Aktuelles

Die Musikstreaming-Box Gramofon ausprobiert

Stegan

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.751
Ort
Augsburg
<p><img src="/images/stories/galleries/reviews/2014/kickstarter-gramofon/gramofon-teaser.jpg" width="100" height="100" alt="gramofon-teaser" style="margin: 10px; float: left;" /><strong>Im April startete auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter.com <a href="index.php/news/consumer-electronics/gadgets/30688-gramofon-die-moderne-cloud-jukebox-auf-kickstarter.html">die Kampagne zur Musikstreaming-Box Gramofon</a>. Gesammelt wurde für eine kleine Box, die zahlreiche Musikstreaming-Dienste wie Spotify, Deezer, Rhapsody oder Soundcloud unterstützen und die gewünschte Musik bequem über das Internet auf die heimische Stereoanlage bringen sollte. Am Ende kamen statt der erhofften 250.000 US-Dollar über 315.000 US-Dollar zusammen. Das Gramofon wurde Realität. Wir hatten das Projekt von...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/consumer-electronics/mp3-media-player/32470-die-musikstreaming-box-gramofon-ausprobiert.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bimbo385

Active member
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
3.095
Naja,

im Prinzip ist die Idee nicht verkehrt. Aber der FON Hotspot ist in DE tatsächlich sehr problematisch und macht die eigentlich sehr einfach zu bedienende Box wieder zu einem Fall für einen Experten (und nen guten Router braucht man auch).

Auch das es keinen digitalen Audio Ausgang gibt disqualifiziert die Box in meinen Augen.

Wie stehts mit DLNA und Air Play? Ist doch eigentlich ein MUSS bei so einem Gerät? Dann kann man auch eigene Musik drauf abspielen und ist nicht auf einen kostenpflichtigen Musik Dienst angewiesen.

Alles in Allem könnte man viel mehr draus machen.

Mfg Bimbo385
 

Sapiency

Member
Mitglied seit
24.09.2013
Beiträge
940
Ort
Hessen
Ich finde es einfach schön geredet, man hat hier Geld für ein Gerät investiert, das duch jedes Notebook, PC oder Tablet/Handy eh schon ersetzt werden kann. Besser noch, dieses Gerät übernimmt die Funktion, die die jeweiligen Clients selbst tun könnten. lol Luxx da habt ihr in meinen Augen den Bock abgeschossen...
 

Evil Demon

Member
Mitglied seit
15.09.2006
Beiträge
328
Was mich an dem Ding interessiert und worauf gar nicht eingegangen wurde: wie klingt die Box? So wie ich es sehe, gibt es nur einen analogen Ausgang. Daher muss ein D/A-Wandler verbaut sein. Taugt der, oder klingt die Box sie schlecht, wie der Verkaufspreis vermuten lässt?
 

Ezeqiel

Member
Mitglied seit
08.07.2013
Beiträge
172
Ich finde auch etwas seltsam, dass scheinbar ein digitaler Ausgang - sicher keine technische Herausforderung - "vergessen" wurde.

Viele Grüße,
Ezeqiel
 

Stegan

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.751
Ort
Augsburg
Wie stehts mit DLNA und Air Play? Ist doch eigentlich ein MUSS bei so einem Gerät? Dann kann man auch eigene Musik drauf abspielen und ist nicht auf einen kostenpflichtigen Musik Dienst angewiesen.

Alles in Allem könnte man viel mehr draus machen.
DLNA soll kommen, aktuell funktioniert es aber (noch?) nicht.

Ich finde es einfach schön geredet, man hat hier Geld für ein Gerät investiert, das duch jedes Notebook, PC oder Tablet/Handy eh schon ersetzt werden kann. Besser noch, dieses Gerät übernimmt die Funktion, die die jeweiligen Clients selbst tun könnten. lol Luxx da habt ihr in meinen Augen den Bock abgeschossen...
Findest du? Ich nicht.
Nicht jeder hat oder will ein Notebook oder ein Desktop-System im Wohnzimmer stehen haben und ständig mit den Kabeln herumhantieren. An die Leistungsaufnahme von gerade einmal zwei Watt kommt kaum eine Lösung heran. Mache ich das mit dem Handy oder Tablet selbst, dann sauge ich ständig den Akku leer.

Das Gerät hat durchaus seine Daseins-Berechtigung - zumindest so, wie es damals in der Kickstarter-Aktion vorgestellt wurde.
Ich für meinen Teil habe mir das etwas anders vorgestellt. Inzwischen verstaubt das Gramofon im Schrank. Vielleicht tut sich da in den nächsten Wochen und Monaten aber noch etwas, soll ja zahlreiche Firmware-Updates geben.
 

Robbenmeister

Weissbräu-Trinker
Mitglied seit
18.05.2002
Beiträge
5.015
Ort
Mars, Sonnensystem, Milchstraße
Eigentlich ein interessanter Ansatz, aber irgendwie nix halbes und nix ganzes. Das mit dem FON Wlan ist etwas, dass man bei einer Musik-Streaming-Box nicht braucht und rechtlich problematisch sein kann. Dass es nur 2 Dienste hat, ist ja durch Firmwares noch zu verbessern. Aber kein lokales Streaming, oder was wäre mit einem Airplay Client? Last but not least: warum kein optischer Ausgang?
 

Sapiency

Member
Mitglied seit
24.09.2013
Beiträge
940
Ort
Hessen
DLNA soll kommen, aktuell funktioniert es aber (noch?) nicht.


Findest du? Ich nicht.
Nicht jeder hat oder will ein Notebook oder ein Desktop-System im Wohnzimmer stehen haben und ständig mit den Kabeln herumhantieren. An die Leistungsaufnahme von gerade einmal zwei Watt kommt kaum eine Lösung heran. Mache ich das mit dem Handy oder Tablet selbst, dann sauge ich ständig den Akku leer.

Das Gerät hat durchaus seine Daseins-Berechtigung - zumindest so, wie es damals in der Kickstarter-Aktion vorgestellt wurde.
Ich für meinen Teil habe mir das etwas anders vorgestellt. Inzwischen verstaubt das Gramofon im Schrank. Vielleicht tut sich da in den nächsten Wochen und Monaten aber noch etwas, soll ja zahlreiche Firmware-Updates geben.
Also die 2 Watt sind ne echte Milchmädchenrechnung, da du die box nicht autark betreiben kannst. Es wird Minimum noch eine Verstärker mit Boxen benötigt und steuern mußt du das ja auch irgendwie, da werden dann aus 2 Watt schnell die selben Wattzahlen wie wenn ich es über andere Geräte gleich selbst nutze.
 

Gubb3L

Active member
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
8.965
Also die 2 Watt sind ne echte Milchmädchenrechnung, da du die box nicht autark betreiben kannst. Es wird Minimum noch eine Verstärker mit Boxen benötigt und steuern mußt du das ja auch irgendwie, da werden dann aus 2 Watt schnell die selben Wattzahlen wie wenn ich es über andere Geräte gleich selbst nutze.
Du scheinst ja ein unglaublich weitsichtieger Mensch zu sein. Ich würde mal ganz dreißt behaupten das du egal von was du musik hörst du einen verstärker und boxen benötigst. Bei der Box muss man die jetzt dazu rechnen aber wenn dein rechner läuft nicht weil man da ja keinen verstärker und boxen braucht ?
 

Unstoppable

Active member
Mitglied seit
06.12.2009
Beiträge
4.033
Der Laptop hat ja einen Lautsprecher(normalerweise) eingebaut, sprich du brauchst weder Verstärker noch Lautsprecher und sparst dir so einen Haufen Geld... :d
 

Gubb3L

Active member
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
8.965
Dann kann er auch einfach sein Handy nehmen und damit Musik hören. unglaublich niedriger verbrauch und kein extra gerät mehr :P

Macht richtig was her damit nen ganzen raum zu beschallen und auf den fernseher kann man eigentlich auch gleich mit verzichten denn das ding hat ja nen display
 

Sapiency

Member
Mitglied seit
24.09.2013
Beiträge
940
Ort
Hessen
Sach mal Gubb3L hast du schlecht gefrühstückt? Halt dich mal ein wenig zurück. Selbst du kannst das verstehen wenn es dir jemand erklärt um mal deine Sprachweis zu benutzen.
Im Artikel geht es um das Streamen von Musik auf Endgeräte so z.B. Laptops, Handys Tablets und Anlagen. Wenn ich also außer für eine HiFianlage alle sonstigen Geräte gleich so nutzen kann, sind die 2 Watt ja eher ein Mehrverbrauch, als ein Nutzen, oder....
Edit: Ein Fernseher von heute hat SmartTV und brauch auch in der Regel keinen "Vorserver".....
 
Zuletzt bearbeitet:

Stegan

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.751
Ort
Augsburg
Sicher, die Box ist nicht für jeden interessant - man kann alles immer irgendwie anders lösen. Aber es gibt eine Zielgruppe dafür und für die ist der Artikel gedacht. ;-)

Ich habe zum Beispiel deswegen bei Kickstarter zugeschlagen, weil ich eben keinen smarten Fernseher habe und mir (eigentlich) keinen PC ins Wohnzimmer stellen wollte, aber irgendwie doch Spotify nutzen wollte, ohne dabei über Bluetooth mein Handy leer zu saugen oder irgendwelche weiteren Kabel verlegen zu müssen.
 

Mexli

Member
Mitglied seit
07.07.2015
Beiträge
269
Mal kurz ein paar aktuelle Infos:
- FON ist nicht mehr automatisch an Board
- die Box kostet jetzt 59€ incl Shipping
- Dank Nutzung von Allplay hat sich die Liste der unterstützten Dienste massivst erweitert (https://www.qualcomm.com/products/allplay)
- Da der DoubleTwist Player unterstützt wird kann man DLNA nutzen und das in allen connecteten Räumen

Was mich leicht stört ist der Audioausgang, nur RCA 3.5mm ist jetzt nicht so das hochwertigste. Außerdem wäre es geil gewesen zumindest einen Audio Eingang zu erlauben und diese Quelle dann in der Wohnung zu verteilen (ich würd mein UKW vermissen).
 
Oben Unten