Aktuelles

Elgato Thunderbolt Drive+ im Test

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.382
<p><img src="/images/stories/galleries/reviews/2013/elgato-drive/elgato-drive-logo.jpg" width="100" height="100" alt="elgato-drive-logo" style="margin: 10px; float: left;" /><strong>Thunderbolt wird zwar vor allem von Intel und Apple weiterhin mit aller Macht in den Markt gedrückt, es könnte sich aber trotz Verdopplung der Geschwindigkeit bei der 2. Generation weiterhin um eine "Randgruppen"-Schnittstelle handeln. Elgato sprang recht früh auf den Thunderbolt-Zug auf und präsentierte die <a href="index.php/artikel/hardware/storage/23330-test-elgato-thunderbolt-ssd.html" target="_self">Thunderbolt SSD, die wir uns bereits vor einiger Zeit angeschaut haben</a>. Am heutigen Tage folgt nun der Test des Thunderbolt Drive+, das neben Thunderbolt auch noch einen USB-3.0-Anschluss...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/storage/29470-elgato-thunderbolt-drive-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.253
Nicht jeder möchte sich aber mit dem Kauf und Zusammenbau beschäftigen und greift lieber zur Komplettlösung.
Dann geht man in einen Computerladen oder zum Bekannten und sagt dem was man will und drückt dem einen 50er oder 100er extra in die Hand anstatt 400 bis 500 Euro mehr auszugeben... Wenn der dann noch ein bisschen Ahnung hat, baut der sogar eine 1 TB SSD da rein und man bezahlt trotzdem noch sehr viel weniger.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.382
Klar, hier bei Hardwareluxx ist der überwiegende Anteil der Leute in der Lage sich mit einer Alternative selbst zu versorgen.

Aber eine Zielgruppe sind beispielsweise professionelle Anwender die in ihrer Arbeit bei 150-200 Euro pro angerechneter Arbeitsstunde bei so einem Preis einfach lächeln. Da spielt es keine Rolle ob ich 100, 200 oder 300 Euro spare bei Equipment für mehrere tausend Euro pro Jahr.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.253
Stimmt, die entlassen lieber Mitarbeiter als mal bei was sinnvollem zu sparen. ;)
 

Diablokiller999

Enthusiast
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
2.049
Die Totgeburt Thunderbolt, ohne Lizenzkostensenkung wird das sowieso nix.
Aber ein Glück, hat ja auch USB3 :d
 
Oben Unten