Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein MSI MEG Aegis TI5 im Wert von 4.000 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Ein Wort zu den üblichen Benchmarks von Coffeelake

Tabantel

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2015
Beiträge
1.256
Wenn man z.B. 8600k vs 8700k vergleichen will, kommt man sich vor wie ein Idiot.

Die meisten Benchmarks, weder auf Youtube noch in Webseitenformat, geben einfach den Takt von den CPUs nicht an.

Wenn man mal Vergleichswerte haben will, wo beide CPUs auf 5GhZ laufen, findet man absolut nix.

Was soll das eigentlich? Es sind K CPUs, und man kann sie unübertaktet nicht vergleichen, da Intel so schlau war und dem i7 den besseren Boost verpasst hat, wodurch er @Stock immer gewinnt. Schon seltsam, dass das niemand macht.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

mastergamer

Semiprofi
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Du kennst die allcore turbotakte, die leistung skaliert praktisch 1:1
Dank dreisatz sollte es jedem möglich sein die leistung bei 5Ghz zu errechnen.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
17.838
Ort
Koblenz
Er würde die Takte kennen, wenn die Mainboard Hersteller sich nicht so viel Mühe geben würden die Cpus ab Werk schon mit MCE und sonstigem Quatsch ohne Wissen des Users zu übertakten... ;)
Von daher ist das weglassen der Taktangaben in Tests eingentlich ein Unding.

Ich hab z.B. satte 6 Monate gebrucht um zu merken das mein Z170 Board ab Werk MCE bei meinem 7700K aktiviert hat (man geht ja eigentlich davon aus, das das Board default eben nicht übertaktet und kontrolliert deshalb auch nicht alles doppelt :rolleyes:). Das ist im Bios gefühlt im 5. Untermenü versteckt. Das findet dort echt keine Sau.
 
Zuletzt bearbeitet:

mastergamer

Semiprofi
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Daher Benchmarks zum 8700 suchen und hochskalieren ;)

Aber ja, grundsätzlich gehört so etwas mit in den Test, vor allem wenn sowieso Ungereimtheiten vorhanden sind (wie im WHLuxx test etc.) und mit keinem Wort drauf eingegangen wird :rolleyes:

Aber gute Tests sucht man ja heute allgemein vergeblich... wo sich die meisten lieber die Mühe machen nen überflüssiges Youtube Video zu basteln anstatt einfach mal schwarz auf weiß nen paar Fakten zusammen zu stellen :rolleyes:
 

Tabantel

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2015
Beiträge
1.256
Wie gesagt, gibt einfach ganz viele Ungereimtheiten. Bei computerbase z.B., die ja den 8600k simuliert haben (ich gehe mal davon aus = 8700k ohne ht), simulierten die den niedrigeren Boost gleich mit? Steht nirgendwo (auch wenn ich davon ausgehe, dass sie den gleichen Takt hatten da die Ergebnisse sehr dicht beieinanderliegen). Aber eigentlich würde simulieren ohne übertakten heissen dass man auch den Boost simuliert, der beim 8700k ja höher ist als beim 8600k. Ist einfach ein Unding, echt wahr.

Bei wirklich >90% aller Benchmarks auf youtube steht der Takt weder in der Beschreibung noch im Video.

Ich gehe mal stark von aus, dass Leute die sich schon Benchmark Videos zu K CPUs anschauen, einen feuchten Furz drauf geben was diese @boost/stock machen.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
17.838
Ort
Koblenz
Man muss ja nicht nur die korrekten Taktraten des Boost simulieren sondern darüber hinaus auch noch das TDP Limit. Sonst stimmt zwar der Takt, aber wie lange er gehalten werden kann passt dann wieder nicht.

Ich habe das Gefühl, dass Standardtakt, Boost und TDP sowie das Zusammenspiel von den drei Sachen die meisten Tester mittlerweile überfordern. Die Thematik ist mit den letzten Cpu Generationen auch deutlich komplexer geworden... Oder die Leser legen mittlerweile einfach keinen Wert mehr darauf, Hauptsache die Balkendiagramme sehen hübsch aus.
 

Biolante

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
1.788
Ort
Tavistock Institute
und die 3MB weniger L3 Cache haben die wohl auch super Simuliert :stupid:

- - - Updated - - -

Hauptsache die Balkendiagramme sehen hübsch aus.

im Grunde ist es auch fast egal wie sich der i5 zum i7 verhält. Auf dem Papier ist der i7 unerreichbar für den i5. Da können die Tester manipulieren wie sie wollen. P/L ist der i5 für den Spieler besser. Wenn auch Anwendungen dazu kommen der i7. so einfach ist das.
 
Zuletzt bearbeitet:

KnSNaru

Profi
Mitglied seit
25.11.2016
Beiträge
581
Ort
Leipzig
Er würde die Takte kennen, wenn die Mainboard Hersteller sich nicht so viel Mühe geben würden die Cpus ab Werk schon mit MCE und sonstigem Quatsch ohne Wissen des Users zu übertakten... ;)

Genau das ist einer der Gründe, weswegen ich erst über gezieltes Googlen herausgefunden habe, weswegen der Intel Core i7-6700K lediglich über eine einzige Turbo-Stufe verfüge, nämlich 4.200 MHz @ 1C/2T, obwohl es doch die Intel Turbo Boost Technology 2.0 ist und weswegen diese Turbo-Stufe @ All-Core anliegt.
Erst ein aufwendiges Recherchieren ließ mich erkennen, dass die Mainboard-Hersteller die nach ihrem Ermessen fast nutzlose Zwischenstufe von 4.100 MHz @ 2C/4T größtenteils fallenlassen und stattdessen aus der ohnehin sehr großzügig dimensionierten Effizienz den Turbo Boost 2.0 auf allen Cores ausreizen.
Bei dem Intel Core i7-7700K ist es auch nicht so ganz transparent, wie der Turbo Boost 2.0 gestaltet ist, ob nun 4.400 MHz @ 2C/4T oder 3C/6T. Ich vermute, wenn es nach der Vorgabe Intels gehe, die erste Variante, aber die Mainboard-Hersteller kochen bekanntlich ihr eigenes Süppchen und somit sind die 4C/8T nicht einmal unwahrscheinlich, ebenso die Handhabung über die Zwischenstufe.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
17.838
Ort
Koblenz
Erst ein aufwendiges Recherchieren ließ mich erkennen, dass die Mainboard-Hersteller die nach ihrem Ermessen fast nutzlose Zwischenstufe von 4.100 MHz @ 2C/4T größtenteils fallenlassen und stattdessen aus der ohnehin sehr großzügig dimensionierten Effizienz den Turbo Boost 2.0 auf allen Cores ausreizen.
Bei dem Intel Core i7-7700K ist es auch nicht so ganz transparent, wie der Turbo Boost 2.0 gestaltet ist, ob nun 4.400 MHz @ 2C/4T oder 3C/6T.

Dafür gibts ne spezielle Seite im Intel ARK, wo Intel die Turbobins und resultierenden Taktraten sauber auflistet:
Intel® Turbo Boost Technology Frequency Table for Intel® Core™ i7...

Der 7700K hat demnach folgende Turbo Bins:
1C: 4,5ghz
2C/4C: 4,4ghz

Folglich hat er für 3C ebenfalls 4,4ghz, da sowohl 2C als auch 4C den gleichen Turbobin haben.

6700K:
1C: 4,2ghz
2C/3C/4C: 4,0ghz

Die von dir oben genannte 4,1ghz Stufe für 2C/4T gibts folglich nicht. Das ist also nicht den Mobo Herstellern sondern Intel selbst geschuldet.

Die Liste gibts natürlich auch für i5:
Intel® Turbo Boost Technology Frequency Tables for Intel® Core™ i5...
 
Zuletzt bearbeitet:

KnSNaru

Profi
Mitglied seit
25.11.2016
Beiträge
581
Ort
Leipzig
Thx!
Lass mich raten ... Hielten sich die Board-Partner an die TDP-Spezifikation, dann entscheide das C/P-State nach der Effizienz, wie es mit der VID ist, ob 4,4 GHz bis 4C oder 2C, korrekt? 3C gibt 's nicht? So variabel denkt der Core intelligent/innovation/integer/integrated - was auch immer das bedeutet - nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
17.838
Ort
Koblenz
Im Prinzip ja. Die Liste zeigt ja nur das absolute Maximum auf, bei dem Intel den Takt deckelt. Der Turbo kann natürlich durch die Cpu Temp, VRM Temp oder das TDP Limit niedriger ausfallen. Die 4,4ghz müssen somit nicht immer erreicht werden. Heisst: Nur weil der 7700K auf 2C und 4C den theoretisch gleichen Turbo erreichen kann, muss das in der Praxis nicht zwingend auch zutreffen. Mit einem Boxed Kühler und bei hohen Raumtemperaturen kann da schon deutlich früher Schluss sein.

Mein 7700K taktet dank MSI (die Pappnasen...) übrigens mit 4,5ghz Allcore Turbo. Die haben Multicore Enhancement ab Werk eingeschaltet.
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.853
Ort
ganz im Westen
Zuletzt bearbeitet:

KnSNaru

Profi
Mitglied seit
25.11.2016
Beiträge
581
Ort
Leipzig
Mein 7700K taktet dank MSI (die Pappnasen...) übrigens mit 4,5ghz Allcore Turbo. Die haben Multicore Enhancement ab Werk eingeschaltet.

Sei doch froh - Ein werkseitiges OC, weswegen Du in einem Reklamationsfall nicht zur Rechenschaft zu ziehen bist! ^^
 
Oben Unten