Aktuelles

Canon EF 100-400mm oder Alternative?

Arhat

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
25
Hallo Luxxer,

für den nächsten Urlaub suche ich ein neues Objektiv für Tieraufnahmen in Nationalparks im südlichen Afrika.
Für mein derzeitiges Canon EF-S 18-200mm 1:3,5-5,6 IS waren die Tiere teilweise zu weit weg.

Dabei bin ich auf das Canon Objektiv EF 100-400mm 4.5-5.6 L IS USM gestoßen.

(Bewertet schon mal hier: Canon Objektiv EF 100-400mm 4.5-5.6)

Als Gehäuse kommt ein Canon 7D zum Einsatz.

Welche (bezahlbaren) Alternativen gibt es?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

MrWahoo

Redakteur Nacktschnecke Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.208
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS X570 ROG STRIX-E
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
Palit GTX1060
Display
Dell
SSD
Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Optisches Laufwerk
Tatsächlich!
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Ubuntu
Webbrowser
Firefox
"Bezahlbar" ist relativ und "Alternativen" solltest du schon etwas beschreiben. Wenn du per Zoom 400mm oder mehr erreichen willst, gibt noch von Sigma die populären 120-400 OS und 150-500 OS. Alles weitere siehst du auf dieser Liste: Fotografie Objektive/für Canon mit Brennweite max.: ab 400mm | Geizhals.at Deutschland
Alternativ kannst du auch nach einem 200/2.8 USM II schauen und dieses per 2x TC zu einem "400/5.6" machen - mit nicht mal schlechten Ergebnissen :)
 

dcdead

Active member
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
4.610
Ort
Frankfurt/Zürich
Eigentlich gibt's so richtig keine Alternative zum 100-400. Das sigma ist viel schwerer und optisch auch schwächer als das Canon.
 

H0mbre

Active member
Mitglied seit
19.10.2006
Beiträge
10.200
Das Sigma 120400OS ist aber kaum schwächer als das 100400L, wenn man nicht gerade Pixelpeeping betreiben will eine SEHR gute Alternative!
 

Arhat

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
25
"Bezahlbar" ist relativ und "Alternativen" solltest du schon etwas beschreiben. Wenn du per Zoom 400mm oder mehr erreichen willst, gibt noch von Sigma die populären 120-400 OS und 150-500 OS.

Stimmt "bezahlbar" ist relativ! Anders ausgedrückt will ich das beste Objektiv mit mindestens 400mm welches ich für unter 2000€ bekommen kann.

Alternativ kannst du auch nach einem 200/2.8 USM II schauen und dieses per 2x TC zu einem "400/5.6" machen - mit nicht mal schlechten Ergebnissen :)
Bislang ging ich immer davon aus, dass Telekonverter optisch einem Objektiv mit gleicher Brennweite unterlegen sind.

Eigentlich gibt's so richtig keine Alternative zum 100-400. Das sigma ist viel schwerer und optisch auch schwächer als das Canon.
Optisch schwächer in welcher Hinsicht? Pixelpeeping betreibe ich nicht, gibt es aber sichtbare Unterschiede (ohne das ich mir die Pixel bei 100% anschaue) zwischen den Bildern?
 

Honk55

Member
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
631
Wie schauts mit Festbrennweiten wie dem 300/4 IS oder dem 400/5.6 aus?
Für 2000€ kriegst du vermutlich auch ein gebrauchtes Sigma 300/2.8, das vermutlich auch mit TC noch die meisten Zooms schlägt.
 

NickD

Member
Mitglied seit
21.03.2009
Beiträge
594
Ort
Bayreuth
Ich hatte mal das 400/5.6 und es ist ein klasse Objektiv, aber ohne IS ist man schon sehr eingeschränkt. Aus heutiger Sicht würde ich das 100-400 nehmen, obwohl ich ein IS Hasser bin, aber hier ists einfach nötig. Es wird natürlich gesagt, dass das 400/5.6 besser ist, ich konnte aber keinen allzu großen Unterschied feststellen.

Und ich bin immer verwundert, wie oft noch Sigma empfohlen wird... ich hab da ja eine Abneigung dagegen. ;)
 

Schranzmaster

Der alte Sack
Mitglied seit
06.07.2001
Beiträge
4.900
Ort
...zu Hause...
Bislang ging ich immer davon aus, dass Telekonverter optisch einem Objektiv mit gleicher Brennweite unterlegen sind.
Ist wohl prinzipiell auch so... Ich steh atm vor selbiger Entscheidung und spare jetzt auf nen 70-200 2.8 IS II mit 2x Ext. III - Nach all was ich bisher gelesen hab, sollte die Qualität der Bilder in der Kombi auf dem Level des 100-400 liegen...
 

Arhat

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
25
Wie schauts mit Festbrennweiten wie dem 300/4 IS oder dem 400/5.6 aus?
Für 2000€ kriegst du vermutlich auch ein gebrauchtes Sigma 300/2.8, das vermutlich auch mit TC noch die meisten Zooms schlägt.
Das Canon Objektiv EF 400mm 5.6 L USM ziehe ich schon in Betracht.
Ich überlege mir aber, dass sich IS schon lohnt, da ich meistens doch ohne Stativ arbeiten werde. (Wobei ich so ein Klemmstativ fürs Autofenster testen werde).

Ich hatte mal das 400/5.6 und es ist ein klasse Objektiv, aber ohne IS ist man schon sehr eingeschränkt. Aus heutiger Sicht würde ich das 100-400 nehmen, obwohl ich ein IS Hasser bin, aber hier ists einfach nötig. Es wird natürlich gesagt, dass das 400/5.6 besser ist, ich konnte aber keinen allzu großen Unterschied feststellen.
Ich denke auch, das IS vielleicht/wahrscheinlich sinnvoll ist, z.B wenn ich an die Einbaumfahrten im Okavango-Delta denke.
 

PNX

Member
Mitglied seit
19.11.2006
Beiträge
378
100-400 L in jedem Fall
persönlich mach ich bei sowas kein Sigma Experiment - da bin ich reichlich vorgeschädigt.
ajo und das Canon war schon 3x mit in Afrika ;-)

400mm ohne IS is ziemlich besch....das meiste fotografierst du in der Dämmerung oder in den Morgenstunden, tagsüber tut sich nicht viel.
Ausserdem kannst du oft nicht mal eben zurücklaufen oder Fußzoomen.
 

Arhat

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2006
Beiträge
25
100-400 L in jedem Fall
persönlich mach ich bei sowas kein Sigma Experiment - da bin ich reichlich vorgeschädigt.
ajo und das Canon war schon 3x mit in Afrika ;-)

400mm ohne IS is ziemlich besch....das meiste fotografierst du in der Dämmerung oder in den Morgenstunden, tagsüber tut sich nicht viel.
Ausserdem kannst du oft nicht mal eben zurücklaufen oder Fußzoomen.
Danke noch.

Ja, ich habe mich für das EF 100-400mm entschieden und bin 100% zufrieden. Auch der slider-zoom wegen dessen Bedienung ich eingangs doch etwas Bedenken hatte ist genial. Logischerweise kann ich den nächsten Urlaub jetzt nicht erwarten. ;)
 

FranzTam

New member
Mitglied seit
06.01.2013
Beiträge
1
wenn ne 7d hast dann ist das 100-400mm ef usm lens altanativlos.....Die beiden passen 1000% zusammmenHab seit paar wochen die selbe Kombo
 

Hades2k

Active member
Mitglied seit
27.08.2010
Beiträge
1.631
Anscheinend kann man mit dem Ding auch super Erde schaufeln, der Thread ist fast ein Jahr alt...
 

h!dden

Active member
Mitglied seit
22.11.2004
Beiträge
3.180
Ort
FFM
Schlagt ihn :shot:

Und ich les mir das auch noch alles durch ... :fresse:

Aber dennoch, wem die Lichtstärke ausreicht ist mit den 100-400mm L gut bedient. Ansonsten wäre das 70-200mm 2,8 L mit Konverter sicherlich eine runde Sache.
 
Oben Unten