Aktuelles

EVGA: Step-Up-Programm weiter ausgeweitet

Stegan

Moderator
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.813
Ort
Augsburg
<p><img src="/images/stories/logos/evga.jpg" width="100" height="100" alt="evga" style="margin: 10px; float: left;" />Käufer von <a href="http://eu.evga.com/Default.asp" target="_blank">EVGA</a> können sich freuen: Das „Step-Up“-Programm wird wieder einmal mehr ausgeweitet. Nachdem der Hersteller bereits zu Weihnachten die Spendierhosen an hatte und sein Aufrüstprogramm für einen begrenzten Zeitraum von 90 auf 180 Tage verdoppelte, folgt nun eine dauerhafte Anpassung der Bestimmungen. Zwar bleibt es weiterhin bei 90 Tagen, innerhalb der der Käufer einer EVGA-Grafikkarte oder eines EVGA-Mainboards kostengünstig auf ein schnelleres Produkt upgraden kann und lediglich den Differenzbetrag bezahlt, dafür muss man aber nicht mehr die Garantie-Erweiterung zusätzlich...<br /><br /><a href="/index.php/news/hardware/grafikkarten/25788-evga-step-up-programm-weiter-ausgeweitet.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

embreak

Neuling
Mitglied seit
25.07.2011
Beiträge
166
Also wenn ich das richtig verstehe, kann ich wenn ich mir heute eine 680 kaufe und in den nächsten 90 Tagen erscheint die 780, kann ich mir gegen die Differenz die 780 holen.
Sollte das so sein ist die Sache doch mehr oder weniger sinnlos. Denn wozu kauf ich mir die 680 wenn ich sie dann gleich wieder eintausche?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stegan

Moderator
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.813
Ort
Augsburg
Also wenn ich das richtig verstehe, kann ich wenn ich mir heute eine 680 kaufe und in den nächsten 90 Tagen die 780 erscheint gegen die Differenz die 780 holen.
Sollte das so sein ist die Sache doch mehr oder weniger sinnlos. Denn wozu kauf ich mir die 680 wenn ich sie dann gleich wieder eintausche?
Es war ein Beispiel. Du kannst auch eine GeForce GTX 650 Ti gegen eine GTX 670 Ti. Oder eine GT 640 und dann GTX 690.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Man darf ja auch nicht vergessen, dass das Programm permanent gilt, wenn ich das richtig verstanden habe. Eigentlich ist das ein Service für Deppen, die kurz vor Release einer neuen Generation noch schnell die alte gekauft haben und merken "Oh falsch entscheiden". ;) Und es erfreut natürlich die, die ihre Hardware öfter als die Unterwäsche wechseln... :d
 

Beelzebub1984

Enthusiast
Mitglied seit
30.11.2008
Beiträge
3.714
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 2700
Mainboard
MSI X470 Gaming Pro
Speicher
16 GB DDR4 3000
Grafikprozessor
RTX 2080
Soundkarte
MOON 230 HAD
Netzteil
600W BeQuiet Pure Power
Betriebssystem
Win 10
Da zeigt sich wieder mal das EVGA der beste Hersteller ist! Beste Garantie und bester support! Wenn mir zb eine Grafikkarte kaputt geht, habe ich innerhalb einer Woche eine neue.

EVGA kostet zwar bischen mehr aber dafür kriegt man auch eine menge!
 

Morrich

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.416
Ich kapiere das Ganze nicht. Warum sollte ich mir nach spätesten 90 Tagen ein schnelleres Produkt kaufen, wenn ich doch vorher erst ein langsameres gekauft habe.

Mal angenommen ich habe mit eine GTX660 gekauft, warum sollte ich diese innert 90 Tagen gegen eine GTX670 eintauschen? Dann hätte ich doch gleich die GTX670 kaufen können.

Das nutzt mir doch wirklich nur dann etwas, wenn innert dieser 90 Tage neue Produkte kommen, die vorher noch nicht absehbar waren.
 

black83

Einsteiger
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
199
Wenn neue Karten raus kommen, du aber nicht warten willst. Dann kannst später für paar Euros upgraden.
Normal kauft man nix 1-3 Monate vorher, wenn der release des Nachfolgers bekannt ist.

Für EVGA lohnt es sich wohl. Zumindest haben sie dann für ältere Modelle genug Ersatzware auf Lager, um die recht lange Garantie zu gewährleisten.
 
Zuletzt bearbeitet:

LumiL0rn

Neuling
Mitglied seit
28.01.2008
Beiträge
482
Welcher Preis wird denn zur Berechnung der Differenz eigentlich herangezogen? Der vom Kaufdatum oder der vom Step-Up Datum?
Fiktives Szenario: Ich kaufe mir eine 680 GTX und NVidia bringt dann 80 Tage später eine 770 GTX, die schneller und günstiger ist als die 680GTX. Würde auch da das Step-Up Programm funktionieren oder muss die Karte zwangsläufig teurer sein bzw. eine höhere Nummer innerhalb der Serie haben?
 
Mitglied seit
24.05.2009
Beiträge
798
Ort
82335

phlebiac

Semiprofi
Mitglied seit
19.02.2010
Beiträge
1.530
ist auch für die die zu nicht so viel kohle ausgeben wollten und dann merken dass sie doch mehr leistung haben wollen
 

Tenchi Muyo

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.126
Ich konnte das Step-Up selber mal sinnvoll nutzen:

Ich hatte eine 560TI mit 2GB gekauft und irgendwie stellte sie sich als totales "fail" heraus.

Für 2GB zu langsam und zu teuer so bin ich dann per Step-Up auf die GTX580 gekommen.

Hier passte die Leistung, allerdings musste man schon ein paar Wochen warten bis man in der Liste nach oben gerutscht ist,
auch war die Aktion verhältnismäßig teuer.
Aber nachhinein war ich schon sehr froh diesen Weg zu gehen und nicht die Karte günstig verkaufen zu müssen...

Wie phlebiac schon sagte, wenn man nach dem Kauf erst merkt "scheisse hätte ich doch was schnelleres genommen".

Das Step-Up als Upgrade für die GTX780 zu nehmen ist eher unwarscheinlich das sowas funktioniert.
In den 90Tagen ist bei mir noch nie eine neue Generation rausgekommen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ClisClis

Experte
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
1.776
Ort
Nähe Bern
Naja, man stelle sich vor nächsten Monat kommt die GTX7xx reihe..
Heute geht meine 580 kaputt. Warte ich nun einen Monat ohne PC, kann nicht arbeiten, nicht zocken etc oder kaufe ich mir eine neue 580 oder 6XX, damit ich weiter arbeiten kann ?
Hier kaufft man sich was aus der noch aktuellen Generation und wenn das neue da ist kann man einfach wechseln.

Oder eben man möchte nicht unnötig viel investieren sondern nur soviel das Spiel x gut läuft. Dann kauft man günstig und stellt dann fest, dass man zu günstig gekauft hat. Nun kann ich ohne Verluste einfach upgraden.

Ist doch Top
 

SeeKi

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2008
Beiträge
851
Ort
HW Hausen
Ob man auch downgraden kann ? :P
Wenn z.b. die Titan light erscheint und genauso schnell oder sogar schneller ? Zwar unwahrscheinlich aber nur mal theoretisch angenommen.
 
S

Sharif

Guest
Klar macht das ein Sinn warum Kaufe ich mir keine andere Hersteller außer EVGA. Wenn Big Maxwell kommt schicke ich meine EVGA GTX970 einfach zurück. Hier werden viele User sich dann Ärgern weil Sie nicht geduldig waren.
Ich warte schön brav auf meine EVGA GTX970 SC ACX2 später dann auf Maxwell, schnäppchen Jäger gibt acht im Dezember bekommt ihr Günstige Kepler und Günstige GTX980/GTX970.

- - - Updated - - -

Man darf ja auch nicht vergessen, dass das Programm permanent gilt, wenn ich das richtig verstanden habe. Eigentlich ist das ein Service für Deppen, die kurz vor Release einer neuen Generation noch schnell die alte gekauft haben und merken "Oh falsch entscheiden". ;) Und es erfreut natürlich die, die ihre Hardware öfter als die Unterwäsche wechseln... :d
+1 :bigok:
 

DooM1987

Experte
Mitglied seit
26.05.2011
Beiträge
1.613
Hatte ich nie mitbekommen das es so was gibt.

Ganz verstehe ich das aber nicht..
Kann ich also von einer 980 SC auf zb 980 ti wenn sie noch 90 Tage später kommt upgraden?
 

SirMolzi

Enthusiast
Mitglied seit
30.05.2005
Beiträge
2.855
Ort
Lkr. AÖ
Hat man das automatisch wenn man eine evga hat oder muss man sich wo registrieren oder wie oder was?
 

soul4ever

Urgestein
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
10.646
Ort
München
Ja registrieren muss man sich, aber muss man glaube ohne hin um die verlängerte Garantie zu erhalten.
 

SirMolzi

Enthusiast
Mitglied seit
30.05.2005
Beiträge
2.855
Ort
Lkr. AÖ
Ja das mit der Garantie wollte ich sowieso machen, aber erst nach den 14-Tagen.

Aber da ich die Karte sowieso behalte, kann ich das auch gleich machen.
 
Oben Unten