Aktuelles

Das Cyberpower Kinetic Case atmet unter Last auf

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
39.591
cyberpowerpc-kinect-case.jpg
In den vergangenen Monaten haben wir in unseren Gehäuse-Tests einen Trend erleben dürfen: Der Airflow rückt wieder deutlich stärker in den Fokus und dennoch sehen wir immer Gehäuse die auf allen Seiten komplett verschlossen sind und bei denen drei 120-mm-Lüfter durch einen schmalen Spalt zwischen Front- und Seitenblende atmen sollen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
960
ootisch hübsches gimmick, gleich passend zu den noctua lüftern. praktischer nutzen jedoch 0, da eine gute front nicht regelbar sein muss. aber hübsch isses.
 

Homeless

Enthusiast
Mitglied seit
08.03.2006
Beiträge
50
Ich finde die Idee auch wirklich sehr gut. Wie sich das in der Praxis schlägt wird man sehen. Die Farbgebung finde ich nicht ganz so gut, aber vielleicht wird es ja da auch mehrere Versionen geben. Ich bin sehr interessiert.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
960
Ich finde die Idee auch wirklich sehr gut. Wie sich das in der Praxis schlägt wird man sehen. Die Farbgebung finde ich nicht ganz so gut, aber vielleicht wird es ja da auch mehrere Versionen geben. Ich bin sehr interessiert.
naja es ist ein loch dass grösser wird wenns wärmer wird. das hat 0 vorteile gegenüber einem loch das die ganze zeit da ist.

nichtmal als staubschutz, da der staub ja sowieso reinkommt wenn der lüfter loslegen muss.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.893
Ort
FFM
total sinnloses konzept da es kein temp problem in midi towern gibt.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
9.640
Ort
Hamburg / NDS
total sinnloses konzept da es kein temp problem in midi towern gibt.
Zumal bei den vielen mechanischen Bauteilen schnell Defekte auftreten die nicht oder nur sehr schwer und unter hohem Kostenaufwand zu reparieren/ tauschen sind.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.085
Nutzlose Spielerei für Designfreaks, nichts weiter. Einfach zwei gescheite Lüfter in die Front und schon hat man keinerlei Temperaturprobleme.

Noch dazu das ständige Geklapper dieser vielen kleinen Klappen. Die werden nach kürzester Zeit wohl auch anfangen zu qietschen.
 

Feivel

Enthusiast
Mitglied seit
15.01.2008
Beiträge
4.415
Da es anscheinend ein Window hat, die klappen nicht bündig schließen, ist es so oder so kein wirkliches Silent Gehäuse. Wer weiß ob noch ein Staubschutz vorne vorkommt. Wäre wohl ratsam.

Aber da ich auf so optische Spielerreien stehe gefällt es mir, auch wenn sich über den Sinn streiten lässt.
Das sowas 5 Jahre lang hält bezweifle ich leider auch.
 

flyerdommo

Profi
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
9
Mich würde einmal interessieren, wie das technisch genau läuft mit der individuellen Ansteuerung der 18 Lüftungsöffnungen. Bei Tom'sHardware steht "the vents are controlled by 18 servos connected to a post and collar inside the chassis, similar to (but obviously more complicated than) how umbrellas work." Bin mir nicht so ganz im Klaren, wie das funktionieren soll. Alle 18 Servomotoren sind über einen Metallring an den gleichen Pfosten/Stab angeschlossen und das Ganze soll nach dem Prinzip des Regenschirms funktionieren, d.h. der Ring lässt sich entlang des Pfostens bewegen und je nach Bewegungsrichtung öffnen/schließen sich die Lüftungsöffnungen? Inwiefern kann man da von individueller Steuerung der Lüftungsöffnungen sprechen?
 

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.900
total sinnloses konzept da es kein temp problem in midi towern gibt.

Ne es ist Sinnvoll.
Du hast glaub das Video nicht ganz geguckt/zugehört.
Es geht weniger um Temp Problemen bei Üblichen Cases.
Es soll nen Gedämmtes gehäuse sein , bzw. diese haben nicht gerade den besten Airflow bzw. gibt deutliche temperatur unterschiede bei Stärkeren CPUS/GPUS.
Aber der Vorteil daran ist , wenn die temperaturen zu hochgehen, öffnet die front.
Die Zielgruppe hierbei wird eh kein Gamer sein. Also Leute die nur zocken/surfen. Die Zielgruppe heir wird hier eher Leute ansprechen wie zb. mich oder content creator die auch Zocken hin und wieder. Die nen Gedämmtes Gehäuse wollen zum Arbeiten , aber keine temperaturprobleme beim zb Zocken haben wollen.

ca 90% -95% die hier im Forum Aktiv sind für den ist das Case es nichts. Höchstens nur Optisch nen Hingucker.

Bei Aktuellen Cases also Gedämmte von Bequiet /Fractal design s2 musste immer komprommise eingehen. Wie keine Mesh front.. Geringen oder Kein luftausgang im deckel etc.
Find das Konzept Intersannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Devron

Experte
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
342
Mich würde einmal interessieren, wie das technisch genau läuft mit der individuellen Ansteuerung der 18 Lüftungsöffnungen. Bei Tom'sHardware steht "the vents are controlled by 18 servos connected to a post and collar inside the chassis, similar to (but obviously more complicated than) how umbrellas work." Bin mir nicht so ganz im Klaren, wie das funktionieren soll. Alle 18 Servomotoren sind über einen Metallring an den gleichen Pfosten/Stab angeschlossen und das Ganze soll nach dem Prinzip des Regenschirms funktionieren, d.h. der Ring lässt sich entlang des Pfostens bewegen und je nach Bewegungsrichtung öffnen/schließen sich die Lüftungsöffnungen? Inwiefern kann man da von individueller Steuerung der Lüftungsöffnungen sprechen?

Das ist vieleicht ein bischen "Lost in Translation". :)
Jede der 18 Lüftungsöffnungen, also diese quasi-dreieckigen-Regenschirme hat einen Stab and dem ein Metallring sitzt der über einen Servomotor geschoben wird wie ein Regenschirm. Also "post" und "collar" pro Servo. Sieht man auch ganz gut in den Videos.

Case selbst ist so meh. Das feature ist optisch eigentlich ganz cool, aber das Plastik sieht aus der Nahansicht extremst billig aus, also wirklich extremst. Ich hoffe, dass ist ein Prototyp, denn neben etlichen Macken bin ich mir sicher, dass ich auch den einen oder anderen Angusspunkt gesehen habe. Ersatz sollte aber dafür entsprechend billig sein.
Das Ding in schwarz, dunkel orangene RGB Lüfter dahinter, perfekter Deus Ex vibe. Würd ich mir hinstellen wenn die Servos nicht wie blöd knattern. Oder als Top von nem Silverstone FT03 ... wär schon was. :)
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
9.640
Ort
Hamburg / NDS
Case selbst ist so meh. Das feature ist optisch eigentlich ganz cool, aber das Plastik sieht aus der Nahansicht extremst billig aus, also wirklich extremst. Ich hoffe, dass ist ein Prototyp, denn neben etlichen Macken bin ich mir sicher, dass ich auch den einen oder anderen Angusspunkt gesehen habe. Ersatz sollte aber dafür entsprechend billig sein.
Sieht einfach aus wie man ein 3D Druckteil mit Stecksystem.
Zumal Servos ja dafür bekannt sind endlos zu leben^^
 

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.900
. Das feature ist optisch eigentlich ganz cool, aber das Plastik sieht aus der Nahansicht extremst billig aus, also wirklich extremst. :)

Plastik/Kunststoff ist halt die Günstigste art zu produzieren wenns zb aus ALU/Kupfer was auch immer wäre also Metal. Würd der Preis noch mehr nach oben gehen. Das case soll 250-300 Euro Kosten. Wenns aus Metal wäre , wärste bei locker 400-600 Euro.Zu den Preis wird man das Case Schlecht los.
so 200-300 Euro sind noch vertretbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.398
Ort
Steiamoak
Wenn das Showcase schon so schlecht verarbeitet ist, will ich die Serienprodukte gar nicht sehen.
Würd mich nicht trauen mein Produkt so vorzustellen...
Ansonsten: Ja.... nettes optisches Gimmick. Mehr nicht.
 

woll3

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
1.114
Ort
Wien
Es soll nen Gedämmtes gehäuse sein

Naja, gedämmt würde ich das nicht nennen, zum einen weil die Front selbst geschlossen noch recht löchrig ist, zum anderen die Glascheibe und die Öffnung nach oben. Ich verstehe deinen Ansatz und Wunsch aber das hier wird den wohl nicht bedienen.

Auch wenn das Konzept des "mechanisierten gedämmten Gehäuses" eigentlich so simpel ist das es einen wundert warum es so etwas noch nicht gibt.
 

flyerdommo

Profi
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
9
Das ist vieleicht ein bischen "Lost in Translation".
Ich würde sagen, dass der Text von Tom'sHardware im englischsprachigen Original einfach unpräzise formuliert ist. Es hätte dann in etwa so heißen müssen: "the vents are controlled by 18 servos connected [individually] to a post and collar inside the chassis, similar to (but obviously more complicated than) how umbrellas work." Da ist in der Tat das Video wesentlich instruktiver. Mir kommt es aber irgendwie komisch vor, dass es da 18 einzelne Servomotoren geben soll. Wäre das nicht eine sehr fehleranfällige Konstruktion mit obendrein hohen Produktionskosten?
 

Devron

Experte
Mitglied seit
24.06.2012
Beiträge
342
Ich würde sagen, dass der Text von Tom'sHardware im englischsprachigen Original einfach unpräzise formuliert ist. Es hätte dann in etwa so heißen müssen: "the vents are controlled by 18 servos connected [individually] to a post and collar inside the chassis, similar to (but obviously more complicated than) how umbrellas work." Da ist in der Tat das Video wesentlich instruktiver. Mir kommt es aber irgendwie komisch vor, dass es da 18 einzelne Servomotoren geben soll. Wäre das nicht eine sehr fehleranfällige Konstruktion mit obendrein hohen Produktionskosten?
Naja, hoch ist relativ. :) Je nach Stückzahlen kostet so ein Motor großzügig gerechnet 1€ das Stück (2€ wären schon Einzelkauf). Die Teilkosten für die Dreiecke wird garantiert nicht über 20c das Stück liegen. Einfacher Metallstab + Ring + die Kabel sind auch im Cent-Bereich. So gaaaaanz grob überschlagen (nur die Front) 20€ an Motoren, 10€ an Spritzguss und andere Kleinteile, Die höchste Position wird sicherlich der Zusammenbau sein. Würde mich überraschen wenn die Produktionskosten über 40€ das Stück liegen. Hinzu kommt dann noch Entwicklung und alles andere über das sich spekulieren lässt.
Fehleranfällig, keine Ahnung, kommt halt drauf wo / wer bei der Produktion ein wachsames Auge hat. Langlebigkeit ist so eine Sache. In der Regel sind Servomotoren nicht auf Langlebigkeit ausgelegt, dafür sind sie billig und leicht zu ersetzen.
 

Homeless

Enthusiast
Mitglied seit
08.03.2006
Beiträge
50
Ich finde den Grundgedanken trotzdem nicht schlecht. Ich hatte ein BeQuiet SilentBase 802, dort waren es ca. 7 Grad Temperaturunterschied zwischen dem geschlossenem Vorderteil und dem Meshdeckel. Oben lag wegen der Wakü immer das offene Gitter auf. Drei 140mm Lüfter waren in der Front.

Ob das wirklich Sinn macht, werden dann Testberichte zeigen. Ich habe jetzt ein Fractal Design Meshify 2 XL Dark Tempered Glass und mein Swiffer Staubmagnet ist mein bester Freund (Ironie).

 
Oben Unten