann, oder wie es alternativ klappen kann ohne neuerlich Kabel verlegen zu müssen.

Danke
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
19.476
Ort
Bärlin
Das geht so natürlich nicht. Nur weil da ein RJ45 Stecker dran ist, ist es noch kein Netzwerksignal.
Fax ist 1. Analog, 2. ein komplett anderer Spannungspegel und 3. kein Ethernet, was die DLAN-Kiste verarbeiten könnte.

Entweder du kannst die FB nach oben verfrachten. (dazu muss ein Modem vorhanden sein, sodass zwischen Modem und FB ein Ethernet besteht, und du darfst unten an der FB nix dran haben)
Oder du musst oben nochmal einen Fax-tauglichen VoIP-Adapter(weitere FB wäre eine Möglichkeit) setzen. Den entweder direkt logisch mit deinem VoIP-Anbieter verbinden oder aber in der FB einen internen VoIP-Teilnehmer erstellen uind den neuen Adapter auf diesen Teilnehmer connecten.
Für dich wäre aber eine extra Leitung (das muss keine LAN-Leitung(würde aber Sinn machen) sein, es würde auch eine dünne Klingelleitung 1x2 oder 2x2 J-Y(ST)Y reichen, oder gar einfacher Rangierdraht ohne zusätzlichen Mantel, letzterer wäre extrem dünn und gut versteckbar unter Teppich und Scheuerleisten) evtl. der bessere Weg. Da es vom Configaufwand und späterer Fehlersuche extrem einfach ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

HLuxx

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
1.923
Danke für deine Antwort. War natürlich nicht das was ich hören wollte, aber gut.

Also das verlegen eines Kabels kommt wirklich nicht in Frage, leider. Es liegt überall Parkett welches erst von einem Jahr verlegt wurde, da werde ich nicht dran rumfummeln. Ich habe noch ein wenig weiter gesucht und habe das hier gefunden:

https://www.conrad.de/de/terminalad...22!3!89737484097!!!g!!&ef_id=VkvFywAABbzuJ0Yc

Ist zwar verdammt teuer für ein paar Fax-Seiten, aber das sollte doch funktionieren, oder? Das Teil im 1.OG an den Switch und dann dort das Fax ran.
Die Fax Funktion von der Fritzbox kommt leider nicht in Frage, habe ich auch schon gefragt ;)
 

shadynet

Enthusiast
Mitglied seit
23.02.2010
Beiträge
186
Ort
Osthessen
Wenn du in der Fritzbox ein internes IP-Telefon anlegst udn daran den Cisco SPA über die dir dann generierten Zugangs- bzw. Anmeldedaten anmeldest sollte es gehen.
 

kadder

Enthusiast
Mitglied seit
24.09.2001
Beiträge
101
Ort
München
Wenn du in der Fritzbox ein internes IP-Telefon anlegst udn daran den Cisco SPA über die dir dann generierten Zugangs- bzw. Anmeldedaten anmeldest sollte es gehen.

Ja, das klappt. Kurze Anleitung: https://www.kadder.de/2015/08/fax-vdsl-voip-cisco-spa112-als-erweiterung-an-fritzbox-7490/
Mein Setup ist praktisch ähnlich: Drucker mit Fax -> SPA112 -> DLAN -> Fritzbox -> VoIP.

Meine aber gelesen zu haben, dass nicht alle Provider bei Fax via VoIP mitspielen. Die Telekom tut es, sowohl senden als auch empfangen (wobei ich für den Empfang die Fritzbox nehme, da bekomme ich es dann einfach als PDF). Ist ganz praktisch, wenn man mit Handwerkern/Behörden/Banken oldschool per Fax kommunizieren will/muss.
 

hominidae

Experte
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
2.652
...eine zweite, gebrauchte Fritte wäre evtl günstiger zu haben als das Cisco-Teil oder neu das hier: Grandstream HandyTone 702 Analog-/VoIP-Adapter (HT702) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

- - - Updated - - -

Meine aber gelesen zu haben, dass nicht alle Provider bei Fax via VoIP mitspielen. Die Telekom tut es, sowohl senden als auch empfangen (wobei ich für den Empfang die Fritzbox nehme, da bekomme ich es dann einfach als PDF). Ist ganz praktisch, wenn man mit Handwerkern/Behörden/Banken oldschool per Fax kommunizieren will/muss.

...im Prinzip hast Du recht, aber der TE nutzt ja schon erfolgreich die Fritz für das Fax.
Den VOIP-ATA also als Telefon/Fax an der Fritz anmelden sollte immer gehen.
 

HLuxx

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
1.923
Moin,

inzwischen steht das Cisco Ding bei meinem Dad. Allerdings habe ich meine Probleme das Gerät einzurichten, denn das SPA112 soll man über die Tastatur eines Kabel-gebundenen, analogen Telefons programmieren/IP zuweisen. Leider haben wir keine alten Telefone mehr und über die Tastatur des Fax hatte ich auch keinen Erfolg. Habt ihr eine Idee wie ich das Ding sonst noch einrichten kann?

MfG Nils
 

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.650
Schaue einfach im Router nach, welche IP der DHCP-Server dem Cisco zugewiesen hat. Darüber öffnest du dann im Webbrowser das Interface.
 

Stullen Andi

Banned
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
11.142
Moin,

inzwischen steht das Cisco Ding bei meinem Dad. Allerdings habe ich meine Probleme das Gerät einzurichten, denn das SPA112 soll man über die Tastatur eines Kabel-gebundenen, analogen Telefons programmieren/IP zuweisen. Leider haben wir keine alten Telefone mehr und über die Tastatur des Fax hatte ich auch keinen Erfolg. Habt ihr eine Idee wie ich das Ding sonst noch einrichten kann?

MfG Nils

Warum kauft man so einen Käse für so teuer? Fürn Zwanni gibt es Kisten die in die Steckdose gepömpelt werden, darüber wird dann das nötige Signal fürs Fax geschleust.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
19.476
Ort
Bärlin
DECT zu TAE kenn ich auch. Aber nicht für 20EUR. Zeig doch bitte mal eine Bezugsquelle für 20EUR.
(der Cisco hat 50 gekostet)

PS: Es wird nichts über die 230V geschleust. Das ist einfaches DECT und sonst nix.
 

hominidae

Experte
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
2.652
Moin,

inzwischen steht das Cisco Ding bei meinem Dad. Allerdings habe ich meine Probleme das Gerät einzurichten, denn das SPA112 soll man über die Tastatur eines Kabel-gebundenen, analogen Telefons programmieren/IP zuweisen. Leider haben wir keine alten Telefone mehr und über die Tastatur des Fax hatte ich auch keinen Erfolg. Habt ihr eine Idee wie ich das Ding sonst noch einrichten kann?

MfG Nils

..das Ding hat eine Web-Oberfläche zum konfigurieren...so steht es auch im Handbuch...z.B. hier, Seite 5: http://www.cisco.com/c/dam/en/us/td...pa100-200/quick_start/SPA100_ATA_78-19933.pdf

Wie zuvor schon gesagt wurde, die IP des ATA über Deinen Router rausfinden oder am besten fest zuweisen...dann via Web konfigurieren
 

HLuxx

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
1.923
Moin,

Also warum Cisco:
Weil es die Firma bezahlt und weil gebrauchte Produkte ohne Rechnung im Firmenumfeld ein Rotes Tuch sind.

Und @hominidae: Nein, das SPA112 hat keine Web-Oberfläche. Das SPA122 hingegen schon, dass steht auch im Manual. Für das SPA112 steht dann auf Seite 6 man solle doch das alte Telefon bemühen.
So und die IP lässt sich nicht herausfinden. Wenn das Teil direkt per LAN am Laptop hängt - WLAN aus - und ich dann mit "arp -a" mir sämtliche Schnittstellen anzeigen lasse kommt gar nichts.

Ideen sind also Willkommen!

MfG Nils
 

JojoTheMaster

Urgestein
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
11.723
Aber sicher hat das 112 ein Webinterface. Welche IP-Addressstruktur hat dein Netz?

Das gerät mal an den Router gehangen, und einen Netscan gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:

HLuxx

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
1.923
Aber sicher hat das 112 ein Webinterface. Welche IP-Addressstruktur hat dein Netz?

Das gerät mal an den Router gehangen, und einen Netscan gemacht?

Nun, wäre schön wenn es das hätte. Laut Anleitung soll man ja zunächst die IP per Telefon festlegen.

IP-Adressstruktur und NetScan sagen mir nichts. Was genau willst du zur Adressstruktur wissen, meinst du IPv4/v6?
 

JojoTheMaster

Urgestein
Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
11.723
Welchen Adressraum benutzt du bzw. dein Vater im Netzwerk? Benutzt ihr DHCP? Hat sich der ATA darüber eine IP besorgt? Dann kann man die über einen IP-Scanner rausfinden.

Afaik vergibt sich der ATA bei nicht vorhandenem DHCP Server eine IP im 169.254.0.0/16 Adressraum.

Edit2:
SPA112: Use the ATA’s IVR or your router’s configuration utility
to find the dynamically assigned IP address of the ATA.

https://www.softperfect.com/products/networkscanner/

Edit3: Du sollst die IP nicht zunächst festlegen, sondern ABFRAGEN!
 
Zuletzt bearbeitet:

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.650
Richtig. Und wenn du ihm keinen DHCP anbietest, dann stellt er sich eben eine APIPA ein. Wenn du wirklich keinen Router da hast, dann installiere dir eben schnell einen einfachen DHCP auf deinem Notebook: DHCP Server for Windows
 

HLuxx

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
1.923
Top Leute, danke für eure Antworten. Muss das mal durchgehen!
 

hominidae

Experte
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
2.652
Und @hominidae: Nein, das SPA112 hat keine Web-Oberfläche. Das SPA122 hingegen schon, dass steht auch im Manual. Für das SPA112 steht dann auf Seite 6 man solle doch das alte Telefon bemühen.
So und die IP lässt sich nicht herausfinden. Wenn das Teil direkt per LAN am Laptop hängt - WLAN aus - und ich dann mit "arp -a" mir sämtliche Schnittstellen anzeigen lasse kommt gar nichts.

...ich will hier nicht drauf rumreiten...inzwischen sollte geklärt sein, dass der SPA112 ein Web-UI haben sollte (siehe auch hier: http://www.cisco.com/c/dam/en/us/pr...ice-gateways-ata/data_sheet_c78-691106_de.pdf)
Auszug:
Cisco SPA112 Telefonadapter mit 2 Ports
[...]
Webbasierte Administration und Konfiguration über integrierten Webserver
[...]

Wenn es *Deiner* nicht hat und *Dein* Handbuch auch das Gegenteil behauptet, dann reden wir evtl. nicht vom gleichen Teil, oder Du hast eines aus der Grabbelkiste von anno-dazumal und evtl. einfach alte Firmware?
 

SystemX

Enthusiast
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.289
Ort
Bergisch Gladbach
In meiner alten Wohnung hatte ich das selbe Problem. Router stand im Keller aber das Fax musste im Büro stehen, so war meine lösung (Dank VoIP Anschluss).

Router im Keller: Fritzbox 7270 eingerichtet für Internet (gibt das signal via Wlan zu Fritzbox im Büro).
Weitere Fritzbox 7270 im Büro: Empfängt via Wlan alle Daten, nur noch Einstellungen wie Port & Rufnummern und schon konnte es losgehen.

Nur so am rande für Leute die auch auf der Suche sind aber nicht so viel kohle blechen möchten :).
 

HLuxx

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
1.923
Also den Netscan habe ich einmal im Bereich 192.168.0.0 bis 192.168.255.255 erfolglos laufen lassen, und dann auch in 169.254.0.0 bis 169.254.0.25 erfolglos. Die einzige Verbindung die ich nicht zuordnen konnte ist die 192.168.2.20. Zu der kann ich mich nicht verbinden, Chrome meldet "ERROR_Connectoin_Refused". Könnte theoretisch der Cisco Adapter sein, nur wie rein kommen, wenn ich direkt abgelehnt werde?!

Unbenannt.jpg
Unbenannt23.jpg

Das mit dem DHCP Server habe ich überlesen, werde ich als nächstes ausprobieren. Problem ist das ich einige hundert-Kilometer entfernt wohne und nur via TeamViewer helfen kann, was natürlich blöd ist.
Ich hoffe das die Idee mit dem DHCP Server die Lösung bringt, denn sonst weiß ich es echt nicht mehr. Auf alle Fälle danke für die ganzen Antworten!
 

[mv]payne

Enthusiast
Mitglied seit
15.11.2006
Beiträge
1.670
Ort
Braunschweig
Mal über Telnet versucht dich zu verbinden? Ich meine Cisco hat bei manchen Geräten (hab jetzt nicht soo viele verschiedene von denen gehabt) die Web oberfläche per default erstmal deaktiviert.
 

HLuxx

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
1.923
Man, ich werde echt noch zum Elch.
Ja, die 192.168.2.20 und dessen zugehörige MAC-Adresse gehört Cisco. Und es kam heute sogar eine Weboberfläche, komischerweise auf 192.168.2.46, während die 192.168.2.20 parallel noch da war (und mir aber die Verbindung verbot). Überglücklich habe ich die Einstellungen wie in dieser Anleitung beschrieben vorgenommen. Dann kam ein Hinweis das die Cisco Kiste kurz neu laden müsste, nach 40 Sekunden solle ich mich neu einloggen. Tja, das wars dann auch. Seit dem Habe ich nur wieder die 192.168.2.20, auf der ich immer "Err_Connection_Refused" erhalte, selbst wenn die Firewall aus ist. Natürlich läuft das Fax auch nicht.
Also habe ich mal den DHCP Server probiert, als Bereich habe ich 192.168.3.1 bis 192.168.3.50 vorgegeben und mich mit den restlichen Einstellungen ans Tutorial gehalten. Tja, brachte auch nichts, ich komme nach wie vor nicht auf die Cisco und sie lässt sich weder mit Netscan noch "arp -a" finden (an dieser Stelle mal die Frage: Was ist an Netscan besser? Dauert bei mir deutlich länger als "arp -a" und beide liefern die gleichen Ergebnisse). Klar, ich finde die 192.168.2.20, welche eindeutig der SPA112 angehört, nur bekomme ich ums verrecken keine Verbindung aufgebaut. Auch die FritzBox 7490 zeigt die 192.168.2.20 an, kann aber nicht einmal einen Namen vergeben, die Cisco scheint komplett zu blocken.

Bitte Leute, wie komme ich zuverlässig auf die Oberfläche von diesem kleinen Kotzbrocken? Es kann doch so schwer wohl nicht sein, oder?! Und nein, ich bin kein ITler, habe aber schon ein paar Sachen privat eingerichtet und hatte noch nie dermaßen krasse Probleme auf eine dämliche Weboberfläche zu kommen.

PS: Viele Nerven später habe ich der Kiste nun eine feste IP zugewiesen und die neueste Firmware installiert. Soweit, so gut. Dennoch erhalte ich beim Registration Status "Failed". Any ideas?
Unbenannt.jpg

(Bin natürlich auch den weiteren Einstellungen auf dieser Seite gefolgt. Nix. Auch mit T38 aus wird es nicht besser.)

PPS: Ich habe aus Spaß mal "Fritz.box" einfach "192.168.2.1" gemacht und...Boom! "Registerd". Das blöde Fax will zwar immer noch nicht, aber zumindest die Cisco Kiste sollte jetzt nicht mehr das Problem sein

PPPS: YEEEEEEEEEEESSSSSS! Es läuft. Man, was ein Krampf. Also falls irgendwann mal wer über diesen Thread stolpern sollte: Bei mir hat das ganze nur mit einer statischen IP und der Angabe der IP des Routers geklappt. "Fritz.Box" als Adresse und DHCP mochte meine Cisco Kiste gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten