Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Bastelplatine für Industrieanwendungen: Der Arduino Portenta H7 mit AI-Hardware

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
13.291
arduino.jpg
Bereits im Januar vorgestellt wurde der Arduino Portenta H7. Inzwischen kann dieser im Online-Shop bestellt werden und daher wollen wir den Portenta H7 einmal genauer vorstellen, denn das Board besitzt durchaus interessante Aspekte. Der italienische Hersteller Arduino sieht den Portenta H7 bereit für den industriellen Einsatz.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

PussyCat

Banned
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
503
Ort
Berlin
Als Schüler ein echter Schnapper , in der industrie wird das Teil bestimmt nicht zum Einsatz kommen. :ROFLMAO:

https://content.arduino.cc/assets/Pinout-PortentaH7_latest.png
 

bimbo385

Enthusiast
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
3.202
Hm, verstehe jetzt die Zielgruppe nicht.

Im Industrieumfeld werden die Geräte eigentlich immer fertig entwicklet (mit Gehäuse, Steckverbinder und allem), da kommt dann der STM32 direkt mit aufs PCB. Evalkits gibt es direkt von STM und als Firma bekommt man die vom freundlichen FAE oder Distributor ggf. sogar gratis. Da kauft eine Firma sowas höchstens für ein Proof of Concept / Demonstrator und dann auch nur 1-3.

Also Bastler sind die HD-Stecker auf der Unterseite ein No-Go. Selbst wenn es da dann ein Breakout-Adapter dazu gibt, sind diese Hirose Buchsen so empfindlich, dass man die schnell beschädigt. Kenne mich da aus, hab die an den JTAG-Adaptern für einen Prototyp auf Arbeit schon mehrfach getauscht, geht mit dem richtigen Equipment, ist aber nix für zu Hause...

WLAN und BT als extra Modul? Was ist das dann am hinteren Ende?

Der Preis ist irgendwie viel zu hoch, der Chip selber liegt bei ca. 10 € und das Eval Kit von STM kostet mit Display ungefähr das Gleiche: https://www.digikey.de/products/de/...ion-boards-embedded-mcu-dsp/786?k=STM32H747XI
Aber vielleicht fällt der Preis ja noch...

Mfg Bimbo385
 

PussyCat

Banned
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
503
Ort
Berlin
Hm, verstehe jetzt die Zielgruppe nicht.

Im Industrieumfeld werden die Geräte eigentlich immer fertig entwicklet (mit Gehäuse, Steckverbinder und allem), da kommt dann der STM32 direkt mit aufs PCB. Evalkits gibt es direkt von STM und als Firma bekommt man die vom freundlichen FAE oder Distributor ggf. sogar gratis. Da kauft eine Firma sowas höchstens für ein Proof of Concept / Demonstrator und dann auch nur 1-3.

Also Bastler sind die HD-Stecker auf der Unterseite ein No-Go. Selbst wenn es da dann ein Breakout-Adapter dazu gibt, sind diese Hirose Buchsen so empfindlich, dass man die schnell beschädigt. Kenne mich da aus, hab die an den JTAG-Adaptern für einen Prototyp auf Arbeit schon mehrfach getauscht, geht mit dem richtigen Equipment, ist aber nix für zu Hause...

WLAN und BT als extra Modul? Was ist das dann am hinteren Ende?

Der Preis ist irgendwie viel zu hoch, der Chip selber liegt bei ca. 10 € und das Eval Kit von STM kostet mit Display ungefähr das Gleiche: https://www.digikey.de/products/de/...ion-boards-embedded-mcu-dsp/786?k=STM32H747XI
Aber vielleicht fällt der Preis ja noch...

Mfg Bimbo385

Arduino sollte eigentlich den Nachwuchs zum Programieren ran führen, jetzt wird Arduino mit Kommerz Müll versaut.
In Deutschland fehlen dringend Programmier , es müssen z.B Roboter programmiert werden oder Mikrocontroller Processing.
 
Oben Unten