Bisher unentdeckt geblieben: Neue Version des 12VHPWR bereits im Einsatz

Ne Lösung den GPU-Strom nicht über das ganze Mainboard Routen zu müßen wäre, ein NT-Stecker direkt unter der PCIeSlot-Verlängerung auf der MainbaordRückseite an zu bringen.

Ein direkte Stromverbindung zwischen NT und Grafikkarte per NT-Kabel ist aber trotzdem besser, weil im Vergleich das direkte NT-Kabel einen Kontaktübergang weniger hat, als die Version per verlängertem PCIeSlot.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Den Bestand der alten erst aufbrauchen??? Die sollen lieber alle zurückrufen und den Kunden den neuen verbesserten Stecker spendieren nach all dem Riesenschlamassel!!!
Ich will demnach ebenfalls meine 4090 Gaming OC zurückschicken und Gigabyte, wenns sein muss per Anwalt, den alten kack Stecker zu entfernen und den neuen Stecker drauf löten lassen!!

Wahrscheinlich muss der erst abfackeln, damit ich die Berechtigung erhalte... Ja dann Fackel ich den selbst an, wenn es sein muss 😝

Und was ist jetzt mit dem CableMod Adaptern? Müssen die jetzt ein neues Design wegen Nvidia entwerfen?
Wie die einfach mal ändern, ohne es vernünftig und ehrlich zu kommunizieren die ollen Säcke 😤

Das erste und letzte Mal, dass ich bei Nvidia eingekauft habe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Schon klar. Nvidia hat diese Buchse garnicht gemacht oder erfunden. Die sollen sogar für einen anderen Standard gestimmt haben.
Die 4 Pins sitzen jetzt so, dass nichts mehr passiert, wenn der Stecker nicht richtig sitzt.
Ist ja ok so und ja bei deiner Karte musst du noch dazu in der Lage sein diese richtig zu verbauen und die Kabel richtig zu stecken .
 
Gut ich spreche nur das aus, was womöglich sich viele denken.
Habe meine 4090 nur im UV Betrieb bei nur 875mV/2500Mhz. Mir reicht das vollkommen aus und ich habe eh einen Stromspar-Tick, was das angeht.
Aber wer seine Karte in vollen Zügen genießen will und richtig reinhaut, bei dem ist die Gefahr, dass da mal irgendwas passiert, denke mal höher.
Zumal man ja nie weiß, was man bei seiner Karte zu erwarten hat. Mal war es jetzt User Fehler und die Konstruktion an sich soll ja nicht optimal sein... Finde den Fehler... Schwierig...

Ich finde die Möglichkeit, den Stecker austauschen zu lassen sollte defintiv zumindest in der Garantiezeit gegeben sein. Wenn sein muss zahle ich etwas dafür. Hauptsache die Karte bleibt noch lange heile.
 
Im Prinzip bringt Nvidia mit dem neuen Stecker einen Refresh und spekuliert möglicherweise darauf, dass User auf diesen wechseln, weil Gründe.
 
Gut ich spreche nur das aus, was womöglich sich viele denken.
Also ich denke schieb den Stecker ordentlich drauf und hör auf zu heulen :P

Als ich den NVIDIA Adapter abmachen wollte, war es ein krampf den Stecker wieder runterzubekommen. So einfach fällt oder rutscht der nicht raus. Sofern er eben richtig drin steckt...
 
Also ich denke schieb den Stecker ordentlich drauf und hör auf zu heulen :P

Als ich den NVIDIA Adapter abmachen wollte, war es ein krampf den Stecker wieder runterzubekommen. So einfach fällt oder rutscht der nicht raus. Sofern er eben richtig drin steckt...

Wo heule ich den? Es läuft alles bestens 😁
Ich habe viel Kraft als 15 Jahre lang am Eisen Trainierender und habe penibel genau darauf geachtet den vernünftig drauf zu stecken.
Außerdem habe ich mir sogar noch den Cablemod 180° Winkeladapter besorgt, um jegliche Knicks zu verhindern und damit es besser ausschaut, da ich ein fast komplett aus Hartglas bestehendes Case nutze. Es läuft alles einwandfrei, dennoch mache ich mir Gedanken bzw. jetzt sogar noch mehr, da sich Nvidia selbst entscheiden hat eine neue Version zu verwenden.
Habe ja schließlich kein Bock drauf, dass es doch noch irgendwann, trotz jeglicher Vorkehrungen, passiert.
 
Das eine neue Version kommt war aber klar gewesen. Am Ende soll er eben doch DAU sicher sein. Aber hast du mal versucht, das Kabel einfach so abzuziehen? Wie schon geschrieben, beim NVIDIA Adapter war es ein Krampf den wieder runterzubekommen. Jetzt nutze ich das Corsair Kabel, auch der lässt sich nicht einfach runterziehen. Einfach so wird er also nicht herausrutschen.
 
Ja stimmt auch wieder, an sich ist es ja auch grundsätzlich super, wenn die an Verbesserungen arbeiten und sich weiterentwickeln und mir ist ja auch bekannt, dass Hardware Revisionen grundsätzlich selten öffentlich kommuniziert werden aber bei so einer sensiblen Stelle wäre es schon angebracht, dass von Nvidia selbst etwas kommt und sich frühe Käufer keine Sorgen machen brauchen, falls was passiert, dass da auch für einen Umtausch gesorgt werden würde oder ähnliches.

Ich verwende bei mir das neue Seasonic native 12VHPWR Kabel, welches ich von denen kostenfrei nachträglich zugeschickt bekam, da ich Ende 2021 das PX 1300 Watt Platinum Netzteil besorgt hatte. Das verwende ich mit dem 180° Winkel Adapter von Cablemod. Funktioniert bisher tadellos und sieht gut aus.

Mache mir wahrscheinlich nur unnötig Gedanken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich denke schieb den Stecker ordentlich drauf und hör auf zu heulen :P

Als ich den NVIDIA Adapter abmachen wollte, war es ein krampf den Stecker wieder runterzubekommen. So einfach fällt oder rutscht der nicht raus. Sofern er eben richtig drin steckt...
DANKE!!!
 
@Yasha
Ach sorry hab vergessen auf das Abziehen des Stecker einzugehen, hatte, soweit ich mich erinnern kann, keinerlei Probleme, den abzuziehen bei dem Umbau auf den 180° Winkel Adapter. Ja war allerdings ziemlich fest aber ging noch.
Gut wie bereits erwähnt, ich bin überdurchschnittlich kräftig durch das ständige Training aber so ein nicht Trainierter hat da sicherlich so seine Probleme, die ich sonst auch gehabt hätte. Ist schon echt dämlich gelöst!!! PIZDEZ!!! 😝😂
 
Funfact: Gerade die CableMod Adapter "fackeln" zur Zeit gerne ab, wahrscheinlich weil die sich leicht unbemerkt (weil verdeckt) verschieben/lockern können...
 
Ja war allerdings ziemlich fest aber ging noch.
Ist schon echt dämlich gelöst!!!
Aber wenn es ziemlich fest ist, ist es doch ganz gut gelöst. Einfach so runterrutschen wird er also nicht. Nur dämlich gelöst war bis jetzt eben, dass Strom fließt, selbst wenn der Stecker nicht richtig drauf ist. Für Leute wie mich die Grundsätzlich immer alle Steckverbindungen prüfen (ATX-Stecker und EPS-Stecker gehen je nach Board oder Netzteil beschissen drauf bzw. liefern kein Feedback ob drin oder nicht) sind die alten Stecker kein Problem. Und für alle anderen, die das nicht hinbekommen gibt es nun eben die neue Revision :d

Ansonsten muss ich zugeben, dass ich im Januar als ich die Karte bekam sogar zweimal die Steckverbindung geprüft hatte. Eben wegen der ganzen Panikmache im Forum... darüber hinaus hatte ich das Gehäuse am Anfang auch noch offengelassen und für 30 Minuten einen GPU-Benchmark laufen lassen. inklusive fühlen der Steckverbindung ob dort irgendwas heiß wird. Mir hatte beim Test aber nur die Backplate aua gemacht :shot:
 
@Yasha
Na klar!!! Kann ich bestens nachvollziehen bei so einem extrem teuren Klopper will man bloß alles daran setzen, dass es einwandfrei und ohne irgendeinen Heckmeck funst! 💯 👍
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Funfact: Gerade die CableMod Adapter "fackeln" zur Zeit gerne ab, wahrscheinlich weil die sich leicht unbemerkt (weil verdeckt) verschieben/lockern können...

Ja ist einfach unfassbar 🤦🏻‍♂️
Ich habe das Teil auch geprüft, es ist relativ wackelig, hab es jetzt so gelassen. Da hat man als Endnutzer nur noch Schiss die GPU normal geschweige denn OC zu verwenden. Nutze die unter anderem auch deshalb UV, wobei ich im Verhältnis gesehen eh bei keinem meiner Spiele über 115 FPS in UHD benötige. Das sollte bei einem Verbrauch von durchschnittlichen 220-320 Watt und in der Regel nie mehr als 56-60° C die Gefahr nochmals zusätzlich reduzieren. Aber naja, dafür vorgesehen ist es halt nicht, sondern es ist ja Pflicht, dass es auch mindestens stock 100% einwandfrei läuft aber selbst da hab ich bisschen Rest-Schiss! 💩
Der einzige Vorteil an meinem Case ist halt, dass der PC direkt vor meiner Nase 1,5 Meter entfernt steht, wenn ich auf dem Sofa 🛋 sitze und am OLED TV zocke, sodass ich durch das Glas des Case sehen kann, wenn da was nicht stimmt. Aber immer darauf achten mach ich halt auch nicht. Wer macht das schon. Dann kann man ja gar nicht mehr in Ruhe spielen...
 

Anhänge

  • 16896061024349128904754870933680.jpg
    16896061024349128904754870933680.jpg
    780,9 KB · Aufrufe: 79
  • 16896061503577421642276915025539.jpg
    16896061503577421642276915025539.jpg
    980,3 KB · Aufrufe: 83
Zuletzt bearbeitet:
Jeder Zwischenadapter verdoppelt erstmal schon den Kontaktwiderstand. Viel schlimmer ist bei dem CableMod Adaptern aber, das die eigentlich beweglich konzipierten Buchsenkontakte auf der Leiterplatte eingelötete werden, und somit nicht mehr beweglich sind. So ne Kunstruktion würde bei jeder FunktionsPrüfung sofort durchfallen, wenn sich der Prüfer nur einmal die Mühe macht, das Datenblatt des Steckers durch zu lesen.

Warum sich manche sowas freiwillig einbauen und auch ne Geld bezahlen, werde ich wohl niemals verstehen.
 
Na um eine Biegung zu verhindern natürlich 🤦🏻‍♂️
Ausserdem sieht es bescheuert aus, wenn die Kabel nach oben gegen das Glas gedrückt stehen in meinem Fall...
Ach hätte ich doch lieber eine RX 7900 XTX geholt ich Depp...
 
Wenn am 12VHPWR Stecker nicht viel zu dicke Kabel angecrimt sind, kannst du problemlos die Kabel auch direkt hinter dem Stecker abwinkeln.

Die Empfehlung, die Kabel nicht ab zu winkeln, ist für richtige AWG16 Kabel(Aussendurchmesser maximal 2.7mm) ohne Sleeve absoluter Schwachsinn.

IMG_20230627_022413795.jpg

Das Märchen haben Kabelkonfektionieren in den Umlauf gebracht, um ihre zu dicken gesleevten BlingBling NT-Kabel auch an den kompakteren 12VHPWR Steckern weiter verkaufen zu können, und gleich noch einen 180° Adapter mit dazu.
 
Keine Ahnung... Habe das Seasonic Kabel geschickt bekommen wegen meinem Ende 2021 gekauften PX 1300 Platinum und das hat gut funktioniert aber der ganze Hype um das Knicken hat mich dazu gebracht, den 180° Adapter zu besorgen
 
Na um eine Biegung zu verhindern natürlich 🤦🏻‍♂️
Ausserdem sieht es bescheuert aus, wenn die Kabel nach oben gegen das Glas gedrückt stehen in meinem Fall...
Ach hätte ich doch lieber eine RX 7900 XTX geholt ich Depp...
LoL, was machst Du denn hier für einen Aufstand? Aus der 7900XTX hängen dann etliche Kabel raus, halt mit altem Stecker.

Machst Du Dich gerade echt so verrückt deswegen oder veräppelst Du uns? Ich hoffe mal letzteres... :fresse:
 
LoL, was machst Du denn hier für einen Aufstand? Aus der 7900XTX hängen dann etliche Kabel raus, halt mit altem Stecker.

Machst Du Dich gerade echt so verrückt deswegen oder veräppelst Du uns? Ich hoffe mal letzteres... :fresse:

Der letzte Teil war nur Ironie 😁
Wobei ich mit einer RX 7900 XTX auch glücklich wäre 🤔 😆

Ansonsten, klar macht man sich Gedanken, bei so einer teuren Karte. Wer nicht? 🤣
 
Wenn am 12VHPWR Stecker nicht viel zu dicke Kabel angecrimt sind, kannst du problemlos die Kabel auch direkt hinter dem Stecker abwinkeln.

Die Empfehlung, die Kabel nicht ab zu winkeln, ist für richtige AWG16 Kabel(Aussendurchmesser maximal 2.7mm) ohne Sleeve absoluter Schwachsinn.

Anhang anzeigen 903825

Das Märchen haben Kabelkonfektionieren in den Umlauf gebracht, um ihre zu dicken gesleevten BlingBling NT-Kabel auch an den kompakteren 12VHPWR Steckern weiter verkaufen zu können, und gleich noch einen 180° Adapter mit dazu.

Keine Ahnung... Habe das Seasonic Kabel geschickt bekommen wegen meinem Ende 2021 gekauften PX 1300 Platinum und das hat gut funktioniert aber der ganze Hype um das Knicken hat mich dazu gebracht, den 180° Adapter zu besorgen

Auf meinem Foto ist ein neues original SeasonicKabel mit seine schon fast zu dicken und geprägten 2.7mm Kabeln zu sehen. Wenn man sich nicht extrem dumm anstellt, kann man diese Kabel auch noch problemlos vor dem Montieren am 12VHPWR STecker abwinkeln, ohne das sich die Kontakte im STeckergehäuse verspannen.

Es geht nicht um das KabelKnicken an sich, sondern darum das sich die BuchsenKontakte im 12VHPWR Steckerhäuse auch nach dem Abwinkeln der Kabel noch möglichst frei bewegen können. Wenn zu dicke Kabel an die BuchsenKontakte gecrimmt sind, können sich die Buchsenkontak selbst ohne Kabelabknicken nicht mehr frei im Buchsengehäuse bewegen, weil die kompakten Buchsengehäuse der 12VHPWR STecker nicht für zu dicke(mehr als 2.7mm Aussendurchmesser) konzipiert sind.

Bei den klassischen 8pin Steckern, mit ihrem größeren 4mm Rastermaß, sind auch dicke gesleevte AWG16 Kabel mit bis zu 3.5mm Aussendurchmesser kein Problem.
Bei den "modernen" 12VHPWR Steckern beträgt das Rastermaß aber nur noch 3mm. Somit dürfen die angecrimten Kabel nur noch 2.3mm bis maximal 2.7mm Aussendruchmesser haben, damit die Buchsenkontakte noch beweglich genug bleiben.

An deiner STelle würde ich den 180° Adapter raus schmeißen, die 2.7mm Kabel deines SeasonicKabels direkt hinter dem 12VHPWR STecker abwinkeln, und kontollieren das die Buchsenkontakte nach dem Abwinkeln noch etwas beweglich im Buchsengehäuse sind, bevor du sie driekt an deine Grafikkarte stöpselst. Das ist alle mal weniger KontaktFehleranfällig, als diese von Hause aus völlig unbeweglichen verlöteten BuchsenKontakte auf dem 180° Adapter. Und als Dreingabe hast du ohne den Adapter, auch noch einen Kontaktübergang weniger zwischen NT und Grafikkarte.

Fürs Auge könnte man dann noch ein paar 2.7mm Kabelkämme(2x6) besorgen oder 3D drucken lassen, damit die 2.7mm KabelLitzen schön parallel geordnet nebeneinander liegen.
 
@s.nase

Womöglich hast du vollkommen recht usw
Hab das Ding aber jetzt länger drin, habe alles penibel geprüft und alles ist fest, gerade, ohne jeglichen Mini Knick usw. Lasse das erst mal so und mache mir da kein Kopf mehr.
Aber klingt natürlich gut, was du sagst, scheinst auch Ahnung von der Materie zu haben. Danke dir 👍
So hatte ich das vorher mit dem Seasonic 12VHPWR Kabel gehabt.
 

Anhänge

  • IMG_20230204_102314.jpg
    IMG_20230204_102314.jpg
    730,2 KB · Aufrufe: 68
  • IMG_20230204_102323.jpg
    IMG_20230204_102323.jpg
    708,5 KB · Aufrufe: 68
Schau dir einfach mal ab und zu die Sensorwerte deiner Grafikkarte in GPUz an. Da werden ja auch die Spannungswerte an den 12VHPWR GPU-Pins , und den 12V Pins des PCIe Slot der Grafikkarte aufgezeichnet.

Beim Vergleich zwischen Idle und GPU-Volllast, können dir diese SpannungsWerte schon einen Anhaltspunkt geben, wie gut deine Verbindung zwischen NT und Grafikkarte ist.

Bricht unter Volllast die 12V Versorgungsspannung an dem 12VHPWR GPU-Anschluß mit 180° Adapter z.B. 0.2V stärker ein, als ohne Adapter, spiegelt das den Einfluss des zusätzlichen Adapters wieder.

Wobei die tatsächlichen hohen Peakwerte von der Grafikartentelemetrie garnicht erfasst werden können, weil der Messinterval der Telemetrie viel zu lang ist.
 
Der nachfolgende Textbaustein ärgert mich sehr!
Kurz-Zusammenfassung an den Textersteller

Weniger Spekualtionen schreiben und weniger "Haushaltstipps" die eher anzuzweifeln sind.
Eher weniger Text schreiben - Text der eher nicht faktenbasiert ist streichen - vielleicht auch einen Rekalamationsspezialisten aus der Automotive Braunche von FA TE, Delphi usw. beiziehen als Externen Spezialisten.

Die Texte hier sind teilweise von Herstellern vorgegeben und nur leicht umgedichtet. Man will unter keinen Umständen eine Schuldzuweisung im Steckerdesaster. Der User soll am Ende Schuld sein, weil er nicht den Stecker richtig feste aufgesteckt hat...
Fachmagazine stehen auf Herstellerseite und werden für diese Verbreitung der Schuldumkehr fürstlich bezahlt.

Fakt ist nunmal, der Stecker wurde verändert! Im Autobereich gäbe es nun eine große Rückrufaktion...
 
Für deine Unterstellungen hast du welche Nachweise?
 
Für deine Unterstellungen hast du welche Nachweise?
Nicht vorhandene Kritik, ist ein stiller Zuspruch.
Onlinemagazine müssen ja Geld verdienen, deshalb beißt man nicht die Hand die einen füttert. Oder klar ausgedrückt, bloß keine Kritik an Herstellern üben, diese sollen ja Werbung schalten...
Leider können sich alle umsonst Onlinemedien keine Kritik leisten... Ein großer Schwachpunkt der kompletten Berichterstattung im Internet. Mein Vorschlag wäre hardwareluxx hinter eine Paywall zu stecken und endlich einmal kritische Berichterstattung zu erlauben.
Fällt halt bei jedem Hardwarereview (nicht nur) hier auf. Es wird nur positives hervorgehoben und negatives ignoriert.
Dies ist meine persönliche Meinung und als Nachweis passt dieser Artikel sehr gut.
 
Kann der Pixelschleuderverklopper ja gleich mal wieder einen Fuffi für dieses "Feature Upgrade" auf den UVP drauf packen.

Natürlich ohne Kabelset usw., denn die NT Anbieter wollen ja auch noch was vom Kuchen ab haben. ;)

..ich liebe diese innovativen Brainstormings der Hersteller zur bestmöglichen Gewinnmaximierung bei optimierung kleinstmöglichen Materialaufwands von jedem Tag aufs neue. (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mein Vorschlag wäre hardwareluxx hinter eine Paywall zu stecken
Kannst du vergessen, gibt es doch bei der PCGH z.b., hilft nix. Wenn das alles so einfach wäre, hätten Luxx und andere das schon lange gemacht!
Es bringt überhaupt nichts, weil so gut wie kein Leser bereit ist zu zahlen und dazu verliert man dadurch komplett die Relevanz, weil Marketingabteilungen usw einfach stumpf nur nach "Zahlen" gehen. Da kannst du quasi der einzige sein der noch testet, das Geld geht aber trotzdem zu denen die die Propaganda schreiben und Klickbait produzieren, weil die "Reichweite" haben. Und dann hast du überhaupt keine Mittel mehr.

Dein Artikel hinter Paywall hat ja quasi 0 Reichweite und ist daher irrelevant, dafür bekommst du dann nicht mal mehr an Sample. Deswegen gibt es ja in bestimmten Segmenten oder von bestimmten Herstellern kaum noch Tests. Die arbeiten mit Influenzern und viel Geld quasi gezielt genau GEGEN echten Journalismus und die Zuschauer/Leser merken es oft nicht mal.

Mit einer paywall kannst du dich auch gleich komplett selbst abschaffen. Das einzige was gehen würde, wäre so was wie Patreon Support oder so, aber da machen einfach nicht genug mit. Es muss mit KI usw erst noch schlimmer werden bevor es wieder besser wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kannst du vergessen, gibt es doch bei der PCGH z.b., hilft nix. Wenn das alles so einfach wäre, hätten Luxx und andere das schon lange gemacht!
Ich war 2 Jahre zahlendes Premium Mitglied bei PCGH, incl. Zeitschrift. Tatsächlich waren die Texte im Printmedium wesentlich höherwertig als die umsonst Onlinetexte.
Es bringt überhaupt nichts, weil so gut wie kein Leser bereit ist zu zahlen und dazu verliert man dadurch komplett die Relevanz, weil Marketingabteilungen usw einfach stumpf nur nach "Zahlen" gehen. Da kannst du quasi der einzige sein der noch testet, das Geld geht aber trotzdem zu denen die die Propaganda schreiben und Klickbait produzieren, weil die "Reichweite" haben. Und dann hast du überhaupt keine Mittel mehr.
Das stimmt wohl. Computerbase ist da ein super Beispiel. z.B. werden dort Accounts von Usern die sich abmelden nicht gelöscht. Auch ein Jahr Streitigkeiten haben nicht geholfen, mein Account wurde dort nicht gelöscht, trotz mehrfacher Aufforderung. So kann man natürlich auch viel Reichweite erzeugen, vortäuschung von nicht vorhandenen Accounts.
Das ganze scheint nur noch ein Sumpf zu sein...

Dein Artikel hinter Paywall hat ja quasi 0 Reichweite und ist daher irrelevant, dafür bekommst du dann nicht mal mehr an Sample.
Das ist ja das Problem, es muss so viele Abbonenten geben, dass man gar keine Samples braucht und diese selber kauft von eigenem Geld. Dann kann man diese Produkte auch richtig testen.
Deswegen gibt es ja in bestimmten Segmenten oder von bestimmten Herstellern kaum noch Tests. Die arbeiten mit Influenzern und viel Geld quasi gezielt genau GEGEN echten Journalismus und die Zuschauer/Leser merken es oft nicht mal.
Echten Journalismus gibt es nicht mehr... Die ct war wohl das letzte Fachmagazin, die sich das leisten konnte. Die komplette Branche ist zu einem Wohlfühlmedium verkommen. Alles ist super alles ist toll... Probleme gibt es nicht...

Mit einer paywall kannst du dich auch gleich komplett selbst abschaffen. Das einzige was gehen würde, wäre so was wie Patreon Support oder so, aber da machen einfach nicht genug mit. Es muss mit KI usw erst noch schlimmer werden bevor es wieder besser wird.
Durch KI wird das Niveau weiter sinken... Eine KI erstellt zwar tolle Texte aber wer überprüft dessen Richtigkeit?

Die Nachrichtenseiten wie welt, spiegel usw. haben es ja auch geschafft... 90% der Texte sind hinter eine Paywall... Wer kritische und aufwendige Texte lesen will, muss zahlen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh