[Sammelthread] Automobile

Und was der 5er jetzt? Ich frage mich ob es Sinn macht einfach so zu wechseln. Hab die Story aber nicht ganz verfolgt oder schon vergessen :d

Ist halt mehr Geld verbrennen, einziger Grund wäre man will einfach was neues, wo wir dann wieder beim Geld verbrennen sind :d
Auto ist kaputt, hatte Unfall auf der Bahn ;)

Edit:
Der Schaden ist so groß, dass mir die Versicherung angeboten hat das Auto an einen Verwerter zu geben und mir was neues zu suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Aggressiver OPC (alternativ Smart RS) ist ihm ins Heck geflogen, daher braucht er zukünftig mehr Vortrieb.
 
Auto ist kaputt, hatte Unfall auf der Bahn ;)
Ach ok - Wohl wieder vergessen. Dann hilfts nichts. E-Klasse stand ja glaub auch schon im raum, oder?
Ein W213 Mopf ist ein rundes Ding, inkl. MBUX usw. wenn man darauf steht. Mit Junger Sterne gibts da viele, inkl. Garantieerweiterungen dann MB100 wenn man das braucht.
Wo wir bei OPC sind... Wo ist der Kollege mit dem Corsa OPC hin? :d Lange nichts mehr gehört.
 
Okay war also ein größeres Thema....hintere Türe wurde getauscht und auch Teile der hinteren Achse :fresse:
 
@DonChulio Wenn du in deinem Budget nur Kisten mit knapp 100k Laufleistung bekommst, würde ich mir das echt 2x überlegen. Nachher sind das irgendwelche Vertreterkisten oder wie in dem Fall jetzt Unfallwagen. Wir sehen uns sonst in 6 Monaten im Kekser wieder zu deinen Reparaturgeschichten :fresse:
 
Muss nicht sein:
Ein Kumpel von mir kauft seine gebrauchten Grundsätzlich mit um die 100k, da er sich anders seine Autos gar nicht leisten könnte.
Volvo V70, 110k KM - an dem war nie was, außer verschleiß.
Audi A6, 120k KM auf 5 Jahre. Den fährt mittlerweile seine Tochter, der hat nun 340k KM drauf und 14 Jahre alt. Außer verschleiß noch keine Reparatur.
Audi A6, 90k KM in 2 Jahren. Mittlerweile 230k KM und 9 Jahre. Vor 2 Jahren musste die GPS Antenne getauscht werden, der Dichtungsgummi war undicht (Straßen Parker) und aktuell ist am AGR nun ein Dichtungsring undicht.

Ich selbst hab einen Audi A4, gekauft mit 60k KM auf 2 Jahre. Mittlerweile 185k KM und 9 Jahre. Im ersten Jahr ging die Tröte der Alarmanlage defekt, das lief dann über die Gebrauchtwagengarantie. Vor 3 Jahren war der SideAssist Sensor (Toter Winkel) am rechten Spiegel defekt. Hat sagenhafte 80€ gekostet :d Sonst nur verschleiß.
 
Das muss halt jeder für sich entscheiden.
Grundsätzlich lässt sich aber schon sagen: Je höher der Kaufpreis, mehr Laufleistung, höheres Alter -> höhere Wahrscheinlichkeit viel Geld in den Sand zu setzen.
Wenn ich ein Auto ab 20 TEUR gebraucht kaufe, würde ich das nur tun, wenn zb. bei BMW Premium Selektion Garantie - oder wie es halt bei anderen Herstellern heißt - dabei ist.
Ich selbst wäre dann aber eher der Typ nochwas drauf zu legen und ne Klasse geringer neu zu kaufen mit entsprechend Rabatt.
 
Ich stimme euch zu, aber uns sind halt die Dinge am wichtigsten (in der Reihenfolge):
"Dämmung", von draußen nicht viel hören, auch bei höheren Geschwindigkeiten.
Fahrkomfort
Haptik im Innenraum
technische Spielerein

Das alles kriegste halt nicht in nem Opel, oder 1er BMW, selbst ein A3 fällt beim Thema "Dämmung" durch.
Wir haben ja auch schon diverse Autos durch (Opel Vectra, 3er Golf, Volvo). Kommt halt alles nicht an die Premiumklasse ran. Wäre ja auch für die Premiumklasse schlimm wenn auch Einsteigklassen mithalten könnten.

Was bleibt einem also noch über? So lange an der Preisschraube drehen, bis es ins eigene Budget passt und das passiert nun mal durch Fahrzeug alter und vor allem gelaufene KM.

Ich würde auch lieber alle 5 Jahre mir einen neuen A4 oder jungen Gebrauchten (1-2 Jahre, 10-20k KM) kaufen, kann ich mir aber nicht leisten. Bei nem A1 könnte ich mir das wohl leisten, aber daran hätte ich dann gar keinen Spaß, dann lieber meinen A4 mit 180k KM.
Wenn er nicht gerade einen Getriebe oder Motorschäden erleidet, werde ich den sicherlich noch 6+ Jahren fahren.
 
Ach, ich kann mich net beschweren.
2018 meinen e91 320 bj. 2009 mit ca. 170.000 km gekauft.
Der Kaufpreis ist durch unverschuldete Unfälle wieder raus ^^ ... und ansonsten war da auch nicht viel defekt. Denk mal um die 1500 Euro an Verschleißteilen sind nun verbaut. Hat aktuell 260.000 km.
 
Also ich empfand die Dämmung in einem (mittlerweile) zwei Jahre alten Kia Cee'd SW mit gehobener Ausstattung deutlich besser als an einem 6 Jahre alten Audi A4. Ich war sehr erstaunt wie ruhig der Wagen auf der Bahn bei 155-160 war. Auch vermeintliche untere Mittelklasse Hersteller holen auf und dämmen ihre Autos schon erstaunlich gut.
Wenn ich die Dämmmatten in meinem Auto mit dem Astra von vor 6 Jahren vergleiche, liegen auch da Welten zwischen.
 
Also ich empfand die Dämmung in einem (mittlerweile) zwei Jahre alten Kia Cee'd SW mit gehobener Ausstattung deutlich besser als an einem 6 Jahre alten Audi A4. Ich war sehr erstaunt wie ruhig der Wagen auf der Bahn bei 155-160 war. Auch vermeintliche untere Mittelklasse Hersteller holen auf und dämmen ihre Autos schon erstaunlich gut.
Wenn ich die Dämmmatten in meinem Auto mit dem Astra von vor 6 Jahren vergleiche, liegen auch da Welten zwischen.
das schleifgeräusch der bremsen von meinem T-Cross, den 1 monate hatte, war mit hoher wahrscheinlichkeit eine miserablen dämmung geschuldet.
das zeigte sich auch im wischer relais, welches man bei jedem Wisch der Wischer gehört hat. Hat mich tierisch abgefuckt.

im a1 hör ich von dem relais gar nichts und auch ein bremsschleifen ist deutlich schwieriger wahrzunehmen. ich vermute dass vw im gegesatz zu audi hier definitiv spart bei gleichem unterbau/baukasten
 
das schleifgeräusch der bremsen von meinem T-Cross, den 1 monate hatte, war mit hoher wahrscheinlichkeit eine miserablen dämmung geschuldet.
Kann ich so in den billigen Sparten von VW bestätigen, Polo, Taigo und T-Cross waren teilweise schon sehr erschreckend. Der Golf war wieder ne klasse besser.

Den quietschigen T-Cross vom Nachbarn, höre durch das gekippte Fenster, wenn er ca. 70m in die entfernte Garage fährt.
 
Lacht mich aus aber ich finde der Nissan Leaf 2. Generation 2013-2015 ist eine tolle Basis für optisches Tuning.:love:
 
Nach dem Motto: schlechter kanns nicht mehr werden?

😂
Nein ich hatte in Kufstein einen Leaf gesehen mit DE Kennzeichen und der war genial gemacht wirklich geil,
leider hatte ich nur das uralt LG K4 dabei (ersatz Handy):cautious:
 
Ich stimme euch zu, aber uns sind halt die Dinge am wichtigsten (in der Reihenfolge):
"Dämmung", von draußen nicht viel hören, auch bei höheren Geschwindigkeiten.
Fahrkomfort
Haptik im Innenraum
technische Spielerein

Das alles kriegste halt nicht in nem Opel, oder 1er BMW, selbst ein A3 fällt beim Thema "Dämmung" durch.
Wir haben ja auch schon diverse Autos durch (Opel Vectra, 3er Golf, Volvo). Kommt halt alles nicht an die Premiumklasse ran. Wäre ja auch für die Premiumklasse schlimm wenn auch Einsteigklassen mithalten könnten.

Was bleibt einem also noch über? So lange an der Preisschraube drehen, bis es ins eigene Budget passt und das passiert nun mal durch Fahrzeug alter und vor allem gelaufene KM.

Ich würde auch lieber alle 5 Jahre mir einen neuen A4 oder jungen Gebrauchten (1-2 Jahre, 10-20k KM) kaufen, kann ich mir aber nicht leisten. Bei nem A1 könnte ich mir das wohl leisten, aber daran hätte ich dann gar keinen Spaß, dann lieber meinen A4 mit 180k KM.
Wenn er nicht gerade einen Getriebe oder Motorschäden erleidet, werde ich den sicherlich noch 6+ Jahren fahren.
Na ja, in der A4/A6 Klasse bekommst du aber durchaus Autos, die neuer sind und einem alten Audi in nichts nachstehen. Auch die anderen Hersteller entwickeln sich weiter, d.h. ich würde behaupten (nicht alle!) ein Mittelklasse Koreaner/Japaner ist nicht schlechter als ein 3-5 Jahre älterer A4/ggf. A6.

Und mal ehrlich, die aktuelle Qualität der deutschen Premiumhersteller ist alles, aber nicht immer Premium...
 
Also ich bin da einfacher gestrickt:

Entweder man kauft sich ein "Normales" Auto oder man hat das Geld und geht ins echte Premium Segment,
aber das dazwischen ist doch nur für Leute die ihrem Nachbar den sie nicht mögen Neidig machen wollen.

Um das besser zu zeigen was ich meine, ich finde einen Leaf als Tuning Basis cool,
aber wenn ich es will und mir leisten könnte dann würde ich eine Audi Q7 kaufen und sicher keinen Q3, Q5 Verschnitt für Leute die sich die Leasing Rate mit ach und krach leisten können.
Genausowenig würde ich mir einen X3 kaufen sondern gleich den X5.

Kann man genauso weiter führen:
3er BMW einstieg, 5er Mittelklasse und 7er Premium. Aber sicher keinen 1er, 2er ,4er, 6er (Wobei der 6er war ein schönes Auto)
 
Zuletzt bearbeitet:
Man sollte nicht zuviel nach rechts und links schauen, wenn einem ein Auto gefällt. Ich wollte mir einen gebrauchten M240i Cabrio kaufen, als Drittauto nur zum Spaß. Nun habe ich gesehen dass ich dafür auch einen 540i Touring kaufen könnte.. aber ich wollte eigentlich einen Cabrio. Aber dann könnte ich unsere andere olle Familienkutsche verkaufen und wir hätten stattdessen den 5er Touring und es steht kein 3. Auto unnötig herum.

Gedankenkarussell.. Entscheidung vertagt. :fresse:
 
Also ich bin da einfacher gestrickt:

Entweder man kauft sich ein "Normales" Auto oder man hat das Geld und geht ins echte Premium Segment,
aber das dazwischen ist doch nur für Leute die ihrem Nachbar den sie nicht mögen Neidig machen wollen.

Um das besser zu zeigen was ich meine, ich finde einen Leaf als Tuning Basis cool,
aber wenn ich es will und mir leisten könnte dann würde ich eine Audi Q7 kaufen und sicher keinen Q3, Q5 Verschnitt für Leute die sich die Leasing Rate mit ach und krach leisten können.
Genausowenig würde ich mir einen X3 kaufen sondern gleich den X5.

Kann man genauso weiter führen:
3er BMW einstieg, 5er Mittelklasse und 7er Premium. Aber sicher keinen 1er, 2er ,4er, 6er (Wobei der 6er war ein schönes Auto)
na dann :) Der X8 Fahrer schaut dann in deiner Welt bemitleidenswert auf dich, als x5 Fahrer, runter?
 
oder q8^^

der q2 sieht komisch aus, der 5-8 ist zu dick. den q3 find ich eigentlich ganz nett.

es gibt eben verschiedene geschmäcker und dann muss man so ein ungetüm auch noch irgendo parken.

in den USA kein Problem mit nem Q8. da sind die parkplätze auch 10x größer als hier in deutschland.
 
@ZelA1874 welchen fährst du jetzt davon? Hattest du glaub nicht erwähnt.
Ich bin ein Zug Fahrer, ich kanns mir nicht leisten :ROFLMAO:

Aber ich bin auch nicht neidig davon,
wenn sich wer einen Bugatti leisten kann ist das demjenigen Sache und auch wenn ich sowas auf der Strasse sehe fühle ich mich nicht dazu gedrungen gegen das Auto zu tretten.

Ich mag ja nichtmal die neuen Drecks Karren, ich finde der Buggatti EB110 is der schönste :love:
 
Warum ist es peinlich wenn jemand seinen Fehler eingesteht und zurückrudert?
Vielleicht hätten sie dazu stehen sollen und es durchziehen sollen? Als wenn sie es nicht vorher wussten, dass das nach hinten losgeht. Das ist das peinliche daran. Von 8 auf 4 Zylinder gehen und noch mehr Kohle dafür verlangen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh