Aktuelles

[Kaufberatung] [ERLEDIGT] Intel i3 4130 kaufen?

fritz3

Member
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2012
Beiträge
244
Hallo,
habe vor 4 Jahren zufällig ein Asus Z97I Plus Boad mit einem intel i3 4130T (2,9GHz) gekauft. Weiß auch nicht was sich der Verkäufer dabei gedacht hat, ein Motherboard zu kaufen was zum übertakten geignet ist und eine CPU, die Strom spart. Wie auch immer. Da ich den PC nur für Office, Photoshop und Internet benutze, war ich bisher zufrieden mit der Kombination.

Jetzt wird mir ein i3 4130 (3,4GHz) für 12--€ angeboten. Lohnt sich der Aufwand des Umbaues bzw. macht sich der Unterschied von 500MHz bemerkbar oder gibt es eine andere CPU, die für mich interessant sein könnte. Werde den PC vermutlich noch 2 Jahre nutzen.

gruss.fritz
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.108
Ort
Exil
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX Eisblock Kühler AM4
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Lohnt für mein Dafürhalten nicht, nimm ne CPU mit 4 Kernen und HT sprich einen i7.
 

bschicht86

Member
Mitglied seit
03.12.2018
Beiträge
359
Also wenn du den alten i3 für mindestens genausoviel wieder los werden könntest, würd ich es machen.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.108
Ort
Exil
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX Eisblock Kühler AM4
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Wenn er den pc noch weitere 2 Jahre nutzen möchte, könnte ein 2 Kerner zur Folter werden. :unsure:
 

Luxxiator

Member
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
750
Ort
Thüringen
Kommt drauf an was er damit macht;für Office,Internet und mal ein Video ist das völlig ausreichend.Fühlbar schneller wird das Gerät mit der neuen CPU sicher nicht;zumindest nicht vom Takt her.Cache ist soweit auch;gleich lediglich der neuere I3 hat 54 Watt TDP;der Ältere 35 Watt.Könnte ein größerer Kühler notwendig werden aber so wie das klingt ist die CPU nicht großartig im Stress.Auch ein Blick ins Datenblatt des Brett´s schadet nicht um zu sehen ob selbiges das Ganze auch (stabil) mitmacht....
 

xhamster

Member
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
291
Ist doch Sinnlos wegen ein paar % Mehrleistung sich den Stress zu geben.
Und solange du nirgends Probleme hast lohnt es sich auch nicht über eine neue CPU nachzudenken (egal ob i5 oder i7)
 

DTX xxx

Well-known member
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.405
Ich würde auch sagen, dass man schon messen müsste, um den Unterschied zumindest visuell zu sehen. Aber bei 12€ macht man eh nichts verkehrt. Wenn du dann noch Spaß dabei hast zu basteln, warum nicht?
 

Trambahner

Active member
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
1.370
Ort
Serverraum
Weiß auch nicht was sich der Verkäufer dabei gedacht hat, ein Motherboard zu kaufen was zum übertakten geignet ist und eine CPU, die Strom spart.
Das kann durchaus Sinn geben, wenn das Board in einem sehr engen Gehäuse war, welches nicht für mehr Wärmeabfuhr geeignet war. Oder der Verkäufer einfach bestimmte Features eines Boards haben wollte.
Das Upgrade macht in meinen Augen keinen Sinn. Nur wenn man Spaß am basteln hat. Wenn der Prozessor bzgl. Leistung ein Engpass ist und geeignete Belüftung vorhanden ist sowie die genutzte Software mehr als 2 Kerne nutzen kann, dann eher mit einem i5 oder i7 . Das Board kann ja mit dem richtigen Bios bis zum 4790K.
CPU Support list.
 

fritz3

Member
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2012
Beiträge
244
Vielen Dank für eure zahlreichen Beiträge.(y)
Einen Zugewinn werde ich demnach also höchst wahrscheinlich nicht haben. Hätte ich bei zusätzlichen 500MHz so nicht gedacht, glaube aber eurem Sachverstand.
Es liegt wohl an meinem Anwendungsgebiet, richtig?
Das System läuft eigentlich gut und es wäre dann wohl wirklich nur der Spaß daran, mal wieder daran etwas herumzuschrauben. Die dunkle Jahreszeit lädt einen ja dazu ein.
Mal sehen was ich machen werde. Erwarten würde ich auf jedem Fall jetzt nichts mehr davon.

gruss.fritz
 

Luxxiator

Member
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
750
Ort
Thüringen
Wenn man da was spüren soll müsste der Takt wenigstens 30% höher sein;besser sind natürlich 50%.Was etwas bringen würde hier einen passenden I5 oder sogar I7 zu verbauen;das mekste deutlich.Vor allen den I7 weil der mehr Kerne und größere Puffer hat...
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.597
Ort
Koblenz
Was, sofern nicht verbaut, deutlich mehr bringt wäre eine SSD. Wenn du in dieses System wirklich eine neue Cpu stecken willst, dann würde ich mindestens zu einem Vierkerner (z.B. i5 4460) greifen. Ein Tausch gegen einen anderen Zweikerner macht selbst für 12€ keinen Sinn.
 

fritz3

Member
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2012
Beiträge
244
Dachte, das man für Office, Internet, bischen Photoshop nicht viele Kerne benötigt sondern eher auf hohe GHz setzen soll.

gruss.fritz
 

Trambahner

Active member
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
1.370
Ort
Serverraum
Bei Office kommt das auf die Version und bei Tabellen auf die Parallelisierbarkeit der Worksheets an. Für manches helfen mehr Kerne, für manches nicht.

Bedenke ausserdem Taktveränderungen relativ zu betrachten. Von 2.9 auf 3.4 Ghz bei Deinen zwei genannten Prozessoren der gleichen Generation (Haswell) ist das gerade mal +17% . Dat bringt nicht wirklich viel.

Nimmst Du jedoch 3,4 Ghz bei deutlich aktuelleren Prozessoren, bekommt man mehr Cache, schnellere Speicheranbindung, weniger Zyklen pro Maschinencode-Befehl und damit auch mehr Geschwindigkeit. Ausserdem haben neue CPU-Generation regelmässig neue Befehle, welche Vorgänge in Hardware ausführen können, anstelle vergleichenbare Aktionen codieren zu müssen.
=> Frequenzen ("hohe Ghz") alleine sagen nur sehr sehr beschränkt was aus. (man vergleiche mal einen 3,4Ghz Pentium4-Kern vs. 3,4Ghz Core oder Ryzen....da sind Welten dazwischen)
 

r4u$ch

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
4.901
Ort
Heidelberg
Bedenke ausserdem Taktveränderungen relativ zu betrachten. Von 2.9 auf 3.4 Ghz bei Deinen zwei genannten Prozessoren der gleichen Generation (Haswell) ist das gerade mal +17% . Dat bringt nicht wirklich viel.
Außerdem skalieren die Dinger nicht linear zu Takt. Sprich der Leistungszuwachs wird deutlich unter 17% liegen.
 

taeddyyy

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.564
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Optisches Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
QPad MK-85 Pro
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
@Holzmann er fragt, ob man sich nen i3 mit etwas mehr Takt für 10€ verbauen sollte, Anwendungsgebiet ist Office und die empfiehlst ihm nen i7, die gebraucht jenseits von gut und böse gehandelt werden? (Ich spreche von Preis leistung)

Lass deinen i3 drin, wenn du nicht merklich Performance vermisst ist doch alles gut.
Ich betreibe meinen Homeserver mit dem 4130, da laufen 4 VMs unter ESXi (Win10, Win SRV2016, 2x Ubuntu Server) und die Kiste läuft wunderbar. 24GB Ram und SSD sei dank.
Lasst euch nicht von "alte Gen" "i3" oder "nur 2 Kerne" blenden, wenn die Leistung reicht, dann reicht Sie.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.108
Ort
Exil
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX Eisblock Kühler AM4
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Er sprach aber auch von Photoshop und meine Empfehlung war nur für den Fall, dass er die CPU wechseln sollte.
 

taeddyyy

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.564
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Optisches Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
QPad MK-85 Pro
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
@Holzmann das hatte ich übersehen, sorry.
Wobei er ja auch sagt, dass selbst mit Photoshop alles noch im Rahmen ist.
Denke der i7 ist hier zu OP.
 

fritz3

Member
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2012
Beiträge
244
@Holzmann das hatte ich übersehen, sorry.
Wobei er ja auch sagt, dass selbst mit Photoshop alles noch im Rahmen ist.
Denke der i7 ist hier zu OP.
Den i3 4130 habe ich, aufgrund eurer Beiträge, abgehakt und eigentlich brauche ich nicht wirklich eine schnellere CPU.
Würde auf der anderen Seite aber, für maximal 30-40€ mein System (Samsung Evo/8GB Ram) durchaus noch einmal schneller machen wollen aber anscheinend reicht ja selbst eine CPU mit 3,7GHz nicht aus, um einen spürbaren Zugewinn beim booten und aufrufen der Programme wirklich wahr zu nehmen.
Wenn ich ein neues System kaufe/zusammen stelle, dann kaufe ich gerne am Anfang eine schwache/günstige CPU und verbaue dann nach 3-4 Jahren eine stärke CPU um den PC schneller zu machen. Das ist anscheinend nicht mehr möglich. Naja, dann wird der Geschwindigkeits Unterschied zum neuen PC in 2 Jahren um so größer. Damit kann ich auch leben.

Danke noch einmal für Eure Beiträge. :-)

gruss.fritz
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten