Aktuelles

[Kaufberatung] Computer / Workstation für 6 Monitor-Handling

Eragon

Fotomaster November 09
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
2.739
Hallo zusammen,

ich benötige einen neuen Arbeitsrechner. Ich bin Inhaber von einem Autohaus (hauptsächlich Online Vertrieb) und kümmere mich um den Einkauf + den medialen Auftritt inkl. Fahrzeugfotos im Internet. Den Vertrieb bilde ich über Mitarbeiter ab.

Die Menge an Monitoren ist wichtig, da ich immer mind. 3 Online-Einkaufsbörsen offen haben muss zzgl. Outlook, unser interes Auftragsebarbeitungsprogramm und ein Bildschirm als Luft. Die verbaute Grafikkarte muss also genug Anschlussmöglichkeiten für diese Bildschirme haben. Außerdem möchte ich gerne noch im Hintergrund ein ressourcenintensives Suchprogramm laufen lassen, welches alles, was bei Mobile.de eingestellt wird, scannt. Die Software benötigt einiges an Ressourcen, das T490 ist damit gut ausgelastet (i7-8565U CPU und 16 GB Ram).

Grund zum Wechseln: Momentan nutze ich mein T490 mit externen Grafikkarten. Das funktioniert mehr schlecht als recht und der Lüfter läuft aufgrund der hohen CPU Belastung immer auf Vollgas. Eigentlich wollte ich nur einen Rechner haben (praktischer hinsichtlich Home-Office), aber das Notebook ist für diese benötigten Rechen- und Grafikleistungen einfach nicht gemacht. V. a. der ewig laufende Lüfter nervt auf Dauer.

Bedarf:

  1. Keine Spiele
  2. Umfangreiche Photoshoparbeiten
  3. Sechs Bildschirme (keine Spiegelung, jeweils erweiternde Desktops)
  4. Schnelle CPU + viel RAM
  5. Gerne ein Intel System
  6. Sechs anschließbare Monitore per Display-Port (Dell 2414H)
  7. Super wäre es, wenn die Kühlung recht leise ist
  8. Gehäuse: Nichts wildes, normales schwarzes Officegehäuse.
  9. Gerne ein Intel-System

Budget: Für mich nicht relevant, das System soll sehr schnell und flüssig laufen. Das ist mir wichtig.

Am liebsten wäre es mir, wenn ich alles in einem Shop bestellen könnte (z. B. Alternate / Mindfactory mit Zusammenbauservice).

Freue mich auf eure Zusammenstellung & vielen Dank vorab.

VG
Max
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
9.671
Bitte ins nächste Systemhaus gehen und dort ein Angebot einholen!
Arbeitsrechner mit denen Geld verdient wird kann man ruhig auch mal vor Ort mit Service kaufen wo man im Notfall jemanden da hat statt immer nur billig im Internet..
Systemhäuser Mitarbeiter möchten auch mit ihrer Familie zu Abendessen.
 

VorauseilenderGehorsam

Well-known member
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
4.063
Ort
Ubi bene, ibi patria
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 2400G
Mainboard
ASUS Prime A320I-K
Kühler
Arctic Alpine 12 Passiv
Speicher
gskill 16GB DDR4 3200
Grafikprozessor
Vega
Display
Philips Momentum 43"
SSD
Samsung 860 Pro 1 TB, Sandisk Ultra II 960GB
Gehäuse
Jonsbo U1 Plus Silber
Netzteil
Silverstone 650 SFX
Keyboard
Sharkoon PureWriter RGB
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Ich würde das eher mit zb. 3 Monitoren und virtuellen Desktops lösen, aber das wäre nur ein alternativer Ansatz
 

Eragon

Fotomaster November 09
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
2.739
Arbeitsrechner mit denen Geld verdient wird kann man ruhig auch mal vor Ort mit Service kaufen wo man im Notfall jemanden da hat statt immer nur billig im Internet..
Systemhäuser Mitarbeiter möchten auch mit ihrer Familie zu Abendessen.
Ich arbeite auch zu 95 % online also habe ich auch das gute Recht, online einzukaufen. Vor-Ort Service benötige ich nicht, das kriege ich schon selber hin. Ich brauche nur Hilfe, welche Hardware dazu am besten passt. Nicht mehr und nicht weniger.

Gewerblich hin oder her ich bin sicher, hier tummeln sich einige, die Ihre Systeme auch gewerblich nutzen (Webdesigner, Fotografen etc.). Wenn du keine Lust hast mitzuwirken: Dich zwingt keiner.
 

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
9.671
Traurige Einstellung.
Na dann mach mal dein Online Shopping und sorg weiter dafür das die letzten die sich noch Kunden wie dich wünschen würden auch pleite gehen.
 

Eragon

Fotomaster November 09
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
2.739
Traurige Einstellung.
Na dann mach mal dein Online Shopping und sorg weiter dafür das die letzten die sich noch Kunden wie dich wünschen würden auch pleite gehen.
Ebenfalls traurige Einstellung. Traurig finde ich, dass du dir hier ohne Details zu kennen ein Urteil darüber erlaubst. Wir handeln ebenfalls nur Online und die Leute kommen auch nicht zu mir und sagen ich brauche das und das sondern schauen in einschlägigen Börsen, wer es am günstigsten anbieten und fahren dann ebenfalls 200 km dahin um dort zu kaufen. Von daher, ganz entspannt bleiben.

Damit ist das Thema Online oder Vort-Ort nun auch erledigt. Wenn noch jemand was produktives zum Thema beitragen möchte, freue ich mich über jeden Beitrag.
 

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
9.671
Andere sind gemein zu mir also bin ich gemein zu anderen?
Armes Bubu.

Btw würdest du hier super ne Ryzen Workstation nutzen können, aber es muss ja, 2fach erwähnt (Punkte 5+9), Intel sein.

Wenn du so eng angelegte Scheuklappen in dieser Welt hast, schau dich doch mal bei Hardwaredealz um, der hat bestimmt was feines für dich.

Es is ja nicht so als würdest du dann gleich 500€ mehr zahlen,
ich könnte dir hier n Vor-Ort Angebot besorgen das dich ca 80€ mehr kosten würde als eine Mindfactory Konfig, ne Ryzen Workstation,
dafür würdest du nem 3 Mann Laden als Kunde helfen ihre Miete und Essen zu bezahlen, und hättest null nachteile, sogar noch vor Ort jemanden
wenn mal was ist. Ja du kannst es selbst machen, na und? Haste auch sofort vor ort Ersatzteile oder ggfl kostenlosen Austausch am gleichen Tag?
Aber nein, man kauft als gewerblicher Kunde lieber irgendwo online.
Da findest du meine Sicht der Dinge ernsthaft trauriger ? Wow, das is echt arm.

Thread auf Ingo, viel Glück n System zu finden :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

Eragon

Fotomaster November 09
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
2.739
Hör doch bitte auf, beleidigend zu werden. Wer mit den aktuellen Marktveränderungen nicht mitgeht oder klarkommt, geht selber hoch. Siehe Auto Wiechert in Hamburg, 23 Standorte hops. Man muss heutzutage voll auf die Digitalisierung setzen. Jeder Standorthändler hat vor Jahren schon die Möglichkeit gehabt, ebenfalls ins Online-Business einzusteigen. Ich verkaufe - mehrfach erwähnt - ebenfalls zu einem Großteil nur online und auf mich nimmt auch keiner Rücksicht. Wenn ich anfange meine schmale Marge noch an vergleichsweise teure Dienstleister hier zu verteilen habe ich noch 2 Jahre, dann bin ich auch weg vom Fenster. Ist halt so. Ich werde jetzt auch nicht weiter posten, es sei denn, es kommt noch jemand mit produktivem Beitrag zum Thema.
 

cann0nf0dder

Member
Mitglied seit
12.03.2010
Beiträge
463
überraschenderweise machen 2 von 3 Systemhäuser in der nähe bessere Angebote als MF und Konsorten zusätzlich gibt es da besseren Support/ direkter Austausch bei Problemen als wenn ich das durch halb Deutschland schicken würde :unsure:
 

OSL

Active member
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
2.985
Habe hier und in den anderen Büros etliche Rechner stehen, alle mit Multimonitoring. Jedenfalls würde mir nie einfallen, die Rechner selber zusammen zu bauen. Erstens habe ich nicht die Zeit um mich um diese Arbeiten zu kümmern, zweitens hab ich immer das Problem der Fehlersuche und dann den Ärger (wer ist daran Schuld), ist mir viel zu zeitintensiv.
Insofern muss ich da Syrokx mal unterstützen.
 

Eragon

Fotomaster November 09
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
2.739
Habe hier und in den anderen Büros etliche Rechner stehen, alle mit Multimonitoring. Jedenfalls würde mir nie einfallen, die Rechner selber zusammen zu bauen. Erstens habe ich nicht die Zeit um mich um diese Arbeiten zu kümmern, zweitens hab ich immer das Problem der Fehlersuche und dann den Ärger (wer ist daran Schuld), ist mir viel zu zeitintensiv.
Insofern muss ich da Syrokx mal unterstützen.
Steht doch da, dass ich den Zusammenbauservice nutzen werde. Hat sich aber mittlerweile auch erledigt. Danke für nichts :-).
 

flxmmr

Well-known member
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.465
Btw würdest du hier super ne Ryzen Workstation nutzen können, aber es muss ja, 2fach erwähnt (Punkte 5+9), Intel sein.
[...]
dafür würdest du nem 3 Mann Laden als Kunde helfen ihre Miete und Essen zu bezahlen, und hättest null nachteile, sogar noch vor Ort jemanden
wenn mal was ist. Ja du kannst es selbst machen, na und? Haste auch sofort vor ort Ersatzteile oder ggfl kostenlosen Austausch am gleichen Tag?
Die irgendwo erwähnten 80€ Aufpreis für deine "Ryzen Workstation" vom "3 Mann Laden" beinhalten also "kostenlosen Austausch am gleichen Tag". Also in diesem Setup:
- lagert der "Laden" Ersatzmainboards & Grafikkarten (6 Monitor schließt man nicht so ohne weiteres an?) ein
- bietet auch am Wochende 24/7 eine Bereitschaft eines der 3 Mitarbeiter?
Das finde ich jetzt schon relativ erstaunlich, wie du da auf 80€ Aufpreis kommst, vmtl. hast du dich vertippt. Ein kleiner Servicebetrieb hat nämlich _niemals_ die Kapazität und finanzielle Kraft (mit dutzenden Mainboards und zugehörigen (Workstation)Grafikkarten legt man halt schon mal ein paar tausend € ins Lager, die dann am Ende (wir sprechen ja über 3-5a Servicelaufzeit) nichts mehr Wert sind), das zu managen. I.d.R. kauft man dann eben, wenn einem Support wichtig ist, bei einem großen Hersteller (oder seinem verlängerten Arm, aka "Systemhaus", das aber _niemals_ PCs basteln wird...), der das kann oder man kann (gerade als Einzelunternehmer) selbst bauen. Ist was kaputt, geht man zu Jacob/Amazon/... wählt "Next/Same-Day-Delivery" aus und fertig.

überraschenderweise machen 2 von 3 Systemhäuser in der nähe bessere Angebote als MF und Konsorten zusätzlich gibt es da besseren Support/ direkter Austausch bei Problemen als wenn ich das durch halb Deutschland schicken würde :unsure:
Vllt. wenn Sie gerade einen großen Rahmenvertrag haben. Das hat dann aber sicher a) keinerlei Konfigurationsmöglichkeit, b) keine besondere Grafikkarte und c) auch keinen Ryzen (oder welcher OEM hat mittlerweile Ryzen im Programm?)
 

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
9.671
Die irgendwo erwähnten 80€ Aufpreis für deine "Ryzen Workstation" vom "3 Mann Laden" beinhalten also "kostenlosen Austausch am gleichen Tag". Also in diesem Setup:
- lagert der "Laden" Ersatzmainboards & Grafikkarten (6 Monitor schließt man nicht so ohne weiteres an?) ein
- bietet auch am Wochende 24/7 eine Bereitschaft eines der 3 Mitarbeiter?
Das finde ich jetzt schon relativ erstaunlich, wie du da auf 80€ Aufpreis kommst, vmtl. hast du dich vertippt. Ein kleiner Servicebetrieb hat nämlich _niemals_ die Kapazität und finanzielle Kraft (mit dutzenden Mainboards und zugehörigen (Workstation)Grafikkarten legt man halt schon mal ein paar tausend € ins Lager, die dann am Ende (wir sprechen ja über 3-5a Servicelaufzeit) nichts mehr Wert sind), das zu managen. I.d.R. kauft man dann eben, wenn einem Support wichtig ist, bei einem großen Hersteller (oder seinem verlängerten Arm, aka "Systemhaus", das aber _niemals_ PCs basteln wird...), der das kann oder man kann (gerade als Einzelunternehmer) selbst bauen. Ist was kaputt, geht man zu Jacob/Amazon/... wählt "Next/Same-Day-Delivery" aus und fertig.
Ein paar grenzen gibts da natürlich schon und selbstverständlich ned gleich sooooooo umfangreich wie bei dir, aber deutlich mehr als mindfactory ..
 

flxmmr

Well-known member
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.465
Dann kauft man also für 80€ das Know-How "Wie stecke ich einen PC zusammen". Was in der Regel jeder Mensch, der nicht gerade 2 linke Hände hat, mit 30min Youtube auch hinkriegt. Das kann man machen, wenn man sich das aber selber zutraut kann man das imho auch gut machen (wenn man kein Angestellter ist, wo die Risikoadversität wohl ausgeprägter ist...).
 

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
9.671
Oh boy, komm geh weiter wenn du keine Ahnung hast was du laberst.

Wer 2x am Tag vom lokalen Großhandel ware bekommen kann braucht kein unfassbar dickes lager, und kann trotzdem kunden mit täglichem service helfen. Die ersten 3 Monate kommt einer kostenlos zu dir bei kleineren Problemen, danach für nen sau niedrigen stundensatz.
Etc etc.
Muss schon n grund haben warum die seit 14 jahren überleben, meinste ned?

Und selbst wenn nicht, was interessiert mich da deine Meinung dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
9.671
Nur mit dem Unterschied das er keine Meinung abgibt die man in Sinne des Forums ausdiskutieren kann sondern meine Aussage als unrealistischen blödsinn hinstellt, und das ist eine Unterstellung/Aussage die ich genauso entsprechend abwertend kommentieren kann. ;)

Somit kannst du dir das au echt sparen..
Spring auf den hater train auf wenn du nichts besseres zu tun hast, ändert nichts daran das ich mich ausschließlich auf tatsachen berufe. Wenn mich weiter nervst kommste halt au auf igno, wird mir zu doof langsam immer die gleichen langweiligen leute zu melden weil se mal wieder glauben ihre provozierenden Kommentare machen irgendwas besser als meine dann angepissten Reaktionen auf solche Ergüsse :wink:
 

soulreaver

Active member
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
2.509
System
Desktop System
BLOODSHED
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 7700k @ 5Ghz
Mainboard
Asus ROG MAXIMUS IX APEX Z270
Kühler
EK-Supremacy Evo Custom Watercooling - Mora 3 420
Speicher
G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16D-32GTZN)
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G @ EKWB
Display
Lenovo Legion Y27gq-25, 2x Dell UltraSharp U2717D
SSD
2x Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB, 1x Samsung SSD 860 PRO 4TB
HDD
14x Seagate Exos X X14 12TB @ Broadcom MegaRAID 9460-16i RAID 10
Optisches Laufwerk
LiteOn iHAS624
Soundkarte
RME Adi 2 Pro AE
Gehäuse
Lian-Li PC-P80N
Netzteil
Corsair AX1200
Keyboard
Ducky TKL PBT RGB Cherry MX Blue
Mouse
Razer Viper Ultimate @ Speedlink ATECS XXL
Betriebssystem
Windows 10 x64 1909
Sonstiges
2x Nubert NuPro A300, Beyerdynamic MMX300, Audeze LCD-XC
also gerade hier im Forum wenn ein Member >2k Userbeiträge hat, traue ich dem schon zu einen "simplen" PC zusammen zu schrauben - wenn hier für einen User ein System (er ist Geschäftsführer) gebraucht wird wozu brauch ich dann ein "Systemhaus" mit ein paar Fachidioten die genau was können? (ich arbeite selbst im IT Bereich und habe auch schon in/für diverse "Systemhäuser" gearbeitet - den PC zusammenstecken und installieren macht da in der Regel der Azubi/Praktikant...)
Bei manchen Beiträge hier im Forum schüttelt man in letzter Zeit nur noch mit dem Kopf, er baut hier keinen Hochverfügbarkeitscluster zusammen...

Back to Topic:
schau mal hier im Bereich nach einem Office Rechner der ins Budget passt und packe einfach 2 Grafikkarten mit je 3 Displayport Anschlüssen da rein (gibts auch passiv gekühlt) - dann spart man sich die teure Workstation Karte, die für den Anwendungsfall Overkill ist.
 
Mitglied seit
11.06.2009
Beiträge
91
Ort
Stuttgart
Hallo Eragon,

ich würde gern was zu deinen 6 Monitoren sagen. Du solltest die Möglichkeit in Erwägung ziehen statt mehrere 24" FHD Monitore einen großen 49"-55" 4K TV zu verwenden. Dieser könnte immerhin 4 deiner Monitore ersetzen, und hätte dabei die gleiche Gesamtauflösung und gleiche Darstellungsfläche. Allerdings solltest Du dabei nicht sparen, sondern einen HighEnd-TV wählen, der über entsprechende Darstellungsqualität verfügt.

Ich persönlich habe mich zu diesem Schritt entschieden, nachdem ich vergeblich über 5 Jahre auf meinen "Wunschmonitor" gewartet habe, der alle meine Anforderungen erfüllt. Dann mich notgedrungen zu einem TV durchgerungen, und hab das bis jetzt nicht bereut. Mir persönlich war ein VA-Display mit FALD, 4K und echtem HDR mit fast 1000 Nits wichtig, daher hab ich mich zu einem Sony KDX-49 XF9005 entschieden. Ist mMn der beste TV bis 49" auf dem Markt. Es gibt zwar bessere (und sündhaft teure) TVs, doch die sind allesamt (viel) größer.

Ich zocke allerdings meistens, Office Anwendungen sind eher die Ausnahme. Photoshop in 49", und vor allem mit FALD, macht einfach nur Spaß. Du hast soviel Platz um zig Werkzeug Tabs zu plazieren und kannst immer noch ein FHD Bild 1:1 darstellen. Schriftgröße entspricht in nativer Darstellung wie gesagt einem 24" in FHD. Wenn Dir das nicht zu klein ist, dann kannst Du die native Auflösung ohne DPI-Skalierung wählen und hast gestochen scharfes Bild. Allerdings ist die Schriftqualität bei einem TV nicht ganz so gut wie bei einem sehr guten Monitor. Wenn es aber nur um die Anzeige von Daten geht, dann spielt das keine Rolle, eine Tabelle läßt sich über die ganze Breite darstellen, ermöglicht so einen komplexen Datensatz ohne horizontales scrollen zu überblicken.

Aber vor allem: Du hast keine störende Ränder!

Was den PC anbelangt: Das Wichtigste ist RAM. Nicht die Speichergeschwindigkeit sondern die Menge ist Trumpf. Egal welchen Speicher Du kaufst, kauf Dir 32GB Module, auch wenn die etwas teurer sind. Vor allem Photoshop ist bei intensiver Nutzung um jedes Byte mehr dankbar. Selbst 1TB RAM ist da je nach Anwendungsfall nicht zuviel.

Ansonsten solltest Du natürlich die Art deiner Anwendungen analysieren, um zu sehen wo bei deiner Arbeit der Flaschenhals liegt. Eventuell wäre aber ein Ryzen 3900x oder gar ein 3950x z.Z. die bessere Wahl.

PS: Und das sagt ein ausgesprochener Intel-Fan, der bei dem Wort AMD normalerweise ein flaues Gefühl im Magen hat, wegen ausschließlich negativer Erfahrungen früherer Tage (zu Athlon XP Zeiten bis einschließlich 939 Sockel).
 
Zuletzt bearbeitet:

soulreaver

Active member
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
2.509
System
Desktop System
BLOODSHED
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 7700k @ 5Ghz
Mainboard
Asus ROG MAXIMUS IX APEX Z270
Kühler
EK-Supremacy Evo Custom Watercooling - Mora 3 420
Speicher
G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16D-32GTZN)
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G @ EKWB
Display
Lenovo Legion Y27gq-25, 2x Dell UltraSharp U2717D
SSD
2x Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB, 1x Samsung SSD 860 PRO 4TB
HDD
14x Seagate Exos X X14 12TB @ Broadcom MegaRAID 9460-16i RAID 10
Optisches Laufwerk
LiteOn iHAS624
Soundkarte
RME Adi 2 Pro AE
Gehäuse
Lian-Li PC-P80N
Netzteil
Corsair AX1200
Keyboard
Ducky TKL PBT RGB Cherry MX Blue
Mouse
Razer Viper Ultimate @ Speedlink ATECS XXL
Betriebssystem
Windows 10 x64 1909
Sonstiges
2x Nubert NuPro A300, Beyerdynamic MMX300, Audeze LCD-XC
aktuell hat das laufende System 16GB RAM und es läuft... und hier wird dann 1TB RAM empfohlen..wtf? o_O
 

OSL

Active member
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
2.985
Mitglied seit
11.06.2009
Beiträge
91
Ort
Stuttgart
@soulreaver: Ich hab doch nicht 1TB RAM empfohlen, das hast Du falsch verstanden. Ich meinte daß Photoshop (in bestimmten Anwendungsfällen) von sehr viel RAM profitiert. Ich habe lediglich zu 32GB Modulen geraten. Natürlich läuft Photoshop mit 16GB RAM, zur Not auch mit 4GB, aber mit mehr RAM eben (meist) besser/komfortabler. Ich persönlich bin nur Hobby/Gelegenheitsuser hab aber 64GB RAM und bin froh drum.

So würde man den Unterschied von 16GB zu 32GB RAM z.B. bei Photoshop eher merken, als meinetwegen einen CPU-Tausch von einem i5-9400 zu einem i9-9900KS. Nicht jede Anwendung ist rein CPU-lastig. Manchmal ist es auch der Speicher, oder der Datenträger, der den Flaschenhals bildet.

Der zweite Punkt ist, daß RAM-Preise steigen. Wer sich jetzt noch mit viel RAM eindeckt, wird vielleicht nächstes Jahr wieder RAM-Preise erleben wie vor 2 Jahren.
 
Oben Unten