[Sammelthread] Elektroautos

Hatte soeben erstmalig den Tesla-Ranger bei uns vor Ort. Grund war eine sporadische Fehlermeldung am M3-Refresh. Vor einigen Tagen habe ich dann per App den Service kontaktiert. Heute stand dann der Termin vor Ort zum Check & Austausch des Hochvoltkabels an. Alles im Vorfeld abgestimmt und terminiert.

War alles innerhalb von 20 Minuten erledigt, super freundlicher Kontakt, sehr unkompliziert.
Betrifft wohl lt. Internet auch recht viele Fahrzeuge der Refresh-Generation. Ging alles auf Garantie.

Hier der Übeltäter (optisch war aber nichts erkennbar):
Hochvoltkabel.jpg
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ein Ranger war auch kurz vorm Urlaub da und hat in meiner Abwesenheit den Ladeanschluss arretiert.

War ne Sache von 30min inklusive Einstellen der Ladeklappe.

Termin für die Karosseriewerkstatt habe ich ebenfalls um den Wassereintritt an der Heckklappe zu beseitigen.

Ich hoffe nur das die Scheibe drin bleiben kann weil getönt ;)
 
Ich kann bei meinem Tesla die Reku noch einstellen und habe sie irgendwnan mal auf niedrig gestellt. Hat mir überhaupt nicht gefallen. Weil eigentlich kann ich ja durch die Gaspedal-Stellung von Verzögerung/Segeln/Beschleunigen alles definieren. Der Umstand auf der Autobahn "rollen" zu wollen kann ich ja problemlos nachstellen wenn ich das Gaspedal soweit lupfe, dass keine Beschleunigung mehr stattfindet. Ist ja nur etwas Übungssache.
Das ist schon noch eine Unterschied zum „Segeln“ oder „Gleiten“ bei z.B. Porsche.

Der Motor bei Dir ist ja laufend bereit fürs Gasgeben oder Reku, gerade wenn Du ihn auf der Schwelle hältst. 😉
 
Dafür muss man halt auch ordentlich lastspitzen in den Akku ballern können, ich denke es liegt unter anderem daran?
Nein, die ID bremsen halt nur bis auf Schrittgeschwindigkeit runter.
Hatte soeben erstmalig den Tesla-Ranger bei uns vor Ort. Grund war eine sporadische Fehlermeldung am M3-Refresh.
Mein Vater hatte letztens am SC einen Tesla Mitarbeiter angesprochen, weil der Heckklappenmotor Probleme hatte.
Der MA ist zum Tesla Store gefahren, hat das Teil geholt und ist kurz nachdem mein Vater mit dem Laden fertig war wieder da gewesen und hat kurz den Austausch gemacht.
Auch genial :d
 
Wie lädt man denn da ohne abgezockt zu werden? Lt. Ladefuchs DC mit Northe für 59Cent am günstigen, das können die gerne behalten.
 
Ja macht gerade wieder echt Spaß...
Ging mit EnBW los und deren Preisanpassung beim Roaming.
Diese Woche jetzt Mails von MVV wie auch von Maingau bekommen dass sie die Preise teils ordentlich erhöhen...

Die Spinnen doch alle. Schön daß es gerade, dank Sommer und billigem Strom, am Supercharger wieder immer günstiger wird.
 
Solche miesen Angebote einfach nicht nutzen. Es gibt ja jetzt ein paar vernünftige Preise für die Urlaubssaison, wenn die mit ihren 60cent+ Preisen keine Auslastung bekommen werden sie es sich schon überlegen. Pfalzwerke wird übrigens auch im Deutschland Netz gefördert :fresse:
 
Ich brauche aber ne dauerhafte Lösung als Nicht-Besitzer einer Wallbox ;)
Bisher ging das alles irgendwie aber so langsam ist die Suche nach nem Ladepunkt mit halbwegs gutem Preis echt nervig.
Zumindest bleibt inzwischen wirklich nur noch der Supercharger, Northe für 43cent bei den Stadtwerken hier oder mal ne EnBW eigene Säule für halbwegs gute 51cent.
Mal sehen wie lange das dann noch alles so bleibt...
 
IONITY in der Nähe? Sind inzwischen auch bei 39ct. Allgemein geht der Preis doch runter.
 
Allgemein? Ich seh nur das bei Ionity die Preise nach unten gehen. Außerdem bei Tesla weil halt gerade der Strom günstig ist. Alle anderen gehen gerade nur in eine Richtung oder waren eh schon "teuer".

Zu deiner Frage: Nein, haben wir nicht. Ist aber auch nicht wild weil wir ja Tesla fahren und genug Supercharger haben. Mir geht es auch überhaupt nicht um das Schnelladen.
Wieviel laden die Leute hier so mit Wallbox Zuhause? Sicherlich irgendwas zwischen 60-99% wenn nicht gerade im Außendienst. Das alles rein am Schnelllader zu machen kostet unheimlich Zeit. An der Stelle muss ich auch als überzeugte BEV Fahrer sagen, dass es unglaublich nervig ist fast immer 20-30min an irgend nen Schnellader stehen zu müssen...
Allerdings gibt es ja dafür eine lokale 11/22kW Ladeinfrastruktur. Da mal 30min beim Einkaufen, hier mal 20min beim Arzt usw. reichen uns oft um das reinzuholen was wir verfahren. Nur das es hier echt langsam eklig wird.
EnBW ist i.O. mit 51cent. Zwei Stadtwerke mit Säulen hier, Stuttgart und Calw, sind im Ladeverbund und damit mit 43cent/kWh bei Northe wirklich gut. Die Stadtwerke Ludwigsburg aber z.B. sind nirgendwo dabei und das günstige ist ab Juli dann Maingau zu 59cent/kWh... Juhu...
Fairnesshalber muss man zwar sagen dass alles unter 61cent immer noch leicht günstiger ist wie wenn wir nen Benziner Kombi, das wäre damals die Alternative gewesen, hätten. Bei den 1,76cent den Liter E10 Schnitt den wir hie rüber die letzen Monaten hatten.
Aber bei runden 30cent/kWh Hausstrom sind die Erhöhungen einfach nicht schön zu lesen.

Dafür gibt's ja schon ein Ablaufdatum ;)
Nope, ist bei uns nicht der ADAC Tarif sondern der Vorteilstarif für EnBW Strom- oder Gaskunden. Der bekommt zwar auch diese doofe Roaming-Regelung, bei EnBW Ladepunkten bleibt es aber bei 51cent.
 
Zuletzt bearbeitet:
Allgemein? Ich seh nur das bei Ionity die Preise nach unten gehen.
Ionity, EnBW, Aral Pulse (leider nur im Kia Tarif aktuell, aber mal abwarten was mit der ADAC Partnerschaft kommt) sind alle mit dem Preis runter. Aber wie du schon sagst, das sind halt HPC Tarife und die wenigsten haben die Tanke nebenan wo man schnell zu Aral Pulse geht. Ich hätte mir wahrscheinlich auch keins gekauft wenn ich nicht direkt umliegend ein paar AC Säulen gehabt hätte. AC wird halt gefühlt kaum mehr ausgebaut, oder?
 
Ionity -> check
EnBW -> du meinst die 2cent günstiger im S Tarif? Stimmt, allerdings sind die sonstigen Konditionen mit flexiblen Roamingpreisen - und ich hab bisher nur teurere Preise gesehen - und dem Wegfall vom ADAC Tarif sehr viel schlechter geworden
ARAL -> Da ich weder Kia fahr noch ADAC Mitglied bin hilft mir das nicht :-) . Ja schön dass sich da was tut aber dann am Ende doch nur für nen recht eingeschränkten Kundenkreis

Dazu wie du sagst geht es eigentlich nur um HPCs.
Den Ganzen Skeptikern mit "Tanken geht viel schneller" hab ich immer gesagt: "Stimmt, aber Energie rein zu pumpen während ich Einkauf oder so kostet genau genommen weniger extra Zeit als Tanken". Daher find ich durchaus die AC-Ladeinfrastruktur extrem wichtig wenn sich der Spaß weiter durchsetzen soll... Nur scheint sich damit sehr viel weniger Geld verdienen zu lassen und den Staat juckt es ja nicht weil es viel mehr Prestige bietet den 1000sten Schnellladepark an der Autobahn zu eröffnen. Hilft den "Laternenparkern" nur wenig.
 
Bei uns gibts es 2 AC Ladeplätze im Ort, wurden letztes Jahr vom Regionalversorger (SVS) installiert. Direkt am Kindergarten / Sport- und Fest-Halle, gelegentlich stehen da sogar Fahrzuege und laden. Mir ist das aber dort auch zu teuer (Abo oder Kunde notwendig und dann 54cent für AC) und lade an meinem Stellplatz der Mietwohnung oder beim AG. :)
 
Nur scheint sich damit sehr viel weniger Geld verdienen zu lassen und den Staat juckt es ja nicht weil es viel mehr Prestige bietet den 1000sten Schnellladepark an der Autobahn zu eröffnen. Hilft den "Laternenparkern" nur wenig.
Der Staat hat doch nichts mit dem "Prestige" bzw. dem Ausbau zu tun. Verstehe den Rant gegenüber dem "bösen Staat" hier nicht.

PS: Bezüglich Laternenparker gibt's doch die Intention eben diese mit Ladeinfrastruktur auszurüsten.
https://www.smarter-fahren.de/strom-tanken-strassenlaterne/
 
Ich habe nie gesagt der Staat sei Böse. Aber er ist meiner Meinung nach schlecht bei der Lenkung der Investitionen in unsere Infrastruktur.
Gibt genug Beispiele. Da wo es sich schnell lohnt wird schnelles Internet oder Mobilfunk teilweiße drei- oder vierfach überbaut. Anderswo passiert gar nix. Selbes bei der Ladeinfrastruktur jetzt. Die Abdeckung an den Autobahnen ist inzwischen in Deutschland wirklich gut. Da lohnt es sich auch. In der Stadt, oder gar den Gemeinden juckt das niemand. Klar so nen 11kW Lader ist zwar günstiger als nen HPC, hat aber auch sehr viel weniger Durchsatz.
Übrigens ist das kein alleiniges Problem von Berlin, sondern auch Kommunal. Bei uns im Ort rühmt sich das Rathaus im ganzen Landkreis quasi die Meisten E-Ladepunkte im Verhältnis zu den Einwohnern hat. Wenn ich z.B. die EnBW App aufmach seh ich tatsächlich in unserer 11k Einwohner Gemeinde über 200 Ladepunkte. Das davon aber gerade ganze SECHS! Stück öffentlich sind und der Rest rein rechtlich auf den privaten Mitarbeiterparkplätzen des großen Industrieunternehmens hier stehen kann man ja mal ignorieren, sich feiern und das damit belassen.
Übrigens sind diese großzügigen sechs öffentlichen Ladepunkte von den Stadtwerken im Landkreis nebenan aufgestellt worden. Um, tatata, die Carsharing Fahrzeuge die sie hier anbieten aufladen zu können. Bedeutet effektiv lassen sich von den sechs Punkten zwei, maximal drei wirklich nutzen. Der rest ist immer von eben dieses Fahrzeugen belegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
PS: Bezüglich Laternenparker gibt's doch die Intention eben diese mit Ladeinfrastruktur auszurüsten.
Das geht aber vermutlich auch nur in nicht-belebten Gegenden. Hab das hier bis jetzt nur außerhalb vom Ring gesehen ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sowas bei mir im Prenzlauer Berg machen wo ständig die Leute zwischen den Autos durchlaufen müssen (wegen Stolpergefahr usw.). Grundsätzlich finde ich das aber nen guten Ansatz, die laden zwar normalerweise nur mit 3,6kW Einphasig, aber für die meisten reicht das ja.

Die Abdeckung an den Autobahnen ist inzwischen in Deutschland wirklich gut. Da lohnt es sich auch. In der Stadt, oder gar den Gemeinden juckt das niemand.
Komischerweise geht die Diskussion fast immer nur auf Langstrecke, dass man da keine Säulen findet dabei ist das das einzige Problem was wirklich bereits gelöst ist :fresse2:
 
Morgen geht übrigens der Pfalzwerke Ladepark am Ostseepark ans Netz. 😁
Ich bin gespannt, dann kann ich heute angeblich gleich testen? Ich berichte :fresse2:

In der Pfalzwerke App ist die Ladestation noch nicht verzeichnet, mal gucken wie lange das nun noch dauert :fresse:
 
Erstmal über die Northe App
 
AC ist ja sogar günstig. Pfalzwerke will Ad Hoc ja auch 79Cent bei DC 😭 Warum sind die alle so lost.
 
AC ist teilweise aber auch ausverschämt. Ad Hoc Preise von 89 Cent sind keine Seltenheit. Bin am Überlegen mir eine Ladekarte für "Ladenetz" zu besorgen. Da wäre für später auch EnbW und Aral bei
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die DC Ladepunkte beim Ostseepark sind nun tatsächlich in Betrieb und in der App sichtbar, mal gucken ob die 6 AC Ladepunkte noch nachziehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Nicht schlecht, für DC ganz nett. Mal gucken wie lange Northe noch 41 Cent bei den Pfalzwerke anbietet. Erstmal müssen die AC Ladepunkte freigegeben werden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh