Aktuelles

Erstes LGA 2011-Mainboard gesichtet?

Redphil

[online]-Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.329
Ort
Leipzig
<p><img width="100" height="100" src="images/stories/logos/intel3.jpg" alt="intel3" style="margin: 10px; float: left;" />Mit der neuen LGA 1155-Plattform und dem P67-Chipsatz hat <a target="_blank" href="http://www.intel.com/?de_DE_03">Intel</a> zwar bereits die Performance-Plattform für Sandy Bridge auf den Markt gebracht, die Enthusiastenplattform lässt allerdings noch auf sich warten.</p>
<p>Jetzt sind jedoch erste, retuschierte Bilder eines angeblichen Sockel LGA 2011-Mainboards aufgetaucht. Bekanntlich wird dieser Sockel den bisherigen High-End-Sockel LGA 1366 ablösen. Als Chipsatz soll Intels X68 zum Einsatz kommen, eine Single-Chip-Lösung. Die passenden Prozessoren tragen die Bezeichnung Sandy Bridge EP. Der neue Sockel scheint relativ groß auszufallen, denn es...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=17455&catid=50&Itemid=143" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Pinnemann

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
1.789
Ort
Braunschweig
Ich habe schon in einem anderen Thread geschrieben das es der S.2011 schwer haben wird sich gegen den S.1155 durchzusetzen, weil die gebotene Leistung des S.1155 aufgrund der sehr guten OC Eigenschaften einen enormen Leistungszuwachs mit sich gebracht hat, sodaß der S.2011 unter großem Druck steht das zu überbieten und sich dem Endverbraucher schmackhaft zu machen. Die Preise des S.2011 werden sich bestimmt nicht leistungsmäßig aber durchaus finanziell im "Highend" Bereich ansiedeln.

Wenn es damals nicht die Probleme mit dem bekannten Sockelbrand auf den 1156 Systemen gegeben hätte, dann hätte ich diesen "Mainstream" Sockel aus finanzieller Sicht dem S.1366 vorgezogen.

Im Moment sind alle heiß auf Sandy und die S.1366 Systeme werden im MP nur so verramscht. Also wer auch in der Zukunft nicht gerade ein Tripple oder Quad SLI System haben will, und sich mit weniger als 8 nativen Kernen zufrieden gibt kann durchaus mit identischer Leistung im Mainstream mitschwimmen.

Aber bis zum Release vom S.2011 ist noch viel Zeit und da kann einiges passieren.
 

Sushimaster

Bass!
Mitglied seit
05.12.2009
Beiträge
1.532
Naja, PCIe 3, mit 3* 16x, evtl doch noch USB 3? =)
Also da ist schon Potential! Ob sich ein Upgrade von Sandy lohnt wird dann letztendlich nur der Praxistest zeigen können. Ich, als \"zukünftiger\" S775 Umsteiger, bin aber sehr gespannt. Sandy werd ich überspringen - die Mehrleistung hat nur ein seeehr mäßiges P/L Verhältnis.

Ich bin gespannt :)
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.128
Ort
Nehr'esham
Allein die zusätzlichen PCIe Lanes und der neue PCIe Standard werden sicherlich ihre Freunde finden. Abgesehen gibt es ja auch zusätzliche SATA-III Anschlüsse mit vollem RAID Support und natürlich 6 und 8 Kern Prozessoren. Also Gründe für den High End Sockel finden sich, abhängig von den eigenen Ansprüchen, genug ;)
 

Athlon-64

Semiprofi
Mitglied seit
29.10.2004
Beiträge
4.121
Ort
Österreich
Ich habe schon in einem anderen Thread geschrieben das es der S.2011 schwer haben wird sich gegen den S.1155 durchzusetzen, weil die gebotene Leistung des S.1155 aufgrund der sehr guten OC Eigenschaften einen enormen Leistungszuwachs mit sich gebracht hat, sodaß der S.2011 unter großem Druck steht das zu überbieten und sich dem Endverbraucher schmackhaft zu machen. Die Preise des S.2011 werden sich bestimmt nicht leistungsmäßig aber durchaus finanziell im "Highend" Bereich ansiedeln.

Sockel 2011 CPUs basieren ja auch auf der Sandy Bridge Architektur - sprich alles was die aktuellen 1155er CPUs so schnell macht haben ja auch die Sockel 2011 CPUs.

mfg
 

luluthemonkey

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
324
Angeblich gibts bei PCI Express 3.0 nur x8 Ports habe ich mal gelesen. PCIe 3.0, S-ATA 6 GB auf allen Ports und wer weiß, vllt ja bereits mit Light Peak. 6-8 Kerne und ggf. ein 10 Kern Extreme Edition. Quad Channel Ram, okay why not. Also, der X68 und die neuen Prozessoren werden dann wohl viele Neuerungen haben, die auch erstmal eine Weile aktuell bleiben.
 

Joshy

Neuling
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
103
Hmmmm

1366 war immer schon für Server gedacht. Ebenso wie 2011 oder wie es heißt 1365.
Dass sich einige Enthusiasten seit Jahren Serverlösungen für extrem breitbandige GamePCs bedienen ist nicht neu.
Aber es ist nicht die Standardlösung und deshalb wird das dem Hersteller auch schnurzpiepegal sein.
Ob es nur 16x8 gibt ware ich zu bezweifeln, halte es aber nicht für unmöglich, da ein Server keine schnelle Grafik benötigt.
Andererseits bei Dual16x Lösungen ist 8x/8x eh nicht wirklich messbar schneller als 16x/16x.

Was solls also.
 

MysWars

Neuling
Mitglied seit
01.10.2009
Beiträge
31
Hier hat glaub ich auch noch niemand verstanden, dass der 2011 nur der Nachfolger vom 1567 (Nehalem-EX, Westmere-EX) ist und damit für HPC, also z.B. für extrem teure Dual und Quad-Sockel Boards, gedacht ist.

Für die Enthusiasten ist der 1365 als Nachfolger vom 1366 noch interessant aber sicher nicht der 2011.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19.08.2010
Beiträge
736
Ursprünglich sollten insgesamt 3 Sandy-Sockel kommen. LGA 1155 für den Mainstream, LGA 1356 für Server mit 1-2 CPUs bzw. als HighEnd Desktop Plattform und LGA 2011 für Server mit bis zu 4 CPUs. Ob LGA 1356 überhaupt kommt, ist aktuell aber wohl etwas unklar.
 

toyzruz

Vizeadmiral , HWLUXX Star
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
9.050
Ort
Mittelhessen
also "nachfolger" vom 1366 ist dann der 1356 mit x68 chipsatz ... (warum können die bei intel die sockels usw. nicht einfach von 1 bis 100 durchnummerieren ;) )
 

Athlon-64

Semiprofi
Mitglied seit
29.10.2004
Beiträge
4.121
Ort
Österreich
Hier hat glaub ich auch noch niemand verstanden, dass der 2011 nur der Nachfolger vom 1567 (Nehalem-EX, Westmere-EX) ist und damit für HPC, also z.B. für extrem teure Dual und Quad-Sockel Boards, gedacht ist.

das ist so nicht ganz richtig, die aktuellen Gerüchte deuten ganz klar darauf hin das der Sockel 2011 auch für das High End Desktopsegment verwendet wird. Das abgebildete Board deuted ebenfalls darauf hin. Auch wenn man nicht viel erkennt, ein Serverboard ist das sicher keines.

Am nächsten IDF im Februar wird intel hier hoffentlich Licht ins Dunkel bringen.

mfg
 

dante`afk

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
5.211
Ort
New York
super intel, bringt fuer jeden dreck nen neuen sockel raus

mistladen echt.
 

norceN

Enthusiast
Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
537
Ort
Saarbrücken
super intel, bringt fuer jeden dreck nen neuen sockel raus

mistladen echt.

kann deine meinung gut nachvollziehen. besonders weil du wohl auch schon mit SB unterwegs bist.

ich werde wohl meine Graka aufrüssten und den Speicher von akt. 6GB auf 8GB ausbauen und weiter warten bis bezahlbare 6/8..kerner rauskommen.

dabei ist es mir echt latte ob intel oder amd die bessere PL fürs geld bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morpheus2200

Semiprofi
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
Bin mal gespannt, wann die ersten dual-Boards zu sehen sind.
20MB cache, AVX 2x 4-8cores, 2QPI-links und PCI-E 3.0 klingt alles schonmal sehr gut. Jetzt noch anständige Taktfrequenzen und das wird was :-)
Weniger gut klingen die Gerüchte, dass bei mehr als 1 Modul/Channel der Speicher langsamer betrieben wird.
Bekommen EP und EX CPUs beide Sockel 2011 ?
Wird es vielleicht mal eine 4 Sockel Lösung geben die mit Blick auf performance/geld interessant wird? Oder bleibt Intel da wie bisher in der EX-schiene deutlich teurer?

Wird ein spannendes 2. halbjahr 2011 denke ich.
Ich bin auch mal gespannt wie sich die Magny-core nachfolger so schlagen.
 

pajaa

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
21.847
Ort
unterwegs
Bin mal gespannt, wann die ersten dual-Boards zu sehen sind.
20MB cache, AVX 2x 4-8cores, 2QPI-links und PCI-E 3.0 klingt alles schonmal sehr gut. Jetzt noch anständige Taktfrequenzen und das wird was :-)
Weniger gut klingen die Gerüchte, dass bei mehr als 1 Modul/Channel der Speicher langsamer betrieben wird.
[...]

Momentan liest man von DDR3-1600 bei einem Modul und DDR3-1333 bei 2 Modulen und DDR-1066 bei mehr Modulen pro Kanal. Aber letztlich hat das Quad-Channel-Interface so viel Bandbreite, daß der RAM-Takt unerheblich wird. Und die Workstationboards, die mehr als 8 Slots pro Sockel anbieten, musst du mir zeigen. Eher denke ich an 4 pro Sockel.
 
Oben Unten