Aktuelles

[Kaufberatung] CPU: 7700k vs 1700?

Tabantel

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2015
Beiträge
1.243
Umstände: Ich besitze einen 1440p-Monitor mit 165fps. GTX 1070+i5 2500k. 1070 soll drin bleiben. i5 2500k=klares Bottleneck in vielen Spielen mit 9x% Auslastung.

Ist an der Zeit für eine neue CPU. Als Grundlage ziehe ich diese Tabelle heran.

https://www.computerbase.de/2017-03/amd-ryzen-1800x-1700x-1700-test/3/#diagramm-gesamtrating-spiele-full-hd

i5 2500k liegt knapp unter dem 2600k, also ca. 80% vermute ich mal.

Meine Frage ist nun: würde der AMD 1700 die GTX 1070 in 2k bottlenecken? Ich kann das aufgrund der Benchmarks von computerbase, luxx usw 0 beantworten, da nur mit 720p und 1080p gebencht wurde.

Welche cpu wäre die bessere Wahl?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
17.522
Ort
Koblenz
Ne einfache Sache: Erreicht der 1700 im Test in 720p oder 1080p mehr Fps als deine Graka in 1440p schafft?
1) Falls ja, hängst du eh im Gpu Limit und der 1700 bremst dich nicht.
2) Falls nein (gehe ich nicht von aus) hängst du im Cpu limit und der 1700 wird dich bremsen.

Mit OC ist der 1700 sicher ne gute Wahl, wenn du keine Programme hast die nicht über mehrere Threads skalieren.
 

Kaaruzo

Neuling
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
144
Ort
Hamburg
1440p mit einer GTX 1070?

Du bist so im GPU-Limit da wirst du auch mit keinem der beiden CPUs rauskommen.

PS: Zu langsam, der Poster vor mir hat es bereits sehr schön formuliert.
 

Bergbube

Enthusiast
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
2.065
Ort
Hamburg
1440p mit einer GTX 1070?

Du bist so im GPU-Limit da wirst du auch mit keinem der beiden CPUs rauskommen.

PS: Zu langsam, der Poster vor mir hat es bereits sehr schön formuliert.

:haha:
 

why_me

Enthusiast
Mitglied seit
23.09.2009
Beiträge
2.435
Schön geschrieben tzk.

Das bestätigt nur wieder, das die 720p Tests zwar theoretisch schön sind, aber von den 0815 Lesern nicht verstanden werden (nicht böse gemeint @TE). Und es wird auch von Seiten der Reaktionen nichts getan um die Leute aufzuklären.
 

Bergbube

Enthusiast
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
2.065
Ort
Hamburg
Ja wäre sie. Für Spiele kommt es bei FUll HD immer auf die Graka an. Du kannst bei den CB benchmarks auch auf Einträge klicken dann wird der 2500k verglichen. Ab 1080p bringt dir die neue CPU nicht mehr viel wenn das Spiel keine Multi Core Unterstützung hat.
Wenn du jetzt aber sagst, "hey ich hab nur 8 GB Ram und möchte gerne 16 haben" und du hast genug Geld über, dann wechsel gleich alles und du hast die nächsten 5-6 Jahre ruhe.
Der Wechsel von einem i5 2500k bringt dir aber genug Leistung das es sich lohnt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tabantel

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2015
Beiträge
1.243
Und genau in dem hängst du (mehr als wahrscheinlich) fest. Also warum willst du die CPU wechseln? Sinnlos.
Das stimmt doch gar nicht. Ich habe bei vielen Spielen (Witcher 3, GTAV z.B.) den Taskmanager beobachtet und in beiden ist der 2500k pausenlos bei 99% gelaufen. Die Graka war meist nicht voll ausgelastet, eher 80-90%.

Verstehe dieses Gesamtrating von cbase übrigens nicht ganz. Wie hat der 2600k 82% und der 7700k mit 100% nur 18% Vorsprung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaaruzo

Neuling
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
144
Ort
Hamburg
In 1440p? Bei solch grafiklastigen Spielen?

Gut, dann hol dir einen neue CPU (egal welche) und freue dich über die ganzen neuen FPS die dazu kommen :lol:

PS: Hast du dir mal die Seite, die du im Eingangspost verlinkst hast, mal genauer angeguckt? Da hast du auch Witcher 3 und GTA V dabei.

Guck dir mal die Unterschiede zwischen der 1800x und einem 2600k in 1080p an. Und dann willst du in 1440p (von 1080p auf 1440p steigt nur die Grafikanforderung, nicht die CPU-Anforderung) eine neue CPU kaufen, obwohl du im GPU-Limit bist?

Logik?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sir Ozelot

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
8.519
Ort
Hessen

thx222

Enthusiast
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
342
ich habe noch den guten alten 3770k drin...auf 5,0 übertaktet und dazu arbeitet eine gtx1080 und spiele auf 34" 100hz und es läuft...
 

Tabantel

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2015
Beiträge
1.243
Habe noch vergessen zu erwähnen dass ich zwei 1440p Monitore habe. Vielleicht kommt mir der 2500k deshalb so schwach vor?
 

henniheine

Urgestein
Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge
13.851
Das ist auch falsch.
Du musst erwähnen, das da eine GTX1080 drin ist und wie es mit einer stärkeren Grafikkarte aussieht weißt du nicht. Pauschal zu sagen ab WHQD ist egal welche CPU ist sowas von daneben.
Mag sein, dass es zu pauschal ausgedrückt ist, ja. Aber wenn man sich die Benches da mal anschaut macht es (in den Spielen) fps mäßig ab WHQD nunmal kaum einen Unterschied was für eine CPU da im System arbeitet.

Bzgl der Grafikkarte würde ich davon ausgehen, dass das kaum einen Unterschied macht ob da eine 1070, 1080 oder eine Titan drinsteckt, weil alle der genannten Grafikkarten ab WHQD "ins Schwitzen" kommen und in aktuellen Spielen meißtens nicht wahnsinnig hohe fps Zahlen erreichen.

Oder habe ich da irgendwo einen Logikfehler drin?
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.925
Selbst unabhängig von Auflösung steht hier viel falsches. In einigen Speilen Limitiert der i5 die 1070 jetzt schon (z.B: BF1).

i7 7700K ist momentan in fast allen Spielen die bessere Wahl. Ausnahmen sind die spiele die auf viel Multi Threading Optimiert sind wie z.B. BF1
In Zukunft wird der 1700 dann immer mehr steigen im Gegansatz zum i7 7700K weil mehr auf MT gesetzt wird.

Die Frage ist wie schnell brauchst du mehr Leistung?
Wenn du 1-2 Monate warten kannst dann warte! Bis dahin ist Windows usw auf Ryzen Optimiert und die UEFI Bugs beseitigt. Außerdem wird Intel bis dahin die preise gesenkt haben.

Wenn du deine CPU lange behalten willst ist der Ryzen sicherlich die bessere Wahl. Wenn du den jetzt kaufst musst du dir aber im Klaren sein, das es Besonders bei den Mainboards viele Bugs gibt!

Wenn du aber jetzt mehr Leistung haben willst nimm den i7 7700K. Die wird dann mit der Zeit durch Optimierungen aber nicht mehr höher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sir Ozelot

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
8.519
Ort
Hessen
Mag sein, dass es zu pauschal ausgedrückt ist, ja. Aber wenn man sich die Benches da mal anschaut macht es (in den Spielen) fps mäßig ab WHQD nunmal kaum einen Unterschied was für eine CPU da im System arbeitet.

Bzgl der Grafikkarte würde ich davon ausgehen, dass das kaum einen Unterschied macht ob da eine 1070, 1080 oder eine Titan drinsteckt, weil alle der genannten Grafikkarten ab WHQD "ins Schwitzen" kommen und in aktuellen Spielen meißtens nicht wahnsinnig hohe fps Zahlen erreichen.

Oder habe ich da irgendwo einen Logikfehler drin?

Ja und Nein. Man weiß nicht wie der RyZen da abschneidet. Aber das er nicht genug Power liefert ist den Testern aufgefallen und bitte nicht "10 kerner" der wird nicht in jedem Spiel das getestet wurde auch unterstützt.

AMD Ryzen 7 1800X, 1700X, 1700 im Test: König in Anwendungen, Prinz in Spielen (Seite 4) - ComputerBase
 

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.164
Ort
München
Das stimmt doch gar nicht. Ich habe bei vielen Spielen (Witcher 3, GTAV z.B.) den Taskmanager beobachtet und in beiden ist der 2500k pausenlos bei 99% gelaufen. Die Graka war meist nicht voll ausgelastet, eher 80-90%.

Verstehe dieses Gesamtrating von cbase übrigens nicht ganz. Wie hat der 2600k 82% und der 7700k mit 100% nur 18% Vorsprung?

Wenn das bei dir nur so knapp ist würde ich maximal den 2500k verkaufen und durch einen gebrauchten 2600k ersetzen, die gabs die letzten Tage gerne mal für 100€.
Bezüglich Abstand bei Games vom 2600k zum 7700k, das liegt an der geringen IPC Steigerung seitens Intel, bei Taktgleichstand holt der 2600k noch weiter auf.
Ich würde das günstige Upgrade eines 2600k machen, da hast du wohl am meisten von deinem Geld.
 

MacZweifel

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.678
Ort
Schweiz
Ich steh im Prinzip vor der gleichen Fragen, möchte langsam meinen i5 3570k @4.4GHz in Rente schicken bzw. hätte da einen Freund der gerne mein System übernehmen möchte. Ich könnte damit meinen Bastelwahn stillen und dabei einem guten Freund einen Gefallen tun. Da ich mit meinem Rechner viel Bildbearbeitung (RAW Bearbeitung und Photoshop), in naher Zukunft auch wieder mehr Videobearbeitung werde vornehmen, nebst dem zocken wäre der Wechsel auf den Ryzen für mich eine Alternative. Bin zwar kein Hardcore Gamer, jedoch gespielt wird in WQHD auf meinem Dell 27“ und wenn möglich natürlich alle Regler am Anschlag. ;-)

Nun bin ich im Clinch, ob mich gerade Versuche mein investieren schön zu reden oder ob es Performance mässig wirklich einen Mehrwert bietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaaruzo

Neuling
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
144
Ort
Hamburg
WQHD, alle Regler auf Anschlag und eine GTX 1070? Gleiche Sache wie beim TE. Wenn dir deine FPS nicht reichen, bist du im GPU-Limit.

Da wird auch eine neue CPU nichts daran ändern.

Kleiner Test für dich.

Nimm dir ein Spiel deiner Wahl und stell alles so ein, wie du wirklich spielen würdest. Miss die FPS.

Dann senk die Auflösung auf die nächstniedriegere Stufe.

Steigen die FPS? Du bist im GPU-Limit und eine neue CPU wird dir nichts bringen.
Bleiben die FPS gleich? Du bist im CPU-Limit und einen neue CPU wird dir helfen.

Höchstwahrscheinlich (99,9%) bist du aber im GPU-Limit, weil über 1080p eigentlich fast nur noch die GPU limitiert (es seinn denn du spielst auf einer uralt CPU). Ein i5 3570k @4.4GHz (wie du ihn hast) ist aber weit davon entfernt, zu limitieren.
 

MacZweifel

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
2.678
Ort
Schweiz
Mir geht es in erster Linie gar nicht um die reine Performance bei Spielen, sondern auch um meine anderen Programme wie z.B. Capture One, Lightroom und Photoshop. Mein i5 schlägt sich bis jetzt tapfer und ein Aufrüsten in diesem Sinne wäre eigentlich nicht nötig wenn ich die Leistung mit meinem Macbook vergleiche. Die Leistung in Spielen ist seit dem Wechsel von der 970er auf die 1070er für meine Anforderungen völlig ausreichend, aktuell. Hab mir lange überlegt nicht gleich die 1080er zu nehmen, muss aber sagen das ich aktuell beinahe jedes Spiel mit ca. 60FPS spielen kann. Da mein Monitor eh nicht mehr hergibt, passt das. Wenn der Ryzen auch wieder einige Jahre seinen Dienst so gut verrichtet wie meine jetzige CPU bin ich mehr als glücklich, ich möchte aber bei Spielen bestimmt keinen Rückschritt machen und davon gehe ich gemäss einigen Aussagen aber auch nicht aus.

Danke dir für den Test, werde ich bei Gelegenheit gerne mal ausführen.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
39.930
Ort
Hessen
WQHD, alle Regler auf Anschlag und eine GTX 1070? Gleiche Sache wie beim TE. Wenn dir deine FPS nicht reichen, bist du im GPU-Limit.

Da wird auch eine neue CPU nichts daran ändern.

Kleiner Test für dich.

Nimm dir ein Spiel deiner Wahl und stell alles so ein, wie du wirklich spielen würdest. Miss die FPS.

Dann senk die Auflösung auf die nächstniedriegere Stufe.

Steigen die FPS? Du bist im GPU-Limit und eine neue CPU wird dir nichts bringen.
Bleiben die FPS gleich? Du bist im CPU-Limit und einen neue CPU wird dir helfen.

Höchstwahrscheinlich (99,9%) bist du aber im GPU-Limit, weil über 1080p eigentlich fast nur noch die GPU limitiert (es seinn denn du spielst auf einer uralt CPU). Ein i5 3570k @4.4GHz (wie du ihn hast) ist aber weit davon entfernt, zu limitieren.

dennoch kann er es.

mein 6700k limitiert in gta v auch unter 60fps in extrem situationen :)

es ist softwareabhängig. pauschal kann man das einfach nicht so beantworten
 

Bergbube

Enthusiast
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
2.065
Ort
Hamburg

OiOlli

Experte
Mitglied seit
16.05.2015
Beiträge
2.457
In 1440p? Bei solch grafiklastigen Spielen?

Gut, dann hol dir einen neue CPU (egal welche) und freue dich über die ganzen neuen FPS die dazu kommen [emoji38]

PS: Hast du dir mal die Seite, die du im Eingangspost verlinkst hast, mal genauer angeguckt? Da hast du auch Witcher 3 und GTA V dabei.

Guck dir mal die Unterschiede zwischen der 1800x und einem 2600k in 1080p an. Und dann willst du in 1440p (von 1080p auf 1440p steigt nur die Grafikanforderung, nicht die CPU-Anforderung) eine neue CPU kaufen, obwohl du im GPU-Limit bist?

Logik?
Oh selbst im GPU-Limit wird er was davon haben, da gerade Bf1 von mehr Threads profitiert und im Multiplayer dann weniger einbricht.

Man sollte auch nicht vergessen, dass die 1070 doch zu den stärkeren Karten zählt
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
39.930
Ort
Hessen
5 spiele, davon 2 ubisoft :d

der test hilft trotzdem nicht.

ein störendes CPU limit ensteht meistens dann wenn die fps unter eine bestimmte grenze fallen. z.b. 60 oder 144. das sind die beiden gängigen frequenzen. mit einer GPU kannst du da gegensteuern in dem du die settings anpasst soweit es eben geht. ein cpu limit zu verschieben ist nicht immer so einfach möglich da nicht jedes spiel genügend einstellmöglichkeiten bietet. manche haben fast durchweg nur gpu settings.
 

arcademaster

Einsteiger
Mitglied seit
18.01.2010
Beiträge
258
Jetzt mal unabhängig von 7700k oder 1700 ein Einwurf zum Thema "Wenn du eh im GPU Limit hängst kann man auch beim 2500k bleiben".

Wenn man alles auf die durchschnitts fps reduziert und mit Scheuklappen jeden anderen Aspekt des Rechners ignoriert kann man das so sehen ja. Aber es gibt da halt noch andere Aspekte. Die Sandy Bridge Platform ist einfach auch mittlerweile uralt. Da ist man in Sachen Schnittstellen schon arg eingeschränkt. m2 Anschlüsse, USB3 hatten die Boards damals noch nicht. Die meisten haben noch 8GB Speicher im System die aktuell gerade noch reichen (punktuell auch schon nicht mehr), aber will man sich jetzt echt nochmal DDR3 Speicher nachkaufen wenn man merkt es reicht nicht mehr? Und noch ein Aspekt den ich jetzt nicht aus eigener Erfahrung belegen kann von dem ich aber mehrfach gelesen habe ist dass die aktuellen CPUs sich auch im allgemeinen Desktopbetrieb flüssiger Anfühlen weil das Taktumschalten aus Idle in Lastzustände um Größenordnungen schneller vonstatten geht.

Also ja, wenn man sein Leben auf eine einzelne FPS Zahl reduziert reicht ein 2500k noch Dicke, aber ich finde dass ein Platformwechsel nach 5 Generationen sinnvoll ist.
 

Kaaruzo

Neuling
Mitglied seit
02.11.2016
Beiträge
144
Ort
Hamburg
Also ja, wenn man sein Leben auf eine einzelne FPS Zahl reduziert reicht ein 2500k noch Dicke, aber ich finde dass ein Platformwechsel nach 5 Generationen sinnvoll ist.

Kommt auf den Anwendefall an. Du willst hauptsächlich Spiele spielen. Und das ganze (wie der TE) über 1080p? Kein Grund die CPU zu wechseln.

Du willst rendern, streamen etc. (andere CPU lastige Fälle). Hol dir einen 1700.
 

T8Force

Enthusiast
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
564
Ort
NRW
Mir geht es in erster Linie gar nicht um die reine Performance bei Spielen, sondern auch um meine anderen Programme wie z.B. Capture One, Lightroom und Photoshop....

Wie kommst du denn darauf, dass Multicore dein LR oder PS unterstützen? Ich lese immer wieder nur, dass sie es nicht tun und mehr auf Takt performen. Irgendwo habe ich sogar mal gelesen, dass LR6 nur 2,5 Kerne belastet.
Aber ich lerne immer gern hinzu und da das auch mein Einsatzgebiet ist, lasse ich mich da gern belehren.
 

DDevilll

Experte
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
201
Irgendwo habe ich sogar mal gelesen, dass LR6 nur 2,5 Kerne belastet.
Aber ich lerne immer gern hinzu und da das auch mein Einsatzgebiet ist, lasse ich mich da gern belehren.

Alter, LR is der das größte shice programm in hinsicht auf performance....exportieren geht ja e recht fein..aber bei allem andren ist es egal welche cpu du drinn hast kommt mir vor...das ruckelt und lagged und loaded....und die cpu und die ssd's idlen dahin...hab nen 3770k auf 4,6 und es ist nach 30min unbenutzbar...findest im netzt genug leuten denen es ähnlich geht....

also wenn du für ps oder lr aufrüstest weil es dir jetzt in den MODULEN zu langsam geht (also bildaufbau, filder, etc) sag mir bitte bescheid ob es was ändert...den bei mir ruckelts und die kiste idled...

edit: man finded auch einige die mit dem 7700k die gleichen probleme haben...
edit edit: und zum thema...ich hab ne 1070er und spiele auf 2k....zu 90% is die gpu der bottleneck..ausser sc2 :d
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten