Aktuelles

[Sammelthread] Automobile

ClisClis

Urgestein
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
2.040
Ort
Nähe Biel
also ich tank das zeug nicht, aber ich seh hier öfters vpower 100 oder dann das andere zeug. aral oder so, wie auch was mit 100 oder 102 haben?

aber ja, moderne Fahrzeuge kommen sicher auch immer mit 98er aus, halt mit reduzierter Leistung. aber das ist nicht die welt. kaputt geht das nicht.
hochverdichtete motoren ohne klopfsensor sind da eher gefährdet

aber klar, wenn man sich so ein auto kauft, sollte man das nach möglichkeit auch so betanken wie vorgesehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.828
Ort
Bremen
Danke für die Rückmeldugen zum Thema ADAC. Dann überlege ich mir mal, ob ich das kündige :)

Andere Frage: Wenn ich eine OEM-Felge von Volvo auf meinem V50 fahren möchte, die aber nicht ab Werk für den V50 verfügbar war, sondern nur mit einem anderen Auto ausgeliefert wurden.
Maße sind identisch, bis auf die ET, ab Werk 52,5, andere Felge 49.
Die Felge muss ich dann, selbst wenn die Reifengröße im COC steht eintragen lassen, oder?
 

Geforce3M3

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2012
Beiträge
75
hochverdichtete motoren ohne klopfsensor sind da eher gefährdet
Es gibt ja nahezu kaum alte Autos (Oldtimer ohne Klopfsensor) die 95 oder 98 Oktan benötigen. Zu der damaligen Zeit war noch 91 Oktan Normalbenzin gängig und dafür sind fast alle alten Autos (Oldtimer) ausgelegt. D.h. selbst das heutige Super 95 Oktan können diese Motoren nicht nutzen. Bis auf höchst seltene Ausnahmen existieren gar keine Autos die hier gefährdet wären.

Eine höhere Verdichtung, die man z.B. im Rahmen einer Motorrevision ermöglichen kann, bewirkt nur marginal mehr Drehmoment und ermöglicht es diesen uralt Motoren zumindest das heute billigste Super 95 auch auszunutzen. Denn die höhere Verdichtung z.B. auf 95 oder 98 Oktan führt vielmehr zu leicht geringeren Verbrauchswerten insbesondere im Teillastbereich sowie ebenfalls marginal besseren Abgaswerten.
 

ClisClis

Urgestein
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
2.040
Ort
Nähe Biel
ja, ich meinte jetzt auch eher getunte alte motoren, wo eben an der verdichtung geschraubt wurde z.B.

egal wie viel es bringt, wenn du es gemacht hast ist es da und wenns kloppft ist nicht gut :)

Bei dem Volvo 940 den ich hatte, haben auch viele gempfohlen nur noch 98 und höher zu tanken, wenn man den Ladedruck erhöht hat.
weil ggf. wärmer und was weiss ich und das könnte dann klopfen...
ob da auch was drann ist, keine Ahnung
 

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.815
ich fahre derzeit einen 4jahre alten 150ps passat benziner mit ziemlich satter ausstattung (quasi jeden shice drin den man irgendwie sinnvoll haben kann - außer standheizung :( )
dank kurzarbeit und homeoffice fahre ich kaum noch auto. meine bessere hälfte macht gerade den lappen mit ihren 38 jahren (vorher nie benötigt) und will sich dann auch ein auto anschaffen.
ich bin 42jahre alt, ehe und (pflege)kind hinter mir und fahre nun noch einen familybomber. ich habe bock auf was neues und solange freie fahrt mit marzipan auf autobahnen herscht (und hier im norden ist die bahn auch frei...), würde ich mir gerne noch einmal im leben was sportlicheres gönnen.
das geld ist locker da, will es aber auch nicht völlig übertreiben. für meinen passat sollte ich schon noch so 20k bekommen.

ich hätte gerne ein auto mit etwas fahrspaß. etwas verguckt habe ich mich in den benz A250 in der AMG line (224ps benziner), der AMG 35 ist preislich nochmal ne nummer mehr. dachte so an BJ2020 mit unter 30k km und wollte nicht wirklich über 40k euro kommen. ich möchte ein fahrzeug von einen der "premiumhersteller" (kein fort, opel usw), was nicht irgendwie "billig" aussieht (nissan sportwagen). ich will auf jeden fall mit HUD haben, das habe ich mir so vorgestellt. bei mbw kenne ich mich 0 aus, bei audi gibts im A3 S3 sektor immer nur stoff. unter teilleder werde ich mir kein auto anschaffen. habt ihr sonst eine idee oder vorschlag?
 

Thrawn.

Legende
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
25.656
ich fahre derzeit einen 4jahre alten 150ps passat benziner mit ziemlich satter ausstattung (quasi jeden shice drin den man irgendwie sinnvoll haben kann - außer standheizung :( )
dank kurzarbeit und homeoffice fahre ich kaum noch auto. meine bessere hälfte macht gerade den lappen mit ihren 38 jahren (vorher nie benötigt) und will sich dann auch ein auto anschaffen.
ich bin 42jahre alt, ehe und (pflege)kind hinter mir und fahre nun noch einen familybomber. ich habe bock auf was neues und solange freie fahrt mit marzipan auf autobahnen herscht (und hier im norden ist die bahn auch frei...), würde ich mir gerne noch einmal im leben was sportlicheres gönnen.
das geld ist locker da, will es aber auch nicht völlig übertreiben. für meinen passat sollte ich schon noch so 20k bekommen.

ich hätte gerne ein auto mit etwas fahrspaß. etwas verguckt habe ich mich in den benz A250 in der AMG line (224ps benziner), der AMG 35 ist preislich nochmal ne nummer mehr. dachte so an BJ2020 mit unter 30k km und wollte nicht wirklich über 40k euro kommen. ich möchte ein fahrzeug von einen der "premiumhersteller" (kein fort, opel usw), was nicht irgendwie "billig" aussieht (nissan sportwagen). ich will auf jeden fall mit HUD haben, das habe ich mir so vorgestellt. bei mbw kenne ich mich 0 aus, bei audi gibts im A3 S3 sektor immer nur stoff. unter teilleder werde ich mir kein auto anschaffen. habt ihr sonst eine idee oder vorschlag?

Zwar nicht "Premium" aber nen Mustang GT 450 PS an der Hinterachse mit Klappe und Mega Sound ist zum selben Preis zu haben wie n A250 Frontkratzer mit halbem Motor..
 

ClisClis

Urgestein
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
2.040
Ort
Nähe Biel
ihr könnt nicht immer Thrawn. als Troll bezeichnen und dann selber immer nur Mist zu jedem Post schreiben...

um das ganze Sinnig zu halten:
die A Klasse und der Mustang sind halt grundverschiedene Konzepte.

Nichts gegen den dicken Ami V8. Ist aber sicher einiges schwerer und liegt in der Querdynamik wohl eher etwas hinten.
Dafür zieht der gut ab und klingt geil. Wohl auch mehr Platz.

Es geht hier aber um ein Spassauto und kein Vernunftsauto.
Und da zählen v.a. Emmotionen und Geschmack.
Wenn der Fragesteller hier eher was kompaktes vorschlägt, wird ihm der Mustang wohl weniger zusagen.
 

Olaf16

Legende
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
6.162
Wobei ein A250, trotz gutem Vortrieb, eher weniger Spaßauto oder sportlich ist. Schnellerer Kleinwagen, halt ein 0815 Alltagsauto. Zwecks Sound und Fahrwerk wäre da ggf. der 35er, presönlich als A-Limo oder lieber CLA, ggf. sinnvoller. Ansonsten hat man nicht viel gewonnen beim Wechsel von nem Passat.

Btw.: Ein MX5 ist ein schönes Auto - Sind im Thread leider auch immer weniger :(
 

maku2707

Experte
Mitglied seit
18.12.2013
Beiträge
137
A250 hat mal absolut nix sportliches... A35/A45 sind mMn einfach überteuert. Würde hier mal den 140i (F20) in den Raum werfen wenn's denn ein hatchback sein soll.

Edit: Weil 'VorauseilenderSchwachsinn' schon das Lachen anfängt. Mein Vater hat einen A250 4-Matic. Selbst hab ich eigentl. einen A45 gesucht, nach einer Probefahrt dann aber gemerkt dass ich mit dem Teil nicht glücklich werde.
Will sagen, ich bin die Dinger zumindest schon mal gefahren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
6.054
Ort
Hochheim bei FFM

TheFrozen

Urgestein
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
493
Puh. 40.000 für eine etwas stärker als basismotorisierte A-Klasse mit Ausstattung.
Wenn man deine Anforderungen 1:1 so eingrenzt wie du es schreibst, ist es genau das Richtige für dich. Prestigeträchtiger Hersteller mit viel Klimbim und suggerierter Sportlichkeit.

Da du mit dem ersten Gedanken dann Autobahn mit Sportlichkeit gleichsetzt, scheint es dir in erster Linie um Längsdynamik zu gehen. Bei der A-Klasse mit etwas über 200 PS dürfte schon gut was gehen, jeder besser motorisierte Pampersbomber gleichen Modelljahres dürfte dir aber "Probleme" bereiten, falls du dann die "Sportlichkeit" auf der Autobahn präsentieren möchtest.

Also entweder damit abfinden, dass du mit Sportlichkeit rein den äußeren Eindruck meinst und dir das Image sowie ~ 200PS reichen - vollkommen ok. Oder etwas suchen was ein nicht so "jung gebliebenes" Image hat dafür fürs Autobahnballern gemacht ist (habe jetzt so verstanden, dass das für dich Fahrspaß ist). Oder etwas suchen, was wirklich vom Gesamtkonzept sportlich orientiert ist, dafür aber weniger von deinem Komfortgedöns hat.

Nur Beispielhaft, das genaue Angebot muss nicht super sein:

Damit kannst du garantiert besser "freie Fahrt mit Marzipan?!?!" nutzen:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...ne-2-hand-schwarz-21-zoll/1993801927-216-2062

Weniger Prestige, dafür fährst du auf jeder Landstraße Kreise um die A-Klasse:

Für dich vllt. genug Prestige + mehr Sportlichkeit, aber Ausstattung und Alter?

Achja und falls die Midlife Crisis richtig reinkickt (hat auch Teilleder - versteht sich)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thrawn.

Legende
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
25.656
ihr könnt nicht immer Thrawn. als Troll bezeichnen und dann selber immer nur Mist zu jedem Post schreiben...

um das ganze Sinnig zu halten:
die A Klasse und der Mustang sind halt grundverschiedene Konzepte.

Nichts gegen den dicken Ami V8. Ist aber sicher einiges schwerer und liegt in der Querdynamik wohl eher etwas hinten.
Dafür zieht der gut ab und klingt geil. Wohl auch mehr Platz.

Es geht hier aber um ein Spassauto und kein Vernunftsauto.
Und da zählen v.a. Emmotionen und Geschmack.
Wenn der Fragesteller hier eher was kompaktes vorschlägt, wird ihm der Mustang wohl weniger zusagen.

Wobei man sagen muss der Mustang schlägt sich im Alltag Wacker, großer Kofferraum, nicht zu groß, Platz für 2+2.., lange strecken sehr entspannt fahren.
 

DDbom

Enthusiast
Mitglied seit
10.10.2016
Beiträge
3.543
Ort
Im Norden
Wo liegt denn ein gebrauchter TT/RS ?
 

bassmecke

Urgestein
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
5.400
Ort
Schweiz
Drüber. Die 8S TTRS sind aktuell wertstabil. 55-60k.

Als ich las „was Sportliches“ fingen meine Gedanken an zu kreisen. Als dann A250 kam, haben sie aufgehört.😅

Für 40k gibts nen schönen 981 Cayman S. Das ist das sportlichste Auto in dem Preisbereich, das man auch prima im Alltag fahren kann. Und Leder bis zum Abwinken.
 

DonChulio

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
3.731
Ort
Rhein-Main
ich fahre derzeit einen 4jahre alten 150ps passat benziner mit ziemlich satter ausstattung (quasi jeden shice drin den man irgendwie sinnvoll haben kann - außer standheizung :( )
dank kurzarbeit und homeoffice fahre ich kaum noch auto. meine bessere hälfte macht gerade den lappen mit ihren 38 jahren (vorher nie benötigt) und will sich dann auch ein auto anschaffen.
ich bin 42jahre alt, ehe und (pflege)kind hinter mir und fahre nun noch einen familybomber. ich habe bock auf was neues und solange freie fahrt mit marzipan auf autobahnen herscht (und hier im norden ist die bahn auch frei...), würde ich mir gerne noch einmal im leben was sportlicheres gönnen.
das geld ist locker da, will es aber auch nicht völlig übertreiben. für meinen passat sollte ich schon noch so 20k bekommen.

ich hätte gerne ein auto mit etwas fahrspaß. etwas verguckt habe ich mich in den benz A250 in der AMG line (224ps benziner), der AMG 35 ist preislich nochmal ne nummer mehr. dachte so an BJ2020 mit unter 30k km und wollte nicht wirklich über 40k euro kommen. ich möchte ein fahrzeug von einen der "premiumhersteller" (kein fort, opel usw), was nicht irgendwie "billig" aussieht (nissan sportwagen). ich will auf jeden fall mit HUD haben, das habe ich mir so vorgestellt. bei mbw kenne ich mich 0 aus, bei audi gibts im A3 S3 sektor immer nur stoff. unter teilleder werde ich mir kein auto anschaffen. habt ihr sonst eine idee oder vorschlag?
Schwammig Formuliert...mit deinen Kriterien gibts soweit in jedem der 4 Lager was...einzig das HUD wird schwer

Audi TT (hat neben dem Porsche mit am meisten Charakter - da mir die Einstiegsporsche nicht gefallen, ganz klar Pro Audi TT)
Audi S3/RS3 (fährt jeder Dulli)
Audi S5/RS5

BMW M2
BMW M3
BMW M4
BMW Z4

Mercedes C-Klasse (als Coupe mit eines der schönsten Autos)
Mercedes A45AMG (fährt ebenfalls jeder Dulli)

Porsche Cayman
Porsche Boxster
 
Zuletzt bearbeitet:

ClisClis

Urgestein
Mitglied seit
30.08.2011
Beiträge
2.040
Ort
Nähe Biel
Wobei man sagen muss der Mustang schlägt sich im Alltag Wacker, großer Kofferraum, nicht zu groß, Platz für 2+2.., lange strecken sehr entspannt fahren.
wollt ich auch sagen.

Du kriegst für nen relativ humanen Preis viel Ausstattung, viel Platz und für ne Limmo nen grossen Kofferaum. Das ganze dann meistens relativ komfortabel und mit ordentlich Power.
Das gilt ja auch für andere Autos aus der Liga, Challenger, Camaro, .. je nach Ausführung mal mehr mal weniger.

Mir würde das absolut als Daily+ taugen.

Sportwagen ist das nicht. Genausoweneg wie die A-Klasse das ja ist.
Hat vielleicht ein paar sportliche Gene.

Kompromisslos wollte der Fragesteller aber ja gar nicht.
 

mighty c

Urgestein
Mitglied seit
27.01.2011
Beiträge
2.535
Für den Preisrahmen bekommt man auch einen schönen gebrauchten TTS, der ggf. auch als Roadster interessant ist.
 

DDbom

Enthusiast
Mitglied seit
10.10.2016
Beiträge
3.543
Ort
Im Norden
Z4 oder TTRS wären da meine Favs. Aber um mich geht's ja nicht 😅 so ein Megane RS oder Gti Clubby S, aber die Haben wenig Leder und naja ist nen VW und Renault also eher nicht die super coole Markenname fürs ego Image😁
 

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
6.054
Ort
Hochheim bei FFM
Wo hat der Mustang den einen "großen" Kofferraum?
-> 332-408 Liter
Also groß ist das nicht. ;)
 

ole88

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
2.745
Mustang und sportlich… ich lach mich weg…
Roadster Z4M, 140i, GR Yaris, Porsche Cayman GTS, Hyundai i30N, sind zwar alle mit anderem Spektrum wo die Stärke liegt aber sind alle ziemlich spaßig. A Klasse… nope, bin A35 und 45 schon länger gefahren aber definitiv sportlich ist was anderes, die Karre hält nichtmal nordschleife durch, laut Mercedes ist es ja auch kein Sportauto
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
8.939
Ort
Ubi bene, ibi patria
Naja, im Luxx ist die Elite der Rennfahrer vertreten, da sieht man Sportlichkeit natürlich nur in entsprechenden Gefährten. Eh klar 8-)
 

Freak2003

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
2.366
... Mustang schlägt sich im Alltag Wacker ...Platz für 2+2..
Wobei einem da die zwei hinteren Mitfahrer schon halbwegs egal sein sollten oder nur "kürzere" Strecken, länger würde ich da nicht sitzen wollen. Zumindest meine Frau musste da mit knapp über 1,60m schon den Kopf schräg halten um nicht am Glas/Karosse ihren Kopf dranzuhaben. Sind aber nur im Autohaus mal probegesessen, vll. irgendwas falsch gemacht, ist dann doch ein "sportlicher" 4/5-Türer geworden (aber der würde hier nicht zum "Prestige" passen).

Btw. dem A250 kann man in den Kurven problemlos mit nem kleinen Fiesta ST(MK7, 1100kg/200PS) davon fahren (oder es war kein ortskundiger). Aber auf der obigen Landstrasse nach der Steige wurde ich dann mit 140 überholt, das ging dann doch ;)
 

funkflix

Legende
Mitglied seit
26.07.2002
Beiträge
10.314
Ort
Heilbronx
Mustang und sportlich… ich lach mich weg…
Roadster Z4M, 140i, GR Yaris, Porsche Cayman GTS, Hyundai i30N, sind zwar alle mit anderem Spektrum wo die Stärke liegt aber sind alle ziemlich spaßig. A Klasse… nope, bin A35 und 45 schon länger gefahren aber definitiv sportlich ist was anderes, die Karre hält nichtmal nordschleife durch, laut Mercedes ist es ja auch kein Sportauto

Normal misch ich mich da ja nicht ein, aber schon mal nen aktuellen gefahren? Spielt zwar eigentlich keine Rolle, aber ein Vorteil am Mustang ist zumindest, dass man für relativ wenig Geld ziemlich viel Gutes tun kann. Klar, bei anderen "sportlichen" Fahrzeugen vielleicht nicht nötig, aber da sprechen wir dann schon von z.B. Fahrzeugen in der BMW-M-Liga.

Heute endlich nach 12 Wochen hat Schropp wieder die Eibach Stabis bekommen, Termin für den Einbau ist am 31.01., bin gespannt. Dazu kommt noch die Vorderachseverstrebung rein.

Wirklich sportlich konnte ich das Dickschiff ja bis heute nicht bewegen.. Freue mich auf den Frühling/Sommer. :)
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.909
Ich finde von sportlich bewegen kann bei einem Mustang oder auch dem neuen M4 bei ca. 1,8-1,9t eigentlich nicht mehr die Rede sein. Aber das wird wohl auch wieder eine Frage sein, was man als sportlich definiert. Die Kisten werden immer nur schwerer und die Reifen breiter um das Gewicht tragen zu können. Kollege fragte die Tage auch, ob ich ihm mit meinen Rabatten was "Sportliches" von BMW besorgen könnte - einen X5M. Fahrzeuggewicht 2.135–2.510 kg :cry:
 
Oben Unten