Aktuelles

Computex 2014: Intel plant mit Skylake den PC ohne Kabel

homann5

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2007
Beiträge
1.114
<p><img src="/images/stories/logos-2013/intel3.jpg" alt="intel3" style="margin: 10px; float: left;" height="100" width="100" /></p>
<p>Der „Haswell“-Nachfolger „Broadwell“ lässt noch <a href="index.php/news/hardware/prozessoren/31156-intel-rechnet-mit-broadwell-start-im-vierten-quartal.html" target="_self">bis Ende des Jahres auf sich warten</a>, doch <a href="http://www.intel.de" target="_blank">Intel</a> arbeitet schon unter Hochdruck an der nächsten Generation. Mit „<a href="index.php/news/hardware/prozessoren/28553-qskylakeq-plattform-erhaelt-nach-broadwell-einen-neuen-sockel-samt-ddr4-support.html" target="_self">Skylake</a>“ will man aber nicht nur weiter an der Leistungs- und Effizienzschraube drehen, sondern auch die Kabel zwischen PC und Peripherie verbannen. Dies...<br /><br /><a href="/index.php/news/hardware/prozessoren/31413-computex-2014-intel-plant-mit-skylake-den-pc-ohne-kabel.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.926
Warum hab ich das Gefühl, dass dies nicht wirklich Stabil und zuverlässig laufen wird?...
 

Morpheus2200

Semiprofi
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
Und was ist der Mehrwert?
Muss man mal wieder demonstrieren, dass man dazu technologisch in der Lage ist?
Kabel an Monitor oder Tastatur haben mich bisher nie gestört.
Oder gibts dann das wireless chargable Notebook mit abnehmbarem Display und einer Reichweite von bis zu 3 Metern?
 

TARDIS

Experte
Mitglied seit
30.06.2013
Beiträge
2.648
Also mir wäre es lieber, wenn sie native USB 3.1 und HDMI 2.0 Controller in die CPU bauen. Den Elektrosmog können sie behalten.
 

Bucho

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge
6.117
Ort
Wien
Also solange sie den Strom nicht kabellos übertragen können (*Angst!*) wird es immer Kabel geben.
Man kann doch aktuell schon so gut wie alles kabellos nutzen, ich schätze daß etwa die Hälfte aller Leute Keyboard und Maus kabellos haben, WLAN (auch bei Standrechnern) wird auch schon oft genutzt (Danke Aldi!), Kopfhörer oder Lautsprecher sind auch schon oft mittels Bluetooth dran und Mobiltelefone, Digitalkameras etc. auch schon oft mit WLAN oder Bluetooth.
Da bleibt nicht mehr viel, gerade mal die Monitorverbindung und Strom. Und den Monitor hat man doch meist beim Rechner stehen, und wenn der sowieso ein Stromkabel braucht kann man doch so ein lumpiges HDMI/DP/DVI Kabel dazu schnallen.
Akkus in Monitoren stelle ich mir nicht so prickelnd vor.

Andererseits bin ich sowieso generell einer der lieber Kabel verwendet, Keyboard und Maus - da stört mich das Kabel nicht. Der PC steht auch auf seinem Platz, da macht auch ein LAN Kabel dran nichts. Abgesehen davon ist GBit schneller und man braucht nicht mit anderen Geräten die WLAN Bandbreite teilen. Obwohl mein TV und Webradio in der Küche auch WLAN haben hängen die auch mit dem Kabel dran, ich schlepp den TV ja sowieso nicht herum und das Webradio steht eigentlich auch auf seinem festen Platz.
Für Laptop, Tablet, Handy und Co macht es natürlich Sinn WLAN zu nutzen.

Also Intel macht mal lieber was anderes als das ...
 

Padagon

Experte
Mitglied seit
14.08.2013
Beiträge
1.431
Ort
Brühl (Rein-Erft-Kreis)
Unsinn den man nicht braucht! Aus welchem Grund sollte ich keine Kabel mehr verwenden bei meinem Stand PC? Das stört überhaupt nicht und ist bestimmt schneller sowie stabilier.

Und warum sollte ich mich dafür auch noch unötig verstrahlen lassen? Unsinnige Technik!
 

Turbinchen

Experte
Mitglied seit
13.08.2013
Beiträge
911
Ort
Einigermaßen nah am Nürburgring
Bin froh, wieder Kabel an Maus und Tastatur zu haben. Die Stören nun wirklich selten.
Intel soll mal lieber an bezahlbaren 8+ Kern-Prozessoren arbeiten, statt an solchem Blödsinn zu basteln.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.125
Ort
SN
Warum seit ihr euch so sicher, das das ganze für Stand PCs geplant ist?

Ich denke viel eher, hier will man auf dem mobilen Markt weitere Anreize schaffen...
Wenn man das mal etwas genauer betrachtet, bei Notebooks und Tablets, hat es doch häufiger den Fall, das man da mal irgendwas ansteckt, was dann doch irgendwie wieder unhandlich ist, weil es eben ein Kabel am sonst tragbaren Gerät ist.

Ich könnte mir bspw. vorstellen, dass man irgend ne Art "Empfänger" in die Hütte einbaut, wo es dann ne Art Docking Einheit gibt, die irgendwo im bestimmten Umkreis stehen kann -> dort klemmen dann die Gerätschaften dran. Der Übertragungsweg zur Docking Einheit ist dann wireless.
Bspw. könnte man dann so schön mit dem Notebook/Tablet auf dem Sofa sitzen und hätte trotzdem vollen Zugriff auf allerlei Gerätschaften. Sei es der USB Drucker Zuhause, der Scanner, die Digicam oder einfach nur die externe USB HDD, wo man sein Backup drauf kippt.
Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten würden mir da haufenweise einfallen, weil ich häufiger vor dem Problem Zuhause stehe, doch mal irgendwas anstecken zu müssen. Und dann wird aus dem auf dem Schoß liegenden Tablet doch schnell eine eher unhandliche Ansammlung Gerätschaften mit mehr oder weniger fix gebundener Position wärend der Nutzung.
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.926
Was Kabel am PC angeht finde ich AMDs DockingPort interessanter! Und deutlich vielversprechender!
 

Hovac

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2009
Beiträge
450
Den Akkuwechsel alls 2 Monate schaffe ich bei Maus und Tastatur gerade noch so. Nicht alles was man kann ist auch sinnvoll, das gehört dazu.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.768
Ort
Exil

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.972
Ort
Im sonnigen Süden
Und was ist der Mehrwert?
Muss man mal wieder demonstrieren, dass man dazu technologisch in der Lage ist?
Kabel an Monitor oder Tastatur haben mich bisher nie gestört.
Also mich schon.. muste grad diese Tage meinen PC tisch neu verkabeln >_<

Wird ne interessante, zukunftssichere Sache sofern es wie versprochen funktioniert...
 

Bucho

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge
6.117
Ort
Wien
Warum seit ihr euch so sicher, das das ganze für Stand PCs geplant ist?

Ich denke viel eher, hier will man auf dem mobilen Markt weitere Anreize schaffen...
Wenn man das mal etwas genauer betrachtet, bei Notebooks und Tablets, hat es doch häufiger den Fall, das man da mal irgendwas ansteckt, was dann doch irgendwie wieder unhandlich ist, weil es eben ein Kabel am sonst tragbaren Gerät ist.

Ich könnte mir bspw. vorstellen, dass man irgend ne Art "Empfänger" in die Hütte einbaut, wo es dann ne Art Docking Einheit gibt, die irgendwo im bestimmten Umkreis stehen kann -> dort klemmen dann die Gerätschaften dran. Der Übertragungsweg zur Docking Einheit ist dann wireless.
Bspw. könnte man dann so schön mit dem Notebook/Tablet auf dem Sofa sitzen und hätte trotzdem vollen Zugriff auf allerlei Gerätschaften. Sei es der USB Drucker Zuhause, der Scanner, die Digicam oder einfach nur die externe USB HDD, wo man sein Backup drauf kippt.
Sinnvolle Einsatzmöglichkeiten würden mir da haufenweise einfallen, weil ich häufiger vor dem Problem Zuhause stehe, doch mal irgendwas anstecken zu müssen. Und dann wird aus dem auf dem Schoß liegenden Tablet doch schnell eine eher unhandliche Ansammlung Gerätschaften mit mehr oder weniger fix gebundener Position wärend der Nutzung.

Im mobilen Sektor (Laptops, Tablets etc. keine Ahnung wo Skylake überall Anwendung finden wird) macht das natürlich mehr Sinn, doch da gibt es das ja auch schon in allen möglichen Formen.
Was steckt man denn so großartig an ein Notebook oder Tablet an? Maus & Keyboard? Schon ewig kabellos möglich. Drucker (inkl. Scanner - Multifunktion) ist mittlerweile auch schon USB/LAN/WLAN Standard. Sogar Airprint unterstützen so gut wie alle aktuellen Modelle. Und falls es wirklich ein älterer Drucker ist kann man den meist an seinem Router anstecken.
Für Digicam (die noch kein WLAN kann) oder Backupplatte etc. könnte es schon mehr Sinn machen, doch ob man jetzt die Cam oder die Platte auf eine Dockingstation hängt oder direkt an den Laptop ist wohl auch schon egal, irgendwo hat man das Kabel.
Eine Digicam oder Backupplatte hängt man ja auch nur dran wenn man etwas überträgt ... das wird man wohl nicht dauernd machen und wohl auch nicht gleichzeitig mehrere Geräte dran hängen haben. Mir fällt jetzt auch nichts ein was man da sonst so gleichzeitig / langfristig dran hängen hätte.

Was ich mir für die nächsten Laptop Generationen wünschen würde wäre mehr 802.11ac Unsterstützung.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.972
Ort
Im sonnigen Süden
@Bucho:
Du hast schon Recht. Allerdings wäre es schon "schöner" und vieleicht auch einfacher wenn man eine einheitliche Technologie verwendet und keine 3-4 unterschiedlichen...
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
3.119
Ort
Radeberg (Bierstadt)
Drahtlos energie zu übertragen ist schon sehr alt... Schon im jahre 1890 rum war es möglich... Es sollte eigentlich weiter entwickelt werden, aber der staat meinte dazu das die menscheit noch nicht bereit dazu währe, und aus unerklärlichen gründen brannte auf einmal nikola tesla's wichtigste einrichtung ab... Er wollte kostenlosen strom für alle bereitstellen - klar das das dem staat nicht gefällt weil somit kein geld mehr in die kassen kommt... Naja schade das daran nicht weiter entwickelt wird, um man es nur noch durch selbstexperimente zuhause machen kann... Größere mengen energie über mehrere meter kabellos übertragen... Sonderlich gefährlich ist es dank skineffekt auch nicht...
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.972
Ort
Im sonnigen Süden
Bitte keine bescheuerten Verschwörungstheorien hier.
Wenn es auch nur den leisesten, greifbaren Verdacht irgendeiner profitablen "Wundertechnologie" zur Energiegewinnung/übertragung gäbe, hätten das die Konzerne die etliche Milliarden in die Entwicklung und Konstruktion von z.B. Kernenergie gesteckt haben (die im Endefekt für sie nicht so extrem profitabel ist wie viele denken), schon längst rausgefunden und vermarktet... so mächtig sowas zu unterdrücken ist kein Staat der Welt (heute auf jeden Fall nicht) >_>
Der gute alte Tesla wird gerne vergöttert (und als unterdrückter Gutmensch hinter Eddisson dargestellt)... aber nur aus Wunschdenken...
 
Zuletzt bearbeitet:

DSmon

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
792
Gib ihm doch die Möglichkeit, seine Behauptung zu belegen.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Tesla ist doch der, der den Beamer für Hugh Jackman gebaut hat, damit der besser als Christian Bale zaubern kann, oder? :fresse2:
 

DerNooM

Neuling
Mitglied seit
05.03.2014
Beiträge
64
@ bucho - an machen routern kann man auch usb festplatten anstecken :d
meiner has 2 usb ports dafür, speichersticks funktionieren auch, vielleicht sogar ne digicam wenn
sie den speicher dann als stick anzeigt :d

ich mag kabel :d

bei den kabellosen tastaturen/mäusen hab ich keine guten erfahrungen.
mit wiederaufladbaren akkus gehen sie nicht sonderlich gut (zumindest die die ich hatte, von m$, hatte nur ein paar cm reichweite, mit normal batterien
viel mehr ...). die maus war irgendwie weniger präzise als ne normal usb maus.


@ dragontear - waaas? sind die kernkraftwerke nicht super-profitabel für die firmen? das ist doch der grund warum sie sie nicht abschalten wollen, die bringen milliarden ein.
ich hoffe iter ist bald mal fertig und funktioniert auch, dann bleibt wenigstens der radioaktive müll aus. wobei wir in österreich eh keine kernkraftwerke haben.


mfg
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.972
Ort
Im sonnigen Süden
@ dragontear - waaas? sind die kernkraftwerke nicht super-profitabel für die firmen? das ist doch der grund warum sie sie nicht abschalten wollen, die bringen milliarden ein.

Klar, unprofitabel sind sie natürlich nicht und seine "Produktionsmittel" freiwillig aufgeben will niemand. Aber auch solche Kraftwerke amortisieren sich erst nach einigen Jahren und die Kosten für die Stillegung und Endlagerung des Mülls sind da auch noch nicht drin.
Dazu kann ich jetzt keine konkreten Belege finden, aber ich erinnere mich gelesen zu haben dass ohne die staatlichen Zuschüsse viele Kraftwerke überhaupt nicht profitabel genug gewesen wären (könnte aber sein dass diese Info aus ner Anti-Atom Schrift stammt).
Was ich sagen wollte, war dass sich die Konzerne auf jeden Fall nicht einfach so auf ihren Loorbeeren ausruhen...

@DSmon: Naja, bei sowas gehe ich instinktiv dfavon aus dass es keine nachprüfbaren Belege und höchstens pseudowissenschaftliche Infos dazu gibt...
Wäre das nicht so, hätte er schon die Beweise gebracht.

@Mick_Foley: Langsam verstehe ich wieso du gelegentlich als Spammer geschimpft wirst :P
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Gelegentlich? :d Ich denke bei Verschwörungstheorien über Tesla und Gratis-Strom, hat man eh schon jegliche Sachlichkeit verloren... ;)

Um mal aufs Thema zu kommen: Ich kann auf das Funk-Elektro-Smog-Wirrwar gerne verzichten im Heimanwendermarkt. In der Industrie dürfte das allerdings teilweise recht nützlich sein, kann ich mir vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pajaa

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
21.863
Ort
unterwegs
Wer von euch Elektrosmog-Funk-Wirrwar-Ablehnern hat WLAN und ein Mobiltelefon? Alle? Und geht am besten garnicht raus, denn was die Sonne da an elektromagnetischer Strahlung raushaut...

Ich finde die Idee hinter der kabellosen Peripherie gut: Monitore brauchen nur noch Strom, der Rechner kann irgendwo hin. Externe Datenspeicher müssen nicht mehr angestöpselt werden, denn es reicht, sie auf die Schreibtischplatte zu legen, die diese dann mit Strom versorgt.
 

pajaa

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
21.863
Ort
unterwegs

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.768
Ort
Exil
Ich dachte das hier wäre Hardwareluxx und nicht das Hypochondrie Forum, muss mich wohl verklickt haben...
 
Zuletzt bearbeitet:

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Nein, nur macht die Menge, die wir produzieren im Vergleich zu den Gigawatt, die uns die Sonne schickt, eigentlich keinen Unterschied mehr.
Ich hab ein Sonnenstich, das waren heute wohl zu viel GigaWatt!
Da bräuchte man schon zig Boinc Cruncher um das zu Kompensieren.

Hiermit entschuldige ich mein OT, bitte nichts mehr ernst nehmen was aus meiner Richtung kommt! (heute zumindest) :fresse:

Kabel los also? Ok, irgendwie habe ich bis heute kein WLAN für die Server am laufen.
Der Ping ist einfach im Eimer.
 
Oben Unten