Cooler Master MasterLiquid 240L Core ARGB im Test: Weiße AiO trifft auf bunte LEDs

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.536
Cooler Masters neue AiO-Kühlung MasterLiquid 240L Core ARGB soll durch eine Reihe von Verbesserungen überzeugen. Gleichzeitig fällt sie aber auch durch ihr Design auf - besonders in der von uns getesteten weißen Variante.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Optisch sehr schick, hoffe die Leistung und Lautstärke stimmt auch.
Dennoch finde ich eine 240mm AiO nicht mehr zeitgemäß, da die Kühlfläche einfach zu klein ist, bei den neueren CPU´s kommen selbst die 280mm und 360mm an ihre Grenzen, es sei denn man lässt alles auf 100% laufen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Hättest Du den Test gelesen wüsstest du dass die Lautstärke nicht stimmt.
 
Hättest Du den Test gelesen wüsstest du dass die Lautstärke nicht stimmt.

Ist das nicht bei jeder AiO so.... Deswegen tauschen ja die meisten die Lüfter gegen Noctua , Be Quiet oder Arctic aus.......
Zudem ist ein 120mm Lüfter deutlich lauter als ein 140mm , in Bezug auf Drehzahl/ Fördervolumen-Verhältnis.
 
Ja, die Lüfter sind meistens nicht das gelbe vom Ei. Mich stört aber immer der Alu Radi bei den Dingern.
 
.....das Alu-Kupfer Thema, würde auch Kupfer nehmen , doch leider gibt es die bei AiO noch nicht, oder liege ich da falsch??

Nach 1 - 1,5 Jahren lässt eh die Leistung nach, weil sich Ablagerungen im Kühlwasserbilden, so ist meine Erfahrung.
 
die AiOs von alphacool haben nur Kupfer
 
Nein , die Core Ocean T38 nicht, hast wohl mein Lesertest nicht gelesen :unsure:

Die Eisbär-Serie und Customer-Radiatoren sind alle aus Kupfer.
 
Ahh,ok, danke!
Hatte bisher nur die Eisbaer Serie. Und mit der war ich sehr zufrieden.
 
....wenn da die komische Befestigung mit den Federn nicht wäre.... Aber das ist Ansichtssache.
 
Fand ich eigentlich ganz gut so, so kann man den Anpressdruck gut regulieren.
Habe für meine Custom Wakü nun auch einen alphacool Block genommen. Hat sich bewährt
 
.... ich habe es meist immer verkantet oder zu fest angezogen , ich brauche dort eine Begrenzung so wie bei meiner EVGA CLC 280.
Zum regulieren ist das Alphacool System sehr gut, aber mir raubt es die Nerven :rolleyes2:
 
Die Dicke vom Radiator ist doch lächerlicher Mist. Der ist ja nicht mal dicker als die Lüfter, das Lamellenpaket ist drin dann nochmal dünner. 20mm? Und das aus Alu.
Wenn man schon den Mehraufwand von Wasser im PC (die Idee ist jetzt ja nicht unbedingt so premium) eingeht, dann bitte so, dass es einen Sinn hat.

Aber mir ist das schon klar, nachdem das Zielpuplikum so eines Produktes DAUs sind, muss es so dünn wie möglich sein (weil die ja kein Maßband benutzen können), damit es möglichst kompatibel zu jedem Gehäuse ist (je dicker desto größer die Chance, dass es wo eckt, und der DAU reklamieren muss, nachdem er den weißen Lack zerkratzt hat...).
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh