[Sammelthread] Automobile

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Die Frage ist doch was genau ist "sehr viel besser"? Jemand der sein Auto einfach nur fährt (aka Alltagswagen) wird in den meisten Fällen 0 unterschied merken. Weil er die Bereiche in denen ein gutes Sportfahrwerk besser ist, überhaupt nicht nutzt. Und zum normal fahren reicht absolut ein Werksfahrwerk. Ich selbst fahre in meiner 0815 Limo ein Serienfahrwerk mit Eibach Federn. Ich merke damit weder Einbußen noch das es sich schlecht fährt. Denn ich fahre das Auto zu 99,8% einfach nur normal im Straßenverkehr. Wie vermutlich 90% aller Autokäufer. Und da (genau wie mir) dient eine Tieferlegung meist auch einfach nur der Optik :)
Ich denke das ist auch das was @MZuki aussagen wollte.
 
Nur weil man nicht weiss, was „besser“ ist, heisst das nicht, das man diese enorme Verbesserung nicht bemerkt. Und ein gutes Fahrwerk merkt man auch beim Pendeln zur Arbeit. Die Leute haben einfach nur nicht den Vergleich.

Gut, in nem SUV mit Ballonreifen, wie es ja die meisten Leute heute fahren, machts keinen Sinn. Das stimmt schon.
 
Soweit ich weiß, ist das aber beim Model Y so, dass es dabei sogar um Komfort geht, denn unbeladen ist das Y wohl wirklich rumpelig.
Das merkt man nun wirklich.
 
Soweit ich weiß, ist das aber beim Model Y so, dass es dabei sogar um Komfort geht, denn unbeladen ist das Y wohl wirklich rumpelig.
Das merkt man nun wirklich.

Das ist noch stark untertrieben, noch nie in einem Auto ein so hartes Fahrwerk gesehen. Gefühlt ist ein GT3 komfortabler, frage mich wieso man sich sowas antut?
 
Alleine die Reichweitensteigerung spart ja über die Lebensdauer des Autos bares Geld. Dies sind nach WLPT ca. 50 Kilometer. Das sind a. 20 cent. Wobei das Geld gar nicht so wichtig ist, wichtiger ist denke ich eher die Reichweite, ggf. einmal weniger laden, schneller am Ziel ankommen und über die Lebensdauer auch dadurch etwas Schonung des Akkus.
 
Auch einmal aufs "Kleingedruckte" geschaut? Der Verbrauch sinkt natürlich erst in einem Bereich, wo die Aerodynamik sehr viel ausmacht. Die 7% weniger Verbrauch wurden auf der Autobahn mit 150km/h erzielt, im gemischten Alltagsverkehr ist der Unterschied deutlich kleiner. Man kann es sich natürlich schönrechnen, aber im Durchschnitt wird es vielleicht 2% weniger Verbrauch ausmachen, und das rechnet sich kaum. Wenn man das Auto sowieso tieferlegen und ein komfortableres Fahrwerk haben will, schaut es wieder anders aus, aber die ca. 3000€ holt man durch die Verbrauchsersparnis kaum wieder rein, denn die reinen Energiekosten sind bei einem E-Auto nicht der große Kostenfaktor, sofern man nicht nur auswärts an Schnellladern lädt (bzw. mit Tesla an einem Supercharger auch fast egal, da die Preise dort ähnlich wie zuhause sind).

Edit: Wenn wir jetzt von einer Verbrauchsreduktion von optimistischen 5% ausgehen, und wenn ich mich nicht verrechnet hab, würde sich das in meinem Fall erst nach 1,6 Millionen Kilometer rechnen. Mein bisheriger Durchschnittsverbrauch mit meinem Model 3 liegt bei 12,5kWh/100km, 5% weniger wären 11,875kWh/100km, bei einem Strompreis von 0,3€/kWh ergibt das 0,19€ weniger auf 100km. Dem gegenüber stehen Kosten von 3000€, und so komme ich auf 1,6 Millionen Kilometer. Wenn wir von 2% ausgehen, was ich als realistischer ansehe, kommt man auf 4 Millionen Kilometer. Da hat sich das Fahrwerk schon lange verabschiedet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alleine die Reichweitensteigerung spart ja über die Lebensdauer des Autos bares Geld. Dies sind nach WLPT ca. 50 Kilometer. Das sind a. 20 cent. Wobei das Geld gar nicht so wichtig ist, wichtiger ist denke ich eher die Reichweite, ggf. einmal weniger laden, schneller am Ziel ankommen und über die Lebensdauer auch dadurch etwas Schonung des Akkus.
Akkus müssen nicht geschont werden. Denn die Kosten für einen Tausch sind verschwindend gering, deshalb weigern sich die Hersteller diese zu nennen auch gegenüber offiziellen Anfragen von TV-Sendern.
Laut Kundenrechnungen sind es aber um die 30.000 Euro.
Da gehst du halt 2 mal am Wochenende weniger weg und schon hast du die 30.000 Euro wieder in der Tasche, die du für einen neuen Akkutausch brauchst.
Mein Gott leg doch nicht jeden Cent auf die Goldwaage.
 
...
Da gehst du halt 2 mal am Wochenende weniger weg und schon hast du die 30.000 Euro wieder in der Tasche, die du für einen neuen Akkutausch brauchst.
...
Wenn die Inflation so weiter geht, dauert das gar nicht mehr so lange und das passt :-D
Nur ob dann die Tauschaktion noch für 30k zu haben ist? :-D
 
15€ 1 runde nordschleife in assetto fahren.

da isses ja in echt fast günstiger:LOL:

 
Hab grad nen Video zur INN Engine angesehen.weiß einer ob es damit schon fahrbare Autos gibt, oder ist das nur so ein YT Fantasie gespinnst ?
 
Nur weil man nicht weiss, was „besser“ ist, heisst das nicht, das man diese enorme Verbesserung nicht bemerkt. Und ein gutes Fahrwerk merkt man auch beim Pendeln zur Arbeit. Die Leute haben einfach nur nicht den Vergleich.
Ja und nein. Jeder hier im Thread wird das merken. Aber wenn ich mich so in meinem Bekanntenkreis umschaue, dann gibt es dort Leute die selbst 0,5bar Reifendruck oder ein loses Rad nicht bemerken. Ja, wirklich. Wie werden ein anderes Fahrwerk wohl auch nicht merken... Ist halt die Kategorie "Was für ein Auto fährst du?" "Ein Blaues!"

Hab grad nen Video zur INN Engine angesehen.weiß einer ob es damit schon fahrbare Autos gibt, oder ist das nur so ein YT Fantasie gespinnst ?
Ich hatte ein Video mit Prototyp in einem Fahrzeug gesehen. Die INN Engine ist aber wohl eher für konstante Drehzahl gedacht, also z.B. Flugzeuge.
 
Bei 7-10 Minuten für eine NOS Runde sind das dann auch zwischen 90-128€ pro Stunde. Wäre es mir auch nicht wert.

Viel schlimmer fände ich es aber mich in dieses Kackfass zu setzen :LOL: :poop:
 
ist aber imho ein normaler preis. geh mal an der nos ins Raceroom Kaffee, da zahlst auch n haufen Kohle (auch wenn die Rigs dort hochwertiger sind)

man kann auch selbst 4-5.000€ investieren dann braucht man das nicht bezahlen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
ja oder du investierst 4.000€ um nach 3h zu merken das dir das auf dauer doch kein bock macht ;) (kenne ich einige, mich eingeschlossen die vielleicht keine 4k gesetzt haben aber doch einiges an geld und dann stehts rum)

Wie gesagt, man kann drüber streiten ob es teuer ist oder nicht daber es ist überall anders genauso teuer. Ich versteh auch manchmal diese themen nicht, es ist ein profitorientiertes Unternehmen, es ist da um Geld zu machen. Es gibt tausend Beispiele für Kapitalismus die wesentlich schlimmer sind als das. Wie oft besucht man denn das Museum und investiert vlt. mal 30€ für 20 Minuten Spaß?

Wenn ich Hunger habe und geh zu McDonalds zahle ich 12-15€ für ne Haufen Müll wovon ich Durchfall bekomme oder nach 3 Stunden wieder Hunger habe... was ist jetzt schlimmer?
 
Mom, du gehst zu Mc Fress und gibst 12-15€ für Futter aus, das du nicht verträgst?

Und ja, ein Unternehmen will im allgemeinen Gewinn erwirtschaften.
Dagegen spricht nichts, genauso wie für sich selbst zu beurteilen, ob eine Sache einen gewissen Geldwert für einen selbst besitzt.

Für mich wären 15€ da auch zu viel. Aber ich bin dann vielleicht einfach nicht die Zielgruppe.
 
15€ 1 runde nordschleife in assetto fahren.

da isses ja in echt fast günstiger:LOL:


Dann nimm doch deinen Superspotwagen und dreh ne Runde aufm Ring ;-)
 
darum gehts doch nicht. 15 euro für 20 minuten zocken ist irgendwie strange.

für streckenfremde ist das eh fürn arsch. der muss erstmal 100 runden abspulen bis er die strecke halbwegs drauf hat. vorher kannste dir "time attack" sparen.

dann musst du dich slebst als assetto zocker an das rig gewöhnen.

natürlich muss er die ausgaben wieder reinholen, dass ist mir schon klar.

ein komplettes rig wird glaub ich um 6-9k kosten würd ich schätzen. vll auch mehr^^

20€ für 1 stunde würd ich mitgehen. legst 60 euro hin, kannste 3 stunden zocken und gut
 
Zuletzt bearbeitet:
Finde ich nicht, das Equipment, der Raum und der Angestellte, der das ganze beaufsichtigt, kostet ja auch alles was. Und wenn man es zu billig macht, wird es wieder nicht wertgeschätzt und nach kürzester Zeit demoliert. Mit so einem Simulator fahren ist ein Erlebnis, und das macht man nicht täglich stundenlang, sondern eher so wie Kart fahren, vielleicht alle paar Monate einmal für 1-2 Slots.
 
Zuletzt bearbeitet:
der Neid auf JP ist hier im Thread immer sehr präsent!

Fand die Ankündigung eigentlich ziemlich geil, beim Preis musste ich auch erstmal schlucken aber wüsste jetzt auch nicht ob ich das billiger anbieten könnte :)
 
Es geht doch auch um das Gesamtding oder?! Du fährst dahin, kannst geile Karren sehen, nen dicken Burger essen, ne Runde im Sim fahren und eventuell noch JP n Foto aus den Rippen leiern. Kannste zu Hause am PC sicher auch. Wtf.
 
der Neid auf JP ist hier im Thread immer sehr präsent!

Fand die Ankündigung eigentlich ziemlich geil, beim Preis musste ich auch erstmal schlucken aber wüsste jetzt auch nicht ob ich das billiger anbieten könnte :)
Kritik = Neid
Das erscheint mir ein wenig zu einfach gedacht.
 
Finde ich nicht, das Equipment, der Raum und der Angestellte, der das ganze beaufsichtigt, kostet ja auch alles was. Und wenn man es zu billig macht, wird es wieder nicht wertgeschätzt und nach kürzester Zeit demoliert. Mit so einem Simulator fahren ist ein Erlebnis, und das macht man nicht täglich stundenlang, sondern eher so wie Kart fahren, vielleicht alle paar Monate einmal für 1-2 Slots.
das ding beim kartfahren ist aber auch der preis. bin 2009 mal gefahren. haben für 30minuten in ner gruppe von 10+ leuten jeder 50€ geblecht. das wird heute nicht mehr reichen. zumal du dafür auch immer ne gruppe brauchst oder so. klar kannste wohl auch mit fremdem fahren aber das machen glaub ich eher die wenigsten
 
Finde ich nicht, das Equipment, der Raum und der Angestellte, der das ganze beaufsichtigt, kostet ja auch alles was. Und wenn man es zu billig macht, wird es wieder nicht wertgeschätzt und nach kürzester Zeit demoliert. Mit so einem Simulator fahren ist ein Erlebnis, und das macht man nicht täglich stundenlang, sondern eher so wie Kart fahren, vielleicht alle paar Monate einmal für 1-2 Slots.
Nur das die Rigs net gekauft sind sonder geleast/ gemietet ;-)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh