Der "Wohin geht dieses Jahr euer Urlaub" Thread + Umfrage

Wie oft, bzw wie lange fahrt ihr pro Jahr in Urlaub?

  • 1x pro Jahr für 1-2 Wochen

    Stimmen: 72 37,5%
  • 1x pro Jahr etwas länger (3-4 Wochen)

    Stimmen: 12 6,3%
  • 1x pro Jahr, + Kurztrips und/oder Städtereisen

    Stimmen: 50 26,0%
  • 2x pro Jahr (nur Fernreisen)

    Stimmen: 18 9,4%
  • 3x und mehr

    Stimmen: 40 20,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    192
Dem kann ich nur zustimmen, sind im letzten Oktober via Dubai auf die kleine Inselgruppe im indischen Ozean mit Emirates geflogen.
Top Service und alle vier Mahlzeiten klasse.
Kenn ich von anderen Airlines anders (hust lh hust)
War letztes Jahr in Mauritius. 7h Flug nach Dubai, dort 4h Pause, dann wieder 7h Flug nach Mauritius.

Ich sag mal so: der Flug nach Dubai ist locker. Aber der zweite 7h Flug schlaucht schon. Besonders wenn dann noch endlos schreiende Kiddies in der Nähe sind. :d
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Weicheier, DUS -> LHR -> ORD -> SJC / SFO -> TPE -> FRA in 7 Tagen mit 3 Nächten Aufenthalt in San Jose, eine Nacht in TPE, Rest im Flieger. Da wusst ich aber auch nicht mehr wo oben und unten ist und welcher Tag.
 
Wegen Nachwuchs fällt der "Große" Sommerurlaub bei uns auch flach. Hab jetzt erstmal bei regjans einee 1-tags Tour gebucht für Bastogne. Solche Dinge haben wir dieses Jahr vor. 3-4 lange Wochenenden in Europa. Max 400km mit dem Auto entfernt
 
War letztes Jahr in Mauritius. 7h Flug nach Dubai, dort 4h Pause, dann wieder 7h Flug nach Mauritius.

Ich sag mal so: der Flug nach Dubai ist locker. Aber der zweite 7h Flug schlaucht schon. Besonders wenn dann noch endlos schreiende Kiddies in der Nähe sind. :d
Naja, der damalige Flug mit Eurowings von Köln nach Mauritius nonstop dauerte gute 11 Stunden. Hab mir hin und zurück auch eine kleine Tab eingeworfen, was ich normalerweise nicht mache. Da taten auch die A.Backen dementsprechend weh. Seitdem immer mit Zwischenstopp. Klappt besser mit dem Füße vertreten.
 
Man merkt, dass du schon lange nicht mehr geflogen bist :d

Hängt von der Fluglinie ab, aber ja Verpflegung auf Kurzstrecke ist schon seit Jahren rausgeflogen. Kann man ja aber kostenpflichtig dazu buchen wenn man das möchte. Das was man da heute bekommt wenn es "gratis" ist, ist eh absolut widerlich. Bei den Standard Tarifen ist auch fast nie Gepäck dabei, wenn du mit Koffer fliegst musst du nen teuren Tarif buchen oder für um die 30€ / Strecke noch nen Koffer dazu.
Wenn ich eine Pauschalreise buche, erwarte ich, das ich auch einen Koffer mitnehmen kann. Gerade nochmal Reisebüro angerufen. Und jo ist so. Auf dem Hinflug steht dort 20kg pro Person, auf dem Rückflug steht 8kg Handgepäck. Da heute ja wirklich für alles hinten raus noch was verlangt wird, habe ich also angerufen und die Dame hat mir die Stelle gezeigt, wo "1PC" steht, also 1 Koffer pro Person bis 23kg. Also darf ich meinen Koffer auch wieder mit nach Hause nehmen ^^

Die Airlines sind hier sehr kreativ. Ich kenne es von Rynair und ich glaube auch Easyjet, dass wenn man keine Sitzplatzreservierung hat sie einen auch absichtlich auseinander setzen. Früher war es ja so, dass man dann beim Check in zwei Plätze fix zugewiesen bekommen hat, die waren dann oft nebeneinander. Inzwischen setzen sie einen gezielt außeinander (also mehrere Reihen obwohl Plätze frei wären) damit man dann (wenn es einem wichtig ist) doch bezahlt. Gerade wenn man mit Kind reist und beide Eltern beim Kind sitzen wollen ist das ne Frechheit, die buchen dir dann einen Sitzplatz mit einem Elternteil + Kind und der andere Sitzplatz absichtlich irgendwo am Arsch der Heide. Airlines hassen einfach ihre Kunden.
Ich vermute, das es einfach auch an den "Tricks" liegt, welche man den Leuten erzählt wie zb die beiden äußeren Sitze reservieren und hoffen, das die Mitte frei bleibt. Am Ende bleiben einfach nur die Reste über. Und wer nicht (oder zu spät) Reserviert, bekommt dann nur noch das, was über bleibt. Eine ganze Reihe wird am Ende wohl kaum über bleiben für 3 Leute, außer kaum jemand nutzt die Reservierfunktion, was ich für längere Flüge für Unwahrscheinlich halte. Böse Absicht glaube ich da weniger. Sollte der Flieger leer sein, kann man sich dann ja auch wieder in 1 Reihe setzen.
Selbst der Sitzplatz war für mich mit ca. 205cm gut. War einmal ein A380 und einmal nen normal großes Flugzeug, beide von Emirates. Ich glaube die haben größere Sitzplätze als viele andere Airlines.
Dein Flug kostet aber sicher auch 4 Stellig und keine 200€ für die Kanaren, wo theoretisch das Bahnticket zum Flughafen fast teurer wäre (wenn es nicht im Preis inbegriffen wäre).
 
Ich war Sonntag spontan auf Sylt.
Einen Tag abschalten, okay, die Bahnfahrt ist lang, aber Direktstrecke ist wieder fahrbereit und ich konnte entspannen.

Der Vorteil ist, dass es mit den neuen S-Bahnlinien in HH nur einmal umsteigen bedeutet, anstatt zuvor 2x ÖPVN+ 2x Regio.
Das ist bequemer und spart Zeit.


Der Tag war wie Urlaub und hat nichts gekostet ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich eine Pauschalreise buche, erwarte ich, das ich auch einen Koffer mitnehmen kann.
Ja natürlich, aber schau dir das Kaspertheater mal an wenn du selbst nen Flug aussuchst direkt bei der Airline. Bei ner Pauschalreise erwarte ich auch, dass die mich mit Koffer buchen.
 
Wir sind dieses Jahr über Ostern mit der ganzen Familie (8 Erwachsene + 4 Kinder) im Lalandia in Billund, DK. In den Sommerferien probieren wir das 1. Mal Campen mit den Kids (2 Jungs) aus. Haben uns auf Fehmarn einen voll ausgestatteten Wohnwagen gemietet. Der Campingplatz hat wohl auch ein tolles Ferien-Programm / Animationsangebot für die Kids.

Im Herbst möchte meine Frau auch gerne nochmal Sonne, Strand & Meer. Ich will eigentlich nicht mehr fliegen (Nachhaltigkeit und so....). Vor allem nicht in die Türkei oder nach Nordafrika, wo es zu dieser Jahreszeit angenehme Badetemperaturen gibt. Mal sehen, wie wir uns einig werden.
 
@scars

Weil ichs gerade wieder gesehen habe:

nördlich von SF, in Sonoma County sind die Redwoods (riesenbäume), an sich ne schöne Gegend, diese Ziplinetour hat nicht nur Aussicht&Spaß, sondern es wird auch was zu der Gegend und den Bäumen erzählt
 
Gerade spontan nach längerer Pause mal wieder nen Städtetrip nach Berlin gebucht. Das ist der einzige "Urlaub", in den wir mit dem Taxi anreisen. 🤣
Im März fünf Nächte ne Suite im The Mandala, plus einmal Facil und einmal Rutz. Bißchen Kino (möchte Dune 2 gerne in sehr groß sehen 😁), viel gutes Essen, Freunde besuchen und shoppen. Dazu noch zwei Lomi-Lomi Massagen im Hotel gebucht. War immer schön da, freue ich mich schon drauf. 😊
 

1708067592582.png


Ordentliche no show rate :d Ist das der normale Menü Preis?
 
Ziplinetour hat nicht nur Aussicht&Spaß
:hust:
 
Ist das der normale Menü Preis?
Der ist noch "ganz leicht" darüber. :eek: Im Verhältnis zur Blubberbrause aber letztlich dann auch egal. :cool:
Mit Preisen sollte man sich in so Restaurants eher nicht rational beschäftigen. Könnte auf den Appetit schlagen, bzw. den Genuss verhindern. 🫣

Ist für uns das erste Mal in nem 3* Schuppen in Berlin. War bisher nur in einem bei FFM. Bin schon sehr neugierig, ob die das Facil (bisher mein absoluter *-Favorit für Essen und vor allem auch Ambiente) mit 2* wirklich toppen können. Preise sind relativ ähnlich.
 
Ich denke der Unterschied zwischen 1,2 und 3 Sterne ist echt marginal gering. Aber bin gespannt was dein Fazit ist.
All-in dann wahrscheinlich knapp 4stellig für Essen ist mir auch etwas zu viel (Geringverdiener detected) aber vielleicht bin ich in deinem Alter dann auch soweit :d
 
Bin im Mai auch Spanien. Viel Wandern, viel Relaxen. Einfach mal ab Saragossa runter bis nach Malaga alle 2-3 Tage. Primär kleine Städte und in (nähe) von Nationalparks
Danach keine Hotels mehr gebucht, Rückweg spontan schaue ich aufm Hinweg worauf Lust habe.

Leider wohl keine Tickets für Caminito Del Rey in der Zeit wo da bin - Hätte mich mal interessiert :( Vllt. aber wenn dort bin kurz vorbeifahren und hoffen ob man spontan eins kriegt.
 
Reiseplan für den Sommer steht
- besuchen Freunde bei Atlanta
- fahren für 3 Nächte nach Laurel, MS
- danach 2 Nächte in Memphis, TN
- danach an den Lake Wedowee, AL

20 Nächte :bigok:

Kann gar nicht beschreiben wie sehr ich mich schon freue
Update
von Memphis, TN geht es erstmal nach Arkansas.
Danach arbeiten wir uns wieder Richtung Atlanta zurück.
 
Kennt einer ein etwas luxuriöses Hotel auf Mallorca. Wir wollen das erste Mal mit den Kindern fliegen, aber nur Kurzstrecke. Wir sind relativ verwöhnt von den familux Kinderhotels daher sollte es schon was cooles sein.
 
"etwas luxuriöses"? Bspw. Hospes Maricel Mallorca? Kenne ich aber nur mit Freundin paar Nächte - Wie das mit Kindern ist keine Ahnung. Eher nicht so die Familienbude :d
 
"etwas luxuriöses"? Bspw. Hospes Maricel Mallorca? Kenne ich aber nur mit Freundin paar Nächte - Wie das mit Kindern ist keine Ahnung. Eher nicht so die Familienbude :d
Habe ich mir mal angeschaut. Es gibt sogar eine Familiensuite.
Kanaren ist zwar relativ weit aber würde eventuell auch noch gehen. Hat sonst einer Erfahrungen mit schönen exklusiven Hotels im Mittelmeerraum?
 
Hat sonst einer Erfahrungen mit schönen exklusiven Hotels im Mittelmeerraum?
Schon, aber nur "adult only". Das einzige was mir einfällt, wo auch Kiddies waren:

Außer Beach gibt es da allerdings nicht viel - der ist aber echt super und es geht recht flach ins Wasser. Sind quasi über den Hang verteilte Bungalows mit einem zentralen Restaurant. Die ganz oben mit Blick Richtung Meer sind ziemlich cool.
 
Waren letzte Woche Tropical Island. Ist ja eine große Bude, aber nochmal fahren wir da nicht hin. So richtig was geklappt hat da nichts für 250€ die Nacht. Als wir dann zum 4 mal an der Information waren und schon etwas laut wurden, gab es nicht einmal ein Sorry oder irgendeine Entschädigung, obwohl wir schon mehrere Stunden mit den Scheiß rumgeärgert haben. Ist halt großes Gelände. Wenn man 10min vom Hotelzimmer zur Information braucht, obwohl das Hotel selbst auch eine Info hat, dort aber für nichts geholfen werden kann, gehen halt mehrere Stunden drauf bei 1,5 Tagen Aufenthalt, wenn ständig was nicht funktioniert oder fehlt.
Wir bekamen den Eindruck, das das ganze Haus voller ungelernter Hilfskräfte zum Mindestlohn vollgestopft ist und es keine Leute gibt, die weiterhelfen können. Erst ging die Chipkarte nicht zum zahlen, dann konnte man damit zwar zahlen, aber kam nicht mehr ins Zimmer (richtig geil, wenn man um 23Uhr vor dem Zimmer steht und dann 40min hin/zurück mit gelabber verbringen darf). Ging dann wieder, bis am nächsten Tag plötzlich eine andere Fehlermeldung kam und Tür nicht mehr aufging. Keiner konnte da helfen trotz Video, damit man nicht erst wieder 30min dahin und zurück rennt. Da hieß es dann erstmal "ja sorry, da können wir nicht helfen". Ja geil, sorry das wir nicht mehr in unser Zimmer kommen. Da kam dann erst nach einen "sollen wir die Tür nun eintreten?" endlich die Hilfe, das es noch einen echten Schlüssel gibt, den wir aber erst bekamen, als wir zusammen zum Zimmer gelaufen sind.
Was für ein Drecksladen. Handtücher im Hotel gibt es auch keine zum Duschen oder zum Füße abtreten. So ein Pech, das die Duschen offen gestaltet sind und man ruck zuck das Bad unter Wasser setzt. Ohne Handtücher kann man nicht einmal das wegmachen, also lief es dann auf den tieferen Flur. Waren nicht die ersten, die geklebten Fußleisten fielen schon ab. Das Hotel ist BJ2023, also Nagelneu. So hält der ganze Spaß aber nicht lange, wenn man den Kunden das maximal schwer macht. Handtücher gab es erst, nachdem ich ausgepflipt bin, weil man mich an bereits 4 unterschiedliche Stellen geschickt hat und ich schon fast 1std unterwegs war (an jeder Station natürlich anstehen und so), nachdem wir 6std mit dem Auto angereist sind. Es gab dann 2 Handtücher zum Duschen, Hände abtrocknen oder einen Bodenvorleger war leider nicht drin.

Dafür dann 250€ die Nacht (2 Übernachtungen 509€ ohne Parkplatz und sonstiger Verpflegung außer Frühstück) ist aber schon echt frech. ich hätte eigentlich erwartet, das man sich der Sache annimmt "Sorry, das sie keine Handtücher haben. wir besorgen Ihnen welche und bringen sie Ihnen ans Zimmer geliefert." wäre zb eine vernünftige Lösung. Oder als das mit den Chip zum 3x mal nicht lief "hier sind 20€ Guthaben auf die Karte, gehen sie in die Bar was schönes trinken (jeder Drink kostet knapp 10€), wir kümmern uns darum". kundenzufriedenheit wird hier wohl kleingeschrieben...

Zum Abschluss noch was Positives: Es gibt dort aberwitzig viele Bademeister, bzw. Aufpasser. Werden sicher keine "echten" Bademeister sein, aber das ist erstmal egal. Es gibt auf jeden Fall sehr viele Angestellte, die permanent die Becken überwachen. 7-8 Personen gleichzeitig für 1 großes Becken ist sicherheitstechnisch wirklich gut.
 
Hört sich ja wirklich nach keiner guten Erfahrung für den Haufen Geld an. Wie kamt ihr denn überhaupt auf die Idee da hinzugehen? Ich dachte Tropical Island hätte nen ziemlichen Fokus auf Familien mit Kindern, taugt das denn überhaupt wenn man da als Erwachsener hingeht? Ich würde da eher in ne Spa-Therme gehen anstatt in so ein Ding.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wir bekamen den Eindruck, das das ganze Haus voller ungelernter Hilfskräfte zum Mindestlohn vollgestopft ist und es keine Leute gibt, die weiterhelfen können.
Ich glaube nicht, dass das nur ein Eindruck ist.
 
sehr viele Angestellte, die permanent die Becken überwachen. 7-8 Personen gleichzeitig für 1 großes Becken ist sicherheitstechnisch wirklich gut.
Bist du dir sicher, dass die auch schwimmen und nicht nur „Nicht vom Beckenrand springen“ schreien können? Nach deiner Schilderung wäre ich da ja skeptisch
 
Hört sich ja wirklich nach keiner guten Erfahrung für den Haufen Geld an. Wie kamt ihr denn überhaupt auf die Idee da hinzugehen? Ich dachte Tropical Island hätte nen ziemlichen Fokus auf Familien mit Kindern, taugt das denn überhaupt wenn man da als Erwachsener hingeht? Ich würde da eher in ne Spa-Therme gehen anstatt in so ein Ding.
Es gab dort auch eine Menge Pärchen, die dort Urlaub gemacht haben. Ein Fokus ist klar Kinder, bzw. Familien, aber ganz klar auch Paare ohne Kinder. Was soll man sonst mit hunderten von Zimmern, die man max. zu 2 Bewohnen kann. Der ganze Spaß ist schon sehr Preisintensiv, günstig ist da nichts und man merkt denen klar an, das sie ihr Monopol vor Ort knallhart ausnutzen. Sie verbieten quasi das Mitbringen von Getränken und Speisen, verlangen aber Kinogetränkepreise (0,5L stilles Wasser aus der Flasche 4,25€). Für 20€ gibt es ein Mehrwegbecher, den man den ganzen Tag befüllen kann mit nicht Alkoholischen Getränken. Speisen sind preislich auch schon ziemlich saftig, alles ist auf Fastfood/Schnell Schnell Schnell ohne großen Anspruch ausgelegt. Es gibt eine Pizzeria, die 5 Pizzen im Angebot hat und die liegen in der Auslage aus, wo man sich einfach eine wegnimmt. Die war sogar ganz brauchbar für 13€. Der Burger mit Pommes ist echter schlechter als Macces für dann 15€. Das "All you can Eat" ist eigentlich nur die Halbpension am Abend, für 29€ würde man da deutlich mehr erwarten. Ich stand plötzlich ohne zahlen vor den Speisen, hat mich nun nicht weggehaun.
Das einzige wirkliche echte Restaurant war in unseren Hotel in der Gastro (wo es auch Frühstück gab), wo man Getränke aus nicht Plastikbechern bekam und frisch aus der Karte gekocht wurde. Die Cocktails für 9,5€ sind einfach etwas Schnaps a + b mit Eiswürfeln und dann ein Sirup oder ähnliches aus einer automatischen Maschine in den Plastikbecher gekippt, mit einen Shakker kurz zwischen Glas und Shakker geschüttelt und wieder zurück ins Glas geschüttet und das wars. hatte etwas Festivalfeeling und hatte nichts mit einer echten bar zu tun.
Bezahlt wird wie gesagt mit einen Chip am Armgelenk, wo man auch nie weiß, was alles schon auf diesen Chip drauf ist. Kann man am Bezahlautomaten sehen, sonst aber nie. Man sieht auch nicht, ob alles richtig eingegeben wird, hat bei uns aber gepasst.
Insgesamt wirkten alle Mitarbeiter maximal demotiviert, keiner hat auch nur einen Handschlag mehr getan als notwendig.

Bist du dir sicher, dass die auch schwimmen und nicht nur „Nicht vom Beckenrand springen“ schreien können? Nach deiner Schilderung wäre ich da ja skeptisch
Tatsächlich war es auch das einzige, was sie gemacht haben. Sie haben rumgepfiffen, das niemand vom Beckenrand springen soll. So oft geht halt auch keiner unter und wie sie rumliefen, waren sie für ein Sprung ins Wasser auch nicht großartig vorbereitet mit festen Schuhwerk und Handy und Walkie Talkie an der Hose. Wenn aber jemand ernsthaft untergeht, ist das wohl egal, wenn das einmal in 5 Jahren passiert. Es liefen aber auch welche mit Surf/Rettungsbrett rum für schnelles Vorwärtskommen im Wasser und es gab mehrere erhöhte Sitzplätze zur Überwachung, welche auch alle Besetzt waren. ob die nun gut sind keine Ahnung, aber es machte den Eindruck als ob sie wirklich aufpassen, das niemanden was passiert. Wäre halt auch nicht so toll in der Zeitung...

Wenn man mal ganz ehrlich ist, sollte man lieber in eine Therme der Wahl in der eigenen Region fahren. Das ist dort zwar alles größer, aber auch deutlich weitläufiger. Man macht da Kilometer ohne Ende und am Ende ist das Planschbecken auch nicht anders als in irgendeiner anderen kleinen Therme, außer das es halt größer ist.
Die einzige "echte" Kundschaft, für die es Sinn macht, sind Leute mit zu viel Geld und es juckt auch nicht was was kostet, die um jeden Preis Urlaub für die Kinder machen wollen.

Das es geldgeile Säcke sind, erkennt man schon am Parkplatzsystem. Das Ding steht ja am Arsch der Heide mitten im Wald. Es gibt 1 Straße dahin und das wars. Es ist also rein gar nichts dort. Parkplätze gibt es in 3 Kategorien:
1. Gratis, etwa 2,5km Laufweg
2. 4€ am Tag mit 1,5km Laufweg
3. 7€ am Tag ab 50m Laufweg zum Eingang

Zwischen den Parkplätzen ist nichts, kein Wald, einfach nur Flachland mit bestenfalls Rasen. Der Abstand ist mit Absicht, Platz wäre genügend da. Ohne Auto kommst da quasi auch nicht hin. Sie haben auch Ferienwohnungen aber da sie Geschäftstüchtig sind, erlauben sie kein Auto direkt am Haus (nur be-/entladen) und man muss auf einen zahlungspflichtigen Parkplatz paar hundert Meter entfernt parken, um dann entweder die 4km bis zum Bad zu laufen oder mit einen internen Bus zu fahren. Wir reden hier nicht von Innenstadt mit Platzmangel, hier könnten auch alle LKW von Amazon locker parken, man sperrt die Flächen aber und verlangt für das Parken richtig Zaster.
Das zieht sich halt komplett durch egal wohin man guckt. Alles kostet Geld und das nicht zu knapp. Insgesamt haben uns die 2 Tage Urlaub all in ~850€ gekostet (510€ Hotel, 21€ Parken, 190€ Speisen und Getränke, 150€ Tanken). Wir haben uns aber auch Cocktails ohne Ende gegönnt, haben aber Mittags immer irgendein Gericht geteilt wie zb die genannte Pizza.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh