[Sammelthread] "der neue" Mac-Quatschthread

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
390
Ok, hier im Forum ist man sich selten so einstimmig.... :)
Grad eben, diesmal, sitze ich an einem "Ende 2011" MackbookPro mit 10.12.6 und sehe nicht wo das als "Office-Surf" PC nicht taugen könnte.

@all
Hier eine trotzdem traurige Geschichte dazu. Die Holde war am Samstag mit Schwester unterwegs und mochte sich gerne was mit M1 anschauen. Ggf. besorgen. Zog also los, rief auch an und wir wurden uns dann doch einig, daß "13" nicht mehr so der Bringer sein würden (Air). Das war dann auch anschliessend ihre Hauptmetrik bei der Wahl.
5min. später bekam ich folgende Nachricht zu M1:
"F... OFF! ich gebe keine >800€ mehr aus, für knappen zoll mehr an bildschirmfläche! krank! die können mich mal! 😡"

Bei uns war es das also erstmal mit "Go M1".
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.989
Ort
127.0.0.1
Ich auch nicht. Man nimmt einfach keinen Intel-Mac mehr seit es Apple Silicon gibt.
Hier muss ich auch mal klar sagen das auch ein ThinkPad X13s mit ARM-CPU was richtig geiles ist. Nachdem mich das M1 so geflashed hat versuche ich aktuell möglichst viele Systeme hier umzustellen :bigok:
 

sonny2

Legende
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.888
Hier muss ich auch mal klar sagen das auch ein ThinkPad X13s mit ARM-CPU was richtig geiles ist. Nachdem mich das M1 so geflashed hat versuche ich aktuell möglichst viele Systeme hier umzustellen :bigok:

Woozy - Hardwareluxx Team

[Sammelthread] "der neue" Mac-Quatschthread​

 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
390
und dann nehmt ihr was stattdessen? Die Logik versteh ich nicht, das M1 Air gibt es ja nicht grundlos weiterhin.
Den M1 Air gibt es wahrscheinlich, weil es eine Zielgruppe dafür gibt. Wenn man im Monoversum bleiben will, aber großeren Bidlschrim haben will - sei es nur bisschen größer - kostet das im Monoversum >800€. Ich nehme an du Logik dahinter verstehst du bestens (?)

Warum sollten wir etwas stattdessen nehmen? Wir nötigen uns nicht zum Consum. Sonst sind Geräte die weniger, aber ausreichend viel leisten können, um Größenordnungen preiswerter. Man kann dem PR-Klamauk aus P/L folgen. Man kann aber auch nur die absoluten Zahlen einzeln betrachten. Eine davon ist eben der Preis.

Das Monoversum muss aber auch auch entfrntes Paralleluniversum sein, wenn ich mir anschaue wer alles nichts verstanden hat, obwohl einfache Zustände im schlichten Deutsch beschrieben wurden. Da denk ich mir immer, daß viele den Komfort und die Einfachheit von OSX nicht aus Überzeugung, sondern aus der Not heraus wählen. Mit allem anderen ist man halt zu stark überfordert. Sorry aber wenn man schon solche Beiträge nicht versteht, dann tun sich damit Abgründe auf für viele weitere Interpretationen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
6.213
Ort
Hochheim bei FFM
Als ob das eine Zoll einen riesen Unterschied macht
Den M1 Air gibt es wahrscheinlich, weil es eine Zielgruppe dafür gibt. Wenn man im Monoversum bleiben will, aber großeren Bidlschrim haben will - sei es nur bisschen größer - kostet das im Monoversum >800€. Ich nehme an du Logik verstehst du dagegen bestens (?)
Ich verstehe das ebenfalls nicht.
Ist ja okay, das man das 14" für 800 mehr vielleicht nicht will. Aber dann nehme ich halt das 13" Air für den besseren Preis. So viel kleiner ist das jetzt auch nicht.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
15.760
Den M1 Air gibt es wahrscheinlich, weil es eine Zielgruppe dafür gibt. Wenn man im Monoversum bleiben will, aber großeren Bidlschrim haben will - sei es nur bisschen größer - kostet das im Monoversum >800€. Ich nehme an du Logik dahinter verstehst du bestens (?)

Warum sollten wir etwas stattdessen nehmen? Wir nötigen uns nicht zum Consum. Sonst sind Geräte die weniger, aber ausreichend viel leisten können, um Größenordnungen preiswerter. Man kann dem PR-Klamauk aus P/L folgen. Man kann aber auch nur die absoluten Zahlen einzeln betrachten. Eine davon ist eben der Preis.

Das Monoversum muss aber auch auch entfrntes Paralleluniversum sein, wenn ich mir anschaue wer alles nichts verstanden hat, obwohl einfache Zustände im schlichten Deutsch beschrieben wurden. Da denk ich mir immer, daß viele den Komfort und die Einfachheit von OSX nicht aus Überzeugung, sondern aus der Not heraus wählen. Mit allem anderen ist man halt zu stark überfordert. Sorry aber wenn man schon solche Beiträge nicht versteht, dann tun sich damit Abgründe auf für viele weitere Interpretationen...
Das M1 Air ist eine günstigere Alternative. Ich verstehe weiterhin nicht was 1) eine traurige Geschichte war und wieso man dann nicht 2) das günstigere Gerät nimmt das ja trotzdem großartig ist für das Geld. Zumal die Kisten für Office eh alle schnell genug sind. Wenn man Windows will kauft man halt das. Vergleichbare Geräte sind da allerdings vieles, günstiger aber sicher nicht.

Dem Rest deiner Ausführungen kann ich nicht folgen, worum gehts?
 

shavenne

Enthusiast
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
894
Ort
OWL
Ich hab jetzt seit ca. einer Woche ein MacBook Pro 14" mit einem M1 Pro. Mein erstes Apple Gerät seit dem iPod 3rd Gen oder so :rolleyes: (edit: Oh, stimmt gar nicht. Mein iPhone war 3 Tage früher dran :fresse:)
Was mich jetzt gerade überrascht: Seh ich das richtig, dass man immer noch nicht ohne weiteres auf NTFS schreiben kann?
Was ist the way to go, wenn man das brauch? Die Paragon Geschichte?
 

SwissCrow

Urgestein
Mitglied seit
11.06.2006
Beiträge
5.471
Ort
Schweiz
Glaube du hast nicht verstanden, dass das 14" Gerät noch viel mehr zu bieten hat als nur 1" mehr Display...

Ich gehe gleich in der Pause etwas an meinem Air M2 surfen usw.
:d
 

shavenne

Enthusiast
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
894
Ort
OWL
Auf exfat migrieren :fresse:
Bitte nicht :ROFLMAO:

Mal im Ernst: Das ist mein Firmennotebook und ab und an bekomme ich halt externe Festplatten und Sticks mit NTFS in die Hand gedrückt. Die kann ich nicht einfach umformatieren, ohne, dass mir dann der Kopf abgehackt wird 😅
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
390
Glaube du hast nicht verstanden, dass das 14" Gerät noch viel mehr zu bieten hat als nur 1" mehr Display...
Das soll er auch können. Da gibt es imho eine RIESIGE Kluft zwischen dem Kleinsten Pro und dem Air. Diese gibt es in der x86 Welt nicht. Man kriegt da auch bischen mehr Bildschirm als 13" :rolleyes2: ohne genötigt zu sein damit gleichzeitig schon eine halbe Highendmaschine zu bezahlen.

Kannt man natürlich nur verstehen, wenn man nicht wie sonny2 irgendwann einfach aufhört zu denken. Dann fällt auch auf, daß zwischen dem "Polo" und dem "Tiguan" es auch einen Golf gibt...

@scrollt
Keine Ahnung wie man so verbetoniert sein kann... Sie schaute sich um und alles in ihrem Umfled hat x86 Laptops die >13" sind. Findet sie schon Stück besser als 13" also hat sie sich nach einen leicht größeren Mac-Laptop umgeschaut, als den 13". Und stellte dabei fest, daß es da bei x86 noch mind. 3 Geräteklassen dazwischen gibt, wo Apple den kleinsten Mackbook über den Air platzierte. Also macht sie das eben nicht. Kauft die garnicht mehr. 800€ für +1" will sie nicht ausgeben. Fertig.

Ja. Die Diagonale war wie bereits geschrieben erstmal ihre Hauptmetrik. Ist so eine Betrachtungsweise bei Laptops irgendwie nicht zulässig?
 
Zuletzt bearbeitet:

sonny2

Legende
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.888
Das soll er auch können. Da gibt es imho eine RIESIGE Kluft zwischen dem Kleinsten Pro und dem Air. Diese gibt es in der x86 Welt nicht. Man kriegt da auch bischen mehr Bildschirm als 13" :rolleyes2: ohne genötigt zu sein damit gleichzeitig schon eine halbe Highendmaschine zu bezahlen.
x86 also. Bist wohl noch nicht in der Gegenwart angekommen. Jetzt wird so einiges klar.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
15.760
Ich weiß nicht, ich finde Apple ist aktuell sogar sehr gut aufgestellt, zumal die MacBooks echt alle gut/großartig sind. Was passiert wenn man zu viele Geräte durcheinander würfelt sieht man aktuell schön bei den iPads. Was ich wirklich noch sehe ist ein 15/16" Air, kenne einige die das gerne hätten.

1669641828817.png


die Preise sind natürlich UVP, das M1 Air gibt es ja auch deutlich billiger denke ich.


Bei Apple Geräten mit Windows zu kommen hat noch nie Sinn gemacht. Entweder ich will einen Mac oder nicht.
 

sonny2

Legende
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.888
Das M1 Air kriegt man in der Basisversion schon für 800€.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
15.760
Das eigentliche Problem ist, dass alles was neu kommt teurer wird, und die M1 Geräte noch alte Preise haben. Die 200€ zwischen M2 Air und M1 Pro 14" sind natürlich albern. Bin mir sicher da wird Apple mit den M2 Varianten für Klarheit sorgen und die einfach minimum 300€ teurer machen 🤪
 

The Game

Enthusiast
Mitglied seit
30.09.2007
Beiträge
1.145
Um in die große x86 Welt zurück zu kommen, ich kann nicht ein 14 Zoll Ultrabook mit einem 15,6 Zoll Gaming Notebook vergleichen und sagen die 1,6 Zoll kosten 1500€ mehr. Dabei aber vergessen das noch eine dedizierte Grafikkarte, doppelt so viel RAM und SSD, sowie ein 120 Hz Panel beim Gaming-Gerät mit dabei ist.
 

Vantim

Urgestein
Mitglied seit
29.01.2013
Beiträge
1.536
Ort
BaWü
Glaub, du hast mich schlicht missverstanden: du greifst völlig unbegründet Forenmitglieder an -dein Ton ist schlicht unangemessen ("Rufmord"; "ganz feiner Appleianer"; "Ich appleriere doch nur, hoffnungsvoll, an deinen gesunden Menschenverstand..."). Wenn du dich im Reallife auf eine ähnliche Art verhältst, dankt dir das weggeräumte Umfeld sicherlich - wir pflegen hier idR. sachliche Diskussionen.

Den Kern deiner Botschaft hat man schon verstanden: im aktuellen LineUp gibt es kein 14'' Gerät im Entry Level.
Fraglich, welche Anforderungen diese eine Zoll rechtfertigen - insbesondere wenn man die nativen Skalierungsoptionen bedenkt.

Letztlich: vergebene Liebesmühe. Mit irgendeinem primitiven Troll diskutiere ich eigentlich gar nicht -> igno.
 

Sandman2k

Super Moderator, Call-Girl Guitar-Hero, Valnøtt
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
13.840
Ort
Grieghallen
Aufgeräumt. Ich mache die Ansage hier nur ein Mal: wer nicht ordentlich mitspielt, darf dies dann auch nicht mehr. ich denke wir verstehen uns.
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
390
Um in die große x86 Welt zurück zu kommen, ich kann nicht ein 14 Zoll Ultrabook mit einem 15,6 Zoll Gaming Notebook vergleichen und sagen die 1,6 Zoll kosten 1500€ mehr. Dabei aber vergessen das noch eine dedizierte Grafikkarte, doppelt so viel RAM und SSD, sowie ein 120 Hz Panel beim Gaming-Gerät mit dabei ist.
Das ist richtig. Da gibt es aber Tonen an Geräten die sich, vor allem Preislich, zwischen dem Ultrabook und dem GamingLaptop befinden. Das hast du bei Apple nicht. Wie ich schon zwischendurch schrieb ;)
 

sonny2

Legende
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.888
Das ist richtig. Da gibt es aber Tonen an Geräten die sich, vor allem Preislich, zwischen dem Ultrabook und dem GamingLaptop befinden. Das hast du bei Apple nicht. Wie ich schon zwischendurch schrieb ;)
Dann kauf bitte kein Apple-Produkt und verlasse diesen Thread. Danke.
 

The Game

Enthusiast
Mitglied seit
30.09.2007
Beiträge
1.145
Das ist richtig. Da gibt es aber Tonen an Geräten die sich, vor allem Preislich, zwischen dem Ultrabook und dem GamingLaptop befinden. Das hast du bei Apple nicht. Wie ich schon zwischendurch schrieb ;)
So hart es klingt dann bist du nicht die Zielgruppe von Apple. Zumal das Air M2 ein 13,6 Zoll Display hat, ob das jetzt so ein Unterschied zu einem 14" Gerät ist. Und da liegen dann keine 800€ zwischen M1 und M2
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
15.760
Das ist richtig. Da gibt es aber Tonen an Geräten die sich, vor allem Preislich, zwischen dem Ultrabook und dem GamingLaptop befinden. Das hast du bei Apple nicht. Wie ich schon zwischendurch schrieb ;)
Apple baut halt keine 10 Produkte mit einem Preisunterschied von 100€. Haben die noch nie gemacht und das ist auch irgendwie gut so. Und mal ehrlich, würden sie nun ein 15" MacBook Air rausbringen das so viel kostet wie das 14" MBP meckern auch wieder alle. 🤷‍♂️

Wenn ich überlege was das für ein Mist ist sich durch den Dschungel der Windows-Geräte zu kämpfen, herauszufinden was gut oder schlecht ist, welche der 3.000 Konfigurationen man nun haben will... hab ich grad hinter mir mit dem Bürogerät meiner Frau die auf Windows angewiesen ist. Billiger als ein Apple war es am Ende auch nicht, aber mich hats echt massig Nerven gekostet.
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
390
So hart es klingt dann bist du nicht die Zielgruppe von Apple. Zumal das Air M2 ein 13,6 Zoll Display hat, ob das jetzt so ein Unterschied zu einem 14" Gerät ist. Und da liegen dann keine 800€ zwischen M1 und M2
Nein da sind es nur was um die 350-400€ (EU?) für +0,6". Das M2 Air ist minimalst leichter, aber nicht mehr so ein Air was Gehäuse angeht. Es ist nicht nur dicker, sondern gleichmäßig dick. Das ist jetzt aber nicht so ausschlaggebend. Eher schon das, wenn man M2 + air + heat + overheating googelt. Imho hat ein M2 in einem Air nichts zu suchen. Der M1 Air ist bis auf die 13" für 9xx€ einfach top.
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
390
Hast du selbst immer nur eine Meinung der anderen? :hmm: Warum also nicht die von Sandman2k?

Ich bin dann mal raus. Es ist schlimmer, echt schlimmer, als bei Kyle Newman.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten