Aktuelles

Das MSI Creator 17 ist das erste Notebook mit Mini-LED-Display

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.841
Bereits im Vorfeld der anstehenden CES 2020 im Januar hat MSI mit dem Creator 17 ein neues Notebook in Aussicht gestellt. Während der Messe wird man das Gerät erstmals der Öffentlichkeit präsentieren, hat jedoch schon jetzt einige Details dazu veröffentlicht. Demnach wird das MSI Creator 17 das weltweit erste Notebook mit einem Mini-LED-Display. Der Bildschirm soll dadurch eine besonders hohe Helligkeit erreichen und auch ein erweiterter Farbraum wird vom Hersteller genannt.Die Größe wird auf 17,3 Zoll bei einer 4K-Auflösung beziffert und die Helligkeit soll bei 1.000 cd/m² liegen. Durch die Mini-LED-Technik sei ein erweiterter Dynamikumfang möglich und zudem erreicht...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mutio

Active member
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
8.068
Ort
Düsseldorf
Klasse! Ich hoffe wir sehen in Zukunft noch deutlich mehr Notebooks mit der Technik!
 

Hyrasch

Active member
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.429
Wird aber wohl einiges mehr an Strom schlucken; sollte bei portabler Nutzung schon auffallen.
Aber gut zu wissen dass selbst die Notebook-Kundschaft vor der Desktop-Kundschaft Vorrang hat, wenn es um neue lcd-Technik geht.
 

Infi88

Active member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
488
Ort
Köln
Wird aber wohl einiges mehr an Strom schlucken; sollte bei portabler Nutzung schon auffallen.
Aber gut zu wissen dass selbst die Notebook-Kundschaft vor der Desktop-Kundschaft Vorrang hat, wenn es um neue lcd-Technik geht.
Jo, vor allem bei der 17,3 Zoll Desktop-Technik :rolleyes:.
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.681
Klasse! Ich hoffe wir sehen in Zukunft noch deutlich mehr Notebooks mit der Technik!
Ja, Hauptsache nicht von MSI. Die bekommen außer Marketing leider nicht viel hin. Selbstverliebt ohen Ende aber technisch leider ganz schlechte Qualitätssicherung. (Kenne jetzt mehrere Mainboards wo mit neuen Bios etwas korrigiert werden soll man damit aber wichtige Features einfach weg fallen).
 

FirstAid

Active member
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
544
Ja, Hauptsache nicht von MSI. Die bekommen außer Marketing leider nicht viel hin. Selbstverliebt ohen Ende aber technisch leider ganz schlechte Qualitätssicherung. (Kenne jetzt mehrere Mainboards wo mit neuen Bios etwas korrigiert werden soll man damit aber wichtige Features einfach weg fallen).
Über MSI weiß ich weniger, habe ein ACER Notebook gehabt. Der musste in der Garantiezeit zur Reparatur.

Nach der Der Garantiezeit von zwei Jahren ist das gute Notebook im dritten Jahr gegangen.

Während mein erstes ACER Notebook zwar noch geht, nur das Display ist kaputt, also muss ich es über nem separaten Monitor betreiben!

Es ist wirklich schwierig definitiv zu sagen, welcher Hersteller zuverlässiger ist!?
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.681
MSI ist eiegentlich, vor allem in den günstigeren Preisregionen, dafür bekannt oft auszufallen. Gerade viele OEM verbauen gerne MSI Mainboards, mit dementsprechenden Ausfallraten. Der Preis kommt eben nicht von ungefähr, aber nur der zählt für die OEM. (Gewinnmaximierung) Habe derzeit selber ein MSI X299 Creation und da muss ich mit max Bios 1.40 fahren. Jedes Bios danach hat keinen Thunderboltsupport mehr. Man kann es zwar aktivieren aber MSI TB3 Karte wird nicht mehr erkannt. Gibt noch andere ähnliche Storys bei denen. MSI macht viel Werbung/Marketing, auch hier, das war es aber auch schon. Support und Qualitätssicherung ist leider ziemlich mau. Kritik wird auch nicht wirklich angenommen. Zumindest das deutsche MSI Team ist ein sehr unsympatischer "Haufen". Von sich und den eigen Produkten so arrogant überzeugt das Kritik nicht ernst genommen oder gar "zensiert" wird. Schau einfach mal hier im MSI Bereich rein. Da merkt man schnell wie "die" drauf sind. Gibt glaube ich keinen Hersteller von Mainboards der schlechter ist. (Selbst ASUS würde ich besser einstufen)
 

pescA

Active member
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
2.494
Ort
Hamburg
Frage:
Wenn es mit 240 Local Dimming Zonen arbeitet, ist es nicht mLED in dem Sinne, dass wie bei OLED jeder Pixel einzeln leuchtet, richtig?
Klingt eher danach, als käme eine Hintergrundbeleuchtung mit mLEDs zum Einsatz. Da ist nochmal ein riesen Unterschied! Dann wäre es kein 4K mLED Display, sondern ein gewöhnliches mit "gutem" Marketing - oder irre ich mich?
 

DerGoldeneMesia

Active member
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
4.098
Micro LED ist kleiner als Mini LED What Is Mini LED?

Micro LED ist der Nachfolger von Oled und Mini LED von normalen LED, Mit Mini LED sind mehr Zonen möglich
 
Zuletzt bearbeitet:

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.681
Der Nachfolger von OLED ist MicroLED ganz sicher nicht. Es ist aber entgegen der aktuellen LCD Technologie endlich auch eine aktive Anzeigeart wie es auch Plasma & OLED ist. (LCD ist passiv da "hold")
 

hollomen

Active member
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
5.676
Ort
Hannover
Klasse! Ich hoffe wir sehen in Zukunft noch deutlich mehr Notebooks mit der Technik!
Mit welcher Technik? Das ist ein ganz normales LCD mit Backlight, nur eben mit Lokal Dimming, was bei schlechter Umsetzung mehr Probleme schafft als das es sie löst. MicroLED - wenn jeder Pixel eine selbstleuchtende LED ist, ist die Zukunft.
 

Benzene

Member
Mitglied seit
09.11.2015
Beiträge
192
Gnarrr, jetzt bin ich wieder am schwanken, ob MacBook 16 kaufen oder auf ein miniLED Notebook warten
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.681
@Benzene
Kann dir das MacBook Pro 16 nur empfehlen. Tolle Verarbeitung, leise usw. Sicher hat auch seine Nachteile (Wartbarkeit) ansonsten selbst wenn man Windows nutzt voll zu empfehlen. miniLED bringt kaum Vorteile. Richtig interessant wird es erst mit microLED, und das dauert aber noch ein paar Jahre. Meiner Meinung nach kann ich nur sagen "Finger weg von MSI"
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Active member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.912
Ort
Im sonnigen Süden
Mit welcher Technik? Das ist ein ganz normales LCD mit Backlight, nur eben mit Lokal Dimming, was bei schlechter Umsetzung mehr Probleme schafft als das es sie löst. MicroLED - wenn jeder Pixel eine selbstleuchtende LED ist, ist die Zukunft.
Allerdings eine Zukunft die erst 2023-2025 in Mobilgeräten zu erwarten ist, soweit ich das mitbekommen habe. Es ist noch sehr viel Miniaturisierung notwendig für die MikroLED.

MiniLED ist daher schon ein interessantes Kompromiss in der Zwischenzeit. Für die konkrete Umsetzung muss man sich wohl Tests ansehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hollomen

Active member
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
5.676
Ort
Hannover
Allerdings eine Zukunft die erst 2023-2025 in Mobilgeräten zu erwarten ist, soweit ich das mitbekommen habe. Es ist noch sehr viel Miniaturisierung notwendig für die MikroLED.

MiniLED ist daher schon ein interessantes Kompromiss in der Zwischenzeit. Für die konkrete Umsetzung muss man sich wohl Tests ansehen.
Sehe ich nicht so, das ist einfach nur eine andere Form der Hintergrundbeleuchtung und kein interessanter Kompromiss. Einzig für Helligkeitsfetischisten eine Überlegung wert. Aber auch nur dann, wenn es wirklich gut umgesetzt ist. Häufig gibt es Probleme bei der Ansteuerung.
Deshalb gibt es auch keinen Grund unbedingt das MSI zu kaufen;)
 

DerGoldeneMesia

Active member
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
4.098
Sehe ich nicht so, das ist einfach nur eine andere Form der Hintergrundbeleuchtung und kein interessanter Kompromiss. Einzig für Helligkeitsfetischisten eine Überlegung wert. Aber auch nur dann, wenn es wirklich gut umgesetzt ist. Häufig gibt es Probleme bei der Ansteuerung.
Deshalb gibt es auch keinen Grund unbedingt das MSI zu kaufen;)
Micro LED ist sehr teuer und dadurch ist Mini LED schon eine Überlegung wert, zumindest könnte man aktuele Technik deutlich aufbessern, das MSI Modell seh ich eher als Anfangsstufe, unsinnig finde ich Notebooks mit 300Hz Bildwiederholrate
 
Zuletzt bearbeitet:

Benzene

Member
Mitglied seit
09.11.2015
Beiträge
192
@Benzene
Kann dir das MacBook Pro 16 nur empfehlen. Tolle Verarbeitung, leise usw. Sicher hat auch seine Nachteile (Wartbarkeit) ansonsten selbst wenn man Windows nutzt voll zu empfehlen. miniLED bringt kaum Vorteile. Richtig interessant wird es erst mit microLED, und das dauert aber noch ein paar Jahre. Meiner Meinung nach kann ich nur sagen "Finger weg von MSI"
Ja, hilft ja alles nichts, ich tippe das gerade auf dem neun MBP 16 ^^
 
Oben Unten