Aktuelles

[Sammelthread] Der NostalgieDeLuxx Bastelthread

HerrAbisZ

Semiprofi
Mitglied seit
05.04.2021
Beiträge
368
Ort
Noch Wien
Grad folgendes beim Sockel 7 ohne Bruch probiert:
Die sind auch viel stabiler - der 939Sockel Schlitten ist recht dünn und die Nippel stecken bei/in den Pins (wenn ich das richtig gesehen habe) - deswegen so "widerstandsfähig" ?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ben Psyko

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
2.299
Ort
Münsterland [NRW]
Ich habe ein GA-965P-DQ6 das laut Verkäufer laufen soll aber unten am Board sind ein paar Teile verkohlt (Habe ich nicht gesehen auf dem Foto). Was sind das für Bauteile und kann ich das Board ohne es weiter zu töten mal anschließen ?
 

Anhänge

  • IMG_20210611_075731.jpg
    IMG_20210611_075731.jpg
    312,1 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_20210608_230839.jpg
    IMG_20210608_230839.jpg
    283,3 KB · Aufrufe: 29

bschicht86

Nippelmessie
Mitglied seit
03.12.2018
Beiträge
1.439
Frage: Wie werd ich denn am besten den Grünspan von ausgelaufenen Batterien wieder los?
 

Stangelator

Experte
Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
523
Ort
Sachsen
Part 2: abit gf4ti otes rises again:d
Eine meiner Abit geforce4 ti 4200 otes hat einen GPU defekt. Meine 128mb version läuft zum Glück. Da ist mir die Tage eine Abit siluro gf4ti ins Auge gefallen mit otes pcb. Funktionsfähig. Frankenstein otes :ROFLMAO: dachte ich mir. Spender war eine otes mit 64mb. Lüftertransistoren/lüfter sowie Tochterplatine wurden von der braunen otes übernommen. Und auf die abit siluro gf4ti verpflanzt. TV Out konnte ich mit viel mühe von der normalen gf4 entlöten. Beim VGA dachte ich mir, nä. Das Lot hat die entlötpistole zugesetzt. Und beim VGA dachte ich dann mehr an die gute alte klassische methode. Mehr als das pcb warm machen und entlöten geht nun Mal nicht. Egal welches flux, egal ob ich das "gute" verbleite Zinn nehm. Die Wärme wurde weggefressen. Daher Dremel und 50 Watt Lötkolben für die winzigen aber hartnäckigen Pins. Endergebnis:
Blaue abit siluro gf4ti otes mit brauner Tochterplatine und ca. 13400 punkten im 3dmark01
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Part 3: soltek sl-85DR3-CL recap
Getauscht wurden alle 1000uf 10v russen Caps elzet oder so(an dem Board war schon Mal jemand dran) sowie 2200uf 6,3v ( eine absolut bunte Mischung von austausch Caps, alles schlecht gelötet aber funktional) 1500uf 16v sowie 470uf 35v waren noch original. Das haben wir alles gerichtet. Ordentliche pana fr 1000uf 10v. Die 6,3v Variante hätte auch gereicht. Alle dicken/leistungstarken gegen poly ausgetauscht.
 

Anhänge

  • IMG_20210611_011816.jpg
    IMG_20210611_011816.jpg
    578 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_20210611_111725.jpg
    IMG_20210611_111725.jpg
    876,4 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_20210611_125048.jpg
    IMG_20210611_125048.jpg
    746,5 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_20210611_133623.jpg
    IMG_20210611_133623.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 29
  • IMG_20210611_133634.jpg
    IMG_20210611_133634.jpg
    1 MB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:

WMDK

Urgestein
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
2.607
Ort
NRW
Saubere Arbeit :bigok: Die Frankenstein OTES ist dann jetzt ein echtes Unikat :d Schöne Kaffeemühle... äh.. Karte :fresse:

Das Soltek mit den Solids drauf kommt echt schnieke. Wenn das jetzt auch noch die versprochene FSB800 Leistung bringt... ;)
 

Stangelator

Experte
Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
523
Ort
Sachsen
Part 4: Gigabyte k8nxp-sli. Vielen lieben Dank an @WMDK für den freundlichen schnellen sowie kompetenten Support. Sowie der fehlenden caps um das Projekt abzuschließen. Sonst hätte ich bestellen und warten müssen. Alle Caps größer 470uf wurden getauscht weil das Board eine fülle an lieblingselkos bot. Featuring ucc kzg, rubycon mcz, nichicon hm und viele viele mehr:d cpu Spannung wurde an den exokten gemessen (mcz 1800uf/6,3v). Daher konnten diese ohne Kopfschmerzen gegen poly 1800uf/4v 8mm ausgetauscht werden. Vorletzte BIOS Version ist drauf. Hab gelernt das es da einen Rechtsstreit gab und einige Funktionen deshalb im letzten BIOS deaktiviert wurden. Kurios. Dps Modul hab ich noch ein anderes gefunden welches mir besser gefallen hat. Auch dieses wurde überarbeitet. Sollte aus welchen Gründen auch immer jemand hier eine gigabyte 3d cooler in Kupfer haben, und sich von diesem schweren herzens trennen wollen, liefer ich dazu vllt die gründe. Der fehlt mir nämlich noch und ich denke man wird sich einig:)
 

Anhänge

  • IMG_20210611_134718~2.jpg
    IMG_20210611_134718~2.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 26
  • IMG_20210611_134751.jpg
    IMG_20210611_134751.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 24
  • IMG_20210610_223246.jpg
    IMG_20210610_223246.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 27

WMDK

Urgestein
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
2.607
Ort
NRW
Das passive DPS Modul war bei mir auch bei irgendeinem Board dabei, weiß gar nicht mehr wo... Leider ist mein Kupfer schon ziemlich angelaufen, da sieht deins noch besser aus. Der 3D Cooler ist echt schnieke, vor allem mit der Beleuchtung.

eine fülle an lieblingselkos

Welch liebliche Umschreibung :lol:
 

Stangelator

Experte
Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
523
Ort
Sachsen
Ich hab das dps Modul iwo gebraucht gekauft. Das Kupfer bei dem ist auch schon angelaufen. Ist eh nur show and shine da ein 89watt X2 4400 drunter ist. Da hat das dps Modul Urlaub. Der Gigabyte kühler sieht auch schick aus. In kupfer hätte ich ihn trotzdem gern. Vllt finde ich sowas noch irgendwo:)
 

HerrAbisZ

Semiprofi
Mitglied seit
05.04.2021
Beiträge
368
Ort
Noch Wien
Ich glaube, das war ein wenig zu viel - das Plastikröhrchen passt nicht genau, deswegen etwas schwer zu Dosieren

1623417992458.jpeg


Jetzt muss es über Nacht mal Trocknen
 

WMDK

Urgestein
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
2.607
Ort
NRW
Ich hab das dps Modul iwo gebraucht gekauft.

Meistens fehlen die bei den Boards ja tatsächlich, sodass man nachkaufen muss. Zum Glück habe ich inzwischen etliche, aber nur ein passives. Die späteren sind alle mit dem Quirl drauf.

Auch wenn die DPS Module echt was her machen, finde ich dennoch das Konzept der Boards von Gigabyte in dem Segment etwas strange. Ich meine, warum bringt man ein Board raus, wo man bei Bedarf die Stromversorgung der CPU richtig aufwerten kann, aber diktiert einem dann auf dem gleichen Brett maximal 2,8V RAM Spannung? :fresse: Das wären so geile OC Bretter gewesen, hätte man da Spannungen wie auf den DFI Boards fahren können.

Dennoch, die vollausgestatteten High-End Boards von Gigabyte aus der Zeit sind einfach Klasse trotz der RAM Kastration. Wobei mich mal interessieren würde ob @digitalbath oder @Tzk da im BIOS vielleicht versteckte Optionen für höhere Spannungen finden können?

Die Verpackungen mit dem Hochglanz-Silber-Finish waren auf jeden Fall auch erste Sahne (leider hab ich kein 939er in OVP) :love:

IMG_1589.jpg
 

Stangelator

Experte
Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
523
Ort
Sachsen
Die mit quirl sollten eine Rev 1.0 oder Rev 1.c haben. Das passive hat Rev 2. Ich verstehe auch nicht warum man die Bretter ohne dieses Modul verkauft. Ohne dem sind sie unvollständig:(
 

WMDK

Urgestein
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
2.607
Ort
NRW
Tausend Dank. Schade, dass es da keine versteckten Optionen gibt. 1.6V VCore ist jetzt auch nicht gerade eine dicke Ausbeute für 6 Phasen im Maximalausbau :fresse: Mir unverständlich...
 

SoenniTDI

Urgestein
Mitglied seit
19.02.2006
Beiträge
2.017
Frage: Wie werd ich denn am besten den Grünspan von ausgelaufenen Batterien wieder los?
Da sie Säure enthalten, tippe ich auf gar nicht.
Moep, Batterien können Säure oder Lauge enthalten, Knopfzellen oder Tonnenakkus in PC eher Lauge. Wenn die ausgelaufen ist, mit Essigessenz (Säure) beträufeln, das gibt eine kleine chemische Reaktion. Einwirken lassen, mit einer alten Zahnbürste abschrubben. Da jetzt der Essig weiter ätzen würde, muss dieser neutralisiert werden, das geht am besten mit demineralisiertem Wasser. Um das Wasser zu verdrängen, nimmt man Isopropanol.
 

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
1.936
Ort
Moers

WMDK

Urgestein
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
2.607
Ort
NRW
1,6 Vcore + Prescott G0 müsste doch einiges gehen ...

Ja gut, das stimmt. Ein G1 Prescott könnte damit gut rennen. In Kombi mit guten TCCDs sicherlich eine schöne Kiste :) Beim Northwood hingegen bleibt bei 1,6V nicht viel Luft.
 
Zuletzt bearbeitet:

ramrod1708

Urgestein
Mitglied seit
31.08.2005
Beiträge
5.938
Ort
Frankfurt
@WMDK Ich hatte dich ja vor ein paar Wochen nach den Elkos für ua dem Asrock K7VT2 gefragt und auch um beschaffung gebeten.
Leider finde ich den Post nicht mehr.
Hast du zufällig nochmal die Austauschliste zur Hand? :fresse:
 

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
1.936
Ort
Moers
Ja gut, das stimmt. Ein G1 Prescott könnte damit gut rennen. In Kombi mit guten TCCDs sicherlich eine schöne Kiste :) Beim Northwood hingegen bleibt bei 1,6V nicht viel Luft.
Ehh, der heißt G1, nicht G0, danke!
TCCD Riegel gehen auf dem Intel recht gut. Ansonsten gute Ballistix oder Hynix Riegel gehen auf dem Intel auch nicht schlecht. Vielleicht dann noch diese hier :d:

1623431613740.jpeg


edit:

Riegel im screen ist Aeneon DE-5
 
Zuletzt bearbeitet:

bschicht86

Nippelmessie
Mitglied seit
03.12.2018
Beiträge
1.439
Nächstes Board, falls noch nicht vorhanden:

GA-K8NS Ultra-939

WP_20210611_17_21_01_Pro.jpg

AnzahlKennungSpannungKapazitätRMHöheDurchmessergemessene SpannungAustausch
1​
6​
KZJ16V1.000µF
5​
16​
10​
12V
2​
7​
HM6,3V3.300µF
5​
25​
10​
Vcore
3​
25​
MBZ6,3V1.000µF
3,5​
12​
8​
4​
1​
HM16V470µF
3,5​
12​
8​
FireWire
 

WMDK

Urgestein
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
2.607
Ort
NRW
Oben Unten