Aktuelles

Die DRM- und Überwachungs-Apokalypse. You own nothing.

Rompelpolter

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
03.10.2021
Beiträge
3
An,
dbode, Andi [HWLUXX], den Rest der Redaktion und 99 % irgendwas-mit-Technik-Internet-Hardware-PC-Webseiten, und die Leser.
Von hier

Finde ich super, dass Sie als Inhaber und Redaktion/Schreiber, genau wie der Rest der globalen, meistbesuchten, 99 % irgendwas-mit-Technik-Internet-Hardware-PC-Webseiten, nur noch eine Ansammlung für von Herstellern verbreiteten Nachrichten, Werbung, gesponserten Produkttest etc. gepaart mit teils mittelmäßigen Tests (Vorab Exemplar (Einfluss und so)) sind.
Vielen Dank dafür!
Gibt es keinen Journalismus, Bildung, Aufklärung, Kritik etc. sind wir alle gleich hohl; wenigstens etwas.
Also bitte weiter mit den gleichen 08/15 Konsumenten-Quatsch von Benchmarks, Windows Taskbar, vorgekauten Werbetalk "Wie installiere ich Win 11?" und "TPM Modul für 15 €".

Da 99 % der Besucher/Leserschaft/Kommentarschreiber durch ihre Handlungen genau das präferieren (hat sich ja im Laufe der Zeit gewandelt), liegt die Ursache auch nur in 50 % der Fälle bei Ihnen! Idiocracy lässt grüßen.
Ein, zwei, drei, vier, an Besuchern hier beim Thema zähle ich, die es teilweise erahnen/durchblicken, wohin die Reise mit DRM, Pluton, TPM, Secure Boot, Win 11 und co. bereits geführt hat, jetzt führt und führen wird.
Und selbst diese wissen von den Zusammenhängen mit Digitaler ID + kommender Online-Realnamenidentifikation (EU zwingt 2022 Facebook und co. zu ID2020 bereits), Länder-/DNS-/Pornowebseitensperren haben bereits begonnen, Central Banks Digital Currencies, Content-/Upload-Filter, Programmfilter (macht Microsoft mit Torrentclients bereits jetzt; entweder MS-Lizenz kaufen oder MS-Defender untersagt die Installation), Sperren, Überwachung, Agenda21/Great Reset und Sozialkreditsystem etc. und warum/wie Microsoft und die Allianzen da groß mitwirken?
Wie Microsoft + WEF da seit 2016 zusammenhängt (Alliance founding member)? https://mobile.twitter.com/elleprovocateur/status/1444132060935897091
Digital ID wird übrigens leise, gerade jetzt in den USA ausgerollt (in anderen Ländern seit 2020).
Wer weiß ... momentan herrscht ja wieder groß Ablenkung mit dem Krieg, nachdem die Menschen anfingen Widerstand zu leisten.

Keiner der 99 % Inhaber/Schreiber der irgendwas-mit-Technik-Internet-Hardware-PC-Webseiten hat ja heutzutage den Mum sich über etwas kritisch zu äußern. Alle hängen Sie an der Zitze ihrer Geldgeber, den Unternehmen die Vorabtest-Produkte verteilen,
Werbungstreibenden oder fürchten sich um Besucherzahlen wenn es etwas "kontrovers" wird. Also weiter Mainstream bleiben!
So viel Nebensächliches, Irrelevantes, Bullshit, der heutzutage in Artikel, Nachrichten, Austausch von Benutzerkommentaren, gab es vor 10 - 20 Jahren noch nicht.



Wer hingegen Zeit hat 25 Jahre zurückzublicken was die Allianzen, Staaten, NGOs etc. bereits vor 25 Jahren versucht haben mit TCPA & Palladium, Fritz-Chip und co. an DRM und Überwachung durchzuboxen, was darüber alles geschrieben und seit je her gewarnt wurde,
wie es seit Win 8.1 abläuft, wie es jetzt darum steht und höchst wahrscheinlich kommen wird (falls sich nichts ändert), ist frei hier und in den Verlinkungen nachzulesen.
https://www.youtube.com/watch?v=XgFbqSYdNK4

Microsoft and the NSA zusätzlich nochmals verlinkt, und nebenbei das hier Wi-Fi devices set to become object sensors by 2024 under planned 802.11bf standard

Den Personal Computer, den vor allem die heutigen 1,5 Milliarden Windows-OS-Benutzer als eigenständiges freies Gerät/Ökosystem kennen, wird es in 5 - 10 Jahren nicht mehr geben, sondern ein DRM-überwachtes closed-walled-garden-Ökosystem wie es MS bereits mit Surface etabliert hat, Macintosch, a lá Googles Android oder Apple.
Wer mit dem Lesen durch ist, weiß dass MS und die Allianzen es seit 25 Jahren versuchen durchzudrücken. Nun mit Win 11, WEF/Agenda21/Great Reset alias Vierte Industrielle Revolution, geht es in den Endspurt.
Einige Softwareherstellern sind so "schlau" und bieten ihre Software bereits im MS-Store an; teils exklusiv.
Genau wie seit he jer bei Filme-/Spiele-/Software-Online-Distribution, Game-Abonnement/Game-Streaming, kauft und besitzt man auch in Googles/Apples/Microsofts Store nichts.
Der schleichende Zwang in das Ökosystem. Das Programm besitzt man dann nach dem heutigen Verständnis nicht mehr; Download, Installation und co. nach eigenem Ermessen nicht mehr möglich. Nur eine Account-Zugangsberechtigung. Es ist auch hier eine "perpetual licence".
Kein Besitz, Eigentum, weniger/keine Benutzerrechte.
Das heißt You vill own nothing and you'll be happy (and eat ze bugz) by 2030.
Xbox Spiele-Abonnement Gamepass ist ja auch bereits groß im kommen. Das letzte Medium im Wandel zum Nicht-Besitz.


Hat sich einiges getan seit den Kommentaren: Accountzwang Account-Zwang: Windows 11 Pro soll Microsoft-Konto voraussetzen
Pflicht für Microsoft-Konto in Home und Pro
Ein noch stärkerer Fokus auf TPM 2.0 und Secure Boot
Einbindung des Sicherheitschips „Microsoft Pluton“
Mag man auch Das nächste „letzte“ Windows: Microsoft startet im März die Entwicklung von Windows 12

Falls die Masse nicht aufwacht, Widerstand leistet durch nicht-Unterstützung-Verwendung, und die irgendwas-mit-Technik-Internet-Hardware-PC-Webseiten weiterhin über 08/15 Bullshit schreiben, wird es so kommen, denn 3/4 des Weges ist bereits beschritten.
Danke dafür!
Übrigens ist Linux dann auch dran. Wenn alles Ökosystem zukünftig auf Secure-Processor-Pluton + DRM aufgebaut ist, kommt man auch da nicht mehr drumherum.

Übrigens: Xbox Series S/X Pluton ist bereits in Ryzen 6000 verbaut AMD Ryzen 6000 Series Mobile CPUs Feature Microsoft's Pluton Security
Null Berichterstattung. Danke!

Teilt den Kommentar, löscht ihn - macht was ihr wollt, macht nichts und wartet ab. Das Meine ist getan, ich schreibe dazu nichts mehr: Aufklärung und Warnungen gab es in 25 Jahren genügend.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

suali

Urgestein
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.720
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
3 Beiträge.
2x selbe copy&pasta Aluhut-Empörheit.
Du bist eine Bereicherung für uns.
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.668
Ob die Leute überwacht werden oder nicht ist den meisten Leuten schlicht egal.
Wenn ich Leute darauf anspreche, höre ich in 80% der Fälle als Antwort "ich habe nichts zu verbergen" o.Ä.
Oder den Leuten ist der Zugang zu irgendetwas wichtiger als die damit verbundenen Nachteile.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.163
Würde mich nicht wundern, wenn das der Account von wem ist, der hier bereits "beurlaubt" wurde. Gibt/ gab hier bereits mehr als genug Schwurbler.
 

Markus0862

Neuling
Mitglied seit
11.05.2022
Beiträge
11
Ist es nicht erstaunlich , daß die welche die Globale Überwachung anklagen , sich genau an eine von wem auch immer, mit was auch immer überwachte Höllenmaschine begeben um ihre Heilsbotschaften zu verbreiten?
Das ist genauso sinnvoll, wie an eine Hochspannung führende Leitung zu fassen , um zu zeigen das elektromobilität gefährlich ist.
 

Schattenluxx

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2007
Beiträge
3.618
Würde mich nicht wundern, wenn das der Account von wem ist, der hier bereits "beurlaubt" wurde. Gibt/ gab hier bereits mehr als genug Schwurbler.
Schon geil wenn man jegliche Ansichten die einem nicht passen als Geschwurbel framen kann. Politischer Diskurs 2022, ganz schön geschickt eingefädeltes Wording der aktuell regierenden und du springst voll mit auf.
Hut ab 👍
 

Schattenluxx

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2007
Beiträge
3.618
Was war in den letzten Jahren der Unterschied zwischen sog. "Verschwörungstheorie" und Fakt? 12 Monate oder waren es doch nur 6?
Langsam frage ich mich wem der Aluhut wohl besser steht.

@Rompelpolter nette Ergänzung zu deinem Post:


Für alle die einfach nur blind konsumieren ohne sich mal genauer anzuschauen für was Microsoft hier den Grundstein legt, bzw. für diejenigen darunter, die des Englischen mächtig sind... :(

Wenn Microsoft damit durchkommt, ist das das Ende der freien Tools und Software wie wir es bis heute kannten, jeder kleine Entwickler muss dann bei M$ um eine Freigabe für den Windows Store betteln und M$ legt die Kosten für den Schrott auf uns um :) Eventuell gleich als Abo, wie es jetzt im Enterprise-Bereich mit O365 und dem Azure Mist massivst propagiert wird. Wenn ich den Status Quo vor 5 Jahren meinen Kollegen erzählt hätte, hätte das auch keiner geglaubt. Bis dahin galt die Devise Firmendaten nur on-premise. Die Gründe sind offensichtlich. Wenn ich meinem Vorgesetzten damals beispielsweise erzählt hätte dass wir unsere komplette Kommunikation ab sofort einer US-Cloud anvertrauen hätte er mir mindestens nen Vogel gezeigt. Seit der Pandemie schluckt das fast jeder und Microsoft hatte mit Azure, O365 und Teams auch prompt die passenden Tools für die Show parat :) ein Schelm... zufällig gab es genau zu dem Zeitpunkt dann auch noch einen Exchange Hack, von dem die Cloudvariante natürlich nicht betroffen war. Immer diese Zufälle... :d Und schon rennen alle in die Cloud.
Nun ist es jedoch noch weitaus offensichtlicher als noch vor 5 Jahren wohin die Reise geht. Wer das jetzt noch nicht kapiert hat, bei dem wird es erst dann geschehen wenn es zu spät ist.

Jegliche innovation wird damit im Keim erstickt, Freeware und Open-Source Software wie 7-zip, CPU/GPU-Z, Memtest 86, PDF24, LibreOffice etc. wären unter so einem OS nie entstanden. Nur mal so als Denkanstoß...
 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.163
Was war in den letzten Jahren der Unterschied zwischen sog. "Verschwörungstheorie" und Fakt? 12 Monate oder waren es doch nur 6?
Langsam frage ich mich wem der Aluhut wohl besser steht.
Meh.

Ich bin großer Fan von right to repair und finde diese Abomodelle bei denen man die Dinge nicht besitzt und nicht verändern kann, gelinde gesagt scheiße. Auch sind OS-gebundene Stores scheiße. Ich denke da geht die Meinung gar nicht soweit aus einander.

Aaaber, MS ist bis jetzt mit jedem Store krachend gescheitert und hat darüber hinaus um die 2000er schwer auf die Nase bekommen, was Wettbewerbs-beeinflussung angeht. Momentan kassieren Apple + Google für ihre wettbewerbsfeindlichen Praktiken und haben in vielen Ländern vor Gericht verloren. MS wird einen Teufel tun und mit einem exklusiven Store um die Ecke kommen.

Und zu dem Verschwörungsmüll: Sicher irgendwo ist da was wahres dran, viele Unternehmen versuchen ihre Kunden an für diese nachteilige Abo-modelle zu binden. Aaaber, dieses Great Reset-Geschwurbel beinhaltet, dass es eine zentrale Gruppe mit einer bestimmten Religion gibt, die die Strippen ziehen und so weiter und so fort. Und wenn hier wer einen Account aufmacht und einen auf Propheten gibt, stinkt das einfach nach Geschwurbel und Weltverschwörung.
 

Schattenluxx

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2007
Beiträge
3.618
Die Ideologie des Great Reset gibt es, Klaus Schwab hat dazu mehrere Bücher geschrieben, die du auf Amazon & Co kaufen kannst.

Ebenso gibt es die treffen in Davos die er organisiert, um die mächtigen der Welt an einen Tisch zu bringen und in Richtung seiner globalen Pläne zu bewegen.

Wer dies leugnet und als Geschwurbel abtut, macht sich mMn. genau so unglaubwürdig, wie jemand der von einer Religion schwurbelt.
 

Roman78

Profi
Mitglied seit
09.08.2017
Beiträge
597
Man besitzt heutzutage immer weniger an Software. Ich bin auch kein Freund von Abos und Systemgebundene-Stores. Das erschreckende ist, dass es immer mehr dahin geht, oder schon da ist.

z.B. Handy. Es gibt 2 Systeme und keine echten offene Alternativen. Auf dem PC nutze ich mittlerweile Linux, aber auf dem Handy ist das nicht möglich (jaja, Android hat ein Linux-Kernal, aber ist halt Google-Anhängig), weil ich Anwendungen benötige (Bank und Home-Office Authentifizierung) die es nur diese zwei Systeme gibt. Es gibt zwar Google unabhängige Systeme (Huawai z.B.) Aber die Anwendungen die oft benötigt werden bekommt man nur im Google PlayStore. Und ööhh ob man unbedingt ein Chinesisch OS drauf haben will.

Es kommt auch zum Auto. In Zukunft kauft man ein Auto ohne Extras. Alles ist zwar schon eingebaut, muss aber per Store vom Hersteller freigeschaltet werden. Also wenn der Winter so kalt ist, kauft man sich einfach eine Sitzheizung für x Monate hinzu. Und zak 300€ abgebucht und schon ist der Hintern warm. Da hofft man nur, dass der Support da länger ist wie bei einem durchschnittlichem Handy. Sonst braucht man nach 3 bis 7 Jahre ein neues Auto.

Windows 11 habe ich bereits installiert und das ohne MS-Konto. Läuft momentan noch. Windows nutze ich nur für Spiele die nicht auf Linux laufen. Ich nutze auch keine Cloud-Dienste, aber das ist eine andere Geschichte. Wie MS die W11-Beta raus brachte, habe ich angefangen mehr mit Linux zu experimentieren. Von Apple bin ich mich schon etwas länger am zurückziehen, weil ich diese 7 Jahrespolitik nicht mag. Also das man nach etwa 7 Jahre kein neues OS installieren kann und dann auch keine Updates mehr bekommt und so gezwungen wird, noch gut funktionierende Hardware wegzuschmeißen, nur weil es kein update mehr gibt.
 

mad999

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2007
Beiträge
386
Das Thema hat nichts mit Aluhut-Trägern, oder Verschwörungstheorien zu tun, das ist leider die jetzige Situation.
Erinnert sich noch jemand an die Datenerhebung in den 80-zigern? Was gab es da für einen Aufschrei: "der gläserne Bürger" - Ablehnung ohne Ende... Und Heute?
Da werden bereitwillig Daten herausgegeben - "ich habe doch nichts zu Verbergen". Ich befürchte, dem normalen Windows-Benutzer ist das alles aus Bequemlichkeit egal.

Ich bin deshalb schon einige Zeit nur noch unter Linux unterwegs (selbst Zocken kann man mittlerweile damit)., nutze keine Clouddienste und kein Smartphone.

Das habe ich dazu noch im Internet gefunden (ist zwar sehr negativ, aber stimmt im Grunde):


Was Microsoft hier macht ist der gläserne User.
Noch schlimmer als unter Win10.
Datendurchsuchung wie Apple das tut, ist wohl auch schon geplant. inkl. autom. Weiterleitung im Verdachtsfall an Behörden. Verdächtig ist bald, wer eine andere politische Meinung hat und vielleicht einen Flyer erstellt hat, für die nächste Demo.
Es sollte jedem klar sein: alle Daten werden irgendwann gegen Dich oder deine Familie verwendet werden. Egal in welcher Form.
Besinnt euch wieder auf Datensparsamkeit. Eure Daten sind Kostbar, deswegen sind die BigTech Unternehmen so scharf darauf.

Mit Windows 11 gehört Dir dein PC nicht mehr. Er gehört Microsoft.
Jeder der sich selber lieb hat und sich selber wichtig ist, wird sich so etwas nicht bieten lassen.

Ja, das gilt auch bei Smartphones.

An alle da draussen: JEDER - ABSOLUT JEDER - Mausklick in Microsoft Office wird an Microsoft übertragen. Jede Webseite die ihr aufruft. Jedes Bild im Browser wird an MS/Google übertragen und zur KI-Analyse genutzt.
Irgendwann um 2016 rum verkündete Microsoft stolz bereits 1Mia Bilder seien via Microsoft Photo-App betrachtet worden. Das ist vermutlich via Datenbank bis auf das Anwenderkonto auswertbar.
Und nun, nachdem MS jetzt seit 7 Jahren den Datenschutz mit Füßen tritt setzt der Konzern die nächsten Daumenschrauben an: Kontopflicht, TPM2.0, und co. *DAS* war das Horror-Zenario vor dem seinerzeit in den 2000ern gewarnt wurde.

Wann endlich schützt uns die EU vor solchen Machenschaften?!? Wozu haben wir die DSGVO?! Nicht nur seitens Microsoft. Auch google und co stehlen Tag für Tag unverholen unsere Daten.
Und wenn Microsoft keinen Bock mehr auf euch hat, wird das Konto einfach gesperrt.
(google: borncity microsoft konto gesperrt) - getreu dem Motto verklag mich doch.
Was kommt als nächstes? Abbo-Modelle alla Adobe, Cloudzwang etc?
@Microsoft: Euer Datendiebstahl ist moralisch abgrundtief schäbig !
Meine Antwort auf Online-Kontopflichten, Abomodelle, und Cloudzwang:
GNU/Linux wo immer es geht. Es ist an der Zeit einen Schluss-Strich zu ziehen.
Wenn notwendig bestehenden legale Windows XP/7-Lizenzen offline via VirtualMashine (VM) verwenden.

Der Zugriff der Apps auf das Telefonbuch finde ich dabei verachtenswert da man die Daten seiner Kontakte an die BigTech verrät und vielen das gar nicht bewusst ist. Es im Grunde genommen eine Straftat.

Dazu kommen noch die Bedürfnisse des Staates hinzu, welche über die Telcom Anbieter das Surf und Kommunikationsverhalten ausspionieren und dauerhaft speichern. Auch wenn die das nicht zugeben, sie tun es trotzdem. Habe ein paar Bekannte die bei Telcom Unternehmen arbeiten und die haben mir bei einem Bierchen Sachen verraten, da wird einem schlecht davon. Anzeigen bringt nichts, man muss es beweisen können.
Deshalb verwende ich persönlich kein Smartphone.
Ich rate auch jedem auf ein Smartphones zu verzichten, auch wenn ich dabei gegen Windmühlen kämpfe.
Wer nicht darauf verzichten kann rootet am besten das Teil und schmeißt alle Apps runter vor allem die von Google. Verwendet kein Internet, kein Whatsapp oder sonstiger Müll und benutzt es ausschließlich zum telefonieren.

XP nahm ich als Abgrenzung zu anderen Windows wahr. Vista hat für mich vom GEFÜHL her eher den Fokus auf Design, Looks und fancy Effekte. Selbiges Windows 7.
Windows 10 macht auf mich den Eindruck als sei es für 20-jährige Influencer gedacht, die sich gerne mit Cortana unterhalten und Prominachrichten im Startmenü total cool und futuristisch finden.


Aktuell ist es völlig verrückt: Die tauschen unsere Wände gegen Glasscheiben aus, wir stehen nackt vor ihnen und finden das toll, weil sie uns das Licht anmachen im Raum, den wir gleich betreten werden.

Windows11 ist kein Updatezwang, sondern sollte eher der Anlass sein, sich nach etwas neuem, unabhängigem (z.B. Linux) umzusehen.....


Mich sieht Windows nicht wieder....
 
Oben Unten